Anzeige der Artikel nach Schlagwörtern: Mazda 2

BAD AROLSEN. Einer Verkehrsunfallflucht gehen derzeit die Beamten der Polizeistation Bad Arolsen nach - um den Fall schnell klären zu können, bitten die Ordnungshüter um sachdienliche Hinweise aus der Bevölkerung.

Die Halterin eines Mazda 2 hatte am Donnerstag vergangener Woche (22. April) ihren Pkw in der Straße Entenpfuhl auf dem Parkstreifen parallel zur Fahrbahn in Richtung Neue Pfortenstraße abgestellt. Bei ihrer Rückkehr zum Fahrzeug am heutigen Dienstag (27. April) um 8.30 Uhr, bemerkte die Halterin Beschädigungen am linken Kotflügel und an der linken Fahrzeugfront ihres schwarzen Mazda.

Umgehend meldete die Geschädigte die Beschädigungen der Polizei. Da sich der Unfallverursacher aus dem Staub gemacht hatte, ohne seiner Meldepflicht nachgekommen zu sein, suchen die Beamten Zeugen dieser Verkehrsunfallflucht. Auf ca. 2000 Euro beziffert die Polizei den angerichteten Sachschaden am Pkw.

Sachdienliche Hinweise werden unter der Rufnummer 05691/97990 entgegengenommen. (112-magazin.de)

-Anzeige-

 

Publiziert in Polizei
Mittwoch, 11 März 2020 08:53

Mazda 2 von der Fahrbahn geschoben

KORBACH. Seinen schwarzen Mazda 2 muss ein Mann aus Waldeck vermutlich verschrotten lassen -  ein Lkw hatte um 1.36 Uhr den Kleinwagen des Waldeckers gerammt. Als Unfallursache gibt die Polizei Unachtsamkeit im Straßenverkehr an.

Wie die Polizei auf Nachfrage mitteilt, stellte der 51-jährige Halter seinen Mazda 2 am rechten Fahrbahnrand im Nordring, am Abend des 10. März, ordentlich ab. Ein 53 Jahre alter Mann aus Korbach, der für eine heimische Spedition fährt, kam Mittwochmorgen mit seinem Mercedes-Actros vom Firmengelände am Heinemann-Kreisel, um in Richtung Flechtdorfer Straße zu fahren. 

Im Nordring übersah der Lkw-Fahrer den Mazda und rammte diesen so stark, dass die Polizei den Sachschaden mit 8000 Euro angibt. Auch der Actros musste Federn lassen: Die Höhe des Sachschadens liegt bei ca. 5000 Euro.  Der Lkw-Fahrer blieb unverletzt, der Mazda musste abgeschleppt werden. (112-magazin)

-Anzeige-




Publiziert in Polizei

HÖRINGHAUSEN. Abgeschleppt werden musste am Sonntag ein schwarzer Mazda 2 in eine Fachwerkstatt, nachdem eine Frau aus Frankenau die Kontrolle über ihren Wagen verloren hatte - die Fahrerin blieb zwar unverletzt, sie musste aber mit Verdacht auf Alkoholkonsum den Weg ins Krankenhaus antreten.

Der Firmenwagen eines Pflegedienstes wurde gegen 0.30 Uhr aus Richtung "Alte Molkerei" in Fahrtrichtung Ortsmitte gesteuert. In einer Rechtskurve in der Hauptstraße verlor die 36-Jährige die Kontrolle über ihren Mazda und krachte in eine Mauer, beschädigte diese und kappte im Nachgang noch eine Straßenlaterne. Dabei wurde ihr Auto stark beschädigt.

Insgesamt entstand Sachschaden von 5000 Euro. Eine Blutentnahme durch die Polizei wurde angeordnet, der Führerschein beschlagnahmt. (112-magazin)

-Anzeige-






 

Publiziert in Polizei

KORBACH/GUT DINGERINGHAUSEN. Ein schwerer Verkehrsunfall ereignete sich am Donnerstagnachmittag auf der Landesstraße 3076 zwischen Korbach und Gut Dingeringhausen. Im Einsatz waren RTWs, Notarzt, Polizeikräfte und die Korbacher Feuerwehr.

Nach ersten Erkenntnissen vor Ort waren gegen 13.05 Uhr, ein mit zwei Personen besetzter Mazda, gefolgt von einem Volvo V 70 von Korbach kommend in Richtung Flechtdorf unterwegs. Etwa 450 Meter vor dem Gut wollte die Fahrerin (20) des Mazda nach links in einem Feldweg abbiegen, sie setzte ordnungsgemäß den Blinker und verlangsamte ihre Fahrt. Die nachfolgende, 49-jährige Frau aus Diemelsee übersah den Abbiegevorgang fuhr auf und schob den Mazda 2 von der Fahrbahn in einen Graben.

Während die Volvo-Fahrerin und der Beifahrer im Mazda unverletzt geblieben waren, wurde die 20-jährige Fahrerin im Kleinwagen eingeklemmt. Unter der Leitung von Stadtbrandinspektor Friedhelm Schmidt rückte die Kernstadtwehr mit vier Einsatzwagen und 20 Freiwilligen zur Unfallstelle aus. Dort angekommen, wurde mit hydraulischem Gerät des Dach des Mazda abgetrennt, die verletzte Person mit einem Spineboard schonend aus dem Autowrack gerettet und dem Notarzt übergeben. Im Nachgang wurde die Straße von Trümmerteilen gesäubert.

Schwerverletzt musste die junge Frau ins Korbacher Krankenhaus transportiert werden. An dem betagten Volvo, der immerhin über 300.000 Kilometer auf dem Buckel hat, entstand wirtschaftlicher Totalschaden von 3500 Euro. Der Mazda wurde ebenfalls mit Totalschaden abgeschleppt. Hier setzen die Beamten aus Korbach eine Schadenshöhe von 5000 Euro an.

Um 13.57 Uhr konnte die Straßensperrung von der Polizei aufgehoben werden. (112-magazin)

Link: Unfallstandort bei Gut Dingeringhausen am 28.02.2019

Publiziert in Polizei
Dienstag, 27 Februar 2018 16:03

Korbach: Ampel aus - Crash

KORBACH. Eine ausgeschaltete Ampelanlage führte am Dienstagmorgen in Korbach zu einer Kollision in der Arolser Landstraße.  

Gegen 7.45 Uhr, befuhr eine 19-jährige Frau in ihrem schwarzen Mazda 2 die Arolser Landstraße aus Richtung Bahnhofskreisel kommend, um an der Ampelanlage nach links in die Heerstraße abzubiegen. Ihr entgegen kam ein 21-jähriger Mann aus der Gemeinde Twistetal, der auf der Arolser Landstraße mit seinem blauen Audi in Richtung Berndorf unterwegs war.

Da zum Zeitpunkt des Unfalls die Ampel aus war, hätte die junge Frau den entgegenkommenden Twistetaler vor dem Abbiegevorgang passieren lassen müssen. Dies unterließ die Bad Arolserin. Beide Pkws krachten im Kreuzungsbereich zusammen, so das ein Gesamtschaden an den Autos von 5000 Euro entstand.

Der Mazda musste durch den ADAC abgeschleppt werden. Verletzt wurde nach ersten Erkenntnissen niemand.

Link: Unfallstandort am 27. Februar in der Arolser Landstraße

Anzeige:






Publiziert in Polizei

Neustes 112-Video

Werbeprospekte

Anzeige
Anzeige