Anzeige der Artikel nach Schlagwörtern: Lager

KORBACH. Bei einem Einbruch in ein Schuhgeschäft in der Korbacher Innenstadt haben die Täter im Lager und im Büro zugeschlagen. Ihre Beute: Zahlreiche Schuhe und etwas Bargeld.

Der Einbruch wurde irgendwann am Wochenende verübt, und zwar in der Zeit zwischen Geschäftsschluss am Samstagnachmittag um 17 Uhr und Montagmorgen, 8.50 Uhr. Die bislang unbekannten Einbrecher drangen gewaltsam in ein Schuhgeschäft Am Berndorfer Tor ein. Um Beute zu finden, durchsuchten sie sämtliche Räume des Geschäftes sowie den Keller.

Nach ersten Erkenntnissen entwendeten die Täter aus dem Lager eine Vielzahl von Schuhen und eine geringe Menge Bargeld aus dem Büroraum. Die genaue Anzahl an Schuhen steht noch nicht fest. Somit waren zunächst auch keine Angaben zur Schadenshöhe möglich.

Die Korbacher Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen und sucht nach Zeugen. So könnte das Verladen der Schuhkartons in ein bereitstehendes Fahrzeug irgendwann am Wochenende aufgefallen sein. Wer Angaben zu verdächtigen Personen oder Fahrzeugen machen kann, der setzt sich unter der Rufnummer 05631/971-0 mit der Kripo in Verbindung.

Anzeige:

{source}
<script type="text/javascript"><!--
google_ad_client = "ca-pub-6679455915258683";
/* 468x60 Unter Artikel Banner */
google_ad_slot = "7735614807";
google_ad_width = 468;
google_ad_height = 60;
//-->
</script>
<script type="text/javascript"
src="http://pagead2.googlesyndication.com/pagead/show_ads.js">
</script>
{/source}

Publiziert in Polizei

HÖRINGHAUSEN. Hochwertige Werkzeuge haben Einbrecher in der Nacht zu Montag aus einer Schlosserei im Sandweg in Höringhausen mitgehen lassen. Das teilte am Mittwoch die Kriminalpolizei in Korbach mit. Über den Wert der Beute machte die Polizei keine Angaben, wohl aber über den beim Einbruch angerichteten Sachschaden: 1200 Euro.

Wie die Kripo in Korbach berichtete, hatten die Einbrecher in der Schlosserei zunächst die Eingangstür zur Werkstatt aufgehebelt - so gelangten sie in den Lagerraum. Dort entwendeten sie das hochwertige Werkzeug. Damit aber nicht genug: Im Obergeschoss durchsuchten sie auch noch sämtliche Büros. Dort stahlen sie zwei Computer und einen Bildschirm.

Die Polizei in Korbach sucht Zeugen. Hinweise nimmt die Kriminalpolizei unter der Telefonnummer 05631/9710 entgegen.

Anzeige:

{source}
<script type="text/javascript"><!--
google_ad_client = "ca-pub-6679455915258683";
/* 468x60 Unter Artikel Banner */
google_ad_slot = "7735614807";
google_ad_width = 468;
google_ad_height = 60;
//-->
</script>
<script type="text/javascript"
src="http://pagead2.googlesyndication.com/pagead/show_ads.js">
</script>
{/source}

Publiziert in Polizei

KASSEL. Ein beherzter Mitarbeiter eines Sicherheitsdienstes hat am Samstagabend zwei Einbrecher in ein Lager eines Einkaufscenters in der Mauerstraße in Kassel auf frischer Tat ertappt. Einen Täter konnte der Sicherheitsdienst festhalten, ein zweiter Mann konnte flüchten, wie am Montag die Polizei in Kassel mitteilte. Nach diesem Täter wird nun gefahndet.

Nach Angaben der Polizei bemerkte der Mitarbeiter des Sicherheitsdienstes bei einem Kontrollgang am Samstag gegen 21.45 Uhr die beiden Männer. Die Tür zu einem Lager der Einkaufsgalerie hatten sie bereits aufgebrochen, einige Waren hatten sie sich bereits zum Abtransport bereit gestellt. Dem Sicherheitsbediensteten gelang es, einen Mann festzuhalten, der andere Mann flüchtete. Bei dem Festgenommenen, den der Wachmann einer alarmierten Polizeistreife übergeben konnte, handelt es sich um einen 37-Jährigen aus Kassel, der bereits mehrfach wegen Eigentumsdelikten polizeilich in Erscheinung getreten war.

Den flüchtenden Mann beschrieb der Wachmann als etwa 30 Jahre alt, 1,70 Mer groß, mit dünner Figur und Dreitagebart. Er soll mit osteuropäischem Akzent gesprochen haben und war mit einer dunklen Jacke und dunkler Mütze bekleidet. Die Polizei in Kassel sucht nun nicht nur den flüchtigen Täter, sondern auch Zeugen, die Wahrnehmungen gemacht haben. Die Telefonnummer lautet 0561/9100.

{source}
<script type="text/javascript"><!--
google_ad_client = "ca-pub-6679455915258683";
/* 468x60 Unter Artikel Banner */
google_ad_slot = "7735614807";
google_ad_width = 468;
google_ad_height = 60;
//-->
</script>
<script type="text/javascript"
src="http://pagead2.googlesyndication.com/pagead/show_ads.js">
</script>
{/source}

Publiziert in KS Polizei
Dienstag, 02 Dezember 2014 12:17

Bad Arolsen: Alarmanlage verscheucht Einbrecher

BAD AROLSEN. Erneut ist ein Geschäft für Geschenkartikel und Haushaltswaren in der Bahnhofstraße von Einbrechern heimgesucht worden. Diesmal allerdings verscheuchte eine Alarmanlage die Täter.

Die Unbekannten versuchten laut Polizeisprecher Volker König am frühen Dienstagmorgen um 2.30 Uhr, in das Geschäft in der Bahnhofstraße einzubrechen. Die Täter hebelten ein Fenster eines Lagerraumes auf und schoben ein direkt davor stehendes Regal zur Seite. Dabei wurde die Alarmanlage ausgelöst. "Das ist auch sicherlich der Grund dafür, dass die Diebe von ihrem Vorhaben abließen und ohne Beute flüchteten", sagte König.

Erst in der Nacht zum 22. November waren Unbekannte in einen Lagerraum des Geschäftes eingestiegen. Damals war nicht klar, ob die Einbrecher auch Beute gemacht hatten.

Die Beamten der Polizeistation Bad Arolsen suchen nach möglichen Zeugen. Diese werden gebeten, sich unter der Rufnummer 05691/9799-0 mit den Ermittlern in Verbindung zu setzen.


112-magazin.de berichtete über den genannten Einbruch:
Bad Arolsen: Fenster zu Lagerraum aufgehebelt (24.11.2014)

Anzeige:

Publiziert in Polizei

SCHERFEDE. Elektroartikel und Werkzeuge im Wert von rund 10.000 Euro haben unbekannte Einbrecher aus einem Lagerraum an der Briloner Straße in Scherfede-West gestohlen - wann genau es zu der Tat kam, weiß die Polizei noch nicht.

Den Angaben der Polizeipressestelle im Kreis Höxter zufolge kam es irgendwann in der Zeit von Freitag, 11. Juli, bis Dienstag, 19. August, zu dem Einbruch. Die bisher unbekannten Täter verschafften sich gewaltsam Zugang zu dem Lagerraum an der Briloner Straße. Ob der Lagerraum privat oder gewerblich genutzt wird, ging aus der Meldung nicht hervor.

Die Einbrecher entwendeten nicht näher bezeichnete Elektroartikel und Werkzeuge aus dem Lager. Den Schaden gab die Polizei am Freitag mit rund 10.000 Euro an. Hinweise über verdächtige Beobachtungen in der Briloner Straße nimmt die Polizei in Warburg unter der Rufnummer 05641/78800 entgegen.


Ganz in der Nähe war es im Juni zu einem schweren Unfall gekommen:
Lkw rammt Schulbus: Sieben Verletzte, Rettungshubschrauber (23.06.2014)

{source}
<script type="text/javascript"><!--
google_ad_client = "ca-pub-6679455915258683";
/* 468x60 Unter Artikel Banner */
google_ad_slot = "7735614807";
google_ad_width = 468;
google_ad_height = 60;
//-->
</script>
<script type="text/javascript"
src="http://pagead2.googlesyndication.com/pagead/show_ads.js">
</script>
{/source}

Publiziert in HX Polizei

MARBURG. Ein Feuer ist am Freitagmorgen in einem alten Fachwerkhaus unterhalb des Marburger Schlosses ausgebrochen. Die Ursache für den Brand in dem Gebäude, das als Lager eines Gastronomiebetriebes diente, war zunächst unklar.

Das alte Fachwerkhaus steht auf dem Gelände des sogenannten Bückingsgartens. Die Feuerwehr brachte den Brand rasch unter Kontrolle. Die Rauchentwicklung war aufgrund der exponierten Lage des Marburger Traditionslokals unmittelbar unter dem Schloss weithin sichtbar. Die Polizei veranlasste daher entsprechende Rundfunkwarnmeldungen. Nach ersten Informationen gab es keine Verletzten. Die Höhe des Schadens ist noch nicht absehbar.

Die Brandmeldung erreichte Polizei und Feuerwehr gegen 5.15 Uhr. Das alte Fachwerkhaus befindet sich direkt unterhalb der Schlossmauer neben dem eigentlichen Restaurant und diente nach ersten Erkenntnissen wohl als Lager. "Ganz offensichtlich entstand der Brand im Inneren des Gebäudes", sagte am Morgen der Marburger Polizeisprecher Martin Ahlich. Aussagen zur Brandursache seien derzeit noch nicht möglich, die Ermittlungen dauerten an.

{source}
<script type="text/javascript"><!--
google_ad_client = "ca-pub-6679455915258683";
/* 468x60 Unter Artikel Banner */
google_ad_slot = "7735614807";
google_ad_width = 468;
google_ad_height = 60;
//-->
</script>
<script type="text/javascript"
src="http://pagead2.googlesyndication.com/pagead/show_ads.js">
</script>
{/source}

Publiziert in MR Polizei
Mittwoch, 01 Mai 2013 06:30

Werkzeuge für mehrere tausend Euro geklaut

ADORF. In eine als Lager genutzte Scheune eines Dachdeckerbetriebes sind unbekannte Täter eingebrochen. Aus dem Gebäude entwendeten sie unter anderem Elektrowerkzeuge für mehrere tausend Euro.

Der Dachdeckerbetrieb liegt an der Giershagener Straße. Die Diebe brachen eine Tür auf der Rückseite der ehemals landwirtschaftlich genutzten Scheune auf und entwendeten etwa zehn elektrische Geräte wie Akkuschrauber, Handkreissäge, Schussgeräte und Schlagbohrmaschine. Außerdem verschwanden mit den Tätern auch Kabeltrommeln sowie Kupfer- und Zinkbleche.

Mitarbeiter bemerkten den Einbruch am Dienstagmorgen um 6.50 Uhr. Der Gesamtschaden wird auf mehrere tausend Euro geschätzt. Die Korbacher Kripo hat die Ermittlungen aufgenommen und ist auf der Suche nach Zeugen. Hinweise, auch zum Verbleib der beschriebenen Beute, erbittet die Kriminalpolizei unter der Rufnummer 05631/971-0.

 

-Werbung-

{source}
<script type="text/javascript"><!--
google_ad_client = "ca-pub-6679455915258683";
/* 468x60 Unter Artikel Banner */
google_ad_slot = "7735614807";
google_ad_width = 468;
google_ad_height = 60;
//-->
</script>
<script type="text/javascript"
src="http://pagead2.googlesyndication.com/pagead/show_ads.js">
</script>
{/source}

Publiziert in Polizei

BAD LAASPHE. Unbekannte haben offenbar versucht, 50 Kisten Leergut zu stehlen. Die in einem Schuppen zwischengelagerten Getränkekästen wurden aber vor dem endgültigen Abtransport gefunden.

Unbekannte Täter überstiegen in der Zeit von Montag, 11.30 Uhr, bis Dienstag, 8 Uhr, vermutlich mit Hilfe einer Leiter von einem verwilderten Grundstück aus einen hohen Zaun zu einem in Bad Laasphe an der Bahnhofstraße gelegenen Leergutlager. Von dem Gelände wurden dann rund 50 Kisten mit Leergut abtransportiert und in einem alten Schuppen auf dem verwilderten Grundstück "zwischengelagert". Dort wurden die Kisten jedoch entdeckt.

Sachdienliche Hinweise zu den Tätern nimmt die Polizei in Bad Berleburg unter der Rufnummer 02751/909-0 entgegen.

{source}
<script type="text/javascript"><!--
google_ad_client = "ca-pub-6679455915258683";
/* 468x60 Unter Artikel Banner */
google_ad_slot = "7735614807";
google_ad_width = 468;
google_ad_height = 60;
//-->
</script>
<script type="text/javascript"
src="http://pagead2.googlesyndication.com/pagead/show_ads.js">
</script>
{/source}

Publiziert in SI Polizei

Neustes 112-Video

Werbeprospekte

Anzeige
Anzeige