Anzeige der Artikel nach Schlagwörtern: Landau

Mittwoch, 18 Dezember 2019 09:32

Außenwerbung abgefahren - Zeugen gesucht

LANDAU. Der Bad Arolser Ortsteil Landau ist um eine Außenwerbung ärmer - vermutlich hat ein Lkw das an der Außenfassade befestigte Schild einer Gaststätte in der Hinterstraße 27 abgefahren.

Den Zeitraum, an dem die Unfallflucht stattgefunden habe muss, haben die Beamten der Polizeistation Arolsen auf Dienstag, 17. Dezember zwischen 8 und 11.30 Uhr datiert. Da das in einer Höhe von 3,80 Meter befestigte Schild samt Eisenrahmen von der Hauswand der Gaststätte "Alte Bergstadt" gerissen wurde, gehen die Beamten von einem großen Fahrzeug, vermutlich einem Lkw als Verursacher aus.

Hinweise zur Sache nimmt die Polizeistation Bad Arolsen unter der Rufnummer 05691/97990 entgegen. (112-magazin)

-Anzeige-





Publiziert in Polizei

BAD AROLSEN/LANDAU. Eine "Fahrerflucht" andersherum, so beschreibt die Polizei in Bad Arolsen einen Vorgang, der sich am Samstag zwischen 19 und 19.30 Uhr in Landau ereignet hat.

Am selben Tag erschien die Unfallverursacherin bei der Polizei und gab an, ein dunkles Fahrzeug im oben genannten Zeitraum in der "Hintere Straße" in Landau in Höhe der Hausnummer 27 angefahren zu haben. Aus medizinischen Gründen musste die Fahrerin die Örtlichkeit verlassen, hinterließ aber an der Windschutzscheibe auf einem Zettel ihren Namen nebst Anschrift und Telefonnummer.

Als die Dame gegen 19.30 Uhr zum "Tatort" zurückgekehrt war, fehlte vom beschädigten Pkw jede Spur. Nun sucht die Polizei nach einem Pkw, der an der Seite eingedellt ist und rote Abriebspuren aufweist. Der Geschädigte möchte sich bitte bei der Polizei in Bad Arolsen unter der Rufnummer 05691/97990 melden, damit der Schaden reguliert werden kann. Denkbar ist, so die Dienstgruppenleiterin, dass der Zettel bei Regen und Sturm abhanden gekommen ist, und der Fahrer des unbekannten Pkws den Schaden noch nicht bemerkt hat. (112-magazin)

-Anzeige-


 

Publiziert in Polizei
Mittwoch, 27 November 2019 07:12

Winkel falsch berechnet - Audi kracht gegen Hyundai

BAD AROLSEN-LANDAU. Obwohl eine 41-jährige Frau aus Landau die Verkehrsregel rechts vor links angewendet hatte, kam es im Kreuzungsbereich der Sandlandstraße zur Arolser Straße am Dienstagabend zu einem Verkehrsunfall mit einem Gesamtsachschaden von 3500 Euro.

Nach Angaben der Polizei befuhr gegen 17.15 Uhr eine 71 Jahre alte Frau aus Landau mit ihrem Audi die Arolser Straße aus Richtung B 450 kommend, um nach links in die Sandlandstraße einzubiegen. Gleichzeitig befuhr eine 41-Jährige mit ihrem Hyundai die Sandlandstraße in Richtung Arolser Straße. Sie beachtet die von rechts herannahende, vorfahrtsberechtigte  Audi-Fahrerin und stoppte ihr Fahrzeug etwa fünf Meter vor der Arolser Straße.

Allerdings schätzte die 71-Jährige den Winkel falsch ein, sie bog ab und krachte in die Front des stehenden Hyundai. Der Sachschaden am Hyundai wurde auf 2000 Euro geschätzt, Verletzte gab es nicht. (112-magazin)

-Anzeige-

 



Publiziert in Polizei

LANDAU. Eine ungewöhnliche Unfallflucht ereignete sich von Samstagabend auf Sonntagmorgen auf dem Parkplatz des Landauer Freibades. 

Zwischen 22.30 Uhr und 0.30 Uhr fuhr ein bislang Unbekannter dort mit dem schwarzen Subaru eines 24-Jährigen in einen schwarzen BMW X1. Durch die Wucht des Aufpralls wurde auch ein drittes Fahrzeug beschädigt, dessen Halter den Unfall als erster bemerkte.

Zusammen mit dem 49-jährigen Halter des BMW konnte ein Fahrzeug ausfindig gemacht werden, das passende Unfallspuren aufwies. Die beiden staunten nicht schlecht, als klar wurde, dass das Unfallfahrzeug dem Sohn des 49-Jährigen gehört.

Zwar konnte der 24-Jährige unverzüglich ausfindig gemacht werden, da dieser auf einer nahegelegenen Feier als DJ arbeitete - die Gäste und er selbst konnten allerdings glaubhaft bezeugen, dass er das Pult nicht verlassen hatte und er sein Fahrzeug in der Tatzeit nicht hätte führen können. Folglich musste im angegebenen Zeitraum ein Unbekannter den Schlüssel vom Tisch neben dem Musikpult gestohlen und den Unfall gebaut haben.

Am Subaru des 24-Jährigen entstand Sachschaden in Höhe von etwa 3000 Euro, am BMW des Vaters ungefähr 5500 Euro. Informationen zum dritten Fahrzeug oder dessen Besitzer liegen derzeit noch nicht vor. Die Polizei ist nun auf der Suche nach Zeugen. Wer konnte den Diebstahl des Schlüssels oder den Unfall mit dem Subaru beobachten? Wer konnte den Täter erkennen?

Hinweise bitte an die Polizeistation in Bad Arolsen unter der Telefonnummer 05691/97990.

- Anzeige -


Publiziert in Polizei
Donnerstag, 25 Juli 2019 13:55

Bundesstraße 450: Fahrzeug brennt komplett aus

LANDAU/BRAUNSEN. Zwischen Landau und dem Abzweig nach Braunsen stand am Donnerstagnachmittag ein grauer Subaru in Vollbrand.

Gegen 13.15 Uhr befuhr ein 61-Jähriger mit dem Subaru die Bundesstraße 450 aus Landau kommend in Richtung Twistesee. Auf Höhe eines Parkplatzes musste der Mann halten, da dichter Rauch aus dem Motorraum aufstieg.

Unverzüglich wurden die Feuerwehren Braunsen und Bad Arolsen alarmiert. Bei Ankunft der Einsatzkräfte stand das Fahrzeug bereits in Vollbrand, wegen des angrenzenden Waldes wurde direkt ein umfassender Löschangriff unter Atemschutz eingeleitet.

Während der Löscharbeiten wurde plötzlich klar, dass es sich um ein Auto mit Gastank handelte. Glücklicherweise hatte das Fahrzeug aber im Motorraum Feuer gefangen, sodass der Gastank unbeschadet blieb. 

Die Feuerwehren waren mit etwa 25 Einsatzkräften vor Ort, Einsatzleitung hatte der Bad Arolser Wehrführer Stefan Richter. Einsatzende war um 14 Uhr.

Publiziert in Feuerwehr

LANDAU. Die Feuerwehr wurde am 23. Juli zu einem Hüttenbrand bei Landau alarmiert. Um 15.04 Uhr rückten die Einsatzkräfte aus.

Bei Ankunft stellten die Feuerwehrleute aus Bad Arolsen und Landau fest, dass eine Grillhütte "Auf dem Stuken" in Brand geraten war und bereits komplett in Flammen stand.

Aufgrund des angrenzenden Waldes mussten die Einsatzkräfte schnell handeln, um ein Übergreifen auf die umliegenden Bäume zu verhindern. Zunächst gestaltete sich die Wasserversorgung schwierig - mit Wasser aus dem Landauer Freibad konnte der Brand dann aber schnell unter Kontrolle gebracht werden.

Die Grillhütte wurde vollständig zerstört, eine Brandursache ist bislang nicht bekannt.

- Anzeige -


Publiziert in Feuerwehr
Schlagwörter

BAD AROLSEN/WETTERBURG. Sachschaden in Höhe von 20.000 Euro verursachte ein 30 Jahre alter Mann am späten Samstagabend auf der Bundesstraße 450 zwischen Mengeringhausen und Landau.

Wie die Polizei auf Nachfrage mitteilt, war der Fahrer eines schwarzen Volkswagens gegen 23.20 Uhr von Mengeringhausen  in Richtung Landau unterwegs gewesen. Etwa 100 Meter vor der Auffahrt zur Kreisstraße 7 in Richtung Wetterburg verlor der Mann die Kontrolle über seinen Passat, durchfuhr einen Flutgraben und durchbrach anschließend im Kurvenbereich die Leitplanke. 

An dem im Main-Kinzig-Kreis zugelassenen Fahrzeug entstand wirtschaftlicher Totalschaden. Um die Bergungsarbeiten zu unterstützen, wurde die Feuerwehr hinzugerufen, die die Unfallstelle mit Strahlern ausgeleuchtet hat.

Ob Alkohol oder Drogen im Spiel waren muss noch geklärt werden, der 30-Jährige blieb wie durch ein Wunder unverletzt.

-Anzeige-



Publiziert in Polizei

LANDAU. Die Leitstelle Waldeck-Frankenberg alarmierte am Samstagnachmittag die Feuerwehren Landau, Bad Arolsen, Volkhardinghausen, Wetterburg und Bühle zu einem Wohnhausbrand in dem Arolser Ortsteil Landau.

Um 13.21 Uhr rückten die Einsatzkräfte in Richtung der Straße "Am Markt" aus. Vor Ort konnte eine starke Rauchentwicklung aus einem Gebäude festgestellt werden. Die Bewohner erklärten, dass sich zwar keine Menschen mehr im Haus befinden, aber sowohl der Hund als auch die Katze nicht aufzufinden sind.

Als die Einsatzkräfte das Haus betraten, kam ihnen der Hund sofort entgegen. Anschließend wurde das Haus nach einem Brandherd durchsucht. In einem Raum wurden die Kameradinnen und Kameraden fündig, unter Atemschutz wurde das Feuer dann abgelöscht und die Glut durch ein Fenster nach draußen befördert. Im Laufe der Löscharbeiten tauchte dann auch die Katze wieder auf.

Insgesamt waren über 60 Einsatzkräfte an den Lösch- und Rettungsarbeiten beteiligt. Eine Brandursache ist derzeit nicht bekannt, die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen. Verletzungen erlitten nach ersten Informationen weder die Bewohner, noch die beiden Tiere. Wie hoch der Sachschaden ist, kann noch nicht gesagt werden. Die Einsatzleitung hatte der Landauer Wehrführer Mario Heinemann übernommen. (112-magazin)

- Anzeige -




Publiziert in Feuerwehr
Schlagwörter
Donnerstag, 25 April 2019 12:11

Blitzer zwischen Bad Arolsen und Landau

BAD AROLSEN/LANDAU. Derzeit wird auf der Bundesstraße 450 eine Geschwindigkeitskontrolle durchgeführt. Gemessen wird zwischen Bad Arolsen und Landau auf Höhe der Vorsperre des Twistesees.

Das Team von 112-magazin.de appelliert an alle Verkehrsteilnehmer, die jeweils gültigen Tempolimits einzuhalten - unabhängig davon, ob ein Blitzer gemeldet wurde oder nicht. Gemessen wird in beiden Fahrtrichtungen.

- Anzeige -


Publiziert in Polizei

LANDAU/WOLFHAGEN. Derzeit wird an der Bundesstraße 450 zwischen Landau und Wolfhagen, etwa am Abzweig zur alten Pommernkaserne, eine Geschwindigkeitskontrolle durchgeführt. An der Messstelle (Gasterfeld) wird die Geschwindigkeit durch ein mobiles Messgerät ermittelt. Dort gilt Tempo 60 km/h.

Das Team von 112-magazin.de appelliert an alle Verkehrsteilnehmer, die jeweils gültigen Tempolimits einzuhalten.

-Anzeige-



Publiziert in Blitzer
Seite 2 von 11

Neustes 112-Video

Werbeprospekte

Anzeige
Anzeige