Anzeige der Artikel nach Schlagwörtern: Mühlhausen

Mittwoch, 02 Oktober 2013 15:41

Gasauto in Unfall verwickelt: B 252 voll gesperrt

TWISTE. Ein Unfall mit drei beteiligten Fahrzeugen hat am Mittwochmittag für eine 45-minütige Vollsperrung der Bundesstraße 252 zwischen Berndorf und Twiste gesorgt. Da einer des beteiligten Wagen mit einem Gastank ausgestattet war, rückte vorsorglich auch die Feuerwehr aus.

Mehrere Fahrzeuge waren nach Auskunft der Korbacher Polizei am Mittwoch von Korbach in Richtung Bad Arolsen unterwegs, als gegen 13.45 Uhr eines der Autos am Mühlhäuser Hammer von der Bundesstraße 252 nach links auf das Gelände eines Antiquitätenhändlers abbiegen wollte. Weil sich Gegenverkehr näherte, musste der Wagen anhalten - dahinter bildete sich eine kleine Schlange. Als diese sich langsam wieder in Bewegung setzte, kam von hinten ein Skodafahrer aus Baunatal, der die langsamen Fahrzeuge übersah oder deren Tempo falsch einschätzte.

Der 40 Jahre alte Skodafahrer fuhr einem weißen Renault Kangoo auf, der wiederum auf einen VW Caddy davor geschoben wurde. Sowohl der Mann im Skoda als auch die beiden anderen Fahrer - ein ebenfalls 40-Jähriger aus Wolfhagen im Kangoo und ein 50 Jahre alter Mann aus Bad Sooden-Allendorf im Caddy - zogen sich leichte Verletzungen zu. An den drei Fahrzeugen entstand ein Gesamtschaden von 16.000 Euro.

Weil es an dem gasbetriebenen Skoda Octavia zischte und die Polizei einen Defekt am Gastank nicht ausschließen konnte, forderten die Beamten über die Leitstelle die Feuerwehr an. Alarmiert wurden die Wehren aus Berndorf und Mühlhausen, die mit insgesamt 30 Einsatzkräften ausrückte. Die Kameraden brauchten an dem Wagen aber nicht tätig zu werden: Das Zischen entpuppte sich als Geräusch des Kühlers, der beim Aufprall beschädigt worden war. Die Feuerwehrleute, die anfangs unter Leitung des Berndorfer Wehrführers Marc Wäscher standen, streuten jedoch ausgelaufene Betriebsstoffe ab und sicherten die Unfallstelle ab. Später übernahm der hinzukommende Gemeindebrandinspektor Volker Bangert die Einsatzleitung.

Die Bundesstraße blieb in diesem Bereich für gut eine Dreiviertelstunde voll gesperrt. Die Fahrzeuge stauten sich in beiden Richtungen mehrere Kilometer weit. Einige Verkehrsteilnehmer wichen über Feldwege aus. Nach der Bergung der Unfallfahrezuge löste sich die Blechlawine nur langsam auf.

Anzeige:

Publiziert in Feuerwehr

MÜHLHAUSEN. Mit seinem Wagen überschlagen hat sich am Samstag ein 21-Jähriger, der an der Bahnunterführung am Mühlhäuser Hammer einen stehenden Wagen übersah und beim Ausweichen die Kontrolle verlor. Der junge Twistetaler kam leicht verletzt ins Krankenhaus.

Der 21-Jährige befuhr am Samstag gegen 12.10 Uhr die Kreisstraße 79 aus Richtung Mühlhausen kommend. Als er an die Bahnunterführung kurz vor der Einmündung zur B 252 kam, stand dort ein Taxi, das wegen Gegenverkehrs halten musste. Der junge Mann war jedoch von der Sonne geblendet und bemerkte das stehende Fahrzeug erst im letzten Moment. Um dem Taxi nicht aufzufahren, riss der Toyotafahrer das Steuer herum, kam von der Kreisstraße ab, krachte mit der Front gegen eine Mauer und überschlug sich. Direkt hinter dem Taxi eines Arolser Unternehmens kam der Corolla auf dem Dach zum Liegen.

Der Bad Arolser Notarzt und die Besatzung eines Johanniter-Rettungswagens versorgten den 21-Jährigen, der sich leichte Verletzungen zugezogen hatte. Vorsorglich brachten die Rettungskräfte den Twistetaler zur weiteren Untersuchung nach Bad Arolsen ins Krankenhaus. An seinem älteren Wagen war durch den Überschlag Totalschaden entstanden. Die Strecke blieb bis zur Bergung des Wagens für gut 45 Minuten gesperrt. Zu nennenswerten Behinderungen kam es aber nicht.

{source}
<script type="text/javascript"><!--
google_ad_client = "ca-pub-6679455915258683";
/* 468x60 Unter Artikel Banner */
google_ad_slot = "7735614807";
google_ad_width = 468;
google_ad_height = 60;
//-->
</script>
<script type="text/javascript"
src="http://pagead2.googlesyndication.com/pagead/show_ads.js">
</script>
{/source}

Publiziert in Retter

MÜHLHAUSEN. Lichterloh hat in der Nacht zu Freitag ein Kleintransporter in der Frielendorfer Straße gebrannt. Der Wagen war auf einem Hof geparkt. Wie er in Brand geraten konnte, ist bis jetzt noch völlig unklar. Das sollen weitere Untersuchungen ergeben.

Die Polizei stellte die Überreste des Fahrzeugs sicher. Es war der zweite Brand innerhalb kurzer Zeit in Mühlhausen. Anfang der Woche waren auf einem Feld Richtung Casdorf 70 Rundballen Stroh verbrannt. Die hatten Unbekannte angesteckt (112-magazin.de berichtete). Angaben dazu, ob die Polizei einen Zusammenhang sieht, machte ihr Sprecher Reinhard Giesa am Freitag nicht.

{source}
<script type="text/javascript"><!--
google_ad_client = "ca-pub-6679455915258683";
/* 468x60 Unter Artikel Banner */
google_ad_slot = "7735614807";
google_ad_width = 468;
google_ad_height = 60;
//-->
</script>
<script type="text/javascript"
src="http://pagead2.googlesyndication.com/pagead/show_ads.js">
</script>
{/source}

Publiziert in HR Polizei
Montag, 13 Mai 2013 07:51

Bauarbeiten: Kreisstraßen werden gesperrt

BERNDORF/HELMSCHEID/MÜHLHAUSEN. Die Kreisstraße 77 zwischen Helmscheid und Berndorf wird ab diesem Mittwoch, 15. Mai, für den Verkehr gesperrt. Betroffen von den Bauarbeiten ist auch die Kreisstraße 78 von Mühlhausen bis zur Anbindung zur K 77. Bis voraussichtlich 30. Juli werden die Straßenbauarbeiten abgeschlossen sein.

Grund für die Vollsperrungen sind Erneuerungen der Fahrbahndecken, dabei wird auch die Ortsdurchfahrt Helmscheid neu asphaltiert. Die Umleitungsstrecken sind ausgeschildert.

Quelle: Hessen-Mobil

- Werbung -

Publiziert in Baustellen
Dienstag, 19 Februar 2013 06:40

Notfall: Feuerwehr holt Arzt am Discounter ab

KORBACH/MÜHLHAUSEN. Aus dem Supermarkt zum Notfall geeilt ist ein Korbacher Mediziner, weil die diensthabenden Notärzte bereits anderswo im Einsatz waren. Die Feuerwehr stellte den Transport mit Alarm sicher.

Die Besatzung eines Rettungswagens war zunächst am Montagnachmittag zu dem Notfall in Mühlhausen geeilt. Weil die Einsatzkräfte dort einen Herzinfarkt des Patienten nicht ausschließen konnten, forderten sie gegen 16 Uhr über die Leitstelle einen Notarzt an. Die beiden diensthabenden Notärzte in Korbach und Bad Arolsen waren jedoch bereits im Einsatz. Da offensichtlich auch kein Rettungshubschrauber verfügbar war, rief die Leitstelle den in Korbach niedergelassenen Arzt Dr. Shahin Cyrus an.

"Als der Anruf kam, war ich gerade beim Einkaufen in einem Discounter", sagte Cyrus später gegenüber 112-magazin.de, "aber ich helfe im Notfall immer gerne aus". Um einen schnellen Transport des Arztes zur Wohnung des Patienten in Mühlhausen zu ermöglichen, schickte die Leitstelle einen der hauptamtlichen Gerätewarte am Korbacher Feuerwehrstützpunkt mit dem Einsatzleitwagen zu dem Supermarkt. Mit Alarm ging es von dort aus in den Twistetaler Ortsteil. Der Patient wurde nach der Versorgung ins Krankenhaus eingeliefert.


Ende Januar gab es in Adorf einen Notfall in einem Supermarkt, dort war auch ein Helikopter im Einsatz:
Rettungshubschrauber landet bei Edeka (28.01.2013)

{source}
<script type="text/javascript"><!--
google_ad_client = "ca-pub-6679455915258683";
/* 468x60 Unter Artikel Banner */
google_ad_slot = "7735614807";
google_ad_width = 468;
google_ad_height = 60;
//-->
</script>
<script type="text/javascript"
src="http://pagead2.googlesyndication.com/pagead/show_ads.js">
</script>
{/source}

Publiziert in Retter
Montag, 10 Dezember 2012 15:02

Schrotthändler klaut Heizungskessel

MÜHLHAUSEN. Nach dem Diebstahl eines Heizungskessels sucht die Polizei nach einem Schrotthändler, der mit einem hellen Transporter in Mühlhausen unterwegs war.

Ein 56-jähriger Mühlhäuser hatte vor einiger Zeit seinen alten orangefarbenen Heizungskessel ausgebaut und neben einer Treckergarage in der Straße Am Hoppenberg zwischengelagert, um ihn später zu verwerten. Neben anderen Metallteilen wurde dieser Kessel nun am Freitagmittag, gegen 12 Uhr, von einem durchreisenden Schrotthändler aufgeladen und abtransportiert.

Der Schrotthändler muss mit einem hellen Transporter unterwegs gewesen sein. Die Polizei ist auf der Suche nach Zeugen und fragt, wer Angaben zu dem Fahrzeug oder den Insassen machen kann. Hinweise erbittet die Polizeistation in Korbach, die unter der Rufnummer 05631/971-0 erreichbar ist.

Publiziert in Polizei
Freitag, 05 Oktober 2012 07:41

Vorstand trifft sich heute...

MÜHLHAUSEN. Der Vorstand der Feuerwehr Mühlhausen trifft sich heute um 20:00 Uhr zu einer Sitzug im Gerätehaus.

Publiziert in Archiv - Sammlung
Freitag, 21 September 2012 23:01

Kaminfeuer als Zimmerbrand gedeutet

TWISTE. Zu einem Zimmerbrand in der Straße Auf dem Schilling in Twiste sind zur Zeit die Feuerwehren aus Berndorf, Mühlhausen und Twiste am späten Freitagabend alarmiert worden. Zu löschen gab es allerdings nichts.

Nach Angaben der Korbacher Polizei hatten Anwohner gegen 22.45 Uhr bei der Leitstelle angerufen und von einem "verdächtigen Feuerschein" in einem Nachbarhaus berichtet. Daraufhin wurden die drei Feuerwehren laut Alarmplan zur vermeintlichen Einsatzstelle entsandt. Auch eine Streife der Korbacher Polizei eilte nach Twiste.

Dort entpuppte sich der Brand allerdings als eine Fehlmeldung - der Feuerschein stammte laut Polizei aus einem Kaminofen, eine Gefahr bestand somit nicht. Die Wehren rückten wenig später unverrichteter Dinge wieder ab. "Es ist besser so als wenn niemand etwas unternehmen würde", sagte ein Polizist am Samstagmorgen gegenüber 112-magazin.de.

Publiziert in Feuerwehr
Mittwoch, 04 April 2012 16:18

Handtaschen bei Diskoabend gestohlen

MÜHLHAUSEN. Zwei Besucherinnen des Discoabend in Mühlhausen am vergangenen Samstag sind die Handtaschen samt Inhalt gestohlen worden. Das gab Polizeisprecher Volker König am Mittwoch bekannt.

Eine 15-Jährige aus Bad Arolsen besuchte um 21.30 Uhr den Toilettenwagen und stellte ihre Handtasche auf dem Boden ab. Plötzlich fasste eine Hand unter der Tür hindurch und ergriff die Handtasche samt Handy vom Typ Samsung I 9100 Galaxi S II und einer geringen Menge Bargeld.

Eine ebenfalls 15-jährige Korbacherin bemerkte um 23.45 Uhr, dass ihre Handtasche verschwunden war. Sofort machte sie sich auf die Suche. Eine Freundin fand die Tasche dann auch schließlich auf der Tanzfläche, der Tragebügel war zerschnitten. Der Inhalt der Handtasche fand sich auch wieder. Persönliche Gegenstände und Handy wurden von einer bis dato unbekannten jungen Frau an die Freundin übergeben, als diese die Handtasche aufhob.

Die Polizei ist auf der Suche nach dieser Zeugin, die sich ebenfalls auf der Tanzfläche aufgehalten hat. Sie soll etwa 20 Jahre alt und schlank sein und längere blonde Haare haben. Die Polizei ist auch auf der Suche nach weiteren Zeugen. Hinweise erbittet die Polizeistation in Korbach, Telefon 05631/971-0.

Publiziert in Polizei
Donnerstag, 05 Januar 2012 21:08

Anwohner warnt, Feuerwehr sägt

BERNDORF. Wegen einer umgestürzten Lärche ist die Feuerwehr Berndorf am Donnerstagnachmittag ausgerückt. Der Baum hatte die Landesstraße 3297 zwischen Berndorf und Mühlhausen blockiert.

Gefällt durch orkanartige Böen, versperrte der Baum die komplette Breite der Landesstraße 3297 zwischen den beiden Twistetaler Ortsteilen. Ein umsichtiger Nachbar hatte vorsorglich schon die Verkehrsteilnehmer mit Hinweisschildern auf das Hindernis aufmerksam gemacht und die örtliche Wehr alarmiert, wie deren Mitglied Alfred Trachte am Abend gegenüber 112-magazin.de berichtete. Die 21 Berndorfer Einsatzkräfte unter der Leitung von Wehrführer Marc Wäscher schnitten mit einer Motorsäge den Baum klein und beseitigten innerhalb von 20 Minuten das Hindernis. Außerdem fegten die Brandschützer das herab gefallene Astwerk von der Straße. Hier machte sich auch der Gemeindebrandinspektor Volker Bangert ein Bild vom Schaden und den Arbeiten der Einsatzkräfte. Die Landesstraße war, dank der zügigen Arbeit der Wehrleute, schon gegen 17.20 Uhr wieder befahrbar.


Link:
Feuerwehr Berndorf

Publiziert in Feuerwehr
Seite 4 von 5

Neustes 112-Video

Werbeprospekte

Anzeige
Anzeige