Anzeige der Artikel nach Schlagwörtern: Mühlhausen

TWISTETAL-MÜHLHAUSEN. Im Laufe der Nacht hat ein Unbekannter die Mühlhäuser Kirche mit schwarzen Lettern besprüht und Sachschaden verursacht. Schriftzüge mit den Zahlen "666" oder "Heil Satan 666" und "Satan lebe hoch", wurden an die Natursteine und die Eingangstür der Kirche gesprüht. Ebenso sorgen satanische Zeichen in schwarzer Farbe, die mit einer Spraydose aufgetragen wurden für Unbehagen in der Ortsgemeinde von Twistetal. Aber nicht nur das Kirchengebäude ist von den Schmierereien betroffen, auch ein Geräteschuppen sowie ein Wohnhaus in unmittelbarer Nachbarschaft der Kirche wurden mit satanischen Symbolen besprüht. Ein Mitglied des Kirchenvorstands hat indes die Schmierereien am heutigen Morgen entdeckt und die Polizei verständigt.

Bereits Ende Dezember war es in Mühlhausen bei einer Bank und einem Nachbarhaus der Kirche, zu ähnlichen Farbschmierereien gekommen. Die Polizei geht davon aus, dass die Taten von ein und derselben Person begangen wurden und ist auf der Suche nach Zeugen. Hinweise nimmt die Polizeistation in Korbach unter der Telefonnummer 05631/971-0 entgegen.

Eine Bildergalerie finden Sie unter der Werbung der Wahl-Group.

Anzeige:

Publiziert in Polizei
Freitag, 11 Dezember 2015 08:20

Mühlhausen: Ab Montag freie Fahrt

MÜHLHAUSEN. Gute Nachrichten kommen heute von Hessen Mobil: Am kommenden Montag, den 14. Dezember, wird die Vollsperrung zwischen der Einmündung in die Kreisstraße 77 und Twistetal-Mühlhausen aufgehoben. Auch die Teilsperrung innerhalb von Mühlhausen wird beendet und für den Verkehr freigegeben. 112-magazin.de wünscht gute Fahrt.

Anzeige:

{source}
<script type="text/javascript"><!--
google_ad_client = "ca-pub-6679455915258683";
/* 468x60 Unter Artikel Banner */
google_ad_slot = "7735614807";
google_ad_width = 468;
google_ad_height = 60;
//-->
</script>
<script type="text/javascript"
src="http://pagead2.googlesyndication.com/pagead/show_ads.js">
</script>
{/source}

 Werbung:

 

Publiziert in Baustellen

MÜHLHAUSEN. Die Vollsperrung zwischen der Einmündung in die Kreisstraße 77 und Mühlhausen, einschließlich eines Teilbereichs der Ortschaft Mühlhausen, wird zum angekündigten Zeitpunkt nicht aufgehoben. Da insbesondere die Bauarbeiten innerhalb von Mühlhausen nicht abgeschlossen werden konnten, wird die Vollsperrung bis zum 18.12.2015 verlängert.

Die ausgeschilderte Umleitung von Helmscheid kommend, über die K 77 nach Berndorf und weiter über die L 3297 nach Mühlhausen, sowie in umgekehrter Richtung bleibt weiterhin bestehen.

Quelle: Hessen-Mobil

Anzeige:

 

 

Publiziert in Baustellen

MÜHLHAUSEN. Ein erst wenige Wochen altes und sehr hochwertiges E-Bike ist aus einer Garage im Twistetaler Ortsteil Mühlhausen gestohlen worden. Die anderen Fahrräder in der Garage im Schwalbenweg blieben unberührt.

Das schwarz-weiße Trekkingrad gehört einem 53 Jahre alten Mann aus dem Märkischen Kreis, der am Freitag zu Besuch in Mühlhausen war und sein Fahrrad über Nacht in der Garage seiner Gastgeber abstellte. Den Fahrradcomputer, ohne den der am Tretwerk angebrachte Elektroantrieb nicht nutzbar ist, nahm der Mann beim Verlassen der Garage ab.

Als der 53-Jährige am Samstag wieder starten wollte mit seinem E-Bike der Marke Bulls, war das Fahrrad verschwunden. Da das Fahrrad nur in dieser einen Nacht dort abgestellt war, vermutet der Besitzer einen gezielten Diebstahl. Es handelt sich um ein 28 Zoll großes Trekkingrad, Typ Cross Light E, mit Steckschutzblechen und Gepäckträger.

Wer Angaben zum Dieb oder zum Verbleib des Fahrrades machen kann, der meldet sich bei der Korbacher Polizei unter der Rufnummer 05631/971-0.

{source}
<script type="text/javascript"><!--
google_ad_client = "ca-pub-6679455915258683";
/* 468x60 Unter Artikel Banner */
google_ad_slot = "7735614807";
google_ad_width = 468;
google_ad_height = 60;
//-->
</script>
<script type="text/javascript"
src="http://pagead2.googlesyndication.com/pagead/show_ads.js">
</script>
{/source}

Publiziert in Polizei

WALDECK-FRANKENBERG. Der Landkreis ist am Samstag zwar vor größeren Schäden durch das Sturmtief verschont geblieben, dennoch waren zahlreiche Feuerwehren und Straßenwärter im Einsatz. Auch das Korbacher THW musste ausrücken, betroffen war erneut die Bahnstrecke bei Usseln. Menschen wurden nicht verletzt.

Vor allem zahlreiche umgestürzte Bäume beschäftigten am Samstagnachmittag und -abend die Feuerwehren und die Straßenmeisterei im Frankenberger Land. Auf der Landesstraße 3076 zwischen Frankenberg und Rosenthal hatte der Sturm zudem eine Baustellen-Beschilderung weggeweht.

Betroffen vom Windwurf waren unter anderem die Kreisstraße 101 zwischen Altenhaina und der B 253, die K 107 zwischen Haina und Battenhausen, die K 92 zwischen Viermünden und Ober-Orke, die K 115 zwischen Reddighausen und Hatzfeld sowie die L 3076 beziehungsweise Sachsenberger Straße in Schreufa. Auch im Feriendorf Frankenau war ein Baum umgestürzt und die Feuerwehr alarmiert worden. Bei Altenhaina sorgte der zuständige Revierförster mit Helfern und Rückeschlepper wieder für freie Fahrt.

Dixi-Klo und Plakatwände umgestürzt
Im Dienstbezirk der Korbacher Polizei löste der Sturm am Samstag Feueralarm in einer Lagerhalle im Korbacher Industriegebiet aus (wir berichteten, hier klicken). Auf der Briloner Landstraße in Höhe eines Opel-Autohauses wehte der Sturm eine Plakatwand um. Auf dem Parkplatz eines Lebensmittelgeschäfts ebenfalls in der Briloner Landstraße stürzte eine Plakatwand auf ein Auto, verletzt wurde niemand. Unweit der Beruflichen Schulen kippten ein Dixi-Klo und ein Straßenschild um. Umgestürzte Bäume gab es unter anderem in Alleringhausen, zwischen Alleringhausen und Eppe am Abzweig nach Nieder-Schleidern, zwischen Asel-Süd und Herzhausen, auf der B 251 zwischen Meineringhausen und Sachsenhausen in der Opperbach sowie am Ortsausgang von Adorf in Richtung Wirmighausen. Am Mühlhäuser Hammer war die Feuerwehr gefordert, weil abgebrochene Äste auf die Bundesstraße 252 zu stürzen drohten.

Bahnstrecke bei Usseln erneut gesperrt
Erneut war durch den Sturm auch die Bahnstrecke zwischen Korbach und Usseln gesperrt. Hier war nach THW-Angaben unweit der Unfallstelle von Freitag (wir berichteten, zum Artikel mit Video hier klicken) ein Baum umgestürzt. Er blockierte zwar nicht direkt die Gleise, hing aber über den Schienen in der Krone eines anderen Baumes fest. Sieben Einsatzkräfte des Hilfswerkes rückten gegen 16 Uhr gemeinsam mit dem Notfallmanager der Kurhessenbahn auf die Strecke aus. Das THW beseitigte den Baum. Am Sonntag werde man mit vier Helfern im ersten Zug von Korbach nach Brilon-Wald fahren, um die Strecke auf Windbruch zu überprüfen und bei Bedarf zu räumen, hieß es am Abend.

Eine umgestürzte Fichte musste die Feuerwehr Wrexen am Samstag zwischen Wrexen und Orpethal beseitigen. Auch zwischen Rhoden und Wethen war in Höhe Laubach ein Baum auf die Fahrbahn gefallen. Hier sorgte die Feuerwehr aus Rhoden wieder für freie Fahrt.

Baum kippt gegen geparkten Kleinbus
Auch im Gebiet der Polizei Bad Wildungen mussten mehrere umgestürzte Bäume beseitigt werden. Die Bäume lagen zwischen Reinhardshausen und Reitzenhagen, Reinhardshausen und Bad Wildungen und zwischen Netze und Böhne. In Reinhardshausen in der Carl-Zeiss-Allee kippte ein Baum gegen einen geparkten Kleinbus aus dem Unstruth-Hainich-Kreis. Verletzt wurde dabei niemand. Alle Straßen sind derzeit wieder befahrbar.

{source}
<script type="text/javascript"><!--
google_ad_client = "ca-pub-6679455915258683";
/* 468x60 Unter Artikel Banner */
google_ad_slot = "7735614807";
google_ad_width = 468;
google_ad_height = 60;
//-->
</script>
<script type="text/javascript"
src="http://pagead2.googlesyndication.com/pagead/show_ads.js">
</script>
{/source}

Publiziert in Feuerwehr

BERNDORF. Vermutlich aufgrund eines Fahrfehlers ist ein Lastwagen am Dienstag gegen 18 Uhr an der Umleitungsstrecke zwischen Berndorf und Mühlhausen von der Fahrbahn abgekommen. Der mit Baustoffen beladene Lastzug blieb mit den rechten Rädern in der aufgeweichten Bankette stecken.

Der Fahrer eines Speditionsunternehmens aus Holzminden musste einem entgegenkommenden Lkw ausweichen. Dabei fuhr er zu weit nach rechts, kam auf die aufgeweichte Bankette und rutschte ein Stück in den Graben.

Am Lkw sei kein Schaden entstanden, berichtete vor Ort eine Beamtin der Polizeistation Korbach. Die Strecke musste nicht gesperrt werden. Der Verkehr wurde an dem verunglückten Lastwagen vorbeigeleitet.


Erst Ende Mai war es auf der Strecke zu einem Lkw-Unfall gekommen, damals aber mit hohem Sachschaden:
Umleitungsstrecke nach Lkw-Unfall bei Berndorf dicht (28.05.2014, mit Video u. Fotos)
Unfall: Helfer laden 6000 Bremsscheiben per Hand aus (29.05.2014, mit Fotos)

{source}
<script type="text/javascript"><!--
google_ad_client = "ca-pub-6679455915258683";
/* 468x60 Unter Artikel Banner */
google_ad_slot = "7735614807";
google_ad_width = 468;
google_ad_height = 60;
//-->
</script>
<script type="text/javascript"
src="http://pagead2.googlesyndication.com/pagead/show_ads.js">
</script>
{/source}

Publiziert in Polizei

BERNDORF. Nach einem Lkw-Unfall ist die Landesstraße 3297 zwischen Berndorf und Mühlhausen derzeit voll gesperrt. Die Strecke dient als Umleitung wegen der Vollsperrung der Twister Ortsdurchfahrt. Verkehrsteilnehmer sollten über den Mühlhäuser Hammer ausweichen.

Ein mit 20 Tonnen Bremsscheiben beladener Sattelzug aus Polen war am frühen Mittwochnachmittag aus Richtung Korbach kommend in Richtung Bad Arolsen unterwegs und nutzte die Umleitung von Berndorf aus in Richtung Mühlhausen. Wenige hundert Meter hinter dem Ortsausgang geriet der polnische Fahrer auf die rechte Bankette, die wegen der lang anhaltenden Regenfälle stark aufgeweicht ist. Durch das hohe Gewicht der Ladung sank die rechte Fahrzeugseite des Sattelzuges ein, das Gefährt kippte auf die rechte Seite um.

Der Fahrer blieb bei dem Unfall unverletzt. Die Berndorfer Feuerwehr rückte aus, streute ausgelaufene Betriebsstoffe ab und sperrte die Strecke in Absprache mit der Polizei. Wegen der anstehenden Bergungsarbeiten mit mindestens einem Kran bleibt die Strecke wohl über längere Zeit gesperrt. "Das dauert hier den ganzen Nachmittag", prophezeite ein Polizist an der Unfallstelle. Der Schaden beträgt nach ersten Schätzungen mindestens 50.000 Euro.

Neben der Feuerwehr forderte die Polizei auch das Technische Hilfswerk (THW) an, dessen Mitglieder die Bergungsarbeiten unterstützen sollten.

Weitere Informationen und Fotos folgen!

{source}
<script type="text/javascript"><!--
google_ad_client = "ca-pub-6679455915258683";
/* 468x60 Unter Artikel Banner */
google_ad_slot = "7735614807";
google_ad_width = 468;
google_ad_height = 60;
//-->
</script>
<script type="text/javascript"
src="http://pagead2.googlesyndication.com/pagead/show_ads.js">
</script>
{/source}

Publiziert in Polizei

MÜHLHAUSEN. Von einem Traktor gestürzt und vom Anhänger überrollt worden ist ein 17 Jahre alter Jugendlicher am Samstag. Der Teenager erlitt schwere Kopfverletzungen und wurde in eine Klinik nach Kassel eingeliefert.

Der 17-Jährige und ein 16 Jahre alter Freund saßen am Samstagvormittag auf den beiden Radkästen eines Traktors, den ein 18-Jähriger auf der Kreisstraße 79 von Mühlhausen kommend in Richtung Mühlhäuser Hammer steuerte. Das Trio war laut Polizei mit einem 30 Jahre alten John Deere Traktor und Anhänger unterwegs, um Holz für das Osterfeuer zu sammeln.

Während der Fahrt verlor der links sitzende 17-Jährige aus einem Twistetaler Ortsteil gegen 10.45 Uhr offenbar das Gleichgewicht und stürzte vom Traktor. Noch bevor der 18-Jährige stoppen konnte, rollte zumindest ein Vorderreifen des zweiachsigen Anhängers über den Kopf des Jugendlichen. Der Korbacher Notarzt und die Besatzung eines Rettungswagens rückten aus, versorgten den Schwerverletzten und lieferten ihn per RTW ins Klinikum nach Kassel ein.

Der 17-Jährige könne trotz aller erlittenen Verletzungen froh sein, dass der Anhänger noch nicht beladen gewesen sei, sagte ein Polizist gegenüber 112-magazin.de.

{source}
<script type="text/javascript"><!--
google_ad_client = "ca-pub-6679455915258683";
/* 468x60 Unter Artikel Banner */
google_ad_slot = "7735614807";
google_ad_width = 468;
google_ad_height = 60;
//-->
</script>
<script type="text/javascript"
src="http://pagead2.googlesyndication.com/pagead/show_ads.js">
</script>
{/source}

Publiziert in Retter

TWISTE. Nach dem dritten Brand in einem landwirtschaftlichen Anwesen in Twiste innerhalb weniger Tage hat die Polizei am Montag einen Tatverdächtigen festgenommen. Der 19-Jährige hat die Tat von Montag in der polizeilichen Vernehmung eingeräumt.

Ob der junge Mann, der am Dienstag einem Haftrichter vorgeführt werden soll, auch für die vorangegangenen Brände verantwortlich ist, ließen die Ermittler am Montagabend offen. Polizeisprecher Dirk Virnich kündigte umfassende Informationen für Dienstag an.

Der Brandstifter schlug am Montagmittag in der Hauptstraße in Twiste zu – nur wenige Meter von den bisherigen Brandstellen entfernt. Erneut war ein landwirtschaftliches Gebäude betroffen, der Brand war beim Eintreffen der Feuerwehren aber bereits von selbst erloschen. Die Polizei nahm den Tatverdächtigen, den sie zunächst als Zeugen bezeichneten, noch in Tatortnähe fest.

Das Feuer war gegen 13 Uhr in einer Scheune ausgebrochen. Anrufer meldeten der Leitstelle das Feuer, Rauch drang durch die Ziegeln des landwirtschaftlichen Gebäudes. Umgehend rückten die Feuerwehren aus Berndorf, Twiste und Mühlhausen mit mehr als 30 Einsatzkräften zu der großen Scheune am Twister Ortseingang aus. "Bei unserem Eintreffen war das Feuer bereits von selbst erloschen", sagte der erleichterte Einsatzleiter Volker Bangert gegenüber 112-magazin.de. Es hätten Bastmatten und einige Bretter einer Verkaufsbude gebrannt, beides gehöre zu einer Art Jugendtreff, sagte Bangert.

Schutz- und Kriminalpolizei waren mit mehreren Fahrzeugen vor Ort, die Ermittler nahmen eine Person mit zur Dienststelle. Auf die Frage, ob es sich bei der Person um einen Tatverdächtigen handele, sagte Polizeisprecher Dirk Virnich an der Einsatzstelle, man höre den jungen Mann als Zeuge an. In einer späteren Mitteilung erklärte Virnich, dass es sich tatsächlich um einen Tatverdächtigen handele. Die Polizei geht "aufgrund aller Umstände" von Brandstiftung als Ursache aus.

Im Rahmen seiner Vernehmung durch erfahrene Ermittlungsbeamte der Kriminalpolizei Korbach am Montagnachmittag ist der junge Mann geständig. Der 19-Jährige befindet sich derzeit in Polizeigewahrsam.


In der Nachbarschaft brannte es kürzlich zweimal:
Großbrand zerstört Bauernhof: Fünf Verletzte, Pferd tot (11.03.2014, mit Video u. Fotos)
Kripo: Neuer Großbrand in Twiste durch Brandstiftung (16.03.2014, mit Video u. Fotos)

{source}
<script type="text/javascript"><!--
google_ad_client = "ca-pub-6679455915258683";
/* 468x60 Unter Artikel Banner */
google_ad_slot = "7735614807";
google_ad_width = 468;
google_ad_height = 60;
//-->
</script>
<script type="text/javascript"
src="http://pagead2.googlesyndication.com/pagead/show_ads.js">
</script>
{/source}

Publiziert in Feuerwehr

MÜHLHAUSEN. Nach einem Unfall unter Alkoholeinfluss hat die Polizei am frühen Montagmorgen den Führerschein eines 22-jährigen Twistetalers eingezogen. Der junge Mann war in der Dorfstraße gegen eine Mauer gerutscht.

Zeugen meldeten der Korbacher Polizei in der Nacht zu Montag um 2.50 Uhr, dass ein Peugeotfahrer in der Dorfstraße in Mühlhausen von der Fahrbahn abgekommen und gegen eine Grundstücksmauer geprallt war. Bei der Unfallaufnahme stellte die Besatzung eines Streifenwagens fest, dass nicht nur Schneeglätte zu dem Unfall geführt hat - der 22-Jährige stand unter Alkoholeinfluss.

Die Polizisten brachten den jungen Twistetaler ins Krankenhaus nach Korbach, wo ein Arzt die von den Beamten angeordnete Blutentnahme durchführte. Den Führerschein des Peugeotfahrers zogen die Ordnungshüter ein. Nun blickt der 22-Jährige einem Strafverfahren entgegen.

{source}
<script type="text/javascript"><!--
google_ad_client = "ca-pub-6679455915258683";
/* 468x60 Unter Artikel Banner */
google_ad_slot = "7735614807";
google_ad_width = 468;
google_ad_height = 60;
//-->
</script>
<script type="text/javascript"
src="http://pagead2.googlesyndication.com/pagead/show_ads.js">
</script>
{/source}

Publiziert in Polizei
Seite 3 von 5

Neustes 112-Video

Werbeprospekte

Anzeige
Anzeige