Anzeige der Artikel nach Schlagwörtern: Landstraße 913

BRILON. Am Freitag gegen Mitternacht wurden die Rettungskräfte zu einem schweren Verkehrsunfall auf der Landstraße 913 zwischen Thülen und Hoppecke gerufen - ein Kradfahrer war gestürzt.

Nach ersten Erkenntnissen war der 20-jährige Motorradfahrer gegen 0.20 Uhr in Richtung Hoppecke gefahren. In einer langgezogenen Rechtskurve kam der Briloner nach links von der Straße ab, prallte gegen die Schutzplanke und stürzte. Ein Autofahrer kümmerte sich bis zum Eintreffen der Rettungskräfte um den schwer verletzten Mann. Nach der medizinischen Erstversorgung durch den Notarzt brachte der Rettungsdienst den Motorradfahrer in eine Unfallklinik. Bei der Unfallaufnahme stellte sich heraus, dass das Motorrad keine Zulassung besitzt und der Mann keinen Motorradführerschein hat. Da es zudem Hinweise gab, dass der Briloner unter Alkoholeinfluss stand, wurde ihm im Krankenhaus eine Blutprobe entnommen, so Polizeisprecher Holger Glaremin.


Erst am Sonntag, 21. Juni 2020, kam es zu einem Verkehrsunfall auf der Bundesstraße 236 zwischen Allendorf (Eder) und Bromskirchen. Dort war ein 36-Jähriger aus dem Hochsauerlandkreis mit einem Mazda kollidiert.

Link: Motorradfahrer überrollt - Schwerer Unfall auf der B 236, Hubschrauber im Einsatz.

-Anzeige-





Publiziert in Blitzer
Mittwoch, 08 Februar 2012 14:29

Unfallflucht statt Verantwortung

 BRILON. Bei drei Unfällen in Brilon und Umgebung haben sich die Verursacher aus dem Staub gemacht. Einzig positiver Aspekt: bei den Unfällen gab es keine Verletzten. Jetzt sucht die Polizei nach hinweisen zu den flüchtigen Fahrern.

 Schon vergangenen Freitag gegen 17.15 Uhr wurde ein grün/weißer Kleintransporter vom Typ VW Crafter beschädigt. Das Fahrzeug war an der Keffelker Straße geparkt, die drei Insassen hatten laut Polizei das Fahrzeug nur für wenige Minuten verlassen, als ein Unbekannter ihren Wagen an der Beifahrertür beschädigte. Der Verantwortliche ist nach dem Unfall geflüchtet, ohne sich um den Schaden zu kümmern.

 Bei einem weiteren Unfall am Montagmorgen ist ein silberner Subaru Justy beschädigt worden. Das Auto stand auf dem oberen Parkdeck des HIT-Marktes am Hasselborn. Auch in diesem Fall wurde die Beifahrertür beschädigt, der Verursacher flüchtete ebenfalls.

 Eine weitere Unfallflucht hatte sich am frühen Montagmorgen auf der Landstraße 913 zwischen Schmelterfeld und Hoppecke hinter einem Bahnübergang ereignet: Dort kam einer Autofahrerin ein anderer Wagen auf ihrer Straßenseite entgegen. Die Außenspiegel der beiden Fahrzeuge berührten sich und wurden beschädigt. Der Fahrer des entgegenkommenden Autos setzte seine Fahrt fort, ohne sich um die Unfallfolgen zu kümmern.

 Die Polizei Brilon bittet um Hinweise zu den Unfällen, Telefon 02961/90200.

Publiziert in KS Polizei

Neustes 112-Video

Werbeprospekte

Anzeige
Anzeige