Anzeige der Artikel nach Schlagwörtern: Mündener Straße

LICHTENFELS/MEDEBACH. Mit seinem schwarzen Ford Kuga ist am Montagnachmittag ein 69-jähriger Mann aus Medebach verunglückt - obwohl er eine Fraktur im Brustbereich erlitten hatte, konnte der Fahrer aus dem Auto steigen.

Gegen 13.25 Uhr wurde der Unfall, der sich auf der Landesstraße 617 zwischen Lichtenfels Dalwigksthal und Münden ereignet hat, bei den Leitstellen Waldeck-Frankenberg und dem Hochsauerlandkreis  gemeldet. Zu diesem Zeitpunkt wurde von einer  Person gesprochen, die in einem Pkw eingeklemmt sei. Rettungsdienste und Notarzt waren zuerst an der Unfallstelle, versorgten den Medebacher medizinisch und brachten ihn ins Krankenhaus.

Was war geschehen?

Mit seinem Ford befuhr der 69-Jährige die Landesstraße von Dalwigksthal in Richtung Münden. Wahrscheinlich, so die Polizei, war der Fahrer mit seinem Kuga auf die rechtsseitige Bankette gekommen, beim Gegenlenken geriet der Wagen auf die Gegenfahrbahn, touchierte einen Baum und hob so weit ab, dass der Ford in einem Wiesengrund eingeschlagen war. Dort überschlug sich der Pkw mehrmals.

Die Feuerwehr aus Medebach konnte bereits auf der Anfahrt zum Unfallort abdrehen, nachdem Entwarnung gegeben wurde. Die Lichtenfelser Wehren unterstützen den Rettungsdienst und sammelten Autoteile von der Fahrbahn auf. Kurzzeitig musste die Strecke von der Polizei aus Frankenberg gesperrt werden.

Den Sachschaden beziffert die Polizei auf 10.000 Euro. (112-magazin)

Publiziert in Polizei
Freitag, 22 März 2019 13:51

Vollsperrung der Mündener Straße in Medebach

MEDEBACH/MESCHEDE. Am 27. März starten die Straßenbauarbeiten zur Fahrbahnerneuerung der Landesstraße 740 in Medebach und im weiteren Verlauf der Landesstraße 617 in Münden.

Diese Maßnahme, für die eine Gesamtbauzeit bis Mitte August vorgesehen ist, wird unter Vollsperrung der Landesstraße durchgeführt. Die Landesstraße erhält auf einer Gesamtlänge von 2,25 Kilometern einen neuen Fahrbahnaufbau, welcher den heutigen verkehrlichen Anforderungen entspricht, die Baukosten für die Fahrbahnerneuerung im Zuge der L 740 und L 617 betragen rund 1,1 Millionen Euro.

Vorgesehen ist die Baudurchführung zur Instandsetzung der Landesstraße zwischen Medebach und Münden ist in zwei Bauphasen. Da die Landesstraße die aus Gründen der Gewährleistung der Arbeits- und der Verkehrssicherheit notwendigen Fahrbahnbreiten in diesem Bereich nicht aufweist, ist eine Vollsperrung unumgänglich.

Baudurchführung in zwei Abschnitten

Die erste Bauphase umfasst die Sanierung des 1.250 Meter langen Streckenabschnitts zwischen dem Einmündungsbereich L 858 in Medebach und der Landesgrenze nach Hessen. Diese Arbeiten werden bis Ende Mai unter Vollsperrung der Mündener Straße fertiggestellt.  Direkt im Anschluss startet die zweite Bauphase mit der Erneuerung der Fahrbahn auf dem verbleibenden 1.000 Meter langen Abschnitt von der Landesgrenze nach Hessen bis Münden.

Diese Arbeiten werden mit einer Bauzeit von voraussichtlich 2,5 Monaten ebenfalls unter Vollsperrung der Medebacher Straße ausgeführt. Eine weiträumige Umleitung über Korbach-Hillershausen und die Stadtteile Goddelsheim, Rhadern sowie Dalwigksthal der Stadt Lichtenfels wird eingerichtet. (Hessen Mobil)

- Anzeige -


Publiziert in Retter
Dienstag, 05 September 2017 13:37

Auto nimmt Motorrad auf die Haube - im wahrsten Sinne

FULDATAL. Bei einem Zusammenstoß zwischen einem Auto und einem Motorrad hat der Pkw das Zweirad im wahrsten Sinne auf die Haube genommen: Die Maschine blieb nach der Kollision auf der Front liegen. Der Kradfahrer selbst war durch die Luft über den Wagen zu Boden geschleudert und schwer verletzt worden.

Laut Polizeibericht von Dienstag passierte der Unfall bereits am Sonntagnachmittag im Fuldataler Ortsteil Wilhelmhausen. Nach den bisherigen Ermittlungen war der 52-Jährige aus Hildesheim mit seinem Motorrad auf der Mündener Straße (B 3) in Wilhelmshausen in Richtung Kassel unterwegs, der ebenfalls 52 Jahre alte Autofahrer aus Immenhausen aus der Nebenstraße Kötnerei nach links die Bundesstraße in Richtung Hann. Münden einbiegen wollte.

Dabei übersah der Fahrer der Mercedes C-Klasse den auf der Bundesstraße fahrenden und für ihn von links kommenden Zweiradfahrer. Der Autofahrer hätte an dieser Stelle aufgrund eines Stop-Schilds anhalten und dem Verkehr auf der B 3 die Vorfahrt gewähren müssen. Der Autofahrer blieb bei der Kollision unverletzt, der Biker musste in eine Klinik eingeliefert werden.

Beide Fahrzeuge waren bei dem Unfall beschädigt worden. Den Gesamtschaden bezifferte die Polizei am Dienstag mit rund 15.000 Euro. (ots/pfa) 

Anzeige:


{source}
<script type="text/javascript"><!--
google_ad_client = "ca-pub-6679455915258683";
/* 468x60 Unter Artikel Banner */
google_ad_slot = "7735614807";
google_ad_width = 468;
google_ad_height = 60;
//-->
</script>
<script type="text/javascript"
src="http://pagead2.googlesyndication.com/pagead/show_ads.js">
</script>
{/source}

Publiziert in KS Polizei

MÜNDEN/MEDEBACH. Alle vier Insassen eines Wagens sind bei einem Verkehrsunfall auf der Strecke zwischen Münden und Medebach verletzt worden. Andere Autos waren an dem Unfall nicht beteiligt.

Zur Unfallursache machte die Polizei zunächst keine genauen Angaben. Der Autofahrer aus Medebach sei in einer Linkskurve ins Schleudern geraten, hieß es im Polizeibericht vom Wochenende. Daraufhin kam das Auto, das von Lichtenfels in Richtung Medebach unterwegs gewesen war, von der Fahrbahn ab und überschlug sich.

Bei dem Alleinunfall am Freitagabend gegen 19 Uhr zogen sich der Medebacher und seine drei Mitfahrer Verletzungen zu. Nach der Erstversorgung durch den Rettungsdienst brachten RTWs die Verletzten zur Behandlung in Krankenhäuser nach Korbach und Winterberg. (ots/pfa)  

Anzeige:


{source}
<script type="text/javascript"><!--
google_ad_client = "ca-pub-6679455915258683";
/* 468x60 Unter Artikel Banner */
google_ad_slot = "7735614807";
google_ad_width = 468;
google_ad_height = 60;
//-->
</script>
<script type="text/javascript"
src="http://pagead2.googlesyndication.com/pagead/show_ads.js">
</script>
{/source}

Publiziert in Polizei

FULDATAL. Bei einem Dachstuhlbrand im Fuldataler Ortsteil Wilhelmshausen hat ein junger Mann (20) am frühen Montagmorgen eine Rauchgasvergiftung erlitten. Der Schaden beläuft sich nach ersten Schätzungen der Polizei auf 100.000 Euro. Die Mündener Straße (B 3) blieb während der Löscharbeiten voll gesperrt.

Die übrigen Bewohner des betroffenen Mehrfamilienhauses konnten rechtzeitig ihre Wohnungen verlassen. Das Feuer war gegen 3.30 Uhr aus noch ungeklärter Ursache ausgebrochen. Die Brandermittler des für Brände zuständigen Kommissariats 11 der Kasseler Kripo haben ihre Arbeit bereits aufgenommen.

Nach derzeitigem Ermittlungsstand brach der Brand in der Dachgeschosswohnung aus. Ein Familienmitglied des vom Brand betroffenen Hauses hatte die Feuerwehr über den Notruf informiert. Wehrleute, Rettungskräfte und Polizisten eilten sofort an den Brandort in Wilhelmshausen. Der Dachstuhl stand in Vollbrand, als die Feuerwehr mit den Löscharbeiten begann. Die Beamten des Polizeireviers Nord mussten die Bundesstraße 3 wegen der Rettungs- und Löscharbeiten voll sperren, da das vom Brand betroffene Wohnhaus direkt an dieser liegt. Die Sperrung wurde gegen 8 Uhr wieder aufgehoben.

Die Ermittlungen zur Brandursache dauern an. Weitere Informationen folgen. (ots/pfa)  

Anzeige:


{source}
<script type="text/javascript"><!--
google_ad_client = "ca-pub-6679455915258683";
/* 468x60 Unter Artikel Banner */
google_ad_slot = "7735614807";
google_ad_width = 468;
google_ad_height = 60;
//-->
</script>
<script type="text/javascript"
src="http://pagead2.googlesyndication.com/pagead/show_ads.js">
</script>
{/source}

Publiziert in KS Polizei
Montag, 16 Januar 2012 11:03

Unfälle bei Medebach: Zwei Verletzte

MEDEBACH. Bei zwei Autounfällen am Wochenende sind auf der Landstraße eine 20-jährige Frau und ein 26-jähriger Mann leicht verletzt worden.

Eine 18-jährige Frau aus Medebach übersah beim Linksabbiegen auf der Landstraße 854 bei Oberschledorn ein entgegenkommendes Auto eines 43-jährigen Mannes. Die verletzte Frau saß als Beifahrerin im Wagen der 18-jährigen Fahrerin. Es entstand ein Schaden von 8000 Euro.

Auf der Mündener Straße, der Landstraße 740, kam es am Sonntagnachmittag zu einem weiteren Unfall mit einer verletzten Person. Ein 26-jähriger Autofahrer aus Medebach kam mit seinem Wagen in einer Rechtskurve nach links von der Fahrbahn ab und überschlug sich. Sein Auto blieb auf dem Dach liegen. Der Fahrer erlitt leichte Verletzungen, am Auto entstand ein Totalschaden von 5500 Euro.

Publiziert in KS Retter

Neustes 112-Video

Werbeprospekte

Anzeige
Anzeige