Anzeige der Artikel nach Schlagwörtern: Neunkirchen

Mittwoch, 14 Dezember 2011 08:56

Mehrere Mülltonnen angesteckt

NEUNKIRCHEN. Am Dienstagabend gegen 21.45 Uhr teilte ein bislang unbekannter Spaziergänger mit Hund einem Neunkirchener Hausbesitzer-Ehepaar mit, dass mehrere Kunststoff-Hausmüll-Tonnen im Bereich der Garagenzufahrt, der Straße “Zum Kalk” brannten.

Die Hausbesitzer löschten daraufhin die bereits fast vollständig heruntergebrannten Mülltonnen zunächst mit einem Pulverlöscher und anschließend mit Wasser.

Die Polizei ermittelt jetzt gegen die unbekannten Straftäter. Täterhinweise werden unter der Rufnummer 0271-7099-0 erbeten. Der Hundehalter wird gebeten, sich bei der Polizei zu melden.

Publiziert in SI Polizei

STRUTHÜTTEN. Die Brandursache des dramtischen Wohnhausbrandes vom Montagabend im Neunkirchener Ortsteil Struthütten konnte zwischenzeitlich von den Brandspezialisten der Siegener Kriminalpolizei und dem beauftragten unabhängigen Brandsachverständigen geklärt werden:

 

Brandursächlich war nach Informationen der Polizei aller Wahrscheinlichkeit nach ein technischer Defekt eines Elektrogerätes bzw. einer Elektroleitung im Bereich des Schlafzimmers.

Publiziert in SI Polizei
Dienstag, 06 Dezember 2011 10:45

Feuerwehr-Nikoläuse in Dauereinsatz

BURBACH / SIEGEN. Am Nikolaustag sind die Nikoläuse der Freiwilligen Feuerwehr Burbach (Kreis Siegen-Wittgenstein) im Dauereinsatz. Insgesamt zehn Nikoläuse sind an dem Tag, an dem der Mann mit dem roten Mantel und dem langen weißen Bart  Kinderherzen wieder einmal höher schlagen lässt, in den Gemeinden Burbach, Neunkirchen, Wilnsdorf sowie in der Stadt Siegen unterwegs um die Kinder mit Süßigkeiten zu beschenken oder bei dem ein oder anderen auch mal ein böses Wort zu sprechen.

Weiterhin sind nochmal genauso viele Wichtel Unterwegs, die die Nikoläuse unterstützen und selber während den Auftritten zum Nikolaus ausgebildet werden.

Die Nikoläuse müssen an diesem Tag etwa fünfzig Termine wahrnehmen. Diese werden alle samt, ebenfalls durch zwei weitere Nikoläuse, aus der „Nikolausleitstelle“ koordiniert. Diese Nikolausaktion bietet die Feuerwehr Burbach bereits seit Jahrzehnten an, doch in den letzten Jahren stiegen die Anfragen kontinuierlich in die Höhe, berichtet Jugendwart und Hauptorganisator der Feuerwehr Burbach Pascal Sahm.

Über das Nikolaustelefon, welches extra zur Terminvergabe eingerichtet wurde, liefen in den letzten Tagen zahlreiche Nikolausbestellungen ein. Neben den Terminen am 6. Dezember sind die Feuerwehr-Nikoläuse aber auch auf den heimischen Weihnachtsmärkten sowie in Kindergärten und Schulen und bei Weihnachtsfeiern im Einsatz.

Die Nikoläuse führen ihre Arbeit komplett in freiwilliger Spendenbasis aus. Die Spenden liegen hier in der Regel zwischen 15 und 20 Euro pro Besuch und kommen der Jugendarbeit in der Jugendfeuerwehr zu gute.

Publiziert in SI Feuerwehr
Dienstag, 06 Dezember 2011 08:49

Senior stirbt bei Wohnungsbrand

STRUTHÜTTEN. Zu einem Brand einer Dachgeschosswohnung wurden am späten Montagabend zahlreiche Feuerwehr-Einsatzkräfte der Freiwilligen Feuerwehr Neunkirchen in die Ahornstraße in den Ortsteil Struthütten alarmiert. Bereits auf der Anfahrt wurde den Einsatzkräften mitgeteilt, dass sich in dem brennenden Haus noch eine Person aufhalten soll.

An der Brandstelle eingetroffen, stand bereits die Dachgeschosswohnung lichterloh in Flammen. Sofort gingen zwei Trupps unter schwerem Atemschutz in das brennende Gebäude  um nach dem vermissten 82-jährigen Hausbewohner zu suchen. Parallel wurde derweil die Brandbekämpfung von außen eingeleitet.

Wenig später fand ein Angriffstrupp den Rentner leblos im Haus liegen. Er wurde nach draußen getragen und dem Rettungsdienst übergeben. Für den Rentner kam jedoch jede Hilfe zu spät, der Notarzt konnte nur noch den Tod feststellen.

Mit mehreren Strahlrohren kämpften die rund 50 Feuerwehrleute gegen den Brand an. Auch über die Drehleiter wurden Löschmaßnahmen eingeleitet.

Die Brandermittler der Polizei Siegen haben nun die Ermittlungen zu dem Brand aufgenommen. Zu Schadenshöhe und Brandursache können bislang noch keine Angaben gemacht werden. Auch die Identität des Verstorbenen ist noch nicht mit Gewissheit geklärt. Die Polizei geht aber davon aus, dass es sich bei dem Toten um den 82-jährigen Hausbewohner handelt.

Publiziert in SI Feuerwehr

SALCHENDORF. Ein Mofadieb hat am Tatort einen auffälligen Kick-Roller zurückgelassen. Die Polizei hofft auf Hinweise. Am frühen Mittwochmorgen, 29. Juli, gegen 2 Uhr wurde im Finkenweg in Neunkirchen-Salchendorf ein Mofa entwendet. Dabei wurde vermutlich von dem Täter ein auffälliger Kick-Roller der Marke HUDORA "Joey" in schwarz, mit grünen Rädern und Griffen, zurückgelassen. Die Polizei geht davon aus, dass der Roller zuvor ebenfalls entwendet worden war.

Die Polizei bittet den Eigentümer beziehungsweise Personen, die Hinweise auf den Eigentümer geben können, sich unter der Rufnummer 0271/7099-0 beim Kriminalkommissariat Siegen I zu melden.

Publiziert in SI Polizei
Seite 3 von 3

Neustes 112-Video

Werbeprospekte

Anzeige
Anzeige