Anzeige der Artikel nach Schlagwörtern: L3081

DIEMELSTADT. Ein Verkehrsunfall auf der Landesstraße zwischen Diemelstadt und Wrexen forderte am frühen Dienstagmorgen ein Todesopfer - bei dem Alleinunfall wurde ein 61-jähriger Mann aus Rhoden so schwer verletzt, dass er noch an der Unfallstelle verstarb.

Wie es zu dem Unfall kam, muss noch eruiert werden, hieß es aus Polizeikreisen. Fremdverschulden, Alkoholkonsum oder Drogen schließen die Beamten aber aus. Nach ersten Erkenntnissen war der Fahrer von Rhoden kommend mit einem schwarzen Opel Astra auf der Landesstraße 3081 unterwegs gewesen. In Höhe der Huxmühle war der Opel in einer Linkskurve nach rechts von der Fahrbahn abgekommen und gegen eine dicke Eiche geprallt.

Um 2.15 Uhr wurden die Feuerwehren aus Wrexen und Rhoden alarmiert mit dem Hinweis, dass eine Person auf der Landesstraße 3081 nach einem Unfall eingeklemmt sei. Diese Meldung erhielten auch die Retter sowie der diensthabende Notarzt. Bei Eintreffen von Polizei, Notarzt und der Feuerwehr musste eine Schnellrettung durchgeführt werden - dazu wurde hydraulisches Werkzeug eingesetzt. Allerdings konnte der Notarzt nur noch den Tod des Fahrers feststellen. 

Einsatzleiter Joern Ständecke und weitere 30 Feuerwehrleute leuchteten die Unfallstelle aus, klemmten die Batterie am Pkw ab und stellten den Brandschutz sicher. Nach der Bergung des Mannes konnten die Wehren den Abschleppdienst unterstützen und anschließend ihre Fahrt in die Stützpunkte antreten. Die weiteren Ermittlungen zum Unfallgeschehen führt die Polizei Bad Arolsen. An dem Opel entstand wirtschaftlicher Totalschaden. (112-magazin.de)

Link: Unfallstandort am 27. April 2021 auf der L 3081 bei Wrexen.

Publiziert in Feuerwehr

DIEMELSTADT. Ein Verkehrsunfall mit Todesfolge hat sich am Mittwochmorgen gegen 9.40 Uhr auf der Landesstraße 3081 beim "Wrexer Teich" in Höhe der Ausfahrt zur Bundesstraße 252 ereignet. 

Notarzt und Rettungskräfte, die Feuerwehren aus Wrexen und Rhoden sowie zwei Streifenwagenbesatzungen der Bad Arolser Polizei waren vor Ort. Zunächst ließen die Beamten die Unfallstelle in beide Richtung sperren - zeitgleich bemühten sich der Notarzt und die Rettungssanitäter, um den verletzten 75-Jährigen, der im Auto eingeschlossen war, medizinisch zu versorgen. Zu diesem Zeitpunkt konnte der Arzt aber nur den Tod des Mannes aus Wrexen feststellen.

Was war geschehen?

Um 9.42 Uhr ging bei der Leitstelle Waldeck-Frankenberg die Meldung über einen Verkehrsunfall in Rhoden, gegenüber der McDonald's Filiale ein. Laut dieser Meldung sollte ein Pkw eine Böschung hinabgefahren sein, die Person galt zu diesem Zeitpunkt als eingeklemmt. Umgehend rückten 15 Einsatzkräfte unter der Leitung des stellvertretenden Stadtbrandinspektors Florian Kistner zur Unfallstelle aus. Dort angekommen, koppelte der Einsatzleiter mit Notarzt und Polizeikräften. Zunächst wurde das Fahrzeug, ein schwarzer Opel Mokka, mit Stützen gegen Umkippen abgesichert, anschließend konnte der Brandschutz sichergestellt werden.

Wie die Polizei an der Unfallstelle mitteilte, befuhr der 75-Jährige mit seinem Mokka die Landesstraße 3081 von Wrexen in Richtung Rhoden. Etwa 80 Meter vor der Ampelanlage zur Bundesstraße 252 kam das Fahrzeug nach links von der Fahrbahn ab, rutschte eine Böschung hinunter und prallte gegen einen Baum. Dabei drehte sich der Mokka um 180 Grad und kam entgegen der Fahrtrichtung zum Stehen. Das Fahrzeug wurde dabei völlig demoliert.

Hund gerettet

Im weiteren Verlauf wurde ein im Fahrzeug eingeschlossener Hund gerettet und der Polizei übergeben. Hydraulisches Gerät musste eingesetzt werden, um das Dach des Mokka zu entfernen, danach konnte der Mann aus dem Fahrzeug geborgen und zur Straße gebracht werden. Die Landesstraße war bis 12.40 Uhr für den Verkehr gesperrt - ein Abschlepper transportierte das Fahrzeug ab. 

Im Zusammenhang mit dem Unfall sucht die Polizei eine Zeugin, die einen roten Opel Adam mit Höxteraner Kennzeichen (HX) gefahren haben soll. Diese möchte sich bitte bei der Bad Arolser Polizei unter der Telefonnummer 05691/97990 melden. (112-magazin.de)

Publiziert in Polizei
Dienstag, 21 Juni 2016 08:08

Blitzer in Wrexen

DIEMELSTADT/WREXEN. Derzeit überwachen die Behörden die Geschwindigkeit in Wrexen, etwa in Höhe der Bushaltestelle, aus Richtung Rhoden kommend. Das Radargerät misst dort in beide Richtungen. Das Team von 112-magazin.de appelliert an die Verkehrsteilnehmer, stets die Tempolimits einzuhalten und damit einen Beitrag zur Sicherheit im Straßenverkehr zu leisten - unabhängig davon, ob ein Blitzer gemeldet wurde oder nicht.

An der Messstelle gilt eine Höchstgeschwindigkeit von 70 k/mh

Wer die zulässige Höchstgeschwindigkeit innerorts um bis zu 20 km/h übertritt, muss ein Bußgeld von bis zu 35 Euro zahlen. Bis zu drei Punkte in Flensburg sowie zwischen 80 und 100 Euro Bußgeld werden bei Überschreitungen von 21 bis 30 km/h fällig. Ab 31 km/h Geschwindigkeits-Überschreitung drohen drei bis vier Punkte in Flensburg, 160 bis 680 Euro Bußgeld sowie ein ein- bis viermonatiges Fahrverbot.

Link: Google-Maps

Anzeige:

Publiziert in Blitzer
Dienstag, 19 April 2016 08:29

Blitzer bei der Huxmühle

HUXMÜHLE. Derzeit wird auf der Landesstraße 3081 eine Geschwindigkeitskontrolle durchgeführt. Gemessen wird bei der Huxmühle zwischen Rhoden und Wrexen. Das Team von 112-magazin.de appelliert an alle Verkehrsteilnehmer, die jeweils gültigen Tempolimits stets einzuhalten.

An der Messstelle gilt eine Geschwindigkeitsbeschränkung von 70 Stundenkilometern.

Wer außerorts das Tempolimit um bis zu 20 km/h überschreitet, zahlt nach dem neuen Bußgeldkatalog (gültig seit 1.5.2014) bis zu 30 Euro Bußgeld. Wird ein Verkehrsteilnehmer erwischt, der außerhalb geschlossener Ortschaften zwischen 21 und 40 km/h zu schnell ist, sind Bußgelder zwischen 70 und 120 Euro sowie ein Punkt in Flensburg fällig. Ab einer Tempoüberschreitung von 41 km/h außerorts müssen Raser - je nach Tempo - zwischen 120 und 600 Euro Bußgeld zahlen und kassieren zwei Punkte. Hinzu kommen ein bis drei Monate Fahrverbot.

Anzeige:

Publiziert in Blitzer

Neustes 112-Video

Werbeprospekte

Anzeige
Anzeige