Anzeige der Artikel nach Schlagwörtern: Katze

VOLKMARSEN. Um 13.55 Uhr am Sonntagnachmittag wurde die Feuerwehr Külte zu einer Tierrettung in den Hortweg alarmiert. Aufmerksame Bürger hatten festgestellt, dass eine Katze in einen Güllebehälter gefallen war und sich mit eigener Kraft nicht mehr aus ihrer misslichen Lage befreien konnte. 

Nach einer kurzen Erkundung durch den stellvertretenden Stadtbrandinspektor wurde die vierteilige Steckleiter in Stellung gebracht. Parallel dazu rüstete sich der Angriffstrupp mit Atemschutz und Wathose aus und ging anschließend zur Rettung der Katze vor.

Nach 30 Minuten war der Einsatz beendet und die Katze wohlbehalten aus dem Behälter gerettet.

Publiziert in Feuerwehr
Mittwoch, 27 April 2022 16:12

Feuerwehr rettet eingeklemmte Katze

KORBACH. In der Nacht von Dienstag auf Mittwoch, um kurz nach 1 Uhr rückten die Wehren Eppe und Goldhausen in das Wohngebiet Epper Steinberg aus. Ein Hauseigentümer hatte dort festgestellt, dass sich eine herrenlose Katze offensichtlich auf dem nächtlichen Streifzug in einem gekippten Fenster verklemmt hatte.

Die ehrenamtlichen Kräfte konnten rasch helfen und befreiten die Katze schonend und mit sicheren Handgriffen. Augenscheinlich hatte sich das Tier bei seinen eigenen Befreiungsversuchen erheblich verletzt. Der stellvertretende Stadtbrandinspektor Arno Zenke nahm daher Kontakt mit einer Tierarztpraxis auf. Dankenswerterweise war diese bereit, die Katze noch in der Nacht zur weiteren Versorgung aufzunehmen.

Bereits am frühen Dienstagabend stellte der Hilfeleistungszug der Kernstadtwehr seine Einsatzbereitschaft her, um ebenfalls einem Tier, in diesem Fall einem Pferd, in Notlage zu helfen. Der Einsatz konnte jedoch abgebrochen werden, da das Tier unter Hinzuziehung eines Tierarztes bereits aus seiner misslichen Lage befreit werden konnte.

-Anzeige-

Publiziert in Feuerwehr

KASSEL. Am 9. März fiel Beamten des Polizeireviers Nord gegen 11.15 Uhr bei einer Streifenfahrt in der Schützenstraße eine auf der Fahrbahn liegende, überfahrene Katze auf. Von dem Fahrer, der die Katze mit seinem Fahrzeug in Höhe der Hausnummer 57 überrollt hatte, fehlte zu dieser Zeit jede Spur. Allerdings fanden die Beamten in der Nähe eine rote Plastiktragetasche auf der Fahrbahn, die mit Klebeband umwickelt und teilweise verschlossen war.

Nach Einschätzung der Streife ist nicht auszuschließen, dass sich die Katze zuvor in der Plastiktüte befunden hatte. Falls das Tier in der Tüte war, ist derzeit noch völlig unklar, wie es dort hineingekommen war und ob es dabei noch lebte. Da auch nicht auszuschließen ist, dass die Katze möglicherweise von jemandem in der Tragetasche ausgesetzt und letztlich auf der Straße überfahren worden war, leiteten die Polizisten ein Strafverfahren wegen des Verdachts des Verstoßes gegen das Tierschutzgesetz ein.

Die fortgesetzten Ermittlungen der Beamten der Ermittlungsgruppe erbrachten bis zum heutigen Tag jedoch keine neuen Erkenntnisse zur Herkunft der schwarzen Katze, der Tragetasche oder zu dem bislang unbekannten Fahrer, der das Tier überfahren hatte. Deswegen wenden sich die Ermittler zur Aufklärung des Falls nun an die Öffentlichkeit und bitten um Hinweise, auch aufgrund der Veröffentlichung eines Fotos der Plastiktragetasche. 

Bei der Plastiktragetasche handelt es sich um eine rote Tasche mit blauen Griffen, auf denen die rote Aufschrift "Roller" zu finden ist. Die Tasche war mit schwarzem Klebeband umwickelt. 

Zeugen, die den Ermittlern Hinweise auf die Herkunft der Katze, der Tragetasche oder zum Hergang des Vorfalls am 9. März 2022 in der Schützenstraße geben können, melden sich bitte unter der Telefonnummer 0561/9100 bei der Kasseler Polizei. (ots/r)

- Anzeige -

Publiziert in KS Polizei

KORBACH. Derzeit wird die Katze "Esda" aus Korbach vermisst - die Besitzer bitten unsere Leserinnen und Leser um Hilfe bei der Suche.

Zuletzt wurde das etwa acht Monate alte Tier am 11. Februar in der Lengefelder Straße in Korbach gesehen - seitdem ist sie nicht mehr zurückgekehrt.

Esda hat schwarzes Fell, einen weißen Bauch und weiße Hinterläufe. Sie ist nicht kastriert oder gechipt und hat noch nie längere Zeit allein draußen verbracht. Gerade im Bereich der Lengefelder Straße werden die Anwohner gebeten, in Schuppen und Garagen nachzuschauen, da das Tier möglicherweise unbeabsichtigt eingesperrt wurde. 

Hinweisgeber können sich bei den Besitzern unter der Telefonnummer 017661721315 melden.

- Anzeige -

Publiziert in Retter

DIEMELSTADT. Mit ihrem VW ist am Dienstag eine 50-jährige Frau aus Diemelstadt gegen einen Baum gekracht - Fahrerin und Katze blieben unverletzt, am Lupo entstand wirtschaftlicher Totalschaden.

Wie die Polizei auf Nachfrage mitteilt, ereignete sich der Alleinunfall gegen 22.35 Uhr. Zum angegebenen Zeitpunkt befuhr die Helmighäuserin mit ihrem blauen Lupo den Holpergrund als plötzlich eine Katze die Fahrbahn überquerte. Reflexartig riss die 50-Jährige in einer Linkskurve das Lenkrad nach rechts und landete vor einem Baum.

An dem VW entstand wirtschaftlicher Totalschaden, den die Polizei mit 2000 Euro angibt.

-Anzeige-

Publiziert in Polizei
Mittwoch, 09 Dezember 2020 13:45

Siamkatze "Rufus" aus Hatzfeld vermisst

HATZFELD/HOLZHAUSEN. Seit dem 7. Dezember wird die Katze "Rufus" aus Hatzfeld (Eder) vermisst. Das Tier ist 12 Jahre alt und kennt sich in seiner neuen Heimat noch nicht so gut aus. Vorher haben die Besitzer in Holzhausen gewohnt - es könnte daher sein, dass "Rufus" sich dort befindet.

Es handelt sich bei dem vermissten Tier um eine Siamkatze mit auffällig blauen Augen. Sie wird als sehr zahm beschrieben, ist geimpft aber nicht gechippt. Die Suche der Besitzer blieb bislang erfolglos und bei den aktuellen Temperaturen könnte das Tier erfrieren, daher bitten die Besitzer die Leser von 112-magazin.de um Mithilfe. Empfohlen wird, in sämtlichen Schuppen und Gartenhütten nachzusehen, da die Tiere dort häufig eingeschlossen werden, ohne dass man sie bemerkt.

Zuletzt wurde die Katze in der Scheidstraße in Hatzfeld gesehen, Tierärzte und Tierheime in der Nähe wurden bereits informiert. Haben Sie "Rufus" gesehen? Dann melden Sie sich bitte unter der Telefonnummer 0151/12112022 bei uns - entsprechende Informationen werden dann weitergeleitet.

- Anzeige -

Publiziert in Retter
Schlagwörter
Freitag, 08 Mai 2020 10:01

Brilon: Katze von Baum gerettet

BRILON. Die Feuerwehr Brilon hat am Montagabend im Schmelterfeld eine Katze von einem Baum gerettet. Ein Anwohner hatte gegen 18.40 Uhr die Feuerwehr alarmiert.

Die Katze saß bereits den ganzen Tag in rund 6 Metern Höhe auf einem Baum und traute sich offenbar nicht herunter. Erste Versuche der Feuerwehr, sie über die Drehleiter mit leckerem Fisch in eine Transportbox zu locken, schlugen fehl.

Erst als die Besitzerin selbst mit dem Korb der Drehleiter nach oben fuhr, konnte sie das verängstigte Tier mit weiteren Leckerli zu sich rufen. Mit einem beherzten Griff wurde die Katze aus der misslichen Lage befreit und sicher wieder auf den Boden gebracht. Der Einsatz war nach 30 Minuten beendet. (Feuerwehr Brilon)

- Anzeige -


Publiziert in HSK Feuerwehr

BAD WILDUNGEN. Nach einem Verkehrsunfall zwischen einem Audi S3 und einer Katze sucht die Polizei nach dem Tierhalter.

Am 8. November befuhr gegen 19.30 Uhr ein 25-jähriger Mann mit seinem Audi S3 die Frankenberger Straße, als in Höhe der Georg-Friedrich-Quelle eine Katze die Fahrbahn überquerte und vom Fahrzeug erfasst wurde. Das Tier war sofort tot, der Sachschaden an dem Audi wird auf 1000 Euro geschätzt.

Der Besitzer der Katze kann sich unter der Telefonnummer 05621/70900 über den Status des Tieres erkundigen. Die Polizei beschreibt das Tier wie folgt: Dunkles Fell, weiße Pfoten.

-Anzeige-


Publiziert in Polizei

DIEMELSEE. Ein Katzenhäuschen und eine Katze wurden am Montag auf der Aartalstraße bei Flechtdorf abgestellt beziehungsweise ausgesetzt. Das zumindest vermutet die Polizei in Korbach.

Nach Angaben der Polizei befuhr am Montag gegen 9.15 Uhr ein Zeuge aus dem Hochsauerlandkreis die Landesstraße 3076 von Flechtdorf in Richtung Adorf. In der ersten Linkskurve, am Ortsausgang von Flechtdorf, traf der Zeuge auf einen haltenden Pkw, rechts davon lag ein Katzenkörbchen im Straßengraben.

Bei der Annäherung des Zeugen sprang eine schwarz-weiße Katze über die Fahrbahn und verschwand im Feld - der haltende Pkw wurde in Bewegung gesetzt und verschwand in Fahrtrichtung Adorf. Weil der Zeuge davon ausgeht, dass die Katze ausgesetzt wurde, verständigte er die Polizei, die umgehend die Ermittlungen aufnahm. Dabei stellte sich heraus, dass das Körbchen bereits um 8 Uhr am Straßenrand lag.

Zu dem Fahrzeug oder dem Kennzeichen selbst, konnte der Zeuge keine Angaben machen, es sei ein heller Pkw gewesen, gab der Hochsauerländer bei der Polizei zu Protokoll.

Um den Fall zügig aufklären zu können, fragt die Polizei: Wer kann Angaben zum Körbchen (siehe Titelbild) machen? und ist in Flechtdorf eine ausgewachsene schwarz-weiße Katze aufgefallen oder jemandem zugelaufen? Hinweise nimmt die Polizeistation Korbach unter der Rufnummer 05631/9710 entgegen.  (112-magazin)  

-Anzeige-

 

 


Publiziert in Polizei

MEINERINGHAUSEN. Seit dem 12. Juni wird Kater "Efe" aus dem Korbacher Ortsteil Meineringhausen vermisst. Der Kater ist zwei Jahre und fünf Monate alt. Kater "Efe" hat weiße Haare im Brust- und Bauchbereich, einen grauen Rücken (Sattel) und einen grau-weißen Kopf mit braun-grauem "Schnäuzer" unter der Nase. Er ist zudem geimpft aber nicht gechippt. 

Suchen und Nachfragen in der Nachbarschaft blieben bisher erfolglos, daher bittet die Besitzerin die Leser von 112-magazin.de um Mithilfe.

Empfohlen wird, in sämtlichen Schuppen und Gartenhütten nachzusehen, da die Tiere dort häufig eingeschlossen werden, ohne dass man sie bemerkt. Zuletzt wurde der Kater in der Sachsenhäuser Straße gesehen.

Haben Sie "Efe" gesehen? Dann melden Sie sich bitte unter der Telefonnummer 0151/67766735. Die Besitzerin zahlt 40 Euro Finderlohn.

-Anzeige-




Publiziert in Retter
Seite 1 von 5

Neustes 112-Video

Werbeprospekte

Anzeige
Anzeige