Anzeige der Artikel nach Schlagwörtern: InfoPoint

HEMFURTH/AFFOLDERN. Die Unfallserie mit Motorrädern im Landkreis Waldeck-Frankenberg reißt nicht ab. Nachdem heute bereits ein Unfall mit einem Kleinkraftrad bei Obernburg die Retter in Atem gehalten hatte, erlitt gegen 16.35 Uhr ein Suzuki-Fahrer auf der Landesstraße 3086 bei einem Sturz schwere Verletzungen.

Der 32-jährige Mann aus Diemelstadt war mit seiner Suzuki von Hemfurth kommend in Richtung Affoldern unterwegs, als er in einer langgestreckten Kurve - etwa am Infopoint - die Kontrolle über seine Maschine verlor. Ohne Fremdeinwirkung stürzte der Diemelstädter so schwer, dass ein hinzugezogener Notarzt nach der Erstversorgung den Rettungshubschrauber zum Unfallort anfordern musste. Schwer verletzt wurde der Biker mit dem Helikopter aus dem Edertal in das Klinikum Kassel geflogen.

Einsatzkräfte der Feuerwehren mussten nicht zur Unfallstelle ausrücken. An der Suzuki entstand erheblicher Sachschaden, die Maschine wurde abtransportiert. (112-magazin.de)

Besuchen Sie uns bei Facebook

Anzeige:


Publiziert in Polizei

AFFOLDERN. Ein Motorradfahrer hat durch Unachtsamkeit ein stehendes Auto zu spät wahrgenommen und ist dem Wagen ins Heck gekracht. Der 71 Jahre alter Biker stürzte nach dem Aufprall zwar zu Boden, blieb bei dem Unfall aber unverletzt.

Der Auto- und der Motorradfahrer waren am Donnerstagnachmittag gegen 17 Uhr auf der L 3086 vom Edersee kommend in Richtung Affoldern unterwegs. Wie die Wildunger Polizei am Freitagabend berichtete, hatte der 32 Jahre alte Autofahrer aus Korbach am Infopoint kurz vor Affoldern nach links auf den dortigen Parkplatz abbiegen wollen. Weil sich Gegenverkehr näherte, musste der Korbacher mit seinem BMW anhalten.

Das bemerkte der nachfolgende 71-Jährige nicht rechtzeitig und prallte mit seinem BMW-Motorrad dem stehenden Auto nahezu ungebremst in den Kofferraum. Der Mann aus Reinbek bei Hamburg kam zu Fall - und mit dem Schrecken davon. An Auto und Motorrad entstand den Angaben zufolge ein Gesamtschaden von 3000 Euro.


Wenige hundert Meter von der aktuellen Unfallstelle entfernt gab es vor einem Monat einen schweren Unfall:
Unfall: Ersthelfer rettet 63-jährigem Mann das Leben (17.03.2016, mit Video/Fotos)

Anzeige:

{source}
<script type="text/javascript"><!--
google_ad_client = "ca-pub-6679455915258683";
/* 468x60 Unter Artikel Banner */
google_ad_slot = "7735614807";
google_ad_width = 468;
google_ad_height = 60;
//-->
</script>
<script type="text/javascript"
src="http://pagead2.googlesyndication.com/pagead/show_ads.js">
</script>
{/source}

Publiziert in Retter

AFFOLDERN. Ein Kiosk-Mitarbeiter hat zwei Einbrecher auf frischer Tat ertappt. Die beiden Unbekannten verpassten dem 64-Jährigen einen Schlag gegen den Kopf und flüchteten zu Fuß.

Die unbekannten Täter wollten am frühen Sonntagmorgen um 4.10 Uhr in einen Kiosk am Info-Point bei Affoldern einbrechen, wurden dort aber von einem Mitarbeiter überrascht. Der 76-jährige Kiosk-Betreiber war trotz der frühen Uhrzeit bereits mit einem 64-jährigen Mitarbeiter am Kiosk. Während sich der 76-Jährige im Kiosk aufhielt und die Eingangstür hinter sich verschlossen hatte, arbeitete der Mitarbeiter draußen an einem Container. Um 4.10 Uhr erschienen plötzlich zwei maskierte Männer und versuchten, die verschlossene Eingangstür mit mehreren Fußtritten zu öffnen. Sie scheiterten jedoch.

Durch den Lärm aufmerksam geworden, eilte der 64-Jährige zur Eingangstür und traf dort unvermittelt auf die beiden maskierten Langfinger. "Diese fackelten nicht lange, schlugen dem Mann gegen den Kopf und flüchteten", sagte am Montag Polizeisprecher Volker König. Vorsorglich wurde der Mitarbeiter mit dem Rettungswagen später zur ambulanten Behandlung in ein Krankenhaus gefahren, ist aber inzwischen wieder wohlauf.

Die beiden Langfinger flüchteten unerkannt zu Fuß in Richtung Affoldern. Sie waren dunkel gekleidet und mit Strickmasken maskiert. Einer der Diebe wird als auffallend groß beschrieben. Die Polizei ist auf der Suche nach Zeugen. Hinweise erhofft sich die Kriminalpolizei in Korbach, Telefon 05631/971-0.

Publiziert in Polizei

Neustes 112-Video

Werbeprospekte

Anzeige
Anzeige