Anzeige der Artikel nach Schlagwörtern: Kettensäge

BAD AROLSEN. In der Zeit von Mittwochabend 19.30 Uhr bis Donnerstagmorgen 6.30 Uhr wurden in Braunsen, auf den Parkplätzen des Feriendorfes zwei Fahrzeuge aufgebrochen. Unbekannte Täter hatten an einem braunen VW Caddy und an einem blauen Mercedes Vito die Scheiben der Beifahrertüren eingeschlagen. Anschließend entwendeten sie aus den Fahrzeugen zwei Kettensägen, zwei Akkuschrauber, eine Stichsäge, ein Nivelliergerät und eine Kabeltrommel im Gesamtwert von ca. 1500 Euro.

Mit dem Diebesgut flüchteten sie in unbekannte Richtung. Hinweise, die zur Aufklärung beitragen können, nimmt die Polizeistation Bad Arolsen unter der Rufnummer 05691/9799-0 entgegen.

-Anzeige-

Publiziert in Polizei
Montag, 21 September 2020 15:27

Brand in Hauswand - Einsatz für Bad Arolser Wehr

BAD AROLSEN. Mit dem Alarmkürzel "F2 Schwelbrand Wand" wurde die Bad Arolser Feuerwehr am Montagnachmittag in die Kaulbachstraße alarmiert. Unter Leitung von Stadtbrandinspektor Karl-Heinz Meyer machten sich um 13.15 Uhr 30 Einsatzkräfte auf den Weg zum Einsatzort.

Vor Ort bestätigte sich die Meldung. Unverzüglich öffneten die Einsatzkräfte unter Atemschutz die Wand von innen, um den Brandherd zu lokalisieren. Schnell wurde deutlich, dass mehrere marode Balken in der unteren Wand betroffen waren. Entsprechende Löschmaßnahmen wurden direkt eingeleitet.

Da der Brand so augenscheinlich aber nicht vollständig gelöscht werden konnte, öffneten die Kameradinnen und Kameraden die Hauswand auch von außen. Anschließend wurden die Balken mit einer Kettensäge herausgeschnitten und mit einem Halligan-Tool entfernt. Immer wieder löschten die Einsatzkräfte die Balken ab, um dem Feuer endgültig den Garaus zu machen.

Im Anschluss an die Löschmaßnahmen wurde die durchbrochene Hauswand in Absprache mit einem hinzugerufenen Statiker gesichert. Der Einsatz dauerte bis etwa 15.30 Uhr, für die Dauer der Maßnahmen war die Kaulbachstraße für den Verkehr gesperrt. Die Brandursache ist bislang unklar, verletzt wurde nach ersten Erkenntnissen niemand.

Während die Kameradinnen und Kameraden der Kernstadtwehr in der Kaulbachstraße gebraucht wurden, mussten die Wehren aus Volkmarsen und Mengeringhausen nach Neu-Berich ausrücken. Hier hatte eine Brandmeldeanlage ausgelöst - glücklicherweise handelte es sich aber um einen Fehlalarm.

Publiziert in Feuerwehr

BAD WILDUNGEN. In der Nacht von Freitag auf Samstag brachen unbekannte Täter in einen Zimmereibetrieb im Bad Wildunger Ortsteil Odershausen ein. Sie erbeuteten Bargeld und eine Kettensäge. Auch in diesem Fall sucht die Polizei Zeugen.

Zunächst überwanden die Täter einen Zaun und gelangten so auf das Firmengelände. Nachdem sie ein Fenster gewaltsam geöffnet hatten, konnte sie in das Firmengebäude einsteigen. Hier durchsuchten sie sämtliche Räume und Behältnisse und entwendeten Bargeld sowie eine Akkukettensäge der Marke Stihl. Sie hinterließen einen Sachschaden in Höhe von etwa 1000 Euro.

Die Polizei ist auf der Suche nach Zeugen. Hinweise bitte an die Polizeistation Bad Wildungen - die Telefonnummer lautet 05621/70900.(ots/r)

-Anzeige-





Publiziert in Polizei
Sonntag, 08 Dezember 2019 19:35

Baum entwurzelt, Alkoholfahrt endet vor Hauswand

WILLINGEN. Etliches aufzuräumen, die Unfallstelle auszuleuchten und die Polizei zu unterstützen hatten 22 Einsatzkräfte der Freiwilligen Feuerwehr unter der Leitung von Jürgen Querl am Sonntagmorgen in Willingen - vorausgegangen war ein Unfall in der Briloner Straße  gegen 4.15 Uhr.

Mit leichten Verletzungen hat sich am Sonntagmorgen ein 28-jähriger Mann selbst aus seinem grauen Volkswagen befreien können. Der Willinger war mit seinem Golf auf der Briloner Straße, vermutlich mit überhöhter Geschwindigkeit, nach rechts von der Fahrbahn abgekommen, hatte einen Baum auf dem Gehweg entwurzelt und war anschließend am Gebäude der Hausnummer 22 auf der rechten Fahrzeugseite zum Stehen gekommen.

Passanten und Anwohner riefen die Leitstelle an, die sofort Polizei und Retter zur Einsatzstelle beorderte. Bei Eintreffen der Polizei bot sich den Beamten ein Bild der Verwüstung - umgehend wurde die Feuerwehr alarmiert, um Betriebsstoffe aufzunehmen, die Straße zu reinigen, den Baum zu zerkleinern und den Abschleppdienst zu unterstützen.

Ebenfalls zu tun hatten die Ordnungshüter: Bei der Unfallaufnahme und der Überprüfung des Fahrers stieg den Beamten Alkoholgeruch in die Nase. Ein Vortest bei dem Fahrer ergab einen zu hohen Promillewert, sodass der Leichtverletzte den Weg ins Krankenhaus antreten musste - es folgte eine Blutentnahme, der Führerschein des 28-Jährigen wurde sichergestellt.

Insgesamt schätzt die Polizei den Sachschaden auf 8000 Euro. (112-magazin)

-Anzeige-



Publiziert in Polizei

DIEMELSEE-FLECHTDORF. Normalerweise machen Ganoven einen großen Bogen um Flechtdorf - wie Polizeisprecher Dirk Richter in einer Pressemitteilung bekannt gab, riss die Ruhephase in der Nacht von Donnerstag auf Freitag abrupt ab.

Ein unbekannter Täter war gewaltsam in einen Gartenschuppen an der Straße "Am Rotbusch" in dem Diemelseer Ortsteil eingestiegen und entwendete mehrere Sommerreifen, eine Kettensäge und eine Motorsense. Unerkannt konnte der Täter mit dem Diebesgut entkommen.

Wahrscheinlich wurde ein kleiner Transporter oder ein Pkw mit Anhänger für den Abtransport genutzt. Der Gesamtschaden wird auf etwa 3000 Euro geschätzt.

Die Polizei ist auf der Suche nach Zeugen. Hinweise nimmt die Kriminalpolizei in Korbach, unter der Telefonnummer 05631/9710 entgegen. (ots/r)

-Anzeige-



Publiziert in Polizei
Mittwoch, 29 August 2018 12:57

Diebe landen großen Coup in Herzhausen

VÖHL-HERZHAUSEN. Am Mittwochmorgen stellten Mitarbeiter einer Baufirma aus Kirchheim fest, dass unbekannte Diebe im Laufe der Nacht einen Baucontainer an der Baustelle am Bahnhof in Herzhausen aufgebrochen und eine große Anzahl von Werkzeugen gestohlen haben.

Der Schaden liegt in einer ersten vorsichtigen Schätzung im fünfstelligen Bereich. Die Diebe fuhren zunächst einen Radlader zur Seite, der aus Sicherheitsgründen immer zum Feierabend vor den Eingang des Containers gefahren wurde. Anschließend brachen sie die mit einem Vorhängeschloss gesicherte Tür des Containers auf.

Die Diebe machte reiche Beute: sie stahlen unter anderem eine Kettensäge der Marke Stihl, ein 500 Kilogramm schweres Schneidegerät der Marke Zeppelin, mehrere Winkelschleifer, Bohrmaschinen, eine Motorflex, mehre Bohrhämmer und Stichsägen, zwei Tauchpumpen, mehrete Abbruchhämmer, eine Wacker Rüttelplatte (ca. 500 KG) eine Werkzeugkiste und 150 Liter Diesel.

Das Gesamtgewicht der gestohlenen Werkzeuge beträgt ca. 2 Tonnen. Die Diebe müssen zum Abtransport mindestens einen Klein-Lkw genutzt haben. Die Polizei ist auf der Suche nach Zeugen. Hinweise nimmt die Polizeistation in Frankenberg unter der Telefonnummer 06451/72030 entgegen. (ots/r)

Anzeige:


Publiziert in Polizei

BAD WILDUNGEN. Auch in der Badestadt haben Randalierer, Diebe und Einbrecher ihr Unwesen getrieben. In der Zeit vom 15. September bis 18. September kam es nach Angaben der Polizeibehörde zu mehreren Straftaten.

In der Nacht von Freitag auf Samstag wurde ein Baum auf dem ehemaligen Landesgartenschaugelände mit einer roten Kettensäge gefällt. Unbekannten Täter hatten die Kettensäge der Marke IKRA, deren Herkunft noch nicht geklärt werden konnte, in Tatortnähe zurückgelassen. Eine aufmerksame Spaziergängerin hatte den Schaden festgestellt und die Polizei verständigt. Der Sachschaden wird auf 100 Euro geschätzt.

In diesem Zusammenhang könnte ein Einbruch in die Kleingartenanlage in der Bornebachstraße stehen. In der Nacht von Freitag auf Samstag waren Diebe gewaltsam in eine Gartenhütte eingedrungen. Ziel war offenbar eine Motorsäge. Die hier erbeutete schwarze Kettensäge ist jedoch defekt. Der Gesamtschaden wird auf 40 Euro geschätzt.

Ein schwarzer Audi wurde Samstag in der Zeit zwischen 6 Uhr und 13.30 Uhr im Langemarckweg zerkratzt. Mit einem spitzen Gegenstand war der Lack an der Fahrerseite beschädigt worden. Der Schaden wird hier auf 1000 Euro geschätzt.

In der Nacht von Samstag auf Sonntag waren einer Polizeistreife gegen Morgen zwei abgeknickte Verkehrszeichen im Eselspfad aufgefallen. Randalierer hatten die Pfosten mit Gewalt aus dem Fundament gehebelt und dann abgeknickt. Der Schaden wird auf 300 Euro geschätzt.

Über das vergangene Wochenende wurde zudem ein Lagerraum unter der Konzertmuschel im Kurpark aufgebrochen. Auch hier hatten die Täter eine Holztür brutal aufgehebelt. Beim Durchsuchen des Lagers wurden Getränke und ein Eimer Senf gestohlen. Der Gesamtschaden beträgt schätzungsweise 400 Euro.

Ein weiterer Einbruch in eine Gartenhütte wurde der Polizei aus dem Kleingartengelände am Bahnhof gemeldet. Dort waren Einbrecher gewaltsam in eine Gartenhütte eingedrungen. Durch eine zuvor eingeschlagene Scheibe kletterten die Diebe in die Hütte, um dort Spielzeugpistolen, zwei sechserträger Bier und zwei Ferngläser zu erbeuten. Hier wird der Schaden auf 100 Euro geschätzt.

Hinweise zu den beschriebenen Ereignissen mit immerhin 1940 Euro Gesamtschaden nimmt die Polizeistation Bad Wildungen unter der Telefonnummer 05621/7090-0 entgegen.

Anzeige:



Publiziert in Polizei
Dienstag, 05 September 2017 17:30

Sieben Motorsägen aus Scheune bei Lengefeld geklaut

LENGEFELD. Offenbar ganz gezielt haben unbekannte Täter insgesamt sieben Kettensägen aus einer Feldscheune in Lengefeld gestohlen. Es handelt sich um benzingetriebene Geräte der Marken Güde und McCulloch.

Der Diebstahl wurde in der Zeit von Samstag, 21 Uhr, bis Montag, 15 Uhr, begangen. In diesem Zeitraum brachen vermutlich mehrere Täter in eine Scheune in der Gemarkung Wipperberg ein und stahlen daraus vier Kettensägen der Marke Güde und drei Geräte des Herstellers McCulloch. Der Gesamtschaden beläuft sich nach Angaben von Dienstag auf etwa 1000 Euro.

Die Korbacher Polizei sucht Zeugen, die Angaben zu den Dieben oder zum Verbleib der Motorkettensägen machen können. Hinweise nehmen die Ermittler unter der Rufnummer 05631/971-0 entgegen. (ots/pfa)  

Anzeige:


{source}
<script type="text/javascript"><!--
google_ad_client = "ca-pub-6679455915258683";
/* 468x60 Unter Artikel Banner */
google_ad_slot = "7735614807";
google_ad_width = 468;
google_ad_height = 60;
//-->
</script>
<script type="text/javascript"
src="http://pagead2.googlesyndication.com/pagead/show_ads.js">
</script>
{/source}

Publiziert in Polizei
Donnerstag, 20 April 2017 08:51

Waldeck: Kettensäge aus Scheune gestohlen

WALDECK. Eine Kettensäge ist aus einer Scheune in Waldeck gestohlen worden. Die Scheune grenzt an das Wohnhaus des Geschädigten in der Sachsenhäuser Straße - der Bestohlene merkte aber nichts von der Tat.

Erst als der Mann am Mittwoch in die Scheune kam, entdeckte er den Einbruch. Laut Polizeibericht von Donnerstag hatte der Dieb gewaltsam ein Fenster zu einem Werkraum in der Scheune geöffnet. Mit der Motorsäge verschwand der Unbekannte. Angaben zu Marke, Modell und Wert der Säge machte Polizeisprecher Volker König nicht.

Seine Kollegen der Polizeistation in Korbach bitten mögliche Zeugen um Hinweise unter der Telefonnummer 05631/971-0. (ots/pfa)  


Erst kürzlich schlugen Unbekannte auf Bauernhöfen in Basdorf zu:
Werkzeuge, Motorsägen, Diesel geklaut: 3000 Euro Schaden (12.04.2017)

Anzeige:


{source}
<script type="text/javascript"><!--
google_ad_client = "ca-pub-6679455915258683";
/* 468x60 Unter Artikel Banner */
google_ad_slot = "7735614807";
google_ad_width = 468;
google_ad_height = 60;
//-->
</script>
<script type="text/javascript"
src="http://pagead2.googlesyndication.com/pagead/show_ads.js">
</script>
{/source}

Publiziert in Polizei

HÖRINGHAUSEN. Eine Kellertür aufgebrochen und Werkzeug aus einer Werkstatt gestohlen haben im Waldecker Stadtteil Höringhausen bislang unbekannte Täter. Die Korbacher Polizei sucht mögliche Zeugen.

Die betroffene Werkstatt befindet sich im Keller eines Mehrfamilienhauses in der Oberwarolder Straße. In diesem Gebäude ist auch eine Gaststätte zu finden. Während der Öffnungszeiten des Lokals hat man offenbar freien Zutritt zum Gebäude.

Vermutlich nutzten unbekannte Täter diesen Umstand, gingen ins Haus und in den Keller, wo sie die Werkstatttär gewaltsam öffneten. Aus dem Raum entwendeten sie zwei Kettensägen, eine Kappsäge und einen Akkuschrauber. Der Besitzer entdeckte den Einbruch und den Diebstahl am Donnerstagmorgen.

Der Gesamtschaden beläuft sich mehrere hundert Euro. Die Korbacher Polizei ist auf der Suche nach möglichen Zeugen, eventuell haben Besucher der Gaststätten verdächtige Personen beobachtet. Hinweise erbitte die Polizeistation in Korbach, die unter der Rufnummer 05631/971-0 jederzeit zu erreichen ist. (ots/pfa) 

Anzeige:

{source}
<script type="text/javascript"><!--
google_ad_client = "ca-pub-6679455915258683";
/* 468x60 Unter Artikel Banner */
google_ad_slot = "7735614807";
google_ad_width = 468;
google_ad_height = 60;
//-->
</script>
<script type="text/javascript"
src="http://pagead2.googlesyndication.com/pagead/show_ads.js">
</script>
{/source}

Publiziert in Polizei
Seite 1 von 3

Neustes 112-Video

Werbeprospekte

Anzeige
Anzeige