Anzeige der Artikel nach Schlagwörtern: Im Hain

NAUMBURG. Zu mehreren Einbrüchen ist es in der Nacht zu Montag in Naumburg gekommen. Sämtliche Taten gehen nach Einschätzung der Ermittler der Polizeistation Wolfhagen auf das Konto ein und derselben Täter. Die Ermittler erhoffen sich nun durch die Veröffentlichung der Fälle, Hinweise auf die bislang unbekannten Täter aus der Bevölkerung zu bekommen.

Im Laufe des Montags meldeten sich bislang vier Gewerbetreibende bei der Polizei in Wolfhagen. Drei waren Opfer von Einbrüchen geworden, in einem Fall war es beim versuchten Einbruch geblieben. Unbekannte waren im Laufe der Nacht in einen Getränkemarkt an der Straße Im Hain, in das Dorfgemeinschaftshaus im Hattenhäuser Weg sowie die Gaststätte im selben Gebäude eingebrochen. Mit dem Versuch, die Eingangstür einer Eisdiele in der Bahnhofstraße aufzubrechen, waren die Täter gescheitert.

Bei dem Einbruch in den Getränkemarkt hatten die Täter die Eingangstür aufgebrochen und anschließend das Wechselgeld aus der Kasse sowie vier 0,5 Liter-Flaschen Bier erbeutet. Im DGH waren sie durch das Aufhebeln von Türen bis in das Büro der Touristeninfo gelangt und hatten dort eine Geldkassette sowie eine kleinere Menge Bargeld erbeutet. In der Gaststätte brachen sie gewaltsam vier Dartspielautomaten auf und erbeuteten aus diesen das Münzgeld in unbekannter Höhe. Den bei allen Taten verursachten Sachschaden schätzen die eingesetzten Beamten auf rund 5000 Euro.

Die Ermittler der Polizeistation Wolfhagen bitten Zeugen, die in der Nacht in Naumburg verdächtige Beobachtungen gemacht haben und Hinweise auf die Täter oder verdächtige Fahrzeuge geben können, sich unter Rufnummer 05692/98290 bei der Polizei in Wolfhagen zu melden. (ots/pfa)  

Anzeige:


{source}
<script type="text/javascript"><!--
google_ad_client = "ca-pub-6679455915258683";
/* 468x60 Unter Artikel Banner */
google_ad_slot = "7735614807";
google_ad_width = 468;
google_ad_height = 60;
//-->
</script>
<script type="text/javascript"
src="http://pagead2.googlesyndication.com/pagead/show_ads.js">
</script>
{/source}

Publiziert in KS Polizei
Freitag, 15 Juni 2012 16:03

Auto gegen Laderampe: Rentner schwer verletzt

NAUMBURG. Schwere Verletzungen hat ein 84 Jahre alter Autofahrer aus Naumburg erlitten, als er gegen die offenbar nicht gesicherte Laderampe eines Lastwagens prallte. Der Mann wurde mit dem Rettungshubschrauber in eine Kasseler Klinik geflogen.

Der Naumburger war am Freitagvormittag mit seinem Auto um 10.30 Uhr aus Richtung Fritzlarer Straße kommend auf der Straße Im Hain in Fahrtrichtung Bahnhofsstraße unterwegs. In Höhe eines aus seiner Sicht rechtsseitig gelegenen Getränkemarktes hatte ein 34 Jahre alter Verkaufsfahrer aus Großalmerode seinen Lkw vorwärts zum Abladen auf dem Grundstück des Getränkemarktes abgestellt. Zum Abladen war die Laderampe heruntergelassen, sodass sie etwa 1,85 Meter waagerecht in einer Höhe von etwa einem Meter in die Fahrbahn hinein ragte - laut Polizei war die Metallrampe aber offensichtlich nicht abgesichert.

Der 84-Jährige nahm die in etwa auf Augenhöhe in seine Fahrbahn hinein ragende Laderampe offenbar nicht wahr und fuhr mit seinem Wagen frontal hinein. Dabei zog er sich den bisherigen Erkenntnissen nach insbesondere Schnittverletzungen zu. Der Lkw-Fahrer blieb unverletzt. Der Gesamtschaden beläuft sich auf rund 2000 Euro.

Publiziert in KS Retter

Neustes 112-Video

Werbeprospekte

Anzeige
Anzeige