Anzeige der Artikel nach Schlagwörtern: Meriva

WALDECK. Nicht angepasste Geschwindigkeit auf regennasser Fahrbahn führte am Montagmorgen zu einem Alleinunfall - der Opel musste mit Totalschaden abgeschleppt werden. Während der Fahrer unverletzt aus dem Wagen steigen konnte, erlitt der Beifahrer leichte Verletzungen.

Ereignet hatte sich der Unfall um 4.40 Uhr als der 20-Jährige die Sachsenhäuser Straße (L3388) von Waldeck kommend in Richtung Bundesstraße 485 befuhr. In einer Kurve, etwa in Höhe eines landwirtschaftlichen Anwesens, geriet der Opel ins Schleudern. Er überschlug sich und kam im Straßengraben zum Stehen.

Die Polizei gibt als Unfallursache nicht angepasste Geschwindigkeit auf regennasser Fahrbahn an. Der Beifahrer wurde leicht verletzt, der 20-jährige Fahrer aus Korbach blieb unverletzt. An dem grauen Meriva entstand wirtschaftlicher Totalschaden. Nach Angaben der Polizei ist der Fahrer nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis. Auf etwa 2500 Euro wurde der Sachschaden an dem Meriva geschätzt. (112-magazin.de)

Link: Unfallstandort L3388 am 3. August 2020.

-Anzeige-


Publiziert in Polizei

WALDECK/EDERTAL. Mit ihrem Opel Meriva ist am Samstagnachmittag eine 62-jährige Frau auf der B485 in den Gegenverkehr geraten - als mögliche Ursache kommt übermäßiger Alkoholgenuss infrage.

Nach ersten Informationen befuhr die Unfallverursacherin um 16.10 Uhr die Bundesstraße 485 von Waldeck in Richtung Lieschensruh. In Höhe des Viadukts geriet die Waldeckerin mit ihrem Opel auf die Gegenfahrbahn und kollidierte dort mit einem entgegenkommenden Daimler, der von einem jungen Mann (27) aus Northeim gefahren wurde. Mit an Bord als Beifahrerin, befand sich eine 24-jährige Frau, die ebenfalls aus Northeim (Niedersachsen) stammt. Rettungswagen, Polizei und ein Notarzt eilten zur Unfallstelle. 

Zunächst wurde die Straße zwischen Trigema-Kreisel und Buhlen für den Verkehr gesperrt. Das Pärchen aus Northeim wurde leicht verletzt, weil sich die Airbags geöffnet hatten. Bei der Unfallaufnahme durch Beamte der Polizeistation Bad Wildungen kamen die Ordnungshüter nicht umhin, bei der 62-Jährigen einen Alkoholtest durchführen zu lassen - dieser war positiv. Es folgte eine Blutentnahme und die Beschlagnahmung des Führerscheins.  Die Schadenshöhe am Meriva schätzt die Polizei auf 2500 Euro.

Etwa 8000 Euro muss die Versicherung für den Daimler berappen - der Wagen wurde mit wirtschaftlichem Totalschaden abgeschleppt.  (112-magazin)

-Anzeige-




Publiziert in Polizei

FRANKENBERG. Einer Unfallflucht auf der Bundesstraße 253 bei Allendorf-Haine am Donnerstagabend gehen die Beamten der Polizeistation Frankenberg nach - die mit dem Fall betraute Polizistin rät dem Unfallverursacher sich umgehend bei der Dienststelle zu melden.

Ereignet hat sich der Unfall am 7. Mai gegen 19 Uhr zwischen Frankenberg und Allendorf (Eder). Nach Angaben des Unfallgeschädigten (24) befuhr er die B 253 von Frankenberg in Richtung Allendorf. Etwa am Abzweig nach Haine, kam ihm ein blauer Opel Meriva entgegen, dieser geriet auf die Gegenfahrbahn und touchierte den schwarzen Audi des Allendorfers hinten links. Es entstand Sachschaden an dem A3 von 800 Euro.

Ohne sich um den Schaden zu kümmern, setzte der Verursacher seine Fahrt in Richtung Frankenberg fort. Nach Angaben der Polizei muss der blaue Meriva an der linken Seite Beschädigungen aufweisen. Hinweise zum Unfallwagen oder zum geflüchteten Fahrer nimmt die Polizeidienststelle in Frankenberg unter der Rufnummer 06451/72030 entgegen. (112-magazin)

-Anzeige-




Publiziert in Polizei
Samstag, 26 Januar 2019 12:34

Meriva geht in Flammen auf - Fahrerin verletzt

HÖXTER. Nach einem Verkehrsunfall, bei dem sich eine 21-jährige Fahrerin aus Willebadessen verletzte, ging der verunfallte Opel Meriva in Flammen auf.

Die Frau war am heutigen Samstag gegen 9.20 Uhr, auf der Landesstraße 763 von Borgentreich in Richtung Eissen unterwegs, als sie auf der mit Schneematsch bedeckten Straße in einer Kurvenkombination nach rechts von der Fahrbahn abkam. Sie fuhr zunächst gegen einen Baum und rutsche dann mit dem Meriva in den Straßengraben. Dort fing der Wagen Feuer, die junge Fahrerin konnte das Fahrzeug aber aus eigener Kraft verlassen.

Mit einem Rettungswagen wurde die 21-Jährige in ein Krankenhaus gebracht. Die Feuerwehren aus Borgentreich und Eissen löschten den Opel ab. Für die Unfallaufnahme und die Bergung des Fahrzeugs war die Landstraße für etwa eineinhalb Stunden gesperrt, der Verkehr wurde durch die Polizei abgeleitet. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 10.000 Euro. (ots/r)

-Anzeige-


Publiziert in Polizei

SCHREUFA. Zu einem Unfall mit drei verletzten Personen kam es am Mittwoch im Frankenberger Stadtteil Schreufa.

Nach Polizeiangaben befuhr ein 59-jähriger Frankenberger mit seinem Opel Meriva die Landesstraße 3076 von Schreufa in Richtung Frankenberg. Im Auto des Fahrers befanden sich seine Ehefrau und eine weitere Person. Aus bislang nicht bekannter Ursache kam der Frankenberger mit seinem silbergrauen Pkw hinter dem Ortsschild nach links von der Fahrbahn ab und prallte mit der Front gegen einen Straßenbaum. 

Nachfolgende Verkehrsteilnehmer verständigten über die Notrufnummer 112  die Leitstelle Waldeck-Frankenberg. Mit drei RTWs und dem Korbacher Notarzt rückten die Retter um 13.48 Uhr aus. Auch die Freiwilligen Feuerwehren Frankenberg und Schreufa wurde alarmiert, die unter der Leitung von Stadtbrandinspektor Martin Trost  mir vier Einsatzwagen vor Ort in der Sachsenberger Straße eintrafen. Die Einsatzkräfte sicherten die Einsatzstelle gegen den fließenden Verkehr ab, fixierten das  Fahrzeug und ermöglichten die schonende Rettung eines Insassen. Der Patient wurde mittels Spineboard aus dem Opel auf die Trage des Rettungsdienstes verbracht. Zur Sicherung des Baumes verblieb die Feuerwehr Schreufa an der Einsatzstelle.

An dem Opel entstand Totalschaden. Für die drei Unfallinsassen endete die Fahrt im Frankenberger Krankenhaus, nachdem der Notarzt die Erstversorgung an den Patienten vorgenommen hatte. (112-magazin)

Link: Unfallstandort Sachsenberger Straße in Schreufa

Anzeige:



Publiziert in Polizei
Montag, 05 März 2018 15:46

Willingen - Gegenstände aus Meriva gestohlen

WILLINGEN. In Höhe des Sauerlandsterns haben unbekannte Täter einem Holländer übel mitgespielt und seinen Pkw geplündert. 

Am Sonntagmorgen stellte ein niederländischer Gast um 9 Uhr fest, dass unbekannte Diebe im Laufe der Nacht aus seinem geparkten schwarzen Opel Meriva eine Sonnenbrille, ein I-Pod, eine Taschenlampe und einen alten Werkzeugkasten gestohlen haben. Abgestellt hatte der Mann sein Fahrzeug Samstagabend gegen 17.30 Uhr. Wie die Täter in das Auto gelangten, steht noch nicht genau fest. Der Meriva parkte im Tatzeitraum auf einem Parkplatz im Kneippweg.

Ermittler der Polizei haben den Fall nun zu klären - Hinweise nehmen die Beamten unter der Rufnummer 05631/9710 in Korbach entgegen.

Anzeige:



Publiziert in Polizei

Neustes 112-Video

Werbeprospekte

Anzeige
Anzeige