Anzeige der Artikel nach Schlagwörtern: Neunkirchen

NEUNKIRCHEN. Am Mittwochabend kam es in Neunkirchen zu einem Auffahrunfall, bei dem beide Unfallbeteiligten verletzt wurden.

Ein 22-jähriger Skoda-Fahrer fuhr am Mittwochabend in Neunkirchen auf der Kölner Straße auf einen verkehrsbedingt vor einem unbeschrankten Bahnübergang wartenden VW Touran auf. Beide Fahrzeugführer wurden dabei leicht verletzt und anschließend mittels Rettungswagen in ein Siegener Krankenhaus transportiert.

Beide Autos mussten abgeschleppt werden, der unfallbedingte Sachschaden beläuft sich auf rund 15.000 Euro. (ots/r)

- Anzeige -


Publiziert in SI Polizei

NEUNKIRCHEN. Am Sonntagmorgen gegen 11.20 Uhr kam es bei einem Mehrfamilienhaus in Neunkirchen in der Kölner Straße zu einem Dachstuhlbrand.

Die in dem Haus wohnenden Personen wurden alle durch Polizeibeamte und Feuerwehrkräfte nach draußen in Sicherheit gebracht. So wurde bei dem Feuer niemand verletzt, es entstand jedoch ein geschätzter Sachschaden von rund 50.000 Euro.

Vor Ort waren die Feuerwehren aus Neunkirchen und Salchendorf im Einsatz. Die Kölner Straße musste während der Löscharbeiten komplett gesperrt werden. Das Siegener Kriminalkommissariat 1 ermittelt jetzt zur genauen Brandursache. (ots/r)

- Anzeige -


Publiziert in SI Polizei
Donnerstag, 19 April 2018 13:07

Unfallflucht: 3.500 Euro Sachschaden an Hyundai

NEUNKIRCHEN. Am Mittwochmittag wurde ein grauer Hyundai I40 von einem noch unbekannten Fahrzeug beschädigt.

Um 14.15 Uhr ereignete sich die Beschädigung des in Neunkirchen-Altenseelbach in der Jägerstraße geparkten grauen Hyundai I40. Der Unfallverursacher entfernte sich unerlaubt vom Unfallort und ließ die Geschädigte auf einem Schaden von rund 3500 Euro sitzen.

Das Siegener Verkehrskommissariat bittet mögliche Zeugen um sachdienliche Hinweise zu dem Unfallflüchtigen unter der Telefonnummer 0271/70990. (ots/r)

- Anzeige -


Publiziert in SI Polizei

NEUNKIRCHEN-SALCHENDORF. Ein 20-jähriger Autofahrer ist am Donnerstagnachmittag in Salchendorf in einer Kurve auf der L531 verunglückt. Er kam mit den Rädern seines Seat Ibiza auf Schneematsch am Fahrbahnrand.

Bei dem Versuch gegenzusteuern, geriet er in den Gegenverkehr und kollidierte dort frontal mit einem entgegenkommenden BMW. Bei dem Unfall wurden insgesamt drei Personen verletzt und mussten anschließend mit Rettungswagen in Krankenhäuser eingeliefert werden.

Gesamtschadensbilanz laut Polizei: mehr als 20.000 Euro.

{source}
<script type="text/javascript"><!--
google_ad_client = "ca-pub-6679455915258683";
/* 468x60 Unter Artikel Banner */
google_ad_slot = "7735614807";
google_ad_width = 468;
google_ad_height = 60;
//-->
</script>
<script type="text/javascript"
src="http://pagead2.googlesyndication.com/pagead/show_ads.js">
</script>
{/source}

Publiziert in SI Retter
Dienstag, 15 Januar 2013 11:42

Zeugen gesucht: Ein Unfallbeteiligter lügt

NEUNKIRCHEN. Das Siegener Verkehrskommissariat bittet die Öffentlichkeit um Mithilfe bei der Aufklärung eines Unfalls, der sich am Samstagnachmittag in Neunkirchen ereignet hat.

Gegen 8.45 Uhr krachten an der Kreuzung Kölner Straße/Wildener Straße zwei PKW ineinander. Die Unfallursache konnte bislang nicht geklärt werden, da einer der Unfallbeteiligten falsche Angaben zum Geschehen gemacht hat.

Der 51-jährige Fahrer des einen PKWs wollte von der Wildener Straße nach links in die Kölner Straße abbiegen.

Der Fahrer des anderen PKWs, ein 33 Jahre alter Mann, war auf der Kölner Straße geradeaus in Richtung Siegen unterwegs.

Der Verkehr an der Kreuzung wird durch eine Ampelanlage geregelt, die zum Unfallzeitpunkt voll funktionsfähig war. Beide Unfallbeteiligten erklärten allerdings gegenüber der Polizei, dass "ihre Ampel" jeweils auf "Grün" geschaltet gewesen sei.

Bei dem Zusammenstoß wurden beide Fahrzeuge total beschädigt und mussten abgeschleppt werden.

Das Verkehrskommissariat Siegen hofft nun auf Hinweise aus der Bevölkerung. Zeugen melden sich unter der Rufnummer 0271/7099-0 bei der Polizei.

{source}
<script type="text/javascript"><!--
google_ad_client = "ca-pub-6679455915258683";
/* 468x60 Unter Artikel Banner */
google_ad_slot = "7735614807";
google_ad_width = 468;
google_ad_height = 60;
//-->
</script>
<script type="text/javascript"
src="http://pagead2.googlesyndication.com/pagead/show_ads.js">
</script>
{/source}

Publiziert in SI Polizei
Mittwoch, 05 Dezember 2012 21:02

Heizlüfter löst tödlichen Brand aus

NEUNKIRCHEN. Vermutlich hat ein Heizlüfter den Brand mit einem Toten ausgelöst. Davon geht derzeit die Kripo aus. Bei dem Verstorbenen handelt es sich um den 65 Jahre alten Hausbewohner.

Der bei dem Brand Mittwochfrüh verstorbene Mann soll Polizeiangaben zufolge am Donnerstag im Institut für Rechtsmedizin in Dortmund obduziert werden. Damit wollen die Ermittler die genaue Todesursache herausfinden.

Im Hinblick auf die Ursache des tragischen Brandes gehen die Brandsachbearbeiter des Siegener Kriminalkommissariats 1 derzeit mit Wahrscheinlichkeit von einem durch einen Heizlüfter verursachten Hitzestau aus. Der durch den Brand entstandene Schaden liegt bei rund 100.000 Euro. Zunächst war von etwa 150.000 Euro Schadenshöhe die Rede.


Aus demselben Grund war es Ende November in Waldeck-Frankenberg zu einem Brand gekommen:
Wohnhaus am Geburtstag abgebrannt (21.11.2012, mit Video und Fotos)
Wohnhausbrand durch Heizlüfter ausgelöst (22.11.2012, mit Fotos)

Publiziert in SI Polizei
Donnerstag, 06 Dezember 2012 16:03

Wohnhausbrand: Mann starb an Rauchgas (aktualisiert)

NEUNKIRCHEN-SALCHENDORF. Total beschädigt wurde bei einem Brand am Mittwoch früh ein Einfamilienhaus. Nach zwei Stunden Löscharbeiten fand die Feuerwehr einen Leichnam im Gebäude.

Am Mittwoch wurde der Polizeileitstelle gegen 2 Uhr der Wohnhausbrand in Neunkirchen, Ortsteil Salchendorf, gemeldet. Bei Eintreffen am Brandort stand das Einfamilienhaus bereits im Vollbrand. Ein Betreten des Gebäudes war nicht mehr möglich. Das Gebäude wurde total beschädigt (Schadenshöhe: etwa 150.000 Euro).

Ob es sich bei dem Toten um den 65-jährigen Bewohner des Hauses handelt, kann noch nicht gesagt werden. Fest steht: Er starb an einer Rauchgasvergiftung.

Publiziert in SI Feuerwehr

NEUNKIRCHEN. Beleidigt, gefährdet und verletzt hat am Samstag ein Mountainbike-Fahrer eine andere Radlerin. Die Polizei ermittelt.

Am Samstag, den 20.10.2012, gegen 15.00 Uhr wurde eine 49-jährige Mountainbike-Fahrerin in Neunkirchen im Bereich des Ausfluglokals "Zum Steimel" von einem anderen Mountainbikefahrer übel beleidigt, gefährdet und verletzt. 

Die Frau half in der Nähe des Ausflugslokals "Zum Steimel" einer Familie mit einer Wegbeschreibung, als der bislang unbekannte Mountainbikefahrer angerast kam und die 49-Jährige zunächst völlig grundlos anschrie. Dann trat er gegen das Vorderrad ihres Mountainbikes. Dadurch wurde das komplette Fahrrad der Frau herumgeschleudert und verletzte die 49-Jährige. Außerdem wurde das Vorderrad durch den Tritt stark beschädigt. Der Schaden wird auf rund 350 Euro beziffert.

Der etwa 50 Jahre alte Mountainbikefahrer fuhr ohne Geschwindigkeitsreduzierung weiter. Von ihm ist bekannt, dass er eine schwarze Radfahrkleidung und einen silbernen Helm trug.

Hinweise nimmt das Siegener Verkehrskommissariat unter 0271-7099-0 entgegen.

Publiziert in SI Polizei
Montag, 22 Oktober 2012 12:34

Kind findet vier Kilogramm Münzen

NEUNKIRCHEN. Ein aufmerksamer zwölfjähriger Junge aus Neunkirchen hat am Sonntagnachmittag mehr als vier Kilo Münzen. Die Polizei vermutet, dass das Geld von einem Automatenaufbruch Anfang Oktober stammt.

Der Junge spielte in einer Senke zwischen dem Parkplatz der christlichen Gemeinde am "Hellergarten" und dem Bahndamm Vor gut zwei Wochen war der Münzautomat der Sparkasse aufgebrochen worden. Bis zum Fundort der Münzen sind es rund 400 Meter.

Die Beamten schließen nicht aus, dass der bislang unbekannte Einbrecher über die Bahngleise geflohen war und beim Erklimmen der Böschung einen Teil seiner Beute verloren hatte.

Mögliche Hinweise zu der damaligen Tat nimmt die Polizei unter der Rufnummer 0271-7099-0 entgegen.

Publiziert in SI Polizei

SIEGEN / NEUNKIRCHEN / HERDORF. Ein Kradfahrer sollte am Freitagnachmittag in Siegen im Bereich des Europlatzes aufgrund überhöhter Geschwindigkeit von der Polizei angehalten werden. Der Kradfahrer missachtete jedoch die polizeilichen Haltezeichen, wendete auf der HTS und fuhr dann - als Geisterfahrer - mit hoher Geschwindigkeit entgegen der Fahrtrichtung zurück in Richtung Siegen bzw. der Autobahn 45.

Im Rahmen der eingeleiteten polizeilichen Fahnungsmaßnahmen nach dem flüchtigen Krad konnte das Motorrad schließlich in Neunkirchen festgestellt werden. Auch dort entzog sich der Kradfahrer aber durch eine weitere wilde Fahrt in Richtung Herdorf den fälligen polizeilichen Maßnahmen.

An der Halteranschrift konnten die Personalien des flüchtigen Fahrers aber erfolgreich festgestellt werden. Gegen den 24-jährigen Herdorfer wird jetzt unter anderem wegen Gefährdung des Straßenverkehrs ermittelt.

Publiziert in SI Polizei
Seite 1 von 3

Neustes 112-Video

Werbeprospekte

Anzeige
Anzeige