Anzeige der Artikel nach Schlagwörtern: Ladungsdiebstahl

BAD WÜNNENBERG. Palettenweise Outdoor- und Sportkleidung im Wert von mehreren tausend Euro haben unbekannte Diebe aus einem geparkten Sattelzug gestohlen. Um an die Beute zu gelangen, schlitzten die Täter die Plane des Sattelzuges auf.

Tatort war der Autobahnrastplatz Sintfeld (Nord) an der A 44 in Fahrtrichtung Dortmund, etwa vier Kilometer vor dem Autobahnkreuz Bad Wünnenberg/Haaren. Der Fahrer (50) eines polnischen Sattelzuges, der mit hochwertiger Outdoor- und Sport-Bekleidung beladen war, legte sich am Dienstagabend gegen 22 Uhr auf dem Rastplatz im Führerhaus schlafen. Am Mittwochmorgen wollte er seine Fahrt gegen 6.30 Uhr fortsetzen. Vor Fahrtantritt sah er jedoch, dass über Nacht die Plane des Aufliegers an mehreren Stellen aufgeschlitzt worden war.

Die Täter hatten die Verpackungen geöffnet und die Textilien von drei Euro-Paletten entwendet. Das Diebesgut muss zum Abtransport in ein Fahrzeug verladen worden sein. Die Polizei sucht Zeugen, die verdächtige Beobachtungen gemacht haben oder Angaben zum Verbleib der Kleidungsstücke machen können. Sachdienliche Hinweise nehmen die Ermittler unter der Telefonnummer 05251/3060 entgegen. (ots/pfa) 


Auf demselben Parkplatz kam es vor einem Monat zu einem gleichgelagerten Diebstahl:
Planenschlitzer klauen Computer von Lkw-Ladefläche (05.07.2017)

{source}
<script type="text/javascript"><!--
google_ad_client = "ca-pub-6679455915258683";
/* 468x60 Unter Artikel Banner */
google_ad_slot = "7735614807";
google_ad_width = 468;
google_ad_height = 60;
//-->
</script>
<script type="text/javascript"
src="http://pagead2.googlesyndication.com/pagead/show_ads.js">
</script>
{/source}

Publiziert in PB Polizei

LICHTENAU. Erneut ist ein abgestellter Lkw auf einem Autobahnparkplatz aufgeschlitzt und wertvolle Ladung entwendet worden. Während im Juni kartonweise Windeln den Besitzer wechselten, waren die aktuell gestohlenen Computer das wohl weitaus wertvollere Diebesgut. 

Der neuerliche Diebstahl wurde in der Zeit zwischen Dienstagabend, 19.10 Uhr, und Mittwochmorgen, 2 Uhr, begangen. Unbekannte Täter schlitzten die Plane des Sattelzuges auf, der in Fahrtrichtung Dortmund auf dem Parkplatz Sintfeld an der A 44 stand. Aus dem Laderaum entwendeten die Diebe zahlreiche Computer und Laptops der Marke Medion. Angaben über die genaue Stückzahl und den Wert der Beute machte die Paderborner Polizei am Mittwoch nicht.

Der Parkplatz befindet sich etwa vier Kilometer vor dem Autobahnkreuz Bad Wünnenberg/Haaren. Zeugen könnten beobachtet haben, wie die Ware in ein geeignetes Transportfahrzeug umgeladen wurde. Hinweise zu den Tätern, ihrem Fahrzeug, dem Kennzeichen oder zum Verbleib der Beute nimmt die Polizei in Paderborn unter der Telefonnummer 05251/3060 entgegen. (ots/pfa)  

Anzeige:


{source}
<script type="text/javascript"><!--
google_ad_client = "ca-pub-6679455915258683";
/* 468x60 Unter Artikel Banner */
google_ad_slot = "7735614807";
google_ad_width = 468;
google_ad_height = 60;
//-->
</script>
<script type="text/javascript"
src="http://pagead2.googlesyndication.com/pagead/show_ads.js">
</script>
{/source}

Publiziert in PB Polizei

DIEMELSTADT. 14 Flachbildfernseher der Marke LG im Gesamtwert von mehreren tausend Euro haben unbekannte Täter aus einem Sattelauflieger gestohlen, der in der Nacht zu Mittwoch auf einem Parkplatz an der A 44 stand. Auf der Suche nach Beute hatten die Diebe die Plane des Aufliegers aufgeschlitzt.

Das als Ladungsdiebstahl bezeichnete Verbrechen wurde verübt, während der polnische Fahrer des Sattelzuges seine Nachtruhe auf dem Parkplatz Biggenkopf Nord, Fahrtrichtung Dortmund, hielt. Im Laufe der Nacht machten sich bislang unbekannte Diebe an seinem schwarzem Brummi zu schaffen. Irgendwann vor 5.30 Uhr schlitzten sie die Plane an der Fahrerseite auf einer Länge von 3,50 Metern auf und nahmen 14 Flatscreen-Fernseher der Marke LG aus dem Laderaum. Die genaue Schadenshöhe stand am Vormittag noch nicht fest.

Hinweise auf die Täter oder ein von ihnen genutztes Fahrzeug zum Abtransport der Beute nimmt die Polizeistation in Bad Arolsen unter der Rufnummer 05691/9799-0 entgegen. (ots/pfa)  

Anzeige:


{source}
<script type="text/javascript"><!--
google_ad_client = "ca-pub-6679455915258683";
/* 468x60 Unter Artikel Banner */
google_ad_slot = "7735614807";
google_ad_width = 468;
google_ad_height = 60;
//-->
</script>
<script type="text/javascript"
src="http://pagead2.googlesyndication.com/pagead/show_ads.js">
</script>
{/source}

Publiziert in Polizei

KASSEL. Dieser Coup ist zumindest aus Sicht der Täter eine dufte Sache: Mehr als 23.000 Parfüm-Flacons im Wert von etwa einer Million Euro haben unbekannte Diebe von der Ladefläche eines Sattelzuges gestohlen. Die Täter schlitzten die Planen auf, um an die Beute zu gelangen.

Der Ladungsdiebstahl wurde in der Nacht zu Freitag auf der Tank- und Rastanlage "Kassel-Mitte" an der A 7 verübt. Laut Autobahnpolizei hatte der 39-jährige Fahrer seinen Sattelzug auf dem Parkplatz der Raststätte, in Fahrtrichtung Norden, gegen 21.30 Uhr abgestellt und den Diebstahl um 4.45 Uhr am frühen Freitagmorgen bemerkt. Während dieser Zeit haben unbekannte Täter die Planen des Aufliegers aufgeschnitten und acht vollgeladene Paletten entwendet.

Dabei handelt es sich um 23.040 Parfum-Flacons der Marke "Iceberg", die für eine Drogeriemarktkette bestimmt waren. Auf Grund der Vorgehensweise und des hohen Gewichts der Beute gehen die Ermittler von professionellen Tätern oder einer Bande aus, die offensichtlich den Abtransport mit einem oder mehreren größeren Fahrzeugen organisiert haben müssen. Der Verkaufswert des Diebesgutes beläuft sich auf knapp eine Million Euro.

Hinweise auf die Täter oder zum Verbleib der Beute liegen bislang nicht vor. Die für diesen Ladungsdiebstahl zuständige Autobahnpolizei Baunatal bittet nun Zeugen, die verdächtige Beobachtungen gemacht haben, sich unter der Rufnummer 0561/9100 beim Polizeipräsidium Nordhessen in Kassel zu melden. (ots/pfa)  


Zuletzt waren in Nordhessen vor allem Fernsehgeräte von Lastwagen gestohlen worden:
Fernsehgeräte für 60.000 Euro von Lkw gestohlen (21.03.2017)
Flache Flimmerkisten für 50.000 Euro von Lkw gestohlen (09.11.2016)

Anzeige:


{source}
<script type="text/javascript"><!--
google_ad_client = "ca-pub-6679455915258683";
/* 468x60 Unter Artikel Banner */
google_ad_slot = "7735614807";
google_ad_width = 468;
google_ad_height = 60;
//-->
</script>
<script type="text/javascript"
src="http://pagead2.googlesyndication.com/pagead/show_ads.js">
</script>
{/source}


Publiziert in KS Polizei

ZIERENBERG. 60 Fernseher der Marke Samsung im Gesamtwert von rund 60.000 Euro haben unbekannte Täter in Nacht zu Dienstag aus einem Sattelzug gestohlen. Als der Lkw-Fahrer aufwachte und ausstieg, flüchteten vier Personen in einem blauen Kleintransporter in Richtung Dortmund.

Wie die am Tatort eingesetzten Autobahnpolizisten berichten, ereignete sich die Tat gegen 0.30 Uhr. Der 46 Jahre alte Fahrer aus Tschechien war zu dieser Zeit wach geworden, weil die Lkw-Fahrerkabine schaukelte. Als er aufstand und seine Tür öffnete, flüchteten die Täter. Er konnte noch beobachteten, wie vier Personen sofort in einen blauen Kleintransporter des Herstellers Iveco stiegen und in Richtung der Autobahnauffahrt davonfuhren. Vermutlich sind sie dort auf die A 44 in Richtung Dortmund aufgefahren.

Bei der anschließenden Überprüfung seines Sattelzuges stellte der Fahrer fest, dass zwei große Schnitte in der seitlichen Plane des Aufliegers vorhanden waren. Zudem stand die hintere Tür des Aufliegers offen. Von der Ladefläche fehlten insgesamt 60 Samsung-Fernsehgeräte unterschiedlicher Modelle. Der Wert der entwendeten Geräte beläuft sich auf rund 60.000 Euro. Die Schnitte auf beiden Seiten des Aufliegers dienen den Tätern erfahrungsgemäß, um die Ladung zu sichten.

Die Autobahnpolizei Baunatal bittet nun mögliche Zeugen, die verdächtige Beobachtungen gemacht haben und Hinweise auf die Täter sowie das Fluchtfahrzeug geben können, sich unter der Telefonnummer 0561/9100 beim Polizeipräsidium Nordhessen in Kassel zu melden. (ots/pfa)


Anfang November war es bei Malsfeld zu einem gleichgelagerte Diebstahl von Samsung-Fernsehern gekommen:
Flache Flimmerkisten für 50.000 Euro von Lkw gestohlen (09.11.2016)

Anzeige:


{source}
<script type="text/javascript"><!--
google_ad_client = "ca-pub-6679455915258683";
/* 468x60 Unter Artikel Banner */
google_ad_slot = "7735614807";
google_ad_width = 468;
google_ad_height = 60;
//-->
</script>
<script type="text/javascript"
src="http://pagead2.googlesyndication.com/pagead/show_ads.js">
</script>
{/source}

Publiziert in KS Polizei

MALSFELD. 49 hochwertige Flachbildfernseher im Gesamtwert von 50.000 Euro haben unbekannte Täter aus einem Sattelauflieger gestohlen. Auf der Suche nach Beute hatten die Diebe an mehreren Lastwagen die Planen aufgeschlitzt. Der Sachschaden geht in die Tausende.

Das als Ladungsdiebstahl bezeichnete Verbrechen wurde laut Polizeibericht von Mittwoch am vergangenen Wochenende verübt. Irgendwann in der Zeit zwischen Samstag, 13 Uhr, und Sonntagabend, 22 Uhr, schlugen die Täter an dem Lkw-Sattelauflieger zu, der auf einem Firmengelände in der Pilwastraße abgestellt war. Die Täter gelangten auf das umzäunte Firmengelände, indem sie zwei Zaunelemente demontierten. Anschließend gingen sie zu dem abgestellten Sattelauflieger und schnitten die Plane an der Beifahrerseite großflächig auf.

Die Täter entwendeten von der Ladung des Aufliegers 49 hochwertige Flachbildfernseher der Marke Samsung. Die Bildschirmgröße der Fernseher beträgt 49 bis 60 Zoll. Die Diebe trugen die Kartons zur Zaunöffnung und verluden sie dort offenbar in ein Fahrzeug, vermutlich einen Kleinlaster. Anschließend flüchteten die Täter in unbekannte Richtung. An mehreren weiteren Sattelaufliegern hatten die Unbekannten die Planen ebenfalls aufgeschlitzt, es wurde jedoch nichts entwendet.

Hinweise zu verdächtigen Personen oder Fahrzeugen nimmt die Polizeistation in Melsungen unter der Telefonnummer 05661/70890 entgegen. (ots/pfa)  

Anzeige:

{source}
<script type="text/javascript"><!--
google_ad_client = "ca-pub-6679455915258683";
/* 468x60 Unter Artikel Banner */
google_ad_slot = "7735614807";
google_ad_width = 468;
google_ad_height = 60;
//-->
</script>
<script type="text/javascript"
src="http://pagead2.googlesyndication.com/pagead/show_ads.js">
</script>
{/source}

Publiziert in HR Polizei

WOLFHAGEN. Unbekannte haben nachts auf einem Autohof an der A 44 die Plane eines Sattelaufliegers aufgeschlitzt und daraus TV-Geräte im Gesamtwert von rund 12.000 Euro gestohlen. Die Polizei sucht in diesem Zusammenhang nach Zeugen.

Laut Polizeibericht von Mittwoch bemerkte der 42-jährige Lkw-Fahrer am Dienstagmorgen gegen 9 Uhr den Diebstahl. Er hatte sich eine halbe Stunde vor Mitternacht am späten Montagabend auf dem Parkplatz des Autohofs in der Gemarkung Niederelsungen in seinem Lkw zur Nachtruhe begeben. Unbekannte müssen in dieser Zeit die Plane des Sattelaufliegers aufgeschnitten und Paletten mit LCD-TV-Geräten der Marke Grundig entwendet haben.

Gegenüber den am Tatort eingesetzten Beamten der Polizeistation Wolfhagen gab der Fahrer den Schaden mit etwa 12.000 Euro an. Bei der Anzahl der entwendeten Geräte ist davon auszugehen, dass die Täter ihre Beute mit einem Lieferwagen abtransportiert haben.

Die mit den weiteren Ermittlungen betrauten Beamten der Wolfhager Polizeistation bitten Zeugen, die Hinweise auf die Täter oder zum Verbleib der Geräte geben können, sich unter der Rufnummer 05692/98290 zu melden.

{source}
<script type="text/javascript"><!--
google_ad_client = "ca-pub-6679455915258683";
/* 468x60 Unter Artikel Banner */
google_ad_slot = "7735614807";
google_ad_width = 468;
google_ad_height = 60;
//-->
</script>
<script type="text/javascript"
src="http://pagead2.googlesyndication.com/pagead/show_ads.js">
</script>
{/source}

Publiziert in KS Polizei

FULDABRÜCK. Kleidung im Wert von vermutlich mehreren zehntausend Euro haben bislang unbekannte Täter aus beladenen Lkw-Anhängern gestohlen, die auf dem Gelände einer Spedition abgestellt waren.

Laut Kripo kletterten die Täter offenbar in der Nacht zu Sonntag über den mannshohen Zaun auf das Gelände an der Rudolf-Diesel-Straße und gingen zum elektronischen Zufahrtstor. Hier brachen sie die Abdeckung der Torsteuerung auf und manipulierten die Elektronik, wodurch sich das Tor öffnen ließ. Die Beamten gehen davon aus, dass die Täter dann mit ihrem eigenen Fahrzeug auf den von der Spedition ausschließlich zum Abstellen von Lastwagen genutzten Schotterparkplatz fuhren.

Dort brachen sie mehrere mit Kleidung beladene Lkw-Anhänger auf und entwendeten Kleidungsstücke in bislang nicht bekannter Anzahl. Ein Mitarbeiter der Spedition bemerkte den Diebstahl am Sonntagabend und informierte die Polizei. Er hatte sich bereits einen ersten Überblick verschafft und festgestellt, dass die Täter aus mindestens einem Anhänger mehrere Kleidungsstücke erbeutet hatten. Um den genauen Umfang herauszufinden, sollten zunächst die Ladungspapiere abgeglichen werden. Da sich in den Anhängern auch Kleidung teurer Modemarken befand, hatten die Täter möglicherweise Beute im Wert von mehreren zehntausend Euro gemacht. Nach Angaben des Speditionsmitarbeiters steht das Zufahrtstor tagsüber offen, weshalb die Beamten davon ausgehen, dass die Täter in der Nacht zugeschlagen hatten.

Die mit den weiteren Ermittlungen betrauten Beamten der Operativen Einheit der Kasseler Polizei bitten Zeugen, die Hinweise auf die Täter oder das vermutlich von ihnen genutzte Fahrzeug geben können, sich unter der Rufnummer 0561/9100 bei der Kasseler Polizei zu melden.


Ende März wurden bei Guxhagen zahlreiche Stangen Zigaretten aus einem Auflieger entwendet:
Zigaretten für 600.000 Euro aus Lkw gestohlen (30.03.2016)

{source}
<script type="text/javascript"><!--
google_ad_client = "ca-pub-6679455915258683";
/* 468x60 Unter Artikel Banner */
google_ad_slot = "7735614807";
google_ad_width = 468;
google_ad_height = 60;
//-->
</script>
<script type="text/javascript"
src="http://pagead2.googlesyndication.com/pagead/show_ads.js">
</script>
{/source}

Publiziert in KS Polizei
Mittwoch, 30 März 2016 14:18

Zigaretten für 600.000 Euro aus Lkw gestohlen

GUXHAGEN. Unzählige Zigaretten im Gesamtwert von sage und schreibe etwa 600.000 Euro haben unbekannte Diebe aus einem Lkw-Auflieger gestohlen - während der Fahrer am Mittwochmorgen in der Koje der Sattelzugmaschine schlief.

Die Täter schnitten in den frühen Morgenstunden in der Zeit zwischen 2 und 6 Uhr vermutlich mit einer Blechschere eine etwa 90 mal 70 Zentimeter große Öffnung in das Blechdach eines Sattelaufliegers, der auf dem Euro-Rasthof in der Robert-Bosch-Straße in Guxhagen abgestellt war. Der Fahrer schlief im genannten Zeitraum in seiner Koje und bekam von dem Diebstahl nichts mit.

390 Kartons mit je 25 Stangen
Als er am Morgen kurz vor 6 Uhr den Lkw kontrollierte, kam das böse Erwachen: Aus dem Inneren des Aufliegers hatten die unbekannten Täter insgesamt 390 Kartons zu je 25 Stangen Marlboro-Zigaretten - also insgesamt fast 1,2 Millionen "Glimmstengel" im Verkaufswert von insgesamt etwa 600.000 Euro entwendet. Wie sie die Beute abtransportierten, ist bislang noch völlig unklar - fest steht nur, dass sie über ein geeignetes Transportfahrzeug verfügt haben müssen. Bei dieser Menge an Kartons müsste es sich um einen Lkw oder mehrere Kleintransporter handeln.

Hinweise auf die Täter, von ihnen verwendete Fahrzeuge oder gar zum Verbleib der Beute erbittet die Kriminalpolizei in Homberg unter der Telefonnummer 05681/7740.

{source}
<script type="text/javascript"><!--
google_ad_client = "ca-pub-6679455915258683";
/* 468x60 Unter Artikel Banner */
google_ad_slot = "7735614807";
google_ad_width = 468;
google_ad_height = 60;
//-->
</script>
<script type="text/javascript"
src="http://pagead2.googlesyndication.com/pagead/show_ads.js">
</script>
{/source}

Publiziert in HR Polizei

Neustes 112-Video

Werbeprospekte

Anzeige
Anzeige