Anzeige der Artikel nach Schlagwörtern: Landesstraße 3084

VÖHL. Eine Linkskurve falsch eingeschätzt hat am Samstag die Fahrerin (29) einer Suzuki auf der Landesstraße 3084 - sie stürzte mit ihrer Maschine und verletzte sich dabei.

Nach ersten Erkenntnissen befuhr die Frau aus Lüneburg (Niedersachsen) mit ihrer 650er Suzuki die Landesstraße von Marienhagen nach Vöhl. In einer Linkskurve, etwa in Höhe des Schwanenteichs, kam die 29-Jährige gegen 14.55 Uhr zu Fall und schleuderte in Richtung Wanderparkplatz. Nachfolgende Verkehrsteilnehmer sicherten die Unfallstelle ab und leisteten Erste Hilfe. Weil die Frau über eine Beinverletzung, sowie über Schürfwunden und Prellungen klagte, wurde die Bikerin aus Norddeutschland nach der medizinischen Erstversorgung in das Korbacher Krankenhaus transportiert. 

An der schon älteren Suzuki entstand Sachschaden. (112-magazin.de)

-Anzeige-



Publiziert in Polizei

LICHTENFELS. Bereits am morgigen Donnerstag wird im Laufe des Tages die Vollsperrung der Landesstraße zwischen Sachsenberg und Niederorke aufgehoben. Fünf Wochen früher als zunächst geplant, kann damit der etwa 5,5 Kilometer lange Landesstraßenabschnitt nach erfolgter Deckenerneuerung wieder dem Verkehr übergeben werden.

Hintergrund für die deutlich verkürzte Bauzeit ist die Optimierung des Bauablaufs sowie der erhöhte Personaleinsatz der an der Baumaßnahme beteiligten Fachfirmen. Lediglich die Fahrbahnmarkierung konnte bislang noch nicht aufgebracht werden. Dies wird in Kürze geschehen. Um die Einschränkungen für die Verkehrsteilnehmer aber möglichst gering zu halten, wurde in diesem Falle entschieden, die Vollsperrung aufzuheben.

Während der Markierungsarbeiten muss allerdings mit Verkehrsbehinderungen gerechnet werden. Hessen Mobil bittet die Verkehrsteilnehmer insoweit um besondere Aufmerksamkeit. Neben der Fahrbahnerneuerung auf dem Landesstraßenabschnitt wurde in der Ortslage von Sachsenberg in der Orker Straße auf einer Länge von 300 Metern die Wasserleitung erneuert.

Darüber hinaus wurden die vorhandenen Stahlschutzplanken durch neue Schutzeinrichtungen ersetzt und im Streckenverlauf entsprechend den geltenden Richtlinien zusätzliche Schutzeinrichtungen installiert. Rund 1,46 Mio. Euro investierte das Land Hessen im Rahmen der Sanierungsoffensive 2016 - 2022 für die Baumaßnahme in den Erhalt des Landesstraßennetzes.

Die Kosten für die Erneuerung der Wasserleitung trägt die Stadt Lichtenfels. Die Stadt Lichtenfels und Hessen Mobil bedanken sich bei den Verkehrsteilnehmer für ihr Verständnis für die mit der Sperrung verbundenen verkehrlichen Einschränkungen.

Anzeige:


Publiziert in Baustellen

VÖHL/HERZHAUSEN.  Mit schweren Verletzungen wurde am späten Mittwochnachmittag ein Motorradfahrer mit dem Rettungshubschrauber Christoph 7 in die Klinik nach Kassel geflogen.

Nach ersten Erkenntnissen befuhren zwei Holländer mit ihren Maschinen gegen 16.15 Uhr die Landesstraße 3084 von Vöhl nach Herzhausen. Im Bereich der Serpentinen wurde einer der Biker, ein 39-jähriger Fahrer, wahrscheinlich wegen zu hoher Geschwindigkeit, aus der Kurve getragen und kollidierte mit einem Lkw, der in Richtung Vöhl unterwegs war.

Ein sofort abgesetzter Notruf erreichte den Notarzt und eine RTW-Besatzung, die den Verletzten an der Unfallstelle versorgten. Da der Biker nach dem Zusammenstoß mit dem Lkw anschließend mit seiner Honda rückwärts in die Leitplanke katapultiert worden war, forderte der Notarzt den Rettungshubschrauber Christoph 7 an, der wenig später landen konnte und den Verletzten nach Kassel transportierte.

Die am Unfallort eingesetzten Beamten der Polizeistation Korbach sperrten für den Zeitraum der Unfallaufnahme die Landesstraße in beiden Richtungen, nahmen Zeugenaussagen auf und forderten den Abschleppdienst Heidel an. Das völlig zerstörte Motorrad des Holländers wurde abtransportiert. Außerdem wurde die Straße von ausgelaufenen Betriebsstoffen gereinigt und Fahrzeugteile aufgesammelt, um weitere Unfallrisiken zu vermeiden.

Damit der 31-jährgen Fahrer des Lkws aus Zell am Hammersbach (OG) seine Fahrt bis zur nächsten Reparaturwerkstatt fortsetzen konnte, wurden beschädigte Fahrzeugteile am Lkw mit Klebeband fixiert. Um 17.30 Uhr konnte die Strecke für den Verkehr wieder freigegeben werden. Über die Höhe der Sachschäden liegen noch keine Ergebnbisse vor. Fest steht, dass die PS-starke Honda mit wirtschaftlichem Totalschaden bewertet wird. Die Leitplanke muss erneuert werden und der Lkw muss einige neue Anbauteile in vorderen, rechten Bereich erhalten. (112-magazin)

Link: Unfallstandort am 15. August auf der Landesstraße 3084

Publiziert in Polizei

ALRAFT/FRANKENBERG. Zu einem Alleinunfall  kam es am Donnerstag gegen 14.30 Uhr auf der Landesstraße 3084. Nach Angaben von Zeugen befuhren drei Bundeswehrsoldaten mit ihrem neun Tonnen schweren Geländefahrzeug aus Richtung Alraft die Landesstraße in Richtung Vöhl. Im Bereich einer leichten Linkskurve kam das Fahrzeug aus bislang ungeklärter Ursache nach rechts von der Fahrbahn ab, überschlug sich und blieb im Straßengraben liegen.

Nachfolgende Fahrzeugführer, darunter auch der Vöhler Bürgermeister Matthias Stappert, stoppten ihre Pkws, sicherten die Unfallstelle ab und halfen den leichtverletzten Soldaten aus ihrem 500.000 Euro teuren Geländewagen. Über den Notruf wurde die Leitstelle informiert, die sofort einen Notarzt und zwei RTW zur Unfallstelle schickten. Nach der Erstbehandlung wurden zwei der in Frankenberg stationierten Soldaten in das Krankenhaus nach Korbach transportiert - der Dritte blieb unverletzt.

Um auslaufende Betriebsstoffe aufzufangen, alarmierte gegen 15.10 Uhr die Leitstelle die Waldecker Wehr. Unter Leitung von Bernd Schäfer rückten zehn Einsatzkräfte an und verrichteten ihre Arbeit. Bei Eintreffen der Feldjäger, wurde die Straße zwischen Alraft und dem Abzweig nach Ober-Werbe für den Verkehr voll gesperrt. Ein angefordertes Bergungsfahrzeug aus Frankenberg übernahm den Transport des verunfallten Eagle.

Um 20.30 Uhr, gab das Feldjägerdienstkommando aus Fritzlar die Straße für den Verkehr wieder frei.

Eingebettet in das Geschehen waren zwei Streifenwagenbesatzungen der Polizei aus Korbach. (112-magazin)

Link: Unfallstandort Landesstraße 3084

Anzeige:


Publiziert in Polizei

HERZHAUSEN/BUCHENBERG. Vermutlich führte ein Fahrfehler auf der Landesstraße 3084 zu einem Motorradunfall mit Sachschaden - der 52 Jahre alte Biker wurde mittels RTW in das Krankenhaus nach Korbach gebracht.

Nach Polizeiangaben passierte der Unfall am Sonntagnachmittag um 16.50 Uhr, als der Olsberger mit seiner BMW aus Richtung Herzhausen in Fahrtrichtung Buchenberg unterwegs war. In den Serpentinen kam der Biker von der Fahrbahn ab und krachte in die Leitplanke. Nachfolgende Verkehrsteilnehmer sicherten die Unfallstelle ab,  leisteten Erste Hilfe bei dem Verunglückten und riefen über die Notrufnummer die Polizei.

Ein angeforderter RTW brachte den Olsberger in das Krankenhaus nach Korbach - wie schwer die Verletzungen sind, darüber konnte die Polizei am Sonntagabend keine Angaben machen. Die Höhe des Sachschadens an der BMW gab die Polizei mit 1000 Euro an.  (112-magazin)

Anzeige:



Publiziert in Polizei
Mittwoch, 27 Dezember 2017 10:35

Bauwagen aufgebrochen und Inventar rausgeworfen

VÖHL. Purer Vandalismus über die Weihnachtsfeiertage erregt die Gemüter der Mitarbeiter von Hessen Mobil: In der Zeit von Sonntagabend bis Montagmittag wurden auf dem Parkplatz "Schwanenteich", der sich an der Landesstraße 3084 zwischen Vöhl und Herzhausen befindet, beide Eingangstüren eines orangefarbenen Bauwagens von Hessen Mobil aufgehebelt. Die unbekannten Einbrecher warfen anschließend das Inventar auf den Parkplatz und entfernten sich vom Tatort ohne etwas zu entwenden.

Der Sachschaden beträgt mehrere hundert Euro. Die Polizei ist auf der Suche nach Zeugen. Hinweise nimmt die Polizeistation Korbach unter der Telefonnummer 05631/971-0 entgegen. (ots/r)

Link: Tatort Schwanenteich

Anzeige:



Publiziert in Polizei

Neustes 112-Video

Werbeprospekte

Anzeige
Anzeige