Anzeige der Artikel nach Schlagwörtern: Kabeltrommel

BAD AROLSEN. In der Zeit von Mittwochabend 19.30 Uhr bis Donnerstagmorgen 6.30 Uhr wurden in Braunsen, auf den Parkplätzen des Feriendorfes zwei Fahrzeuge aufgebrochen. Unbekannte Täter hatten an einem braunen VW Caddy und an einem blauen Mercedes Vito die Scheiben der Beifahrertüren eingeschlagen. Anschließend entwendeten sie aus den Fahrzeugen zwei Kettensägen, zwei Akkuschrauber, eine Stichsäge, ein Nivelliergerät und eine Kabeltrommel im Gesamtwert von ca. 1500 Euro.

Mit dem Diebesgut flüchteten sie in unbekannte Richtung. Hinweise, die zur Aufklärung beitragen können, nimmt die Polizeistation Bad Arolsen unter der Rufnummer 05691/9799-0 entgegen.

-Anzeige-

Publiziert in Polizei

ERNSTHAUSEN. Verschiedene Gartengeräte haben bislang unbekannte Täter aus einem Schuppen in der Marburger Straße gestohlen. Die Frankenberger Polizei bittet um Hinweise auf die Einbrecher oder zum Verbleib der Beute.

Die Unbekannten drangen laut Polizeibericht von Montag bereits in der Nacht zu Freitag in den Geräteschuppen ein. Dazu durchtrennten sie ein Vorhängeschloss. Aus dem Schuppen ließen die Diebe zwei Kabeltrommeln, drei Astscheren, einen Akku-Rasenkantenschneider und eine elektrische Kettensäge der Marke Makita mitgehen. Der Gesamtschaden beträgt etwa 400 Euro.

Wer die Ermittlungen der Polizei mit Hinweisen unterstützen kann, der wird gebeten, sich bei der Polizeistation in Frankenberg unter der Rufnummer 06451/7203-0 zu melden.

{source}
<script type="text/javascript"><!--
google_ad_client = "ca-pub-6679455915258683";
/* 468x60 Unter Artikel Banner */
google_ad_slot = "7735614807";
google_ad_width = 468;
google_ad_height = 60;
//-->
</script>
<script type="text/javascript"
src="http://pagead2.googlesyndication.com/pagead/show_ads.js">
</script>
{/source}

Publiziert in Polizei
Mittwoch, 01 Mai 2013 06:30

Werkzeuge für mehrere tausend Euro geklaut

ADORF. In eine als Lager genutzte Scheune eines Dachdeckerbetriebes sind unbekannte Täter eingebrochen. Aus dem Gebäude entwendeten sie unter anderem Elektrowerkzeuge für mehrere tausend Euro.

Der Dachdeckerbetrieb liegt an der Giershagener Straße. Die Diebe brachen eine Tür auf der Rückseite der ehemals landwirtschaftlich genutzten Scheune auf und entwendeten etwa zehn elektrische Geräte wie Akkuschrauber, Handkreissäge, Schussgeräte und Schlagbohrmaschine. Außerdem verschwanden mit den Tätern auch Kabeltrommeln sowie Kupfer- und Zinkbleche.

Mitarbeiter bemerkten den Einbruch am Dienstagmorgen um 6.50 Uhr. Der Gesamtschaden wird auf mehrere tausend Euro geschätzt. Die Korbacher Kripo hat die Ermittlungen aufgenommen und ist auf der Suche nach Zeugen. Hinweise, auch zum Verbleib der beschriebenen Beute, erbittet die Kriminalpolizei unter der Rufnummer 05631/971-0.

 

-Werbung-

{source}
<script type="text/javascript"><!--
google_ad_client = "ca-pub-6679455915258683";
/* 468x60 Unter Artikel Banner */
google_ad_slot = "7735614807";
google_ad_width = 468;
google_ad_height = 60;
//-->
</script>
<script type="text/javascript"
src="http://pagead2.googlesyndication.com/pagead/show_ads.js">
</script>
{/source}

Publiziert in Polizei
Dienstag, 28 August 2012 17:52

Gute Zeugen: Kabeldieb auf frischer Tat gefasst

BATTENBERG. Ein 51-Jähriger ist auf frischer Tat festgenommen worden, als er eine Kabeltrommel stehlen wollte. In seiner Vernehmung räumte der aus dem Vogelsberg stammende Mann weitere Taten im Oberen Edertal ein.

Für den 51-Jährigen führten am Sonntagabend seine frischen Einbruchspuren unmittelbar auch zur Festnahme. Aufmerksame Zeugen hatten gegen 20.30 Uhr ein Loch im Zaun einer Firma in der Straße Im Birkenried und ein auswärtiges Auto entdeckt. Die sofort verständigte Polizei traf am Tatort auch sogleich auf den Autobesitzer, der angeblich auf der Suche nach seinem entlaufenen Hund war. "Mit den offensichtlichen Einbruchspuren hinter dem Zaun wollte er natürlich nichts zu tun haben", sagte an Dienstag Polizeisprecher Dirk Virnich am Dienstag.

Seinen Angaben zufolge war ein Vorhängeschloss geknackt und damit begonnen worden, Brauchbares aus einem Materialcontainer zu schaffen. Die Spuren am Tatort waren dem derzeit arbeitslosen Maurer allerdings eindeutig zuzuordnen, und einen entlaufenen Hund gab es gar nicht. Dem für die Beamten nicht ganz unbekannten Mann wurde seine Festnahme eröffnet, sein weiterer Weg führte zur Wache nach Frankenberg. Dort gestand er, er habe eine große Kabeltrommel aus dem Container stehlen wollen. Die Beute habe er aber nicht tragen können und deshalb nicht mitgenommen.

Diese Tat war allerdings nicht die einzige, die der nun reuige Mann im Zuge der Ermittlungen zugegeben hat. In seiner Vernehmung räumte er noch insgesamt drei weitere Diebstähle von Elektrokabeln in Battenberg und Battenfeld in den vergangenen Monaten ein. Der Gesamtschaden wird in den vier aktuellen Fällen auf rund 5000 Euro geschätzt.

Nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen wurde der 51-jährige wieder auf freien Fuß gesetzt. Ihn erwartet nun allerdings ein Strafverfahren.


Kürzlich waren auch in Wildungen Kabel gestohlen worden:
280 Meter Erdkabel von Baustelle geklaut (13.08.2012)

Publiziert in Polizei

Neustes 112-Video

Werbeprospekte

Anzeige
Anzeige