Anzeige der Artikel nach Schlagwörtern: Mercedes Benz

Donnerstag, 24 Januar 2019 07:54

Mercedes rundherum zerkratzt

BAD WILDUNGEN. Die Zahl der mutwilligen und sinnlosen Sachbeschädigungen in der Badestadt häufen sich.

In der Nacht von Dienstag auf Mittwoch zerkratzte ein Unbekannter einen schwarzen Mercedes-Benz in Bad Wildungen. Der in der Straße "An der Ense" geparkte Pkw wurde dabei erheblich beschädigt, da der Täter mit einem spitzen Gegenstand rund um das Auto gegangen sein muss und dabei jedes Autoteil, jede Tür und sogar das Dach beschädigte. Nach ersten Schätzungen entstand dabei ein Sachschaden von etwa 5000 Euro.

Die Polizei ist auf der Suche nach Zeugen. Hinweise nimmt die Polizeistation Bad Wildungen unter der Telefonnummer 05621/70900 entgegen. (ots/r)

-Anzeige-



Publiziert in Polizei
Samstag, 05 Januar 2019 10:38

Trunkenheitsfahrt endet an Lichtmast - Pappe weg

BAD WILDUNGEN/WEGA. Deutliche Zeichen hinterließ ein 29-jähriger Mann aus Bad Wildungen am 4. Dezember im Kreuzungsbereich in Wega - vermutlich war Alkoholkonsum ursächlich dafür, dass der Wildunger am Freitag gegen 23.30 Uhr die Kontrolle über seinen Pkw verloren hatte und einen Abhang hinabrutschte.

Auf Nachfrage erklärte die Polizei in Bad Wildungen, dass der junge Mann mit seinem Mercedes Benz auf der Bundesstraße 253 in Fahrtrichtung Bad Wildungen unterwegs war. Im Kreuzungsbereich der Ederstraße verlor der Fahrer die Kontrolle über seinen Benz und rutschte einen zwei Meter tiefen Abhang hinunter, ehe der Pkw an einem Lichtmast zum Stehen kam.

Die Beamten stellten bei dem Fahrer Alkoholgeruch in der Atemluft fest; ein Alkoholschnelltest bestätigte den Verdacht der Trunkenheitsfahrt, sodass die Ordnungshüter eine Blutentnahme bei dem Wildunger anordneten. Sein Führerschein wurde sichergestellt.

An dem Benz entstand wirtschaftlicher Totalschaden. Verletzt wurde niemand. (112-magazin)

-Anzeige-


Publiziert in Polizei

FRANKENBERG. Ein Verkehrsunfall ereignete sich am Donnerstagvormittag in Frankenberg in der Stapenhorststraße, etwa in Höhe der AOK.

Gegen 10 Uhr befuhr ein 51-jähriger Mann aus dem Frankenberger Ortsteil Friedrichshausen mit seinem silbergrauen Benz die Stapenhorststraße in Richtung Röddenauer Straße, als plötzlich eine Frau mit ihrem  Golf rückwärts aus einer Parklücke in die Stapenhorststraße zurücksetzte. Wahrscheinlich hatte sie dabei den vorfahrtsberechtigten Mercedes übersehen.

Trotz eingeleiteter Gefahrenbremsung und einem Ausweichmanöver des Benz-Fahrers kam es zur Kollision der beiden Pkw. Der Schaden an dem Benz wird auf etwa 6000 Euro geschätzt. Die Unfallverursacherin, eine Frau aus Viermünden, wird ihren Golf für 4500 Euro in der Werkstatt reparieren lassen müssen.

Verletzt wurde bei dem Crash niemand. (112-magazin) 

-Anzeige-



Publiziert in Polizei
Montag, 17 Dezember 2018 14:23

Mercedes steht bei Ganoven hoch im Kurs

BAD WILDUNGEN. Unbekannte Täter sind in der Nacht von vergangenem Donnerstag auf Freitag im Bad Wildunger Ortsteil Wega und in Edertal-Wellen auf Diebestour gegangen.

Bei einem Landhandel in Wega in der "Ederstraße" wurden an zwei Mercedes Sprintern die Dieselpartikelfilter und die Katalysatoren fachmännisch abmontiert.

Allerdings ließen die Täter die abmontierten Teile eines Sprinters liegen. Die Polizei geht davon aus, dass die Täter bei der Tatausführung gestört wurden. In der Straße "Am Kirchacker" wurden ebenfalls an einem Sprinter Dieselpartikelfilter und Katalysator abmontiert.

In Wellen in der Straße "Im Heckenfeld" machten sich die Täter an einem Mercedes Vito zu schaffen. Auch hier wurden der Dieselpartikelfilter und der Katalysator abmontiert. Allerdings verursachten die Täter an dem Vito einen Sachschaden in Höhe von 1400 Euro. Der Gesamtschaden des Diebesgutes beträgt etwa 8000 Euro. Hinweise, die zur Aufklärung der Tat beitragen können, nimmt die Polizeistation Bad Wildungen unter der Telefonnummer 05621/70900 entgegen. (ots/r)

Anzeige:



Publiziert in Polizei
Freitag, 05 Oktober 2018 16:38

Ein Unfall - zwei Versionen, Polizei sucht Zeugen

BAD WILDUNGEN-REINHARDSHAUSEN. Mit seinem weißen Wohnmobil befuhr am heutigen Freitag gegen 10.10 Uhr, ein 76 Jahre alter Mann die Quellenstraße (K40) in Richtung B 253, dicht gefolgt von einem 34-jährigen Benzfahrer. Im Kreuzungsbereich zur Frankenberger Straße kam es dann zum Zusammenstoß. Soweit stimmen die Aussagen der beiden Unfallgegner überein.

Zwei unterschiedliche Angaben

Während der 76-Jährige bei der hinzugerufenen Polizeistreife angab sein Fahrzeug auf der K 40 lediglich zum Stehen gebracht zu haben, wobei der Benz von hinten auf sein Wohnmobil aufgefahren sei, behauptet der nachfolgende Fahrer des schwarzen Mercedes, dass das Wohnmobil zu weit an der Einfahrt zur Frankenberger Straße vorbeigefahren war. Nach dem Halten sei der 76-Jährige mit seinem Wohnmobil rückwärts gefahren, um dann in die Frankenberger Straße abzubiegen. Das Wohnmobil habe seinen Mercedes dabei im Frontbereich demoliert.

Polizei sucht Zeugen

Welche Version nun stimmt, versuchen die Beamten der Polizeistation Bad Wildungen herauszufinden. Unter der Telefonnummer 05621/70900 nehmen die Ordnungshüter Zeugenaussagen entgegen. (112-magazin)

Link: Unfallstandort Kreisstraße 40 am 5. Oktober 2018

Anzeige:






Publiziert in Polizei

GODDELSHEIM/NORDENBECK. Ein Schlepperfahrer mit angehängtem Gerät verursachte am Dienstagabend auf der Landesstraße zwischen Goddelsheim und Nordenbeck einen Unfall.

Nach Angaben der Polizei befuhr um 17.15 Uhr ein im Hochsauerland wohnender Mann mit seinem Mercedes Benz die L 3076 aus Richtung Goddelsheim kommend in Richtung Nordenbeck. In einer Rechtskurve kam dem 55-Jährigen ein landwirtschaftliches Gespann entgegen. Aufgrund der Breite des Gespanns musste der Landwirt etwas nach links ausweichen, wobei das Gerät über die Mittellinie ragte. Um eine Kollision mit dem Schlepper zu vermeiden, zog der Briloner das Lenkrad nach rechts, verlor die Kontrolle über sein Fahrzeug und krachte in die Leitplanke.

Wahrscheinlich hatte der Schlepperfahrer die Karambolage nicht mitbekommen, er setzte seine Fahrt nämlich unbekümmert fort. Die Arbeit der Polizei brachte aber einen schnellen Erfolg. Der Fahrer wurde wenig später ermittelt und konnte Angaben zum Sachverhalt machen.

An dem Mercedes Benz entstand ein Sachschaden vom 6.000 Euro. Mit etwa 500 Euro schlagen die Kosten an der Leitplanke zu Buche - verletzt wurde niemand. (112-magazin)

Link: Unfall am 14. August auf der Landesstraße 3076

Anzeige:



Publiziert in Polizei
Donnerstag, 07 Juni 2018 11:36

Auto überschlägt sich - zwei Personen verletzt

NEUSTADT. Zwei Personen aus Schweden kamen bei einem Unfall am Mittwochabend, den 6. Juni mit relativ leichten Verletzungen davon.

Der 22 Jahre alte Fahrer sowie die 16-jährige Beifahrerin wurden von zwei Rettungswagen zur weiteren Behandlung in das Universitätsklinikum gebracht. Der junge Mann war mit einem Mercedes Benz gegen 19 Uhr auf der B 4545 in Richtung Wiera unterwegs. Kurz hinter dem Ortsausgang verlor er aus bisher unbekannten Gründen die Kontrolle über seinen Wagen und überschlug sich.

Der Mercedes kam letztendlich in einem Straßengraben zum Stillstand. Der Sachschaden beläuft sich auf etwa 20.000 Euro. (ots/r)

- Anzeige -


Publiziert in MR Polizei
Freitag, 27 April 2018 09:11

Blauer Mercedes Benz nach Unfall gesucht

KORBACH. Einer dreisten Unfallflucht gehen die Beamten der Polizeistation Korbach nach und bitten die Bevölkerung um Mithilfe.

Am Donnerstag befuhr der Geschädigte gegen 16 Uhr mit seinem schwarzen Skoda die Pommernstraße in Korbach und wollte nach links in den Heideweg abbiegen. Beim Einfahren in den Heideweg missachtete ein von links kommender Benz die Vorfahrt des Korbachers und touchierte den Fabia vorne links. Es  entstand ein Sachschaden in Form von Kratzern und einer Delle in Höhe von etwa 500 Euro am Skoda.

Ohne sich um die Karambolage zu kümmern, setzte der Fahrer des blauen Benz seinen Weg unbeirrt fort und verließ den Unfallort ohne seinen Pflichten als Verursacher nachzukommen. Bei dem Pkw des flüchtigen Unfallgegners handelt es sich nach Angaben des Geschädigten um einen älteren, dunkelblauen Mercedes. Dieser war besetzt mit zwei Personen, beide männlich, etwa  30 Jahre alt, mit südländischem Erscheinungsbild.

Wer dieses Fahrzeug kennt, möchte sich bitte mit der Polizeidienststelle Korbach unter der Telefonnummer 05631/9710 in Verbindung setzen. (112-magazin)

Anzeige:



Publiziert in Polizei
Sonntag, 15 April 2018 09:02

Im Kreisverkehr: Mercedes nimmt Radfahrer mit

KORBACH. Einen vorfahrtsberechtigten Radler hat am Donnerstag der Fahrer einer silbergrauen Limousine im Mercedes Kreisel auf der Frankenberger Landstraße übersehen - es kam zur Kollision.

Für einen 65 Jahre alten Radfahrer aus Dorfitter, endetet die Fahrt auf seinem Pedelec im Kreisverkehr. Nach Angaben der Polizei ereignete sich der Vorfall am 12. April, als ein 45-jähriger Korbacher mit seinem Benz aus Richtung Südring in den Kreisel einfuhr. Dabei übersah der Benzfahrer den Radfahrer.

Über die Notrufnummer wurden Polizei und Rettungskräfte zum Unfallort gerufen. Aufgrund der Verletzungen, die sich der Radfahrer beim Sturz zugezogen hatte, wurde der Biker nach der ärztlichen Erstversorgung mit einem RTW in das Korbacher Stadtkrankenhaus transportiert. 

Die Polizei schätzt den Schaden an dem Benz auf etwa 600 Euro. Wie hoch der Schaden an dem E-Bike ist, muss noch geprüft werden.  (112-magazin)

Link: Unfallstandort Kreisverkehr

Anzeige:



Publiziert in Polizei

WETTERBURG. Während am späten Samstagabend eine Frau aus Immenhausen in Wetterburg dinierte, wurde ihr Benz von einem roten Pkw angefahren. Der Sachschaden ist erheblich, der Verursacher ist flüchtig.

Die 44-jährige Fahrzeugführerin aus Immenhausen hatte ihren Pkw, einen weißen Mercedes A 200, am Abend des 24. Februar ordnungsgemäß, rückwärts im rechten Winkel zur Durchfahrt auf dem Parkplatz gegenüber der Burg im Bad Arolser Ortsteil Wetterburg abgestellt. Während ihres Besuches im dortigen Restaurant in der Zeit zwischen 19 und 23 Uhr fuhr ein unbekannter Verkehrsteilnehmer mit seinem Pkw, vermutlich während eines Rangiervorganges, gegen die vordere linke Ecke  des abgestellten Benz, wobei zumindest an diesem, erheblicher Sachschaden entstand. Nach ersten Schätzungen beträgt dieser etwa 3000 Euro.

Aufgrund der angeriebenen Fremdfarbe dürfte es sich bei dem Verursacher um einen roten Pkw gehandelt haben. Der Verursacher verließ die Unfallstelle anschließend unerlaubt, ohne sich gemeldet zu haben. Zeugen werden gebeten sich bei der Polizei in Bad Arolsen unter der Telefonnummer 05691/9799-0 zu melden.




Publiziert in Polizei
Seite 5 von 6

Neustes 112-Video

Werbeprospekte

Anzeige
Anzeige