Anzeige der Artikel nach Schlagwörtern: L3085

Donnerstag, 08 Oktober 2020 09:39

Benz beschädigt Leitplanken: Fahrer unverletzt

FRANKENAU. Unverletzt konnte am Mittwochabend der Fahrer eines Mercedes-Benz sein Automobil verlassen. Zuvor war der Mann aus Waldeck zwischen Frankenau und Altenlotheim auf Grund eines Fahrfehlers mit seinem Pkw gegen die Leitplanken geprallt und danach in den Straßengraben gefahren.  

Laut Polizeiprotokoll ereignete sich der Alleinunfall gegen 18.20 Uhr auf der Landesstrasse 3085 als der 19-Jährige in einer Linkskurve nach rechts von der Fahrbahn abgekommen war. Dabei wurde sein Benz und zwei Leitplankenfelder beschädigt. Beamte der Polizeiwache Frankenberg führten die Unfallaufnahme durch. Den Sachschaden beziffert die Polizei auf 1500 Euro. 

-Anzeige-

 

Publiziert in Polizei

LÖHLBACH/FRANKENAU. Ein Verkehrsunfall auf der Bundesstraße 253 zwischen Löhlbach und Dainrode hielt am Mittwochnachmittag die Beamten der Polizeistation Frankenberg auf Trab - im Nachhinein kamen Dinge ans Licht, die für einen Mann aus Bad Wildungen teuer werden könnten.

Nach derzeitigem Kenntnisstand befuhr der Fahrer (51) eines Renault Twingo die Landesstraße 3085 von Frankenau kommend in Richtung Bundesstraße, um nach links in Richtung Löhlbach abzubiegen. Dabei übersah der Frankenauer um 12.45 Uhr einen Motorradfahrer (26), der mit seiner Honda auf der Bundesstraße 253 von Dainrode in Richtung Bad Wildungen unterwegs war. 

Im Einmündungsbereich nahm der 51-Jährige dem Biker die Vorfahrt, sodass dieser nicht mehr bremsen konnte und auf das Heck des weißen Twingo prallte. Durch die Wucht wurde der Bad Wildunger über den Twingo geschleudert und kam auf der Fahrbahn zum Liegen. Dabei zog sich der 26-Jährige schwere Verletzungen zu. Mit einem RTW wurde der Motorradfahrer ins Krankenhaus nach Frankenberg gebracht. Der Sachschaden am Twingo wird auf 5000 Euro geschätzt.

Doch damit nicht genug: Das Motorrad kam nach dem Aufprall nach links von der Fahrbahn ab und stieß gegen einen entgegenkommenden weißen Truck der Marke Mercedes-Benz. Der Fahrer (36) aus dem Schwalm-Eder-Kreis wurde nicht verletzt, am Mercedes selbst entstand Sachschaden von 1500 Euro.

Bei der Unfallaufnahme mussten die Beamten feststellen, dass die Honda mit gefälschten Kennzeichen ausgestattet war. Auch fehlte dem 26-jährigen Bad Wildunger eine gültige Fahrerlaubnis zum Führen des Motorrads. Auf ca. 500 Euro wird der wirtschaftliche Totalschaden an der Honda geschätzt. Das Motorrad wurde abgeschleppt, die verunreinigte Straße von Mitarbeitern der Straßenmeisterei gesäubert. 

Für die Dauer der Rettungs- und Bergungsmaßnahmen musste die B 253 in dem Streckenabschnitt gesperrt werden.  (112-magazin.de) 

Link: Unfallstandort am 9. September 2020 auf der Bundesstraße 253.

-Anzeige-



  


  

Publiziert in Polizei

Neustes 112-Video

Werbeprospekte

Anzeige
Anzeige