Anzeige der Artikel nach Schlagwörtern: Immighauser Straße

Sonntag, 24 Januar 2021 08:55

Wohnhausbrand in Goddelsheim (aktualisiert)

GODDELSHEIM. In der Nacht zu Sonntag ereignete sich ein Wohnungsbrand im Lichtenfelser Ortsteil Goddelsheim. Gegen 1:40 Uhr wurden die Wehren Goddelsheim, Immighausen, Rhadern und Fürstenberg durch die Leitstelle Waldeck-Frankenberg unter dem Alarmkürzel "F2, Wohnungsbrand" in die Immighäuser Straße alarmiert. Ebenfalls auf den Plan gerufen wurden die Drehleiter und das Tanklöschfahrzeug aus Korbach, ein RTW und ein Funkwagen der Polizeistation Korbach. Bei Eintreffen der Einsatzkräfte wurde eine starke Rauchentwicklung aus einem Wohnhaus vorgefunden. Ein Bewohner, der sich innerhalb des Wohnhauses befand, konnte sich bereits über ein Baugerüst ins Freie retten und wurde umgehend mit dem Verdacht auf eine Rauchgasintoxikation in ein Krankenhaus gebracht. Somit wurde ein weiterer RTW zur Absicherung für die Rettungskräfte alarmiert.

Ausgebrochen war der Brand nach ersten Erkenntnissen im 1. OG. Da die Zwischendecke zum Spitzboden bereits teilweise eingestürzt war, konnte ein Innenangriff unter Atemschutz vorerst nicht durchgeführt werden. Somit wurde unter der Einsatzleitung von Stadtbrandinspektor Klaus Debus die Drehleiter umgehend in Stellung gebracht und mittels Einreißhaken das Dach teilweise abgedeckt um den Brand genauer lokalisieren zu können. Für die Brandbekämpfung von außen mit mehreren Rohren wurden die Einsatzabschnitte Vorder- und Rückseite eingerichtet und die Einsatzstelle aufgrund der Dunkelheit ausgeleuchtet.

Für ein besseres Eindringen des Löschwassers in die Decken des Fachwerkhauses wurde Netzmittel beigefügt. Wegen der engen Bebauung wurden das Nachbarhaus und die angrenzende Scheune mittels Wärmebildkamera kontrolliert, hier konnte glücklicherweise Entwarnung gegeben werden. Im späteren Verlauf gingen Trupps unter Atemschutz ins Innere des Gebäudes vor, lokalisierten mittels Wärmebildkamera weitere Brandherde und Glutnester und löschten diese ab. Erschwert wurden die Einsatzarbeiten durch Schneefall und Minusgrade. Gegen 3.55 Uhr konnte der Leitstelle "Feuer aus" gemeldet werden. Um die Einsatzbereitschaft der Fahrzeuge wieder herzustellen, wurde der Gerätewagen-Atemschutz aus Korbach angefordert; somit konnten die verbrauchten Atemschutzgeräte ausgetauscht werden. Gegen 4.30 Uhr rückten die ersten Wehren wieder ab.

Für weitere Nachlöscharbeiten blieb die Feuerwehr Goddelsheim und eine Brandwache vor Ort. Die Kripo rückte in den Morgenstunden noch an, um sich ein Bild der Lage zu verschaffen. Man schätzt den Schaden auf ca. 80.000 Euro. Im Anschluss rückte noch der Bauhof an, um eine Glatteisbildung auf den Straßen zu vermeiden. Während der Löscharbeiten versorgte der stellvertretende Stadtbrandinspektor Herbert Knipp die Presse mit Informationen zum Einsatzgeschehen. (Marvin Schreck)

Publiziert in Feuerwehr

VÖHL. Rund 35 Einsatzkräfte der Freiwilligen Feuerwehren Herzhausen, Dorfitter und Thalitter rückten um 20.04 Uhr am Samstagabend zu einem denkmalgeschützten Haus in der Immighäuser Straße in Thalitter aus - dort hatte sich ein Kamin überhitzt. 

Ausgelöst wurde der Einsatz, nachdem Hausbewohner das glühende Edelstahlrohr des Kamins bemerkt hatten. Daraufhin erfolgte die Alarmierung mit dem Kürzel "F2" durch die Leitstelle Waldeck-Frankenberg. Nachdem Gemeindebrandinspektor und Einsatzleiter Marco Amert die Lage vor Ort analysiert hatte, wurde Schornsteinfegermeister Holger Figge aus Korbach hinzugerufen. Dieser kehrte den Kamin durch und säuberte auch das Ofenrohr. 

Da Kaminbrände nicht mit Wasser gelöscht werden dürfen, bezogen sich die Arbeiten der Wehren auf das Bereitstellen der Trupps für einen schnellen Löschangriff, für den Fall eines Brandes. Mit der Wärmebildkamera wurden die umliegenden Wände im Haus kontrolliert und nach Absprache mit der Polizei, konnte die Einsatzstelle dem Eigentümer übergeben werden. Sachschaden entstand nach Angaben der Polizei nicht.

Ebenfalls im Einsatz war eine Rettungswagenbesatzung zur Absicherung. Die Wehren rückten um 22.30 Uhr ab. (112-magazin.de)

-Anzeige-


  

Publiziert in Feuerwehr

NORDENBECK. Gleich zwei Personen wurden bei einem Verkehrsunfall in Nordenbeck verletzt. Notarzt und zwei RTW-Besatzungen waren am Donnerstag vor Ort und transportierten die Unfallbeteiligten mit Martinshorn und Blaulicht in das Korbacher Krankenhaus.

Wie die am Unfallort eingesetzten Beamten gegenüber unserer Redaktion mitteilten, befuhr ein in Diemelsee wohnender 39 Jahre alter Mann mit seinem Fahrrad die Landesstraße 3076 von Goddelsheim in Richtung Hansestadt. Zum selben Zeitpunkt steuerte eine 31-jährige Frau aus Korbach, ihren schwarzen Polo in entgegengesetzte Richtung.

Im Kreuzungsbereich bog die junge Frau gegen 15.50 Uhr von der Landesstraße nach links in die Immighäuser Straße ab und übersah dabei den entgegenkommenden Radfahrer. Es kam zum Zusammenstoß, infolge dessen der Biker stürzte. Auch die junge Frau in ihrem Volkswagen trug Verletzungen davon. Über die Schadenshöhe liegen derzeit noch keine Angaben vor.  (112-magazin)

Link: Unfallstandort Landesstraße 3076 am 15. August 2018

Anzeige:


Publiziert in Polizei

NORDENBECK. Vermutlich führte Unachtsamkeit dazu, dass es am frühen Donnerstagmorgen zu einem Unfall in Nordenbeck kam - Alkohol war nach Angaben der Polizei nicht im Spiel.

Gegen 3 Uhr befuhr ein 23-jähriger Mann aus Wetter mit seinem VW-Polo die Immighäuser Straße in Nordenbeck, er kam dabei mit seinem Pkw von der Fahrbahn ab und rammte einen dort geparkten Mazda und eine Straßenlaterne.

Sowohl an dem grauen Mazda 6, der einem 34-jährigen Waldecker gehört, als auch an dem Polo, entstand wirtschaftlicher Totalschaden. Die Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden.

Auf insgesamt 7000 Euro schätzt die Polizei den Sachschaden. Verletzt wurde niemand. (112-magazin)

Link: Unfallstandort Immighäuser Straße

Anzeige:





Publiziert in Polizei

NORDENBECK. Vermutlich führte Unachtsamkeit am Samstagnachmittag zu einem Verkehrsunfall auf der Goddelsheimer Straße in Nordenbeck. Dabei wurde eine Person schwer verletzt, es entstand ein geschätzter Sachschaden von insgesamt 9000 Euro.

Nach Angaben der Polizei befuhr ein 45-jähriger Mann aus der Gemeinde Vöhl die Goddelsheimer Straße aus Richtung Korbach und wollte mit seinem weißen BMW nach links in die Immighäuser Straße in Richtung Ober-Ense abbiegen. Ein vor ihm fahrendes Gespann, bestehend aus einem Pkw mit angehängtem Wohnwagen, schränkte die Sicht auf einen aus Richtung Goddelsheim kommenden Opel ein, sodass es beim Abbiegevorgang zur Kollision der beiden Fahrzeuge kam.

Gegen 15.20 Uhr wurde der Rettungsdienst alarmiert und eine Polizeistreife nach Nordenbeck beordert. Während der 52-jährige Astrafahrer mit schweren Verletzungen in die Klinik nach Korbach gebracht wurde, kam der BMW-Fahrer mit dem Schrecken davon.

Beide Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Die Schadenshöhe an dem BMW gaben die Beamten mit 4000 Euro an. Etwa 5000 Euro wird die Reparatur an dem Opel kosten.

Wie schwer die Verletzungen des in der Gemeinde Twistetal wohnenden Astrafahrers sind, konnte nicht ermittelt werden.  (112-magazin) 

Link: Unfallstandort Goddelsheimer Straße in Nordenbeck

Publiziert in Polizei

GODDELSHEIM. Ein Mountainbike der Marke Giant ist aus einer Garage in der Immighäuser Straße in Goddelsheim gestohlen worden. Das Fahrrad ist graublau lackiert, die Reifengröße liegt bei 29 Zoll.

Eigentümer und Diebstahlsopfer ist ein 53-jähriger Mann, der die Tat am vergangenen Mittwoch bemerkte. Unbekannte Täter hatten sein MTB der Marke Giant Talon 1 in der Zeit ab vergangenem Montag aus der unverschlossenen Garage gestohlen. Das Fahrrad selbst war jedoch mit einem Drahtseilschloss an einem Pfeiler gesichert. 

Das gestohlene 29er Mountainbike ist graublau und ausgestattet mit abnehmbaren Schutzblechen, Tacho und Luftpumpe. Das Fahrrad hat einen Neupreis von rund 800 Euro.

Die Polizei ist auf der Suche nach möglichen Zeugen oder Personen, die Angaben über den Standort eines solchen Fahrrades machen können. Hinweise nimmt die Polizeistation in Korbach unter der Rufnummer 05631/971-0 entgegen. (ots/pfa)  

Anzeige:


{source}
<script type="text/javascript"><!--
google_ad_client = "ca-pub-6679455915258683";
/* 468x60 Unter Artikel Banner */
google_ad_slot = "7735614807";
google_ad_width = 468;
google_ad_height = 60;
//-->
</script>
<script type="text/javascript"
src="http://pagead2.googlesyndication.com/pagead/show_ads.js">
</script>
{/source}

Publiziert in Polizei

VÖHL. Offenbar ein und dieselben Täter haben sich zwei in Obernburg und Thalitter geparkte Kleintransporter ausgeguckt, um Werkzeuge daraus zu klauen. Nur in einem Fall waren die Diebe erfolgreich.

Laut Polizeibericht von Montag kam es bereits in der Nacht zu vergangenem Donnerstag zu den Taten. Vermutlich stehen beiden Taten in Zusammenhang, da die Täter laut Polizeisprecher Volker König in gleicher Art und Weise vorgingen. In Obernburg versuchten die Diebe vergeblich, einen silbernen Daimler-Chrysler in der Lauterbacher Straße aufzubrechen, indem sie mit einer Blechschere am Türschloss ein Loch in die Karosserie schnitten. Es gelang ihnen aber nicht, die Tür zu öffnen, so dass sie ohne Beute verschwanden.

In Thalitter waren sie erfolgreicher. In der Immighäuser Straße schnitten sie ebenfalls ein Loch in die Schiebetür eines VW Transporters und öffneten sie. Sie erbeuteten ein Laptop Messgeräte und Werkzeuge. Über die Höhe des Schadens liegen keine Angaben vor.

Die Taten könnten sich in der Zeit um 2 Uhr am frühen Donnerstagmorgen ereignet haben, da zu diesem Zeitpunkt ein unbeleuchtetes Fahrzeug aus der Immighäuser Straße in Richtung Immighausen fuhr und erst später die Beleuchtung einschaltete. Die Polizei ist auf der Suche nach Zeugen, denen eventuell das unbeleuchtete Auto auffiel oder die andere verdächtige Beobachtungen machten. Hinweise erbittet die Polizeistation in Korbach, die unter der Telefonnummer 05631/971-0 zu erreichen ist.

Anzeige:

{source}
<script type="text/javascript"><!--
google_ad_client = "ca-pub-6679455915258683";
/* 468x60 Unter Artikel Banner */
google_ad_slot = "7735614807";
google_ad_width = 468;
google_ad_height = 60;
//-->
</script>
<script type="text/javascript"
src="http://pagead2.googlesyndication.com/pagead/show_ads.js">
</script>
{/source}

Publiziert in Polizei

IMMIGHAUSEN/THALITTER Nach einer Unfallflucht auf einem Feldweg zwischen Immighausen und Thalitter sucht die Korbacher Polizei nach Zeugen, die Angaben zu einem silberfarbenen SUV machen können.

Wie die Polizei am Freitag mitteilte, waren am Mittwochmittag gegen 12.45 Uhr zwei Fahrzeuge ein der Feldgemarkung zwischen dem Lichtenfelser Stadtteil und dem Vöhler Ortsteil unterwegs. Als die beiden Autos aneinander vorbeifuhren, stießen sie mit den Außenspiegeln zusammen. Ohne sich um den entstandenen Schaden zu kümmern, fuhr einer der Beteiligten in Richtung Immighausen davon. Bei dem Fahrzeug soll es sich um einen silberfarbenen SUV handeln, Angaben zur Marke oder zum Kennzeichen liegen nicht vor.

Die Ermittler bitten mögliche Zeugen, die Angaben zu dem beschriebenen Fahrzeug machen können, sich auf der Wache in Korbach zu melden. Die Rufnummer lautet 05631/971-0.

Anzeige:

{source}
<script type="text/javascript"><!--
google_ad_client = "ca-pub-6679455915258683";
/* 468x60 Unter Artikel Banner */
google_ad_slot = "7735614807";
google_ad_width = 468;
google_ad_height = 60;
//-->
</script>
<script type="text/javascript"
src="http://pagead2.googlesyndication.com/pagead/show_ads.js">
</script>
{/source}

Publiziert in Polizei

GODDELSHEIM. Ein Autofahrer hat einem 17-Jährigen auf einem Motorroller die Vorfahrt genommen, das Zweirad touchiert und den Jugendlichen damit zu Fall gebracht. Nach dem Unfall machte sich der unbekannte Mann am Steuer auf und davon.

Wie die Korbacher Polizei am Mittwoch mitteilte, war der Teenager aus einem Lichtenfelser Stadtteil am Dienstagmorgen um 6.40 Uhr mit seinem Motorroller auf der Immighauser Straße in Richtung Ortsmitte. An der Einmündung zur Straße Hohler Weg kam von rechts ein Auto, das in die Immighäuser Straße einbiegen wollte und den vorfahrtberechtigten Roller hätte passieren lassen müssen. Der Autofahrer nahm dem 17-Jährigen jedoch die Vorfahrt.

Das Auto berührte den Motorroller am Heck, woraufhin der Jugendliche die Kontrolle verlor und stürzte. Das dunkle Auto fuhr über die Immighäuser Straße in Richtung Immighausen davon. Angaben zum Fahrzeugtyp, zum Kennzeichen oder dem Fahrer selbst konnte der leicht verletzte Teenager nicht machen. An seinem Roller entstand ein Schaden von rund 200 Euro.

Die Korbacher Polizei ermittelt wegen Unfallflucht. Wer Hinweise auf den Fahrer des dunklen Wagens geben kann, meldet sich bei der Polizei unter der Rufnummer 05631/971-0.

{source}
<script type="text/javascript"><!--
google_ad_client = "ca-pub-6679455915258683";
/* 468x60 Unter Artikel Banner */
google_ad_slot = "7735614807";
google_ad_width = 468;
google_ad_height = 60;
//-->
</script>
<script type="text/javascript"
src="http://pagead2.googlesyndication.com/pagead/show_ads.js">
</script>
{/source}

Publiziert in Polizei

Neustes 112-Video

Werbeprospekte

Anzeige
Anzeige