Anzeige der Artikel nach Schlagwörtern: L 877

ALERTSHAUSEN/DIEDENSHAUSEN. Schwere Verletzungen hat eine 19 Jahre alte Autofahrerin bei einem Glätteunfall auf der L 877 erlitten. Die junge Frau war mit ihrem Wagen von der Fahrbahn abgekommen und gegen einen Baum geprallt.

Die 19-jährige verlor am Sonntagnachmittag auf der zu diesem Zeitpunkt winterglatten L 877 zwischen Elsoff und Diedenshausen die Kontrolle über ihren Wagen und kam von der Fahrbahn ab. Als sie dann frontal gegen einen Baum prallte, zog sich die junge Frau schwere Verletzungen zu.

Rettungskräfte lieferten sie mit einem Rettungswagen ins Krankenhaus nach Bad Berleburg ein. Im Einsatz an der Unfallstelle waren neben Rettungsdienst und Polizei auch die Löschgruppen aus Alertshausen und Diedenshausen. Der Schaden beläuft sich auf rund 5000 Euro, der Wagen der 19-Jährigen musste abgeschleppt werden. (ots/pfa)  

Anzeige:


{source}
<script type="text/javascript"><!--
google_ad_client = "ca-pub-6679455915258683";
/* 468x60 Unter Artikel Banner */
google_ad_slot = "7735614807";
google_ad_width = 468;
google_ad_height = 60;
//-->
</script>
<script type="text/javascript"
src="http://pagead2.googlesyndication.com/pagead/show_ads.js">
</script>
{/source}

Publiziert in SI Polizei

ELSOFF. Ein mit 12.000 Litern Gülle befüllter Anhänger ist nach einem Reifenplatzer von der Straße zwischen Alertshausen und Elsoff abgekommen und im Graben gelandet. Der 18 Jahre alte Traktorfahrer kam mit dem Schrecken davon.

Der junge Mann befuhr am Mittwochnachmittag mit seinem Traktorgespann die L 877 aus Richtung Alertshausen kommend in Richtung Elsoff. Kurz vor dem Ortseingang von Elsoff platzte laut Polizei ein Reifen des Gülleanhängers.

Das Gespann kam von der Fahrbahn ab und beschädigte einen Baum und Teile der Leitplanke. Das Güllefass kippte in den Straßengraben, während die Zugmaschine auf der Fahrbahn stehen blieb. Zur Bergung der verunfallten Fahrzeuge musste die L 877 voll gesperrt werden.

Örtliche Landwirte eilten dem Unglücksfahrer zur Hilfe und pumpten die Gülle ab, um ein Einsickern ins Erdreich zu verhindern. Die entstandenen Schäden belaufen sich auf rund 11.000 Euro.

{source}
<script type="text/javascript"><!--
google_ad_client = "ca-pub-6679455915258683";
/* 468x60 Unter Artikel Banner */
google_ad_slot = "7735614807";
google_ad_width = 468;
google_ad_height = 60;
//-->
</script>
<script type="text/javascript"
src="http://pagead2.googlesyndication.com/pagead/show_ads.js">
</script>
{/source}

Publiziert in SI Polizei

Neustes 112-Video

Werbeprospekte

Anzeige
Anzeige