Anzeige der Artikel nach Schlagwörtern: Motorradunfall

MARSBERG. Am Donnerstag gegen 17.20 Uhr, befuhr ein Autofahrer die Bundesstraße 7 von Scherfede in Richtung Westheim. Als er nach links abbiegen wollte, kam es zu einem Zusammenstoß mit einem Motorrad, welches zum Überholen angesetzt hatte.

Der 55-jährige Motorradfahrer aus Bad Arolsen wurde bei dem Unfall schwer verletzt. Er wurde zunächst in ein Krankenhaus gefahren und anschließend mit einem Rettungshubschrauber in eine Spezialklinik geflogen. Der 34-jährige Autofahrer aus Bad Arolsen und sein Beifahrer blieben unverletzt. Beide Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden.

Im Rahmen der Rettungsmaßnahmen kam es zu erheblichen Verkehrsbehinderungen.

-Anzeige-

Publiziert in Polizei
Schlagwörter

FRANKENAU. Im Bereich der Unfallstelle, an der es am 28. Mai 2022 zu einem tödlichen Motorradunfall kam, ist erneut ein Biker verunglückt - der 21 Jahre alte Mann aus Gemünden musste mit schweren Verletzungen ins Kreiskrankenhaus Frankenberg transportiert werden.

Wie Zeugen gegenüber unserer Redaktion versicherten, war der junge Mann mit seiner weißen Honda am Pfingstsonntag gegen 11.15 Uhr von Altenlotheim kommend in Fahrtrichtung Frankenau unterwegs, als seine Maschine in einer Rechtskurve herausgetragen wurde. Fahrer und Honda prallten linksseitig in die Schutzplanke. Ersthelfer kümmerten sich um den Schwerverletzten bis zum Eintreffen der Retter. Mit dem RTW ging die Fahrt ins Krankenhaus nach Frankenberg. 

Für die Zeit der Unfallaufnahme und der Rettungsmaßnahmen musste die Landesstraße 3085 gesperrt werden. Die Schadenshöhe an der Honda wurde auf 2500 bis 3000 Euro geschätzt.

Link: Tödlicher Motorradunfall bei Frankenau. (29.05.2022)

-Anzeige-

 

 

Publiziert in Polizei
Montag, 30 Mai 2022 08:37

Vollbremsung: Yamaha landet im Feld

VÖHL. Für einen Mann (49) aus Lehre endete die Motorradfahrt am Samstag zwischen Hof Lauterbach und Vöhl - der Niedersachse verletzte sich bei dem Sturz leicht, seine Maschine wurde stark beschädigt.

Nach Informationen an der Unfallstelle befuhr der 49-Jährige am 28. Mai die Kreisstraße 25 von Hof Lauterbach in Richtung Vöhl. Gegen 15 Uhr musste der Mann aus dem Landkreis Helmstedt vor einer scharfen Linkskurve stark abbremsen. Dabei konnte der Fahrer die Maschine nicht mehr kontrollieren. Die Yamaha kam nach rechts von der Fahrbahn ab und landete im Feld.

An der Yamaha entstand Sachschaden von 3000 Euro.

Link: Tödlicher Motorradunfall bei Frankenau (29.05.2022, mit Fotos)

-Anzeige-

 

Publiziert in Polizei
Sonntag, 15 Mai 2022 19:17

Mit Kawasaki im Graben gelandet

FRANKENBERG. Ein Alleinunfall ohne Fremdschaden hat sich am Sonntag auf der Kreisstraße 126 ereignet.

Nach derzeitigem Kenntnisstand befuhr ein 30 Jahre alter Mann aus dem Kreis Lippe (NRW) mit seiner 650er Kawasaki die Kreisstraße von Rengershausen in Richtung Frankenberg. Vermutlich schätzte der Biker die Linkskurve falsch ein, sodass er nach dem Sturz rechts im Straßengraben zum Liegen kam. Ein Notarzt, eine RTW-Besatzung und Polizeikräfte wurden um 14.55 Uhr alarmiert und trafen zeitnah an der Unfallstelle ein.

Nach der Erstversorgung musste der Motorradfahrer mit einer Fraktur ins Krankenhaus nach Frankenberg gebracht werden, das Motorrad wurde abgeschleppt. Mit etwa 2000 Euro wird der Sachschaden beziffert.

-Anzeige-

Publiziert in Polizei

WALDECK. Den Kurvenverlauf der Landesstraße 3200 zwischen Nieder-Werbe und Sachsenhausen hat ein Fahranfänger am Sonntagnachmittag falsch eingeschätzt.

Nach Angaben der Polizei befuhr der 19-jährige aus Kassel mit seiner Suzuki gegen 16.30 Uhr die Uferstraße von Nieder-Werbe in Richtung Sachsenhausen. Im Kurvenbereich verlor der Fahranfänger die Kontrolle über seine Maschine, die Suzuki landete im Straßengraben, der Fahrer, der erst vor 14 Tagen die Führerscheinprüfung bestanden hatte, stürzte und kam mit leichten Verletzungen ins Krankenhaus. An seinem Motorrad entstand Sachschaden von 500 Euro.

- Anzeige -

Publiziert in Polizei

BAD AROLSEN. Schwerverletzt musste am Karfreitag ein Motorradfahrer aus Kassel ins Krankenhaus eingeliefert werden.

Nach aktuellem Kenntnisstand befuhr ein 20-Jähriger mit seiner Suzuki gegen 12 Uhr die Bundesstraße 450 von Wolfhagen in Richtung Twistesee. In Höhe der Ortschaft Landau überholte er ein Wohnmobil. Beim Einscheren geriet der Biker nach rechts auf die Bankette und prallte gegen die Leitplanke. Während seine 500er Suzuki vor der Planke zum Stehen kam, wurde der Kasseler darüber hinweg einen Abhang hinuntergeschleudert.

Ersthelfer kümmerten sich um den verletzten Biker und setzten den Notruf 112 ab. Mittels RTW kam der 20-Jährige mit schweren Verletzungen in eine Klinik.

-Anzeige-

Publiziert in Polizei

USSELN/DÜDINGHAUSEN. Einen Motorradunfall mussten die Beamten der Polizeistation Korbach am Sonntag aufnehmen.

Gegen 13.50 Uhr befuhr eine Frau aus Kassel mit ihrer schwarzen Suzuki Bandit die Landesstraße 854 von Usseln in Richtung Medebach. An der Landesgrenze zu Nordrhein-Westfalen kam die Bikerin aufgrund eines Fahrfehlers nach rechts von der Fahrbahn ab, die Maschine stürzte in den Flutgraben und beschädigte dabei den Maschendrahtzaun eines Weinachtsbaumgeländes. An der Bandit entstand geringer Sachschaden, die Fahrerin wurde am Arm und einem Bein leicht verletzt, konnte durch Rettungssanitäter des DRK Usseln vor Ort behandelt werden.

Allerdings war die Motorradfahrerin sehr erstaunt, dass nur Sekunden nach ihrem Sturz zwei Motorradfahrer auf Maschinen der Johanniter Unfallhilfe vor Ort eintrafen. Sie führten die Erstversorgung durch und alarmierten die Rettungsleitstelle Waldeck-Frankenberg. Nur vier Minuten später traf der RTW aus Usseln ein - mit wenig Verzögerung auch eine Streifenwagenbesatzung der Polizeistation Korbach. Diese nahm den Unfall auf und sicherte die Unfallstelle ab. 

Wie Martin Hoffmann, einer der beiden Motorradfahrer des Regionalverbandes Kurhessen an der Unfallstelle mitteilte, befuhr die Staffel vom Diemelsee kommend die Landesstraße 854 in Richtung Edersee. "Wir haben direkt den Unfall miterlebt und Erste Hilfe geleistet, die Unfallstelle abgesichert und die Leitstelle informiert", so der Staffelführer.

-Anzeige-

Publiziert in Polizei
Sonntag, 12 September 2021 09:07

Motorradunfall im Kurvenbereich

BATTENBERG. Im Kurvenbereich der Landesstraße 3382 ereignete sich am Freitagvormittag ein Motorradunfall - Fahrer und Sozia wurden dabei leicht verletzt.

Nach Angaben der Polizei war der 60-Jährige mit seiner BMW gegen 10.30 Uhr von Battenberg in Richtung Dodenau unterwegs gewesen, als er im Kurvenbereich die Kontrolle über seine GS 1250 R verloren hatte. Die Maschine stürzte auf die rechte Seite, Fahrer und Sozia (34) kamen zu Fall und verletzten sich leicht. Nach der medizinischen Versorgung durch ein Rettungsteam konnten der Remscheider und die Frau aus Schwelm (NRW) entlassen werden. An der BMW entstand Sachschaden von 4000 Euro.

-Anzeige-

 

Publiziert in Polizei
Montag, 16 August 2021 15:48

Kraftrad kracht in Pkw - Biker schwer verletzt

MEDEBACH/KORBACH. Bei einem Zusammenstoß mit einem Pkw erlitt ein 60-jähriger Kradfahrer am Sonntag schwere Verletzungen.

Ein Rettungswagen brachte den Siegener in ein Krankenhaus. Nach ersten Erkenntnissen war der Motorradfahrer gegen 13.15 Uhr auf der Landstraße 872 in Richtung Deifeld unterwegs. Kurz hinter Wissinghausen geriet das Krad in einer Rechtskurve in den Gegenverkehr. Hier kam es zum Zusammenstoß mit dem Pkw. Das Motorrad musste abgeschleppt werden. Der 73-jährige Autofahrer aus Korbach blieb unverletzt. (ots/r)

-Anzeige-

Publiziert in Polizei

BROMSKIRCHEN. Ein Unfall im Begegnungsverkehr rief am Sonntag Einsatzkräfte der Feuerwehr, Retter und die Polizei aus Frankenberg auf den Plan. Ebenfalls am Einsatzgeschehen beteiligt war der Rettungshubschrauber Christoph 25 vom ADAC. 

Nach ersten Informationen befuhr gegen 15 Uhr ein 60-jähriger Mann mit seiner in Landkreis Siegen-Wittgenstein zugelassenen Yamaha die Bundesstraße 236 von Allendorf (Eder) in Richtung Hallenberg. In der Ortslage Bromskirchen, etwa in Höhe Alter Weg, steuerte der 60-Jährige sein Motorrad auf der Hauptstraße in Richtung  Landesgrenze Nordrhein-Westfalen.  

Aus bislang ungeklärte Ursache geriet die Yamaha auf die linke Spur, dort kollidierte das Motorrad mit einem entgegenkommenden Pkw der Marke Suzuki. Die Fahrerin aus dem Hochsauerlandkreis wurde nicht verletzt, allerdings hatte sich der Biker schwere Verletzungen beim Sturz zugezogen. Notarzt und eine RTW-Besatzung waren schnell vor Ort, aufgrund des Verletzungsmusters wurde der Rettungshubschrauber Christoph 25 angefordert.

Weil Betriebsstoffe die Fahrbahn verunreinigt hatten, alarmierte die Leitstelle Waldeck-Frankenberg die örtliche Feuerwehr. Die Kameraden streuten Ölbindemittel aus und nahmen das kontaminierte Streugut wieder auf. Mit schweren Verletzungen musste der Biker ins Krankenhaus transportiert werden - sein Motorrad wurde von der Firma AVAS abgeschleppt.

Glück im Unglück hatte Unfallgegnerin - drei junge Männer zogen das Notrad auf den Suzuki, sodass sie ihren Weg mit dem beschädigten Fahrzeug zur nächsten Werkstatt zurücklegen konnte.

-Anzeige-

Publiziert in Polizei
Seite 1 von 59

Neustes 112-Video

Werbeprospekte

Anzeige
Anzeige