Anzeige der Artikel nach Schlagwörtern: Landkeis Waldeck Frankenberg

DIEMELSTADT. Ein sechsjähriges Mädchen ist am Freitag nach der Kollision mit einem Pkw, mit schweren Verletzungen in ein Krankenhaus eingeliefert worden.

Mit schweren, aber nicht lebensgefährlichen Verletzungen, ist eine 6-Jährige aus Orpethal mit einem RTW ins Klinikum nach Paderborn gebracht worden. Nach Zeugenaussagen war das Mädchen gegen 12.05 Uhr aus einem Linienbus an der Mühlenstraße ausgestiegen und hat hinter dem Bus die Fahrbahn überqueren wollen. Zeitgleich näherte sich ein Polo, dessen Fahrer (23) die Ortsdurchfahrt Orpethal von Neudorf kommend, in Richtung Wrexen befuhr. Trotz Vollbremsung erfasste der im Hochsauerlandkreis (HSK) zugelassene Polo das Kind, die Sechsjährige stürzte und wurde schwer verletzt.

Unverletzt blieb der Fahrer, auch konnte kein Sachschaden am Polo festgestellt werden.

-Anzeige-

Publiziert in Polizei

KORBACH. Zwei beschädigte Audis und eine leichtverletzte Person sind das Ergebnis eines Verkehrsunfalls, der sich am 23. März in Korbach ereignet hat.

Nach derzeitigem Kenntnisstand befuhr eine 51-jährige Frau aus Lelbach mit ihrem weißen Audi gegen 17 Uhr die Medebacher Landstraße in Richtung Heinemann-Kreisel. Verkehrsbedingt musste die Fahrerin ihren Avant in Höhe der Hausnummer 17 anhalten. Dieses Manöver erkannte der nachfolgende Fahrer (48) aus Korbach in seinem silbergrauen A4 zu spät. Er stieß mit der Front ins Heck des Audis, wobei die Fahrerin leicht verletzt wurde. Es entstanden Sachschäden von jeweils 2000 Euro.

Die verletzte Frau wurde zur Untersuchung ins Korbacher Krankenhaus transportiert.

-Anzeige-

 

Publiziert in Polizei
Montag, 14 Februar 2022 09:38

Alkohol, Unfall - Krankenhaus

BAD AROLSEN. Mit seinem Motorroller ist am Sonntagmorgen ein 27-Jähriger aus Twiste gestürzt - sein Sozius hatte keinen Helm auf und musste mit leichten Verletzungen vom Rettungsdienst behandelt werden.

Nach gesicherten Informationen befuhr der 27-Jährige aus Twiste die "alte  Bundesstraße 252" von Mengeringhausen kommend, in Richtung Twiste. Die als "Promille-Notweg" bekannte Straße wurde dem Twistetaler gegen 5.45 Uhr zum Verhängnis. Mit seinem Motorroller der Marke Peugeot geriet das Duo auf der Landstraße in den Straßengraben.

Der helmlose Mitfahrer (42) aus der Gemeinde Vöhl zog sich bei dem Sturz Schürfwunden zu, er klagte auch über Schwindelgefühle. Blau war aber nicht nur die Farbe des Motorrollers, wie die Beamten an der Unfallstelle feststellen mussten. Auch der Fahrer des Motorrollers hatte zuvor ordentlich "getankt", wie ein freiwillig durchgeführter Atemalkoholtest zeigte. Weil die Promillezahl im Display einen deutlich zu hohen Wert anzeigte, folgte bei dem Fahrer noch eine Blutentnahme im Krankenhaus.

Link: Unfallstandort Landstraße am 13. Februar 2022.

-Anzeige-

Publiziert in Polizei

LANDKREIS WALDECK-FRANKENBERG. Der Landkreis ordnet nächtliche Ausgangsbeschränkungen ab dem 21. Dezember an - es gibt aber Ausnahmeregelungen.

Zum Schutz gegen eine Infektion mit dem Coronavirus erlässt der Landkreis für Waldeck-Frankenberg ab dem 21. Dezember eine nächtliche Ausgangssperre zwischen 21 und 5 Uhr. Sonderregelungen gelten nur in begründeten Ausnahmefällen und über Weihnachten. Hintergrund für diese Entscheidung sind die steigenden Infektionszahlen, die dazu geführt haben, dass der Inzidenzwert bereits seit drei Tagen deutlich über 200 liegt.

Die Regelung gilt zunächst bis einschließlich 4. Januar 2021. Nach dem Eskalationskonzept des Landes Hessen ist eine Ausgangsbeschränkung bei entsprechender Entwicklung des Infektionsgeschehens vorgesehen. Die schwarze und letzte Alarmstufe hat der Landkreis nun erreicht: „Nach dem besorgniserregenden Anstieg der Zahlen in den vergangenen Tagen haben wir uns daher dazu entschieden, noch weitergehende Schutzmaßnahmen für die Menschen in Waldeck-Frankenberg zu treffen", begründen Landrat Dr. Reinhard Kubat und der Erste Kreisbeigeordnete und Gesundheitsdezernent Karl-Friedrich Frese diesen Schritt und appellieren an die Menschen in Waldeck-Frankenberg, sich dringend an die Vorgaben zu halten.

Ausnahmen nur bei wichtigen Gründen

Nachts unterwegs sein darf nur, wer gewichtige Gründe vorzuweisen hat. Beispielsweise für den Arbeitsweg, den Einsatz in der Feuerwehr oder den Arzt- oder Krankenhausbesuch. Ausnahmen gelten auch für ehrenamtliche Rettungskräfte und Helfer, für getrennt lebende Eltern beim Zurückbringen oder Abholen von Kindern und für Menschen, die beispielsweise Familienmitglieder pflegen und betreuen. Auch Sterbebegleiter, Teilnehmer von Sitzungen kommunaler Gremien und Besucher von Gottesdiensten sind von der Regelung ausgenommen. Auch die Versorgung von Tieren stellt eine Ausnahme dar. Die Einhaltung der Ausgangsbeschränkung wird von den Ordnungsbehörden und der Polizei überwacht. Verstöße werden mit Bußgeldern von 100 Euro pro Person belegt. Wer nachts dennoch unterwegs ist, muss dies gegenüber den Gesetzeshütern entsprechend begründen.

Sonderregelungen für Weihnachten

Für die Feiertage gibt es Sonderregelungen: Damit man an Heiligabend im kleinsten Familienkreis zusammenkommen kann, gilt die Ausgangssperre am 24. Dezember erst ab 24 Uhr. Am ersten und zweiten Weihnachtsfeiertag ab 22 Uhr. Der Landkreis appelliert nochmals an alle, die Kontakte auch über die Feiertage auf ein kleines Maß zu beschränken. Über Silvester wird es keine Ausnahmen von der Ausgangssperre geben. Auch wenn die Infektionszahlen in den Kommunen unterschiedlich hoch sind, hat sich der Landkreis für eine kreisweite Regelung bezüglich der Ausgangsbeschränkung entschieden. In den vergangenen Wochen hat sich gezeigt, dass sich das diffuse Infektionsgeschehen sprunghaft entwickeln kann. Einheitliche Vorgaben für den gesamten Landkreis sind daher angebracht – auch um eine Akzeptanz für die getroffenen Schutzmaßnahmen zu schaffen.

Der Landkreis wertet die Entwicklung des Infektionsgeschehens weiterhin permanent aus und wird Anfang Januar die Lage neu bewerten und entscheiden, ob die Ausgangsbeschränkungen weitergeführt oder aufgehoben werden können.

-Anzeige-

 

Publiziert in Retter

Neustes 112-Video

Werbeprospekte

Anzeige
Anzeige