Anzeige der Artikel nach Schlagwörtern: Mann von Zug erfasst

MELSUNGEN. Tödliche Verletzungen hat ein 21 Jahre alter Mann erlitten, als er an der Bahnhaltestelle Bartenwetzer Brücke von einem einfahrenden Zug erfasst wurde. Der junge Melsunger war nach den Ermittlungen der Polizei offenbar eingeschlafen, als er in der Nacht zu Sonntag auf einen Zug wartete.

Am frühen Sonntagmorgen gegen 1.30 Uhr befuhr ein Güterzug, den ein 41-jähriger Lokführer aus Berlin steuerte, die Bahnstrecke in Fahrtrichtung Kassel. Kurz vor Erreichen der Haltestelle "Bartenwetzer Brücke" erkannte der Lokführer eine unmittelbar an der Bahnsteigkante sitzende Person. Der Kopf der Person war dabei in Richtung der Gleise geneigt.

Trotz sofort eingeleiteter Notbremsung wurde die Person erfasst und auf den Bahnsteig zurück geschleudert. Der junge Mann erlitt bei dem tragischen Unglück tödliche Verletzungen. Nach Ermittlungen der Kriminalpolizei Homberg wollte der junge Mann am Bahnsteig auf den ersten Zug warten, um nach Hause zu fahren. Dabei war er offenbar eingeschlafen und so nicht in der Lage, den herannahenden Zug wahrzunehmen.

{source}
<script type="text/javascript"><!--
google_ad_client = "ca-pub-6679455915258683";
/* 468x60 Unter Artikel Banner */
google_ad_slot = "7735614807";
google_ad_width = 468;
google_ad_height = 60;
//-->
</script>
<script type="text/javascript"
src="http://pagead2.googlesyndication.com/pagead/show_ads.js">
</script>
{/source}

Publiziert in HR Polizei

Neustes 112-Video

Werbeprospekte

Anzeige
Anzeige