Anzeige der Artikel nach Schlagwörtern: Navigationsgerät

MENGERINGHAUSEN. Weil sie auf das Kommando ihres Navigationsgerätes gehört und mitten auf der Bundesstraße 252 gewendet hat, hat am Samstag eine 72-Jährige einen Unfall verursacht. Die Schadenshöhe liegt bei mehr als 10.000 Euro.

Die Dortmunderin wollte gegen 15.30 Uhr mit ihrem silbernen Toyota am Abzweig Hagenstraße auf die Bundesstraße 252 in Richtung Twiste auffahren. Hinter ihr fuhr eine 52-jährige Korbacherin. Anscheinend wollte die ortsunkundige Frau, die noch eine Mitfahrerin auf dem Beifahrersitz transportierte, aber in die entgegengesetzte Richtung. Ihr Navigationsgerät wies sie deshalb laut Polizei darauf hin, zu wenden.

Diesen Befehl setzte die Frau sofort in die Tat um und wendete noch vor dem nächsten Abzweig direkt auf der viel befahrenen Bundesstraße, um in Richtung Bad Arolsen zu kommen. Dieses Manöver kam für die Korbacherin vollkommen überraschend – auch, weil die vordere Fahrerin überhaupt nicht blinkte. Die Cliofahrerin versuchte noch, nach links auszuweichen, konnte aber nicht mehr reagieren. Sie rammte mit ihrem Clio den Toyota in der Fahrerseite.

Den Unfall bemerkten sowohl eine Zeugin, die ebenfalls auf die Bundesstraße auffahren wollte, als auch Bad Arolser Brandschützer, die gerade durch Zufall vorbeikamen. Sie alarmierten die Rettungskräfte und sicherten die Unfallstelle.

Alle drei Frauen verletzten sich. Die mutmaßliche Unfallverursacherin kam sofort mit dem Krankenwagen ins Hospital, die beiden weiteren Unfallbeteiligten mussten ebenfalls untersucht werden.

An den beiden Fahrzeugen, von denen der Clio erst kurz zuvor angeschafft worden war, entstand Totalschaden, der laut Polizei mindestens bei 10.000 Euro liegt.


Einen Tag später gab es nur wenige Meter weiter erneut drei Verletzte:
Abbiegenden Mercedes übersehen und überholt (Sonntag, 21. Oktober 2012, mit Fotos) 

Publiziert in Retter
Sonntag, 07 Oktober 2012 06:39

Von Navi abgelenkt: Zweimal Totalschaden

WELLEN. Ein 44 Jahre alter Autofahrer hat sich so sehr von seinem Navigationsgerät ablenken lassen, dass er ein Stoppschild übersah und einen Zusammenstoß verursachte. Dabei entstand an den beiden beteiligten Autos Totalschaden.

Wie ein Beamter der Wildunger Polizeistation am Sonntagmorgen gegenüber 112-magazin.de berichtete, war es am Vortag gegen 9.30 Uhr mitten in Wellen zu dem Zusammenstoß gekommen. Der 44 Jahre alte Opelfahrer aus Hilden befuhr die Bachstraße und war unterwegs in Richtung Wega. An der Einmündung zur Geismarer Straße hätte er anhalten und den Verkehr auf der vorfahrtberechtigten Ortsdurchfahrt passieren lassen müssen. Der Opelfahrer fuhr mit seinem Vectra jedoch trotz eines Stoppschilds ungebremst in die Kreuzung ein, wo es zum Zusammenstoß mit dem von links aus Richtung Fritzlar kommenden VW Fox eines 25 Jahre alten Mannes aus Edertal kam.

Beide Männer blieben zwar unverletzt, doch an ihren Autos entstand jeweils Totalschaden. Die Polizei gab den Gesamtschaden mit 8000 Euro an. Den an der Unfallstelle eingesetzten Polizisten gegenüber gab der ortsfremde 44-Jährige an, er sei von seinem Navigationsgerät abgelenkt gewesen.

Publiziert in Polizei

SIEGEN. Dienstagabend, gegen 22:00 Uhr, wurde eine Bewohnerin der Brückenstraße in Siegen-Weidneau durch lautes Klirren aufgeschreckt. Aus ihrem Fenster heraus sah die 37-Jährige, wie zwei Männer durch die eingeschlagene Seitenscheibe ihres Pkw langten und das Navi stahlen. Zwei Söhne der Frau, 14 und 18 Jahre alt, sowie die 16-jährige Tochter, liefen hinter den, in verschiedenen Richtungen laufenden, flüchtigen Tätern her. Die 16-Jährige traf bei der Verfolgung auf einen Mann, welcher sich hinter einem Pkw versteckte. Dieser hatte das zuvor gestohlene Navi in der Hand und gab es dem Mädchen zurück, bevor er unerkannt fliehen konnte. Die beiden Brüder, welche in die andere Richtung gelaufen waren, entdeckten ebenfalls einen 44-jährigen Mann, der sich hinter einem Auto versteckt hatte. Sie hielten diesen bis zum Eintreffen der Polizei fest.

Quelle: ots

Publiziert in SI Polizei
Montag, 20 August 2012 21:26

Opel aufgebrochen, Navi geklaut

REINHARDHAUSEN. Ein Navigationsgerät der Marke Garmin haben Unbekannte aus dem Wagen eines 73-Jährigen gestohlen. Die Täter brachen den auf einem Klinikparkplatz abgestellten Wagen auf.

Der oder die Täter schlugen in der Nacht zu Samstag zu, wie aus dem Polizeibericht von Montag hervorgeht. Sie brachen einen geparkten blauen Opel Corsa auf und entwendeten ein Navigationsgerät der Marke Garmin. Der Autobesitzer, ein 73-jähriger Mann aus Darmstadt, hatte das Auto am Freitagabend um 19 Uhr auf einem Klinikparkplatz in der Mühlenstraße abgestellt. Am Samstagmorgen bemerkte er um 9.30 Uhr den Pkw-Aufbruch. Bei dem gestohlenen Navi handelt es sich um ein mobiles Gerät.

Die Wildunger Polizei ist auf der Suche nach Zeugen. Hinweise nehmen die Ermittler der Polizeistation unter der Rufnummer 05621/7090-0 entgegen.

Publiziert in Polizei
Sonntag, 19 August 2012 07:09

"Bitte wenden" prompt gefolgt: Navi-Unfall

KORBACH. Dem Hinweis "Bitte wenden" hat eine 40 Jahre alte Autofahrerin aus dem Kreis Höxter prompt Folge geleistet: An einer Einmündung in der Korbacher Innenstadt riss sie umgehend das Steuer herum und fuhr über eine Verkehrsinsel.

Die Frau aus Beverungen war am Freitagabgend mit ihrem Mercedes Cabrio eigentlich auf dem Weg nach Wiesbaden, als sie von ihrem Navigationsgerät durch Korbach geführt wurde, wie ein Beamter der Korbacher Polizei am Sonntag gegenüber 112-magazin.de berichtete. Gegen 18 Uhr bog sie dann von der Arolser Landstraße nach links in die Waldmannsbreite ein. An der Einmündung forderte die weibliche Stimme aus dem Navi die 40-Jährige zum Wenden auf - diesem freundlichen Appell kam die Fahrerin sofort nach, schlug stark nach links ein und fuhr über die Schilder einer Verkehrsinsel. Dabei entstand ein Gesamtschaden von rund 2500 Euro.

Den unfallaufnehmenden Polizisten gegenüber zeigte sich die 40-Jährige trotz des Schadens positiv gestimmt: "Wer weiß, wofür es gut war?" sagte die Mercedesfahrerin. Die Schuldfrage beantwortete sie an Ort und Stelle: "Diese doofe Frau" - wen sie damit wohl meinte...?


Der Fall erinnert an einen Klassiker - die Navi-Blondinen:
Navi gefolgt: Blondinen fahren sich im Wald fest (28.01.2012)

Publiziert in Polizei
Donnerstag, 19 Juli 2012 15:11

Bad Arolsen - Navi aus Sprinter gestohlen

 

 

BAD AROLSEN - Ein 37-jähriger Bad Arolser parkte am Dienstagabend um 19.30 Uhr seinen silbernen Mercedes Sprinter auf einem rückwärtigen Parkplatz eines Textilgeschäftes in der Rathausstraße. Als er am Mittwochmorgen um 10.30 Uhr wieder zu seinem Fahrzeug kam, musste er feststellen, dass Unbekannte in der Zwischenzeit eine Seitenscheibe eingeschlagen und das mobile Navigationsystem aus dem Handschuhfach entwendet hatten. Die Polizei ist auf der Suche nach Zeugen. Hinweise bitte an die Polizeistation in Bad Arolsen, Tel.: 05691-9799-0; oder bei jeder anderen Polizeidienststelle

Publiziert in Polizei
Freitag, 15 Juni 2012 12:49

Scheibe eingeschlagen, Navi und Geld weg

BAD WILDUNGEN. Den Audi eines 31 Jahre alten Mannes aus Liebenau haben unbekannte Täter aufgebrochen. Sie ließen Bargeld und ein Navigationsgerät mitgehen.

Der 31-Jährige aus Liebenau hatte seinen schwarzen Audi A 4 am frühen Freitagmorgen um 1.15 Uhr im Herzog-Georg-Weg auf dem Parkplatz beim Theater am Bunker geparkt. Als er um 5 Uhr wieder zurück kam, stellte er fest, dass Unbekannte in der Zwischenzeit eine Seitenscheibe seines Autos eingeschlagen und Bargeld sowie ein Navigationsgerät aus der Mittelkonsole entwendet hatten. Der Gesamtschaden beläuft sich auf etwa 1200 Euro.

Die Polizei ist auf der Suche nach Zeugen. Hinweise nimmt die Polizeistation in Bad Wildungen unter der Telefonnummer 05621/7090-0 entgegen.

Publiziert in Polizei
Montag, 23 April 2012 21:18

Navi aus dem Handschuhfach geklaut

KORBACH. Ein mobiles Navigationsgerät haben Unbekannte aus dem Handschuhfach eines Autos geklaut, das sie auf einem Parkplatz in der Korbacher Innenstadt aufbrachen.

Ein 62-jähriger Waldecker parkte seinen grünen Citroen M 4 am Freitagabend um 21 Uhr auf dem Großraumparkplatz am Hauptbahnhof in der Nähe der Passage zur Fußgängerzone. Als er um 23.45 Uhr wieder zu seinem Auto kam, hatten Unbekannte sein Auto aufgebrochen und ein Navigationsgerät aus dem Handschuhfach entwendet.

Die Polizei ist auf der Suche nach möglichen Zeugen. Wer etwas beobachtet hat, das mit der Tat in Verbindung stehen könnte, meldet sich bei der Polizeistation in Korbach. Die Telefonnummer lautet 05631/971-0.

Publiziert in Polizei
Montag, 16 April 2012 10:19

Brasilianischen Besucher bestohlen

WALDECK. Unbekannte haben den Leihwagen eines Besuchers aus Brasilien aufgebrochen und das Navigationsgerät aus dem Fahrzeug gestohlen.

Der 39-jährige Brasilianer hatte seinen braunen Opel Corsa am Samstagabend um 22.30 Uhr auf einem Parkplatz in der Schlossstraße in Waldeck geparkt. Als er am Sonntagmorgen um 8.45 Uhr wieder zu seinem Leihwagen kam, hatten Unbekannte eine Seitenscheibe mit einem Stein eingeworfen und das mobile Navigationsgerät entwendet.

Die Polizei ist auf der Suche nach Zeugen. Diese werden gebeten, sich bei der Polizeistation in Korbach unter der Telefonnummer 05631/971-0 zu melden.

Publiziert in Polizei
Donnerstag, 01 März 2012 16:44

Blindes Navi-Vertrauen: Lkw im Wald

HAINE. Weil er sich ausschließlich auf sein Navigationsgerät verlassen hat, ist der ukrainische Fahrer eines 40-Tonner-Lastwagens Donnerstag gegen 9.45 Uhr bei Haine in einen Waldweg abgebogen und steckengeblieben.

Sein eigentliches Ziel waren die Viessmann-Werke in Allendorf, berichtete die Polizei. Als sich der Weg als Sackgasse herausstellte, in der er nicht wenden konnte, fuhr der ortsunkundige Mann weiter, bis er sich schließlich festgefahren hatte und nicht mehr weiter oder zurückkam.

Ein erster Versuch, den Lkw mit einem Schlepper herauszuziehen, misslang. Schließlich konnte der Lastwagen durch die Firma Viessmann geborgen werden, sodass er nach einigen Stunden wieder im Einsatz war.

Publiziert in Polizei
Seite 7 von 8

Neustes 112-Video

Werbeprospekte

Anzeige
Anzeige