Anzeige der Artikel nach Schlagwörtern: Kaufland

Montag, 07 Dezember 2020 18:01

Flucht vom Parkdeck - Polizei sucht Hinweisgeber

KORBACH. Beamte der Polizeistation Korbach gehen derzeit einer Verkehrsunfallflucht nach, die sich am 2. Dezember in Korbach ereignet hat - unter der Rufnummer 05631/9710 werden Hinweise entgegengenommen.

Gegen 9 Uhr am Mittwoch, befuhr eine Frau mit ihrem weißen Opel Astra (Kombi) die Auffahrt zum Kaufland-Parkdeck hinauf und bog vom Einfahrtsbereich nach rechts in die 1. Parkreihe ein. Zeitgleich  befuhr eine männliche Person in einem schwarzen BMW (X5 oder X3) aus der 1. Parkreihe in Richtung Ausfahrt. Dort berührte er mit seiner Fahrzeugfront die hintere Stoßstange des Astra rechts. Ohne seiner Pflicht nachzukommen, setzte der Fahrer seine Tour aus dem Parkdeck fort.

Der Fahrer des BMWs trug zum Tatzeitpunkt graue Haare und eine schwarze Winterjacke. Hinweise nimmt die Polizei dankend entgegen.

-Anzeige-

 

 

 

 

Publiziert in Polizei
Samstag, 06 Juni 2020 18:07

Radmuttern gelöst - Polizei sucht Zeugen

KORBACH. Übel mitgespielt wurde am Freitag einer Frau aus Rhena - während ihres Einkaufs bei Kaufland, hat ein unbekannter die Muttern am linken vorderen Rad ihres Pkw gelöst. Jetzt sucht die Polizei Zeugen unter der Rufnummer 05631/9710.

Abgestellt hatte die 28-jährige Frau ihren Skoda gegen 12 Uhr in dem Parkhaus, um Einkäufe zu tätigen. Nach ihrer Rückkehr um 13 Uhr zum Fahrzeug, belud sie ihren Skoda und setzte ihre Fahrt zum Wohnort weiter fort. Während der Fahrt bemerkte die 28-Jährige starke Schlaggeräusche im Frontbereich. Bei der Rückkehr zur Wohnadresse bemerkte die Geschädigte, dass sämtliche Radmuttern gelöst worden waren.

Am heutigen Samstag erstattete die Frau Anzeige bei der Polizei, die ermittelt nun wegen des gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr. Zeugen, die etwas beobachtet haben, melden sich bitte bei der Polizei in Korbach. (112-magazin)

-Anzeige-



.


Publiziert in Polizei
Dienstag, 28 Januar 2020 17:36

BMW auf Kaufland-Parkplatz angefahren

KORBACH. Erneut muss die Polizei in Korbach eine Verkehrsunfallflucht bearbeiten und ist auf Zeugenaussagen angewiesen. Hinweise nehmen die Beamten der Polizeidienststelle unter der Rufnummer 05631/9710 entgegen.

Laut Aufnahmeprotokoll ereignete sich die Unfallflucht am heutigen Dienstag in der Zeit zwischen 10 und 10.30 Uhr auf dem Parkdeck der Ebene 1 im Kauflandgebäude. Der 61-jährige Mann aus Korbach hatte seinen grauen BMW X3 um 10 Uhr rückwärts in der Parkbucht abgestellt und darauf geachtet dass sich im Nahbereich seines Autos keine weiteren Pkws links und rechts befanden. 

Als der Korbacher 30 Minuten später zu seinem Wagen zurückkehrte, stellte er Beschädigungen am vorderen rechten Kotflügel fest. Vom Unfallverursacher fehlte indes jede Spur. Die Schadenshöhe beträgt 1500 Euro. (112-magazin)

-Anzeige-



Publiziert in Polizei
Samstag, 07 September 2019 14:35

Feuerwehr fängt Spinne im Kaufland

KORBACH. Eine der giftigsten Spinnen der Welt hat einen Weg von Übersee in ein Kaufhaus in der Flechtdorfer Straße gefunden - vermutlich in einem Obstkarton. Die gute Nachricht zuerst: Es wurde niemand verletzt, die Gefahr konnte durch Einsatzkräfte der Freiwilligen Feuerwehr Korbach und durch die Polizei gebannt werden.

Nach ersten Erkenntnissen wurde die Polizeistation Korbach und die Freiwillige Feuerwehr am Freitagabend gegen 20 Uhr über eine Bananenspinne (Armadeira) in der Obstabteilung des Kaufhauses informiert. Unter der Einsatzleitung von Armin Zenke rückten die Einsatzkräfte in die Flechtdorfer Straße aus und sicherten die Abteilung im Kaufland - im Anschluss konnte das Tier gefangen und der Polizei übergeben werden.

Nach Absprache mit dem Kreisveterinäramt musste die Polizei das Tier im Rahmen der Möglichkeiten seiner Bestimmung zuführen. 

-Anzeige-



Publiziert in Feuerwehr

KORBACH. Ein 55-jähriger Mann sucht seit dem 3. April sein Fahrrad: Der Korbacher stellte sein silberfarbenes Kettler Damenrad des Typs Eleganz mit einem 26 Zoll-Rahmen, am Dienstag um 15 Uhr in der Flechtdorfer Straße in der Passage zwischen Kaufland und dem Fahrradgeschäft Gerbracht ab. Gesichert hatte der 55-Jährige das Rad mit einem Bügelschloss. Als der Mann um 15.45 Uhr wieder an den Abstellort zurückkehrte, musste er feststellen, dass sein Fahrrad samt Schloss verschwunden war. Vermutlich wurde das Rad gestohlen.

Die Polizei ist auf der Suche nach Zeugen. Hinweise zum Verbleib des Rades nimmt die Polizeisttion Korbach unter der Telefonnummer 05631/971-0 entgegen. (ots/r)

Anzeige:



Publiziert in Polizei

KORBACH/EDERSEE. Intensive Verkehrskontrollen hat die Polizei am Dienstag in Korbach und der nördlichen Ederseeregion durchgeführt. Dabei wurde insbesondere auf Geschwindigkeit, Anschnallverhalten und Handynutzung geachtet. Im Einsatz waren Beamte der Polizeistation Korbach, des Regionalen Verkehrsdienstes und der Bereitschaftspolizei.

Im Zeitraum von insgesamt fünf Kontrollstunden wurden im verkehrsberuhigten Bereich der Flechtdorfer Straße über 40 Geschwindigkeitsverstöße mit dem Lasergerät registriert und an den Anhaltetrupp weitergegeben. Dort wurden entweder Barverwarnungen ausgesprochen oder die erforderlichen Daten für eine Anzeige notiert.

Erschreckend war, dass einem Großteil der angehaltenen Autofahrer überhaupt nicht bewusst war, dass in einem verkehrsberuhigten Bereich Schrittgeschwindigkeit zu fahren ist. Einsatzleiter Arnfried Schlömer vom Regionalen Verkehrsdienst (RVD) erklärte: "Fußgänger haben hier Vorrang vor dem Fahrzeugverkehr, wenn nötig, muss gewartet werden und das ist nur bei Schrittgeschwindigkeit möglich."

Zu schnell, kein Gurt, Mopedfahrer ohne Führerschein
Der schnellste gemessene Autofahrer war dort mit 36 km/h unterwegs. Ihn erwartet ein Bußgeld von 100 Euro und ein Punkt in Flensburg. Neben diesem Hauptaugenmerk fielen fünf Autofahrer auf, weil sie zudem den Sicherheitsgurt nicht angelegt hatten. Ein kontrollierter Mopedfahrer war ohne Fahrerlaubnis unterwegs und sieht nun einem Strafverfahren entgegen.

An verschiedenen Kontrollstellen zwischen Korbach bis hin zum Edersee wurden in Meineringhausen, Sachsenhausen und Waldeck-West über den gesamten Tag Geschwindigkeitskontrollen durchgeführt. An den drei Kontrollstellen sprachen die Polizisten knapp 20 Verwarnungen aus und ahndeten diese mit einem Verwarnungsgeld. Darunter waren auch wieder drei Autofahrer, die den Sicherheitsgurt nicht angelegt hatten. Der dortige Einsatzleiter Jörg Hosse äußerte sich insgesamt aber zufrieden, zeigten die wiederholten Kontrollen doch eine positive Wirkung. Schwerwiegende Geschwindigkeits- oder Verkehrsverstöße waren nicht zu verzeichnen.

Erfreulich war, dass an keiner der Kontrollstellen jemand mit Handy am Lenkrad erwischt wurde. Ein solcher Verstoß kostet nicht nur 60 Euro und hat einen Punkt in Flensburg zur Folge; wer das Handy zum Telefonieren oder gar Schreiben während der Fahrt nutzt, gefährdet sich und andere. (ots/pfa) 

{source}
<script type="text/javascript"><!--
google_ad_client = "ca-pub-6679455915258683";
/* 468x60 Unter Artikel Banner */
google_ad_slot = "7735614807";
google_ad_width = 468;
google_ad_height = 60;
//-->
</script>
<script type="text/javascript"
src="http://pagead2.googlesyndication.com/pagead/show_ads.js">
</script>
{/source}

Publiziert in Polizei
Dienstag, 15 August 2017 09:04

Bei Kaufland wird gelasert

KORBACH. Derzeit wird in der Flechtdorfer Straße in Korbach eine Geschwindigkeitsmessung durchgeführt. An der Messstelle wird die Geschwindigkeit durch ein Lasergerät ermittelt. Dort gilt Schrittgeschwindigkeit.

Das Team von 112-magazin.de appelliert an alle Verkehrsteilnehmer, die jeweils gültigen Tempolimits einzuhalten, auch deshalb, weil es sich um eine verkehrsberuhigte Zone handelt und Fußgänger die Straße überqueren.

Anzeige:


Publiziert in Blitzer

KORBACH. Ein Jeep Grand Cherokee ist in der ersten Parkebene bei Kaufland angefahren und an einer Tür beschädigt worden. Der Verursacher beging Unfallflucht. Zeugen könnten der Polizei helfen, den Fall zu klären.

Der Jeepfahrer aus einem Waldecker Stadtteil stellte sein Fahrzeug am Freitagmittag um 12.15 Uhr in der unteren Ebene des Kaufland-Parkhauses ab und ging zum Einkaufen. Als der Mann um 13.20 Uhr zu seinem Grand Cherokee zurückkehrte, war die hintere Tür auf der Fahrerseite des schwarzen Wagens beschädigt. Die verständigte Korbacher Polizei schätzte den Schaden auf 1200 Euro und entdeckte hellen Farbabrieb, der vom Fahrzeug des flüchtigen Verursachers stammt. Bei dem gesuchten Wagen, der links neben dem Jeep gestanden hatte, handelt es sich um demnach um einen hellen Wagen. 

Die Beamten ermitteln wegen unerlaubten Entfernens von der Unfallstelle und bitten etwaige Zeugen, sich zu melden. Die Polizeistation in Korbach ist zu erreichen unter der Telefonnummer 05631/971-0. (pfa)  


Beinahe täglich werden bei der Polizei Unfallfluchten angezeigt:
Übersicht Unfallflucht (bitte hier klicken)

Anzeige:


{source}
<script type="text/javascript"><!--
google_ad_client = "ca-pub-6679455915258683";
/* 468x60 Unter Artikel Banner */
google_ad_slot = "7735614807";
google_ad_width = 468;
google_ad_height = 60;
//-->
</script>
<script type="text/javascript"
src="http://pagead2.googlesyndication.com/pagead/show_ads.js">
</script>
{/source}

Publiziert in Polizei

KORBACH. Einmal mehr ist es im Kaufland-Parkhaus in der Flechtdorfer Straße zu einer Unfallflucht gekommen: Vermutlich mit einem weißen Wagen fuhr ein noch Unbekannter einen geparkten Ford an. Ohne sich um den Schaden zu kümmern, machte sich der Verursacher aus dem Staub.

Betroffen von der Unfallflucht ist eine 55-jährige Frau aus Medebach, die ihren schwarzen Ford Grand C-Max am Freitag um 15 Uhr im Kaufland-Parkhaus abstellte. Als sie nach dem Einkaufen nach 15 Minuten zu ihrem Wagen zurückkam, entdeckte die Medebacherin einen frischen Unfallschaden auf der Fahrerseite - am beschädigten Auto entdeckte die Polizei weiße sogenannte Fremdfarbe, also einen Farbabrieb, der vom Verursacherfahrzeug stammt. Den geschätzten Schaden gab die Polizei mit 500 Euro an.

Die Ermittler leiteten ein Verfahren ein wegen unerlaubten Entfernens von der Unfallstelle und bitten nun mögliche Zeugen der Kollision, sich auf der Wache zu melden. Die Rufnummer lautet 05631/971-0. (pfa)  


In der Vergangenheit berichtete 112-magazin.de mehrfach über Fälle von Unfallflucht in diesem Parkhaus:
Betrunken gegen Auto geprallt: Zeugen verhindern Flucht (12.08.2015)
Geparkter Daimler beschädigt und geflüchtet: Zeugenaufruf (15.02.2016)
Geparkter Polo beschädigt und geflüchtet: Zeugenaufruf (22.06.2016)
Unfallflucht bei Kaufland: 1700 Euro Schaden an Twingo (20.03.2017)

Anzeige:


{source}
<script type="text/javascript"><!--
google_ad_client = "ca-pub-6679455915258683";
/* 468x60 Unter Artikel Banner */
google_ad_slot = "7735614807";
google_ad_width = 468;
google_ad_height = 60;
//-->
</script>
<script type="text/javascript"
src="http://pagead2.googlesyndication.com/pagead/show_ads.js">
</script>
{/source}

Publiziert in Polizei

KORBACH. Abermals sucht die Korbacher Polizei nach einem Unbekannten, der einen Unfall verursacht und sich aus dem Staub gemacht hat. Die Ermittler hoffen auf mögliche Zeugen, die die Kollision im Kaufland-Parkhaus beobachtet haben.

Wie die Beamten an diesem Montag berichteten, war es bereits am Donnerstag, 2. März, zu dem Unfall gekommen. An diesem Tag stand der roten Renault Twingo einer Frau von 10 bis 16 Uhr auf dem fünften oder sechsten Stellplatz in der ersten Ebene. Als die Frau am Nachmittag ins Parkhaus zu ihrem Wagen zurückkehrte, fand die Twingofahrerin ihr Auto mit vollständig beschädigter Beifahrerseite vor. Den Schaden gab die Polizei mit geschätzten 1700 Euro an.

Eine Nachricht am Auto oder im Geschäft hatte der unbekannte Unfallverursacher nicht hinterlassen, und auch bei der Polizei meldete sich der Autofahrer bislang nicht. Die Beamten ermitteln nun wegen unerlaubten Entfernens von der Unfallstelle und bitten etwaige Zeugen, sich zu melden. Die Polizeistation in Korbach ist zu erreichen unter der Telefonnummer 05631/971-0. (pfa)  


Beinahe täglich werden bei der Polizei Unfallfluchten angezeigt:
Übersicht Unfallflucht (bitte hier klicken)

Anzeige:


{source}
<script type="text/javascript"><!--
google_ad_client = "ca-pub-6679455915258683";
/* 468x60 Unter Artikel Banner */
google_ad_slot = "7735614807";
google_ad_width = 468;
google_ad_height = 60;
//-->
</script>
<script type="text/javascript"
src="http://pagead2.googlesyndication.com/pagead/show_ads.js">
</script>
{/source}

Publiziert in Polizei
Seite 1 von 3

Neustes 112-Video

Werbeprospekte

Anzeige
Anzeige