Anzeige der Artikel nach Schlagwörtern: Lagunenbad

WILLINGEN. Unberechtigt sind am 22. August vier Männer ins Lagunenbad Willingen eingestiegen und haben dort Schaden angerichtet.

Am Samstagnachmittag suchten mindestens vier unbekannte Täter das Lagunenbad in Willingen auf. Dieses befindet sich in der Umbauphase und ist durch einen Bauzaun gesichert. Die Unbekannten nutzten eine Lücke in der Umzäunung und drangen in den Rutschenbereich ein. Auf der in Funktion befindlichen Wasserrutsche brachten sie Spülmittel aus, um die Rutschgeschwindigkeit zu erhöhen. Durch das aufgebrachte Spülmittel musste das Wasser der Rutsche ausgetauscht und die Rutsche gereinigt werden. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von 500 Euro.

Mittels Videoaufzeichnungen konnte zwischenzeitig ermittelt werden, dass die Täter mit einem silbernen Audi A6 mit auffällig großen Felgen und einem blauen VW, älteres Modell Passat oder Jetta, zum Lagunenbad gekommen waren. Das Alter der Täter liegt zwischen 20 und 30 Jahren. Die Polizei fragt, wer hat an dem Samstagnachmittag einen silbernen Audi A6 oder einen blauen VW Passat oder Jetta vor dem Lagunenbad beobachtet und kann evtl. Angaben zu den Kennzeichen machen? Hinweise, die zur Aufklärung beitragen können,nimmt  die Polizeistation Korbach unter der Rufnummer 05631/971-0 entgegen. (ots/r)

-Anzeige-



Publiziert in Polizei
Mittwoch, 08 Februar 2017 10:17

Blitzer in Willingen

WILLINGEN.  Derzeit überwacht die Polizei die Geschwindigkeit am Lagunenbad in Willingen. Das Radargerät misst dort in Höhe einer 30er Zone in beide Richtungen.  Das Team von 112-magazin.de appelliert an die Verkehrsteilnehmer, stets die Tempolimits einzuhalten.

Anzeige:


Publiziert in Blitzer
Donnerstag, 15 Dezember 2016 10:46

Blitzer in Willingen

WILLINGEN.  Derzeit überwacht die Polizei die Geschwindigkeit am Lagunenbad in Willingen. Das Radargerät misst dort in Höhe einer 30er Zone in beide Richtungen.  Das Team von 112-magazin.de appelliert an die Verkehrsteilnehmer, stets die Tempolimits einzuhalten.

Anzeige:

 

Publiziert in Blitzer
Mittwoch, 09 November 2016 13:54

Blitzer in Willingen

WILLINGEN.  Derzeit überwacht die Polizei die Geschwindigkeit am Lagunenbad in Willingen. Das Radargerät misst dort in Höhe einer 30er Zone in beide Richtungen.  Das Team von 112-magazin.de appelliert an die Verkehrsteilnehmer, stets die Tempolimits einzuhalten.

Anzeige:

Publiziert in Blitzer
Donnerstag, 18 Februar 2016 10:27

Blitzer in Willingen

WILLINGEN.  Derzeit überwacht die Polizei die Geschwindigkeit am Lagunenbad in Willingen Das Radargerät misst dort in Höhe einer 30er Zone in beide Richtungen.  Das Team von 112-magazin.de appelliert an die Verkehrsteilnehmer, stets die Tempolimits einzuhalten.

Wer die zulässige Höchstgeschwindigkeit innerorts um bis zu 20 km/h übertritt, muss nach dem neuen Bußgeldkatalog (gültig seit 1.5.2014) ein Bußgeld von bis zu 35 Euro zahlen. Bis zu 100 Euro Bußgeld und ein Punkt werden bei Tempoüberschreitungen zwischen 21 und 30 km/h fällig. Ab 31 km/h Geschwindigkeitsüberschreitung drohen zwei Punkte in Flensburg, 160 bis 680 Euro Bußgeld sowie ein ein- bis dreimonatiges Fahrverbot.

Anzeige:

Publiziert in Blitzer

WALDECK-FRANKENBERG. Über die Feiertage haben Einbrecher an mehreren Stellen im Landkreis ihr Unwesen getrieben. Der angerichtete Sachschaden beträgt mehr als 5500 Euro, Beute machten die Täter offenbar in keinem Fall.

Der höchste Einzelschaden entstand in der Nacht zu Karfreitag in Willingen: Dort drangen Unbekannte gewaltsam in das Lagunenbad ein. Durch ein zuvor aufgebrochenes Fenster stiegen die Einbrecher gegen Mitternacht ein und durchsuchten den Bistro- und Kassenbereich nach Wertsachen. Nach bisherigen Erkenntnissen machten die Täter allerdings keine Beute. Der Sachschaden beläuft sich auf schätzungsweise 4000 Euro. Hinweise nimmt die Kriminalpolizei in Korbach unter der Rufnummer 05631/971-0 entgegen.

Arolsen: Einbruch in Berufsbildungswerk
In eine Werkstatt im Berufsbildungswerk in Bad Arolsen drangen in der Zeit von Donnerstagnachmittag bis Karfreitagmittag unbekannte Täter ein. Über eine gewaltsam geöffnete Tür verschafften sich die Einbrecher Zugang zu den Metallwerkstätten. Was die Unbekannten dort gesucht haben, ist zurzeit noch ungeklärt, denn gestohlen wurde nach dem derzeitigen Stand nichts. Der angerichtete Sachschaden beträgt rund 500 Euro. Die Polizeistation Bad Arolsen bittet unter der Telefonnummer 05691/9799-0 um Hinweise.

Arolsen: Einbrecher bauen sich Steighilfe
In der Zeit von Donnerstagvormittag bis Samstagvormittag hatten es bislang unbekannte Einbrecher auf ein Einfamilienhaus in der Georg-Friedrich-Straße abgesehen. Nachdem ein Fenster eingeschlagen worden war, drangen die Täter in ein derzeit unbewohntes Haus ein. Zuvor hatten die Unbekannten versucht, über einen Gartentisch und eine Stehleiter ein Fenster im ersten Obergeschoss zu erreichen. Dies gelang allerdings nicht. Im Haus wurden nahezu sämtliche Räume nach Brauchbarem durchsucht. Beute scheinen die Einbrecher aber auch hier nicht gemacht zu haben. Nach ersten Schätzungen beträgt der Sachschaden aber 700 Euro. Wer die Ermittlungen der Polizei mit Hinweisen unterstützen kann, wendet sich an die Polizeistation Bad Arolsen. Die Wache ist unter der Nummer 05691/9799-0 zu erreichen.

Battenberg: Einbruch in Lagerhalle
In eine Lagerhalle in Battenberg sind in der Zeit von Sonntagabend bis Montagnachmittag unbekannte Täter gewaltsam eingedrungen. Eine eingeschlagene Glasscheibe diente den Einbrechern als Zugang zu er in der Straße Am Bahnhof gelegenen Halle. Beute machten die Täter offensichtlich nicht, der geschätzte Sachschaden beträgt 150 Euro. Auf Hinweise hofft die Polizeistation in Frankenberg, Telefon 06451/7203-0.

Bad Arolsen: Einbruch in Eiscafe gescheitert
Schließlich scheiterte in der Nacht zu Ostermontag ein Einbruch in die Räume eines Eiscafés am Belgischen Platz in Arolsen. Versuche, eine Nebentür aufzubrechen, schlugen fehl. Dabei entstand allerdings ein Sachschaden von schätzungsweise 250 Euro. Mögliche Zeugen melden sich bei der Polizeistation Bad Arolsen, Telefon 05691/9799-0.

{source}
<script type="text/javascript"><!--
google_ad_client = "ca-pub-6679455915258683";
/* 468x60 Unter Artikel Banner */
google_ad_slot = "7735614807";
google_ad_width = 468;
google_ad_height = 60;
//-->
</script>
<script type="text/javascript"
src="http://pagead2.googlesyndication.com/pagead/show_ads.js">
</script>
{/source}

Publiziert in Polizei
Montag, 31 Dezember 2012 17:21

Drei Autos in Willingen aufgebrochen

WILLINGEN. Zwei Autos sind am Wochenende auf dem Parkplatz eines großen Hotels im Kneipweg aufgebrochen worden. Die Täter erbeuteten Kleidungsstücke und ein Navigationsgerät. In einem weiteren Fall wurde ein Auto zwar aufgebrochen, daraus aber nichts gestohlen.

Die beiden vollendeten Diebstähle ereigneten sich in der Zeit von Freitagnachmittag, 17 Uhr, bis Sonntagmorgen, 10 Uhr. Laut Polizeibericht hebelten die Unbekannten im ersten Fall bei einen silberfarbenen Skoda Okatvia einen aufmontierten Dachgepäckträger auf und erbeuteten drei Winterjacken der Marken Mammut und Icepeak sowie weiße Schlittschuhe. Im zweiten Fall schlugen die Diebe bei einem grünen Opel Zafira eine Seitenscheibe ein. Aus dem Handschuhfach erbeuteten sie ein mobiles Navigationsgerät.

Weiterer Diebstahl scheitert
Ein weiterer Diebstahl aus einem in Willingen geparkten Auto scheiterte: Ein 47-jähriger Mann aus Diemelsee hatte seinen schwarzen VW Passat am Sonntag um 15.50 Uhr auf dem Parkplatz beim Lagunenbad in Willingen. Als er um 18.45 Uhr zum Auto zurückkehrte, war eine Seitenscheibe eingeschlagen. Unbekannte hatten versucht, das fest eingebaute Navigationsgerät auszubauen. Die Diebe hatten bereits einige Schrauben gelöst, ließen dann aber von ihrem Vorhaben ab. "Vermutlich wurden sie gestört", sagte Polizeisprecher Volker König am Montag.

Die Polizei ist in allen Fällen auf der Suche nach Zeugen. Hinweise erbittet die zuständige Polizeistation in Korbach, deren Ermittler unter der Telefonnummer 05631/971-0 zu erreichen sind.

Publiziert in Polizei
Freitag, 10 August 2012 19:14

Kind stürzt im Schwimmbad: Rettungshubschrauber

WILLINGEN. Ein acht Jahre altes Mädchen ist am Freitag im Lagunenbad gestürzt und hat sich dabei schwere Verletzungen zugezogen. Die Besatzung eines Rettungswagens und der Korbacher Notarzt forderten einen Rettungshubschrauber an.

Nähere Angaben zu den Umständen des Sturzes lagen am Abend nicht vor. Die Rettungskräfte waren gegen 15.30 Uhr alarmiert worden, zunächst rückten die in Usseln stationierte Besatzung des DRK-Rettungswagens sowie vom Korbacher Krankenhaus aus der Notarzt nach Willingen aus. Zeitweise war die Achtjährige nicht ansprechbar.

Die Einsatzkräfte versorgten das verletzte Kind und forderten einen Rettungshubschrauber an. Die Besatzung des Siegener ADAC-Helikopters Christoph 25 übernahmen den Einsatz, der gelbe Hubschrauber landete auf einer Wiese oberhalb des Sauerlandsterns. Von dort aus flogen die Luftretter das Mädchen in eine Marburger Klinik.

Publiziert in Retter

Neustes 112-Video

Werbeprospekte

Anzeige
Anzeige