Anzeige der Artikel nach Schlagwörtern: K37

Mittwoch, 10 Juni 2020 14:59

Erneut Unfälle im Raum Bad Wildungen

BAD WILDUNGEN. Erneut mussten die Beamten der Polizeiwache Bad Wildungen zu Verkehrsunfällen ausrücken. Zunächst ereignete sich ein Sachschadensunfall am 9. Juni auf der K37, es blieb bei Sachschäden. Am heutigen Mittwoch krachte es an einem Verkaufsstand an der Bundesstraße 485, dabei wurden drei Personen verletzt.

Unaufmerksam

Am Dienstag um 16 Uhr, war ein Mann (63) aus Edertal mit seinem Audi auf der Kreisstraße 37 von Bad Wildungen in Richtung Wega unterwegs. An der Haltelinie zur B 485 wollte der Edertaler auf die Bundesstraße auffahren, musste aber verkehrsbedingt nach kurzem Anfahren seinen Audi erneut stoppen. Dieses Manöver übersah eine nachfolgende Frau (72) aus Fritzlar in ihrem Chrysler, sie fuhr auf den Audi auf und verursachte an beiden Fahrzeugen Sachschäden von insgesamt 2900 Euro, der größere Schaden entstand bei dem Chrysler mit 2500 Euro im Frontbereich. Verletzt wurde niemand.

Kirschen gekauft

Weitaus schlimmer erwischte es am heutigen Mittwoch gegen 12.45 Uhr, drei Personen in ihren Fahrzeugen auf der Bundesstraße 485.  Nach Angaben der Polizei hatte eine 76- jährige Frau aus Bad Wildungen mit ihrem Renault Kangoo an der Bundesstraße 485 an einem mobilen Verkaufsstand angehalten, sich dort mit Obst eingedeckt und wollte nach dem Anfahren von der Bundesstraße nach links in die Berliner Straße (K37) einbiegen. Während des Spurwechsels bemerkte die Bad Wildungerin den bereits ebenfalls aus Richtung Frankenberg, auf der Linksabbiegerspur, herannahenden Ford Fiesta nicht. Beide Fahrzeuge kollidierten und wurden im Frontbereich stark beschädigt. Der Fiesta des 72-Jährigen drehte sich und kam im rechten Straßengraben zum Stehen, der Kangoo blieb auf der B485 liegen, beide Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und mussten vom ADAC abgeschleppt werden. Den Gesamtschaden gibt die Polizei mit 10.000 Euro an.

Weil alle Insassen über Schmerzen klagten, wurden der Ford-Fahrer und seine 56-Jahre alte Beifahrerin nach Bad Wildungen in ein Krankenhaus transportiert. Die Unfallverursacherin wurde per RTW ins Krankenhaus nach Fritzlar gebracht. Hessen-Mobil wurde mit der Reinigung der Straße beauftragt, es kam zu kurzzeitigen Verkehrsbehinderungen. (112-magazin.de)


Auf der Bundesstraße 485 ereignete sich am Samstag (6. Juni) ein Verkehrsunfall, bei dem eine Person leicht verletzt wurde - die Gesamtsachschadenshöhe gab die Polizei mit 16.000 Euro an.

Link: Vorfahrt missachtet: 16.000 Euro Sachschaden (7.06.2020)

Publiziert in Polizei

Neustes 112-Video

Werbeprospekte

Anzeige
Anzeige