Anzeige der Artikel nach Schlagwörtern: Navi

Montag, 25 Februar 2013 17:23

Korbach und Wildungen: Navis gestohlen

KORBACH/BAD WILDUNGEN. Zwei Navigationsgeräte sind am Wochenende in Korbach und Wildungen gestohlen worden. Die Täter schlugen an den Autos jeweils die Scheibe der Beifahrertür ein.

Am Sonntagnachmittag nutze ein Unbekannter die Abwesenheit eines Autobesitzers zwischen 14 und 14.40 Uhr, um dessen schwarzen Skoda in der Itzelstraße aufzubrechen. Nachdem die Beifahrerscheibe eingeschlagen worden war, griff sich der Täter das mobile Navigationssystem aus dem Handschuhfach im Wert von rund 200 Euro und verschwand. Hinweise erbittet die Polizeistation Bad Wildungen, Telefon 05621/7090-0.

Bereits in der Zeit von Samstagabend, 17 Uhr, bis Sonntagnacht, 2 Uhr, schlug ein bisher nicht bekannter Autoknacker in Korbach an einem schwarzen Suzuki in der Karpatenstraße in Höhe des TSV-Vereinsheims die Scheibe der Beifahrertür ein. Der Dieb erbeutete ein mobiles Navigationssystem im Wert von 100 Euro. Der Gesamtschaden beläuft sich auf 300 Euro. Hinweise in diesem Fall nimmt die Polizeistation Korbach, Telefon 05631/971-0, entgegen.

{source}
<script type="text/javascript"><!--
google_ad_client = "ca-pub-6679455915258683";
/* 468x60 Unter Artikel Banner */
google_ad_slot = "7735614807";
google_ad_width = 468;
google_ad_height = 60;
//-->
</script>
<script type="text/javascript"
src="http://pagead2.googlesyndication.com/pagead/show_ads.js">
</script>
{/source}

Publiziert in Polizei
Montag, 18 Februar 2013 13:59

Wieder Autoaufbruch: Navi gestohlen

BAD WILDUNGEN. Auf das mobile Navigationsgerät einer 22-jährigen Bad Wildungerin hatte es ein Unbekannter abgesehen: Der Täter brach den weißen VW Lupo der jungen Frau am Sonntagabend auf und entwendete das Navi.

Die 22-Jährige parkte ihren Kleinwagen um 18 Uhr in der Dr.-Born-Straße am Fahrbahnrand. Bei der Rückkehr um 22.10 Uhr sah die Autobesitzerin, dass ein Unbekannter eine Seitenscheibe eingeschlagen und das mobile Navigationsgerät entwendet hatte.

Die Wildunger Polizei ist auf der Suche nach Zeugen, die Angaben zu dem Täter oder zum Verbleib das Navigationsgerätes machen können. Hinweise erbittet die Polizeistation unter der Rufnummer 05621/7090-0.

{source}
<script type="text/javascript"><!--
google_ad_client = "ca-pub-6679455915258683";
/* 468x60 Unter Artikel Banner */
google_ad_slot = "7735614807";
google_ad_width = 468;
google_ad_height = 60;
//-->
</script>
<script type="text/javascript"
src="http://pagead2.googlesyndication.com/pagead/show_ads.js">
</script>
{/source}

Publiziert in Polizei
Montag, 31 Dezember 2012 17:21

Drei Autos in Willingen aufgebrochen

WILLINGEN. Zwei Autos sind am Wochenende auf dem Parkplatz eines großen Hotels im Kneipweg aufgebrochen worden. Die Täter erbeuteten Kleidungsstücke und ein Navigationsgerät. In einem weiteren Fall wurde ein Auto zwar aufgebrochen, daraus aber nichts gestohlen.

Die beiden vollendeten Diebstähle ereigneten sich in der Zeit von Freitagnachmittag, 17 Uhr, bis Sonntagmorgen, 10 Uhr. Laut Polizeibericht hebelten die Unbekannten im ersten Fall bei einen silberfarbenen Skoda Okatvia einen aufmontierten Dachgepäckträger auf und erbeuteten drei Winterjacken der Marken Mammut und Icepeak sowie weiße Schlittschuhe. Im zweiten Fall schlugen die Diebe bei einem grünen Opel Zafira eine Seitenscheibe ein. Aus dem Handschuhfach erbeuteten sie ein mobiles Navigationsgerät.

Weiterer Diebstahl scheitert
Ein weiterer Diebstahl aus einem in Willingen geparkten Auto scheiterte: Ein 47-jähriger Mann aus Diemelsee hatte seinen schwarzen VW Passat am Sonntag um 15.50 Uhr auf dem Parkplatz beim Lagunenbad in Willingen. Als er um 18.45 Uhr zum Auto zurückkehrte, war eine Seitenscheibe eingeschlagen. Unbekannte hatten versucht, das fest eingebaute Navigationsgerät auszubauen. Die Diebe hatten bereits einige Schrauben gelöst, ließen dann aber von ihrem Vorhaben ab. "Vermutlich wurden sie gestört", sagte Polizeisprecher Volker König am Montag.

Die Polizei ist in allen Fällen auf der Suche nach Zeugen. Hinweise erbittet die zuständige Polizeistation in Korbach, deren Ermittler unter der Telefonnummer 05631/971-0 zu erreichen sind.

Publiziert in Polizei
Freitag, 28 Dezember 2012 18:31

Opel aufgebrochen, Navi geklaut

WREXEN. Ein mobiles Navigationsgerät hat ein unbekannter Täter aus einem Opel Meriva gestohlen. Bei dem Pkw-Aufbruch entstand Polizeiangaben zufolge ein Schaden von rund 500 Euro.

Der Wagen hatte laut Polizeibericht von Freitag in der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag in der Triftstraße gestanden. Dort wurde eine Seitenscheibe aufgebrochen und das Fahrzeuginnere durchsucht. Dabei fiel dem Täter ein mobiles Navigationssystem in die Hände. Polizeisprecher Dirk Virnich machte über Marke und Modell keine Angaben.

Hinweise zum Täter oder zum Verbleib des Gerätes erbittet die Polizeistation in Bad Arolsen, die unter der Telefonnummer 05691/9799-0 zu erreichen ist.

Publiziert in Polizei
Sonntag, 07 Oktober 2012 06:39

Von Navi abgelenkt: Zweimal Totalschaden

WELLEN. Ein 44 Jahre alter Autofahrer hat sich so sehr von seinem Navigationsgerät ablenken lassen, dass er ein Stoppschild übersah und einen Zusammenstoß verursachte. Dabei entstand an den beiden beteiligten Autos Totalschaden.

Wie ein Beamter der Wildunger Polizeistation am Sonntagmorgen gegenüber 112-magazin.de berichtete, war es am Vortag gegen 9.30 Uhr mitten in Wellen zu dem Zusammenstoß gekommen. Der 44 Jahre alte Opelfahrer aus Hilden befuhr die Bachstraße und war unterwegs in Richtung Wega. An der Einmündung zur Geismarer Straße hätte er anhalten und den Verkehr auf der vorfahrtberechtigten Ortsdurchfahrt passieren lassen müssen. Der Opelfahrer fuhr mit seinem Vectra jedoch trotz eines Stoppschilds ungebremst in die Kreuzung ein, wo es zum Zusammenstoß mit dem von links aus Richtung Fritzlar kommenden VW Fox eines 25 Jahre alten Mannes aus Edertal kam.

Beide Männer blieben zwar unverletzt, doch an ihren Autos entstand jeweils Totalschaden. Die Polizei gab den Gesamtschaden mit 8000 Euro an. Den an der Unfallstelle eingesetzten Polizisten gegenüber gab der ortsfremde 44-Jährige an, er sei von seinem Navigationsgerät abgelenkt gewesen.

Publiziert in Polizei
Montag, 10 September 2012 19:47

Navi gefolgt, Tank aufgerissen, Führerschein weg

NEUSTADT. Eigentlich wollte ein Brummi-Fahrer am Montagmorgen mit seinem Lkw über Neustadt auf direktem Weg in Richtung Willingshausen im Schwalm-Eder-Kreis fahren. Das Navigationsgerät leitete ihn - mit fatalen Folgen - über eine Seitenstraße in Neustadt.

Gegen 10.15 Uhr landete der 45-Jährige aus dem Kreis Gießen mit seinem Lkw in der Straße Feldweg. Bei Einbiegen in die Straße Im Heidental riss sich der Lkw-Fahrer  an einer Betonabdeckplatte einer Grundstücksmauer den Tank auf. Dadurch liefen etwa 500 Liter Dieselkraftstoff in die Kanalisation, das angrenzende Erdreich sowie einen Graben mit Bachlauf.

Die Feuerwehren aus Neustadt und Kirchhain versuchten den Kraftstoff zu binden und ein weiteres Einlaufen in die Kanalisation zu verhindern. Der Bauhof trug angrenzendes Erdreich mit einem Bagger ab. Zudem musste eine Fachfirma den Kanal spülen. Die Polizei schaltete die Untere Wasserbehörde ein.

Die Beamten veranlassten bei dem alkoholisierten Lkw-Fahrer eine Blutentnahme und stellten den Führerschein sicher. Zu Höhe des Schadens machte die Polizei keine Angaben.


Immer wieder sind in der Region teils stark alkoholisierte Lkw-Fahrer unterwegs:
Lkw-Fahrer am helllichten Tag betrunken (04.09.2012)
Lkw-Fahrer mit 2,94 Promille gestoppt (20.04.2012)
Polizei stoppt stark betrunkenen Lkw-Fahrer (12.02.2012)

Publiziert in MR Feuerwehr
Mittwoch, 29 August 2012 17:13

Autoknacker nach Verfolgungsjagd gefasst

KASSEL/BAUNATAL. Drei mutmaßliche Autoknacker sind Dienstagnacht in der Kasseler Innenstadt festgenommen worden. Das Trio steht im Verdacht, an mindestens zwei Fahrzeugen die Türen aufgebrochen und sich an den eingebauten Navigationsgeräten zu schaffen gemacht haben.

Zwei Männer sollen sich am Dienstagabend an dem VW-Tiguan eines Werksangehörigen zu schaffen gemacht haben. Ein Mitarbeiter des VW-Werkes in Baunatal meldetet sich am Dienstagabend gegen 23.50 Uhr bei der Polizei und teilte mit, dass er gesehen hat, wie sich eine Gruppe Personen auf dem VW-Parkplatz aufhielten. Eine Funkstreife vom Polizeirevier Süd-West machte sich sofort auf den Weg zum VW-Gelände.

Währenddessen gingen Mitarbeiter des VW-Werkschutzes zu dem Auto, um nach dem Rechten zu sehen. Im Fußraum des Wagens saßen zwei Männer und waren offensichtlich gerade dabei, das eingebaute Navigationsgerät auszubauen. Als sie die Wachmänner bemerkten, sprangen die mutmaßlichen Autoknacker aus dem Wagen, rannten zu einem Fluchtwagen, in dem eine weitere unbekannte Person auf sie wartete. Mit diesem Wagen flüchteten sie mit quietschenden Reifen und überhöhter Geschwindigkeit vom VW-Parkplatz.

In Baunatal und Kassel suchte die Polizei zeitgleich mit mehreren Streifen nach dem Fluchtwagen, dabei begegnete das gesuchte Auto einer Funkstreife in der Königinhofstraße in Kassel. Die Polizisten drehten den Streifenwagen, um das verdächtige Fahrzeug zu kontrollieren. Der Fahrer des Autos gab Gas und flüchtete in Richtung Sandershäuser Straße. Die Fahnder verfolgten den Wagen mit Blaulicht und Martinshorn. Die Unbekannten bogen in die Agathofstraße und rasten weiter in Richtung Miramstraße. Hier versuchten die Flüchtigen, sich zu verstecken in der Hoffnung nicht gefasst zu werden. Die Fahnder aber konnten den Wagen schnell ausfindig machen und die verdächtigen Insassen festnehmen. Es handelte sich um zwei Männer im Alter von 26 Jahren sowie um eine 27-jährige Frau.

Es ist nicht auszuschließen, dass das Trio noch weitere Diebstähle auf dem Kerbholz hat. Auf einem weiteren VW-Parkplatz stellten Mitarbeiter des Werkschutzes einen weißen Golf fest, aus dem das fest eingebaute Navigationsgerät geklaut worden war. Die Polizei vermutet, dass dieser Pkw-Aufbruch auch auf das Konto des festgenommenen Trios geht.

Die Tatverdächtigen wurden vorläufig festgenommen. Der Fluchtwagen wurde sichergestellt. Gegen die drei Personen wurden Ermittlungsverfahren wegen schweren Fall des Diebstahls eingeleitet. Nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen wurden die Beschuldigten auf freien Fuß entlassen. Sie müssen sich aber demnächst vor Gericht verantworten.

Publiziert in KS Polizei
Mittwoch, 01 August 2012 14:44

Aufs Navi geguckt: Gegen Baum, schwer verletzt

BATTENBERG. Weil sie sich zu sehr auf ihr Navigationsgerät konzentrierte, ist eine ortsunkundige Autofahrerin von der B 236 abgekommen und gegen einen Baum geprallt. Die 21-Jährige erlitt schwere Verletzungen.

Nach Angaben der Frankenberger Polizei war die junge Frau aus Mainz am späten Dienstagabend gegen 23.30 Uhr auf der Bundesstraße 236 von Battenberg kommend in Richtung Berghofen unterwegs. In einer leichten Linkskurve habe die ortsfremde Fahrerin offenbar zu lange auf den Monitor ihres Navigationsgerätes geblickt, sagte der Dienstgruppenleiter am Mittwoch gegenüber 112-magazin.de. Der Ford Focus kam nach rechts von der Bundesstraße ab und stieß gegen einen Baum. Dabei trug die 21-Jährige schwere Verletzungen davon.

Die Frankenberger Notärztin und die Besatzung eines Rettungswagens eilten zur Unfallstelle, versorgten die Schwerverletzte und lieferten sie schließlich nach Frankenberg ins Kreiskrankenhaus ein. Am Focus der Mainzerin entstand Totalschaden von 4000 Euro.

Publiziert in Retter
Freitag, 15 Juni 2012 12:49

Scheibe eingeschlagen, Navi und Geld weg

BAD WILDUNGEN. Den Audi eines 31 Jahre alten Mannes aus Liebenau haben unbekannte Täter aufgebrochen. Sie ließen Bargeld und ein Navigationsgerät mitgehen.

Der 31-Jährige aus Liebenau hatte seinen schwarzen Audi A 4 am frühen Freitagmorgen um 1.15 Uhr im Herzog-Georg-Weg auf dem Parkplatz beim Theater am Bunker geparkt. Als er um 5 Uhr wieder zurück kam, stellte er fest, dass Unbekannte in der Zwischenzeit eine Seitenscheibe seines Autos eingeschlagen und Bargeld sowie ein Navigationsgerät aus der Mittelkonsole entwendet hatten. Der Gesamtschaden beläuft sich auf etwa 1200 Euro.

Die Polizei ist auf der Suche nach Zeugen. Hinweise nimmt die Polizeistation in Bad Wildungen unter der Telefonnummer 05621/7090-0 entgegen.

Publiziert in Polizei
Montag, 23 April 2012 21:18

Navi aus dem Handschuhfach geklaut

KORBACH. Ein mobiles Navigationsgerät haben Unbekannte aus dem Handschuhfach eines Autos geklaut, das sie auf einem Parkplatz in der Korbacher Innenstadt aufbrachen.

Ein 62-jähriger Waldecker parkte seinen grünen Citroen M 4 am Freitagabend um 21 Uhr auf dem Großraumparkplatz am Hauptbahnhof in der Nähe der Passage zur Fußgängerzone. Als er um 23.45 Uhr wieder zu seinem Auto kam, hatten Unbekannte sein Auto aufgebrochen und ein Navigationsgerät aus dem Handschuhfach entwendet.

Die Polizei ist auf der Suche nach möglichen Zeugen. Wer etwas beobachtet hat, das mit der Tat in Verbindung stehen könnte, meldet sich bei der Polizeistation in Korbach. Die Telefonnummer lautet 05631/971-0.

Publiziert in Polizei
Seite 6 von 7

Neustes 112-Video

Werbeprospekte

Anzeige
Anzeige