Anzeige der Artikel nach Schlagwörtern: Mengeringhausen

Montag, 29 Oktober 2018 14:12

Einbruch in Jagdhütte

MENGERINGHAUSEN. In der Zeit zwischen Donnerstag und Freitagabend wurde im Mengeringhäuser Stadtwald in eine Jagdhütte eingebrochen.

Unbekannte Täter hebelten die Verschlusseinrichtung einer Tür auf und entwendeten aus der Jagdhütte ein Notstromaggregat. Der angerichtete Gesamtschaden beträgt 500 Euro. Aufgefallen war dem Besitzer das Fehlen des Aggregats um 17 Uhr.

Hinweise, die zur Aufklärung der Tat beitragen können, bitte an die Polizeistation Bad Arolsen unter der Telefonnummer 05691/97990. (ots/r)

- Anzeige -


Publiziert in Polizei
Freitag, 12 Oktober 2018 13:35

Mit Roller gestürzt - Alkoholfahne, Krankenhaus

BAD AROLSEN/TWISTETAL. Mit einem Rettungswagen wurde um Mitternacht ein 23-Jahre alter Mann aus der Gemeinde Twistetal in die Klinik nach Arolsen chauffiert, nachdem Lärm und Hundegebell Anwohner in der Landstraße und im Freundegrund auf den Plan gerufen hatte.

Was war passiert?

Lautes Hundegebell und ein dumpfer akustischer Schlag ließen Anwohner in der Landstraße am späten  Donnerstagabend aufhorchen. Bei näherer Betrachtung stellten die Bürger fest, dass ein 23-jähriger Mann mit seinem Mofa gestürzt war. Durch den Aufprall war der Twistetaler bewusstlos geworden, sodass die Anwohner Erste Hilfe leisten mussten.

Parallel zur Erstversorgung wurde die Polizei um 23.50 Uhr und der Rettungsdienst informiert, die zügig am Unfallort eintrafen. Der Unfallhergang ließ sich nach Angaben der Polizei schwer nachvollziehen. Fest steht, dass der junge Mann am Donnerstagabend mit seinem Roller die Landstraße in Mengeringhausen befahren hatte. Im Kurvenbereich an der Einmündung zum Freundegrund muss der Mofa-Liebhaber kurz vor Mitternacht gestürzt sein. Den voraussichtlichen Grund konnten die Beamten auch schnell ermitteln: Der Mann war deutlich alkoholisiert. 

Nach seiner Einlieferung in das Stadtkrankenhaus Bad Arolsen ordneten die Beamten eine Blutentnahme bei dem Unfallfahrer an. Da der Twistetaler lediglich über eine Mofa-Prüfbescheinigung verfügt, konnten die Beamten keinen Führerschein einkassieren.  (112-magazin)  

Link: Unfallstandort Landstraße in Mengeringhausen

Anzeige:



Publiziert in Polizei
Freitag, 28 September 2018 08:52

Octavia angefahren und getürmt

BAD AROLSEN. Mit einer Unfallflucht in Mengeringhausen beschäftigen sich derzeit die Beamten der Polizeistation Bad Arolsen.

Nach Angaben der mit diesem Fall beauftragten Beamten, wurde ein grauer Skoda am Donnerstag um 16.30 Uhr auf dem Gelände des Meckelburg Gartencenters in der Ostpreußenstraße abgestellt. Als die 42-jährige Besitzerin nach gut 30 Minuten zu ihrem Fahrzeug zurückkehrte, stellte sie Beschädigungen an der hinteren Stoßstange fest. Vom Unfallverursacher fehlte zu diesem Zeitpunkt jede Spur.  

Über ihr Mobiltelefon informierte die Volkmarserin die Polizei, die umgehend die Spuren sicherten. Dabei stellten die Beamten roten Fremdlack fest. Der Schaden wurde auf 1000 Euro geschätzt.

Um den Fall abschließen zu können, bittet die Polizei um Zeugenhinweise aus der Bevölkerung. Die Rufnummer lautet 05691/97990.


Publiziert in Polizei

BAD AROLSEN/MENGERINGHAUSEN. Ein Verkehrsunfall mit Blechschaden ereignete sich am Freitag im Arolser Stadtteil Mengeringhausen.

Nach Polizeiangaben befuhr ein 62-Jahre alter Mann aus Arolser mit seinem Renault Clio gegen 15.30 Uhr die Berliner Straße aus Richtung Landstraße kommend. In Höhe der Hausnummer 18 setzte eine 75-jährige Anwohnerin ihren Skoda Fabia aus einer Parklücke auf die Straße zurück. Dabei kam es zur Kollision.

Der graue Renault Clio war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden. An dem Franzosen entstand Sachschaden von mindestens 2.000 Euro. Der Skoda muss für 800 Euro hergerichtet werden.

Verletzt wurde niemand. (112-magazin)

Anzeige:



Publiziert in Polizei
Mittwoch, 08 August 2018 07:25

Feuer an der Bismarckwarte

MENGERINGHAUSEN. Mit dem Einsatzstichwort: "F Wald – Waldbrand" wurde die Feuerwehr Mengeringhausen am Dienstag gegen 18.20 Uhr alarmiert. Etwa 21 Einsatzkräfte mit drei Fahrzeugen, darunter zwei Wasserführenden, rückten in Richtung Warte an der Kohlbusch-Hütte aus.

Aufgrund der großen Trockenheit wurden ebenfalls der Feuerwehr Bad Arolsen zur Unterstützung hinzugezogen. Diese war mit zwei wasserführenden Fahrzeugen sowie dem Einsatzleitfahrzeug (ELW) und der Polizei vor Ort. Aus bislang ungeklärter Ursache hatte ein etwa 20 x 20 Meter großes Waldstück Feuer gefangen. Durch das rasche und massive Eingreifen der Einsatzkräfte konnte eine Ausbreitung des Feuers verhindert werden.

Ohne das schnelle Eingreifen hätte durchaus auch eine größere Fläche in Mitleidenschaft gezogen werden können, teilte Pressesprecher Thomas Krume gegenüber 112-magazin.de mit. (r)

Link: Einsatzstandort Bismarckwarte am 7. August 2018

Anzeige:




Publiziert in Feuerwehr
Donnerstag, 12 Juli 2018 18:31

Golf stößt mit Transporter und Lkw zusammen

MENGERINGHAUSEN/LANDAU. Zu einem Unfall mit einem beteiligtem Pkw, einem Transporter und einem Lkw kam es am Donnerstag zwischen Mengeringhausen und Landau.

Gegen 17.25 Uhr befuhr ein 22-Jähriger mit seinem schwarzen Golf die Bundesstraße 450 in Richtung Landau. In einer leichten Rechtskurve kam der Fahrer mit seinem Fahrzeug nach rechts von der Fahrbahn ab, verlor die Kontrolle über den Pkw und rutschte in den Gegenverkehr.

Der Golf kollidierte zunächst mit dem Transporter eines 55-Jährigen und schleuderte dann in den Lkw eines ebenso alten Mannes aus Polen. Das Fahrzeug kam danach im Graben zum Stehen. 

Am Golf entstand ein Schaden in Höhe von etwa 1000 Euro, der Schaden am Transporter wird mit etwa 5000 Euro beziffert und der des Lkw mit etwa 6000 Euro. Verletzt wurde bei dem Unfall glücklicherweise niemand. 

- Anzeige -





Publiziert in Polizei

MENGERINGHAUSEN. Gegen 20.40 Uhr wurde am Freitagabend in Mengeringhausen ein elfjähriger Junge von einem SUV erfasst und verletzt. Der Fahrer des Fahrzeugs flüchtete.

Der Junge, der zu diesem Zeitpunkt mit seinem Fahrrad unterwegs war, befand sich im Arolser Weg und wurde von dem schwarzen SUV überholt. Beim Überholvorgang berührte der SUV den Jungen mit dem Außenspiegel und brachte diesen zu Fall. Es kam zu Prellungen und Verletzungen an den Beinen.

Nachdem der junge Radfahrer sich aufgerafft hatte, konnte er lediglich sehen, dass es sich um ein Korbacher Kennzeichen am Fahrzeug handelte. Kurz darauf war der Fahrer des SUV verschwunden, ohne sich um das verletzte Kind zu kümmern.

Der Polizei liegen bereits die mutmaßlichen Buchstaben des Kennzeichens vor, daher ist sie auf der Suche nach weiteren Zeugen. Wer hat zum Tatzeitpunkt einen schwarzen SUV in diesem Bereich gesehen? Wer kann Angaben zum Kennzeichen machen? Hinweise nimmt die Polizei in Bad Arolsen unter der Telefonnummer 05691/97990 entgegen. (112-magazin)

- Anzeige -


Publiziert in Polizei
Dienstag, 03 April 2018 17:10

Bei Volvach: 200 Reifen umgeladen und gestohlen

MENGERINGHAUSEN. Am Montagmorgen stellte die Inhaberin eines Transportunternehmens in der Straße Eichfeld um 11 Uhr fest, dass im Laufe des Wochenendes ab Samstagnachmittag 16 Uhr, Diebe auf dem Betriebsgelände ihr Unwesen getrieben haben. Die Täter hatten es augenscheinlich auf die Ladung eines abgestellten Transporters abgesehen.

Sie öffneten gewaltsam die Schlösser des Aufliegers und stahlen etliche Fahrzeugreifen. Nach einer ersten Schätzung erbeuteten sie etwa 200 Reifen, die sie mit einem geeigneten Fahrzeug abtransportiert haben müssen. Die Diebe sind mit ihrem Fahrzeug von der Karl-Preysing-Schule über den Sportplatz bis an das Firmengelände gefahren und verluden dort die Reifen. Die Höhe des Schadens steht noch nicht fest. Auch steht noch nicht fest, ob die Diebe aus weiteren abgestellten Lkws Ladung entwendet haben.

Die Polizei ist auf der Suche nach Zeugen. Wer Hinweise auf die Täter oder verdächtige Fahrzeuge liefern kann, möchte sich bitte bei der Polizeistation Bad Arolsen unter der Rufnummer 05691/9799-0  melden. (ots/r)

Anzeige:



Publiziert in Polizei
Dienstag, 03 April 2018 07:37

Blitzer auf dem Hagen bei Mengeringhausen

MENGERINGHAUSEN. Derzeit wird in der Hagenstraße, etwa in Höhe des Asphaltwerks, eine Radarkontrolle durchgeführt. Dort gilt eine Geschwindigkeitsbeschränkung von 70 km/h. Das Team von 112-magazin.de appelliert an alle Verkehrsteilnehmer, die jeweils gültigen Tempolimits einzuhalten.

Wer außerorts das Tempolimit um bis zu 20 km/h überschreitet, zahlt nach dem neuen Bußgeldkatalog (gültig seit 1.5.2014) bis zu 30 Euro Bußgeld. Wird ein Verkehrsteilnehmer erwischt, der außerhalb geschlossener Ortschaften zwischen 21 und 40 km/h zu schnell ist, sind Bußgelder zwischen 70 und 120 Euro sowie ein Punkt in Flensburg fällig. Ab einer Tempoüberschreitung von 41 km/h außerorts müssen Raser - je nach Tempo - zwischen 120 und 600 Euro Bußgeld zahlen und kassieren zwei Punkte. Hinzu kommen ein bis drei Monate Fahrverbot.

Anzeige:


Publiziert in Blitzer

MENGERINGHAUSEN. Erneut haben Rowdys die Freizeitanlage Weißer Stein im Laufe der letzten Woche in der Leiborner Straße besucht und dort randaliert. Ähnliches ereignete sich auch schon vor einigen Wochen. Die Unbekannten traten die Eingangstür der Grillhütte ein und beschädigten sie dadurch.

Offensichtlich haben die Randalierer nichts gestohlen, versenkten aber einen Stuhl in einem nahegelegenen Fischteich. Der Gesamtschaden beläuft sich auf mehrere Hundert Euro. Die Polizei ist auf der Suche nach Zeugen. Hinweise bitte an die Polizeistation Bad Arolsen unter der Telfonnummer 05691/9799-0.  (ots/r)


Link: Erneut Sachbeschädigung an Freizeitanlage "Weißer Stein" (13.12.2017)

Link: Holzhütte in Freizeitanlage beschädigt - Polizei ermittelt (22.11.2017)

Anzeige:



Publiziert in Polizei
Seite 6 von 27

Neustes 112-Video

Werbeprospekte

Anzeige
Anzeige