Anzeige der Artikel nach Schlagwörtern: Hecke

Freitag, 29 Mai 2020 09:08

BMW und Hecke brennen in Geismar

FRANKENBERG/GEISMAR. Zu einem Pkw-Brand wurden die Wehren Geismar und Frankenberg (Eder) am Donnerstagnachmittag alarmiert.

Ebenfalls auf den Plan gerufen wurde ein Streifenwagen der Polizeistation Frankenberg. Nachdem ein silbergrauer 3er BMW in der Louisendorfer Straße abgestellt worden war, bemerkte der Besitzer beißenden Geruch und aus dem Motorraum Rauch aufsteigen. Eigene Löschversuche scheiterten, woraufhin der Notruf bei der Leitstelle Waldeck-Frankenberg abgesetzt wurde.

Um 16.31 Uhr, rückten die Einsatzkräfte unter dem Alarmkürzel "F1, Brand Pkw" zur Einsatzstelle aus. Unter der Einsatzleitung von Wehrführer Mathias Eckel wurde ein Löschangriff aufgebaut. Da das Feuer auf eine angrenzende Hecke übergegriffen war, löschte man diese zuerst ab, um eine Ausbreitung zu verhindern, anschließend wurde der Pkw abgelöscht, die Motorhaube mit Brechwerkzeug geöffnet und die Batterie abgeklemmt.

Durch die Hitze wurden ein ebenfalls geparkter Golf und ein Zigarettenautomat in Mitleidenschaft gezogen. Den entstandenen Schaden bezifferte die Polizei auf 8000 Euro. Nach 90 Minuten konnte der Einsatz beendet werden. (112-magazin)

-Anzeige-


Publiziert in Feuerwehr

BAD AROLSEN. Den Führerschein eines 38-Jahre alten Mannes aus Waldeck mussten die Beamten der Polizeistation Bad Arolsen am Freitag beschlagnahmen.

Wie die Polizei miteilt, befuhr der Waldecker mit seinem grauen Mercedes-Benz gegen 21 Uhr den Lerchenweg, um in die Feldflosse einzubiegen. Dabei kam der Benz nach links von der Fahrbahn ab, durchbrach eine Hecke und landete in einem Vorgartentor. Anwohner meldeten den Vorfall der Polizeibehörde, die umgehend eine Streife entsandte und den Unfall aufnahm.

Weil den Beamten beim Notieren der Personalien starker Alkoholgeruch entgegenschlug, wurde sicherheitshalber ein Atemalkoholtest durchgeführt - dieser ergab einen deutlich zu hohen Promillewert, sodass sich der Fahrer im Krankenhaus einer Blutentnahme unterziehen musste. Im Anschluss wurde der Führerschein sichergestellt.

Den Sachschaden beziffert die Polizei auf 3000 Euro.  (112-magazin)

-Anzeige-

  

Publiziert in Polizei

KORBACH. Um Mitternacht wurden die Beamten der Polizeiwache Korbach zu einem spektakulären Unfall gerufen. Ein 17-jähriger Korbacher hatte in der Soester Straße mit dem Polo seiner Mutter eine Spritztour gewagt und dabei die Kontrolle über das Fahrzeug verloren. Anwohner hatten daraufhin die Polizei verständigt. Nach Angaben der Polizei raste der Fahrzeugführer am Ende der Soester Straße am Wendehammer mit dem VW durch eine Hecke und kam an einem Apfelbaum zum Stehen.

Unverletzt konnte der minderjährige Fahrer den Unfallort verlassen und flüchtete zu seiner 200 Meter entfernten Wohnung. Dort konnte der 17-Jährige durch die Beamten ermittelt werden. Bei der Unfallaufnahme stellten die Polizisten eine "Fahne" beim Unfallverursacher fest. Daraufhin ordneten die Beamten eine Blutentnahme an. Die Ordnungshüter leiteten daraufhin ein Strafverfahren ein wegen Fahrens unter Alkoholeinfluss und Fahrens ohne gültige Fahrerlaubnis.

Über die Höhe der Schäden konnte die Polizei noch keine Angaben machen.

Anzeige:

Publiziert in Polizei

MARSBERG. Nach dem Zusammenstoß mit einem Auto ist ein Kleinbus von der Straße abgekommen und in einem Garten gelandet. Zwei Personen zogen sich leichte Verletzungen zu, es entstand ein Gesamtschaden von 18.000 Euro.

Laut Polizeibericht von Dienstag passierte der Unfall am Montagnachmittag gegen 16.20 Uhr an einer Kreuzung, an der die Verkehrsregelung "rechts vor links" gilt. Ein 72-jähriger Fahrer war in seinem Mercedes Vito auf der Straße Albast von der Bredelarer Straße aus kommend in Richtung Zu den Brodwiesen unterwegs. Als er den Gansauweg passieren wollte, fuhr dort eine 49 Jahre alte Autofahrerin in Richtung Trift. Der 72-Jährige missachtete die Vorfahrt dieses Wagens, so dass es auf der Kreuzung zum Zusammenstoß beider Fahrzeuge kam.

Der Vito wurde dabei abgelenkt, durchfuhr eine Gartenhecke und kam erst auf dem Grundstück zum Stehen. Die Autofahrerin und ihr 25-jähriger Beifahrer wurden bei dem Unfall leicht verletzt. Beide begaben sich zur Untersuchung und Behandlung in ein Krankenhaus, wie Polizeisprecher Ludger Rath erklärte. Der Vitofahrer blieb unverletzt.

Die Fahrzeuge mussten abgeschleppt werden. Die Polizei geht von einem Sachschaden von etwa 18.000 Euro aus.

Anzeige:

{source}
<script type="text/javascript"><!--
google_ad_client = "ca-pub-6679455915258683";
/* 468x60 Unter Artikel Banner */
google_ad_slot = "7735614807";
google_ad_width = 468;
google_ad_height = 60;
//-->
</script>
<script type="text/javascript"
src="http://pagead2.googlesyndication.com/pagead/show_ads.js">
</script>
{/source}

Publiziert in HSK Polizei

FREDERINGHAUSEN. An den Titel des Kinofilms "Ab durch die Hecke" erinnert worden ist ein 25 Jahre alter Autofahrer aus Korbach, der bei Gut Frederinghausen von der K 80 abkam und mit seinem Wagen in eine Hecke krachte. Der Fahrer blieb unverletzt.

Der junge Mann war nach Polizeiangaben von Sonntag am Vorabend gegen 18.40 Uhr auf der Kreisstraße 80 von Massenhausen kommend in Richtung Gembeck unterwegs. Kurz vor Frederinghausen beschreibt die Strecke eine scharfe, nahezu rechtwinklige Kurve. Weil der 25-Jährige mit seinem Honda Civic zu schnell war, fuhr er in der Kurve geradeaus, kam von der Fahrbahn ab und erst im angrenzenden Bewuchs zum Stehen.

Nach dem Unfall verständigte der Hondafahrer die Polizei und kümmerte sich nach der Unfallaufnahme selbst darum, dass der beschädigte Wagen abtransportiert wurde - vermutlich direkt zum Schrottplatz, denn an dem älteren Civic war laut Polizei wirtschaftlicher Totalschaden von 2500 Euro entstanden.

{source}
<script type="text/javascript"><!--
google_ad_client = "ca-pub-6679455915258683";
/* 468x60 Unter Artikel Banner */
google_ad_slot = "7735614807";
google_ad_width = 468;
google_ad_height = 60;
//-->
</script>
<script type="text/javascript"
src="http://pagead2.googlesyndication.com/pagead/show_ads.js">
</script>
{/source}

Publiziert in Polizei
Samstag, 20 Dezember 2014 13:51

Nach Zusammenstoß durch Garten und gegen Haus

KORBACH. Nach dem Zusammenstoß mit einem anderen Auto ist ein Mercedesfahrer mit seiner Limousine von der Straße abgekommen. Der Benz fuhr durch ein Absperrgitter, eine Hecke und in den Garten dahinter, bevor er schließlich gegen die Hausecke prallte.

Verletzt wurde bei dem kuriosen Unfall niemand. Der Gesamtschaden summiert sich auf mindestens 6000 Euro. Die S-Klasse musste mit einem Bergungsfahrzeug aus dem Garten abtransportiert werden.

Wie die Korbacher Polizei am Samstag berichtete, war es am Vortag gegen 8 Uhr unweit der Alten Landesschule zu dem Unfall gekommen. Ein 44 Jahre alter Autofahrer aus Korbach befuhr mit seinem VW Sharan die Kasseler Straße aus Richtung Dortmunder Straße kommend. An der Einmündung zur Solinger Straße wollte der Mann nach links in Richtung Waldecker Berg abbiegen, übersah dabei aber den von rechts kommenden und vorfahrtberechtigten Mercedes eines 80-jährigen Korbachers.

Der Sharan rammte den Benz, wodurch dieser nach rechts abgewiesen wurde. Die Limousine kam von der Straße ab, durchbrach die Hindernisse und geriet auf ein angrenzendes Grundstück. Erst an der Hausecke endete die Fahrt des Mercedes', der Wagen des mutmaßlichen Verursachers blieb auf der Solinger Straße stehen.

Anzeige:

Publiziert in Polizei

BATTENFELD/BATTENBERG. Nach einer Unfallflucht in Battenfeld hat Kommissar Zufall einen Volltreffer gelandet und damit den Fall offenbar geklärt: Bei Ermittlungen in einer ganz anderen Sache entdeckten Polizisten den von einem Zeugen beschriebenen Wagen, der nach einem Unfall in Battenfeld davongebraust war...

Ein Autofahrer war am frühen Samstagmorgen gegen 2.40 Uhr, aus der Ringstraße in Battenfeld kommend, trotz einer Vollbremsung über die Edertalstraße hinweg gerutscht. Der Wagen durchbrach ein Absperrgeländer und eine Hecke. Nach dem Unfall setzte der zunächst Unbekannte zurück und flüchtete. Ein Zeuge sah an dem flüchtigen grünen VW Polo ist eine große schwarze "2" auf der Tür und teilte der Polizei dieses auffällige Detail mit. Nach dem Unfall flüchtete der Wagen auf der Edertalstraße in Richtung Battenberg. Die Frankenberger Polizei nahm Ermittlungen auf und veröffentlichte einen Zeugenaufruf (zum Artikel hier klicken).

Wie die Frankenberger Polizei am Sonntag berichtete, hatte eine Streifenwagenbesatzung am Samstag nach einem zurückliegenden Verkehrsdelikt Ermittlungen zu tätigen bei einem 35 Jahre alten Mann aus dem Oberen Edertal. An dieser Adresse stand ein grüner VW Polo mit einem frischen Unfallschaden und der großen Zahl "92" auf der Tür. Der Wagen gehört dem 35-Jährigen, der unter Alkoholeinfluss stand. Die Beamten ordneten eine Blutentnahme an und stellten den Führerschein des Mannes sicher. Die Ermittlungen dauern an, doch scheint es, als wäre die Unfallflucht damit geklärt. (pfa) 

{source}
<script type="text/javascript"><!--
google_ad_client = "ca-pub-6679455915258683";
/* 468x60 Unter Artikel Banner */
google_ad_slot = "7735614807";
google_ad_width = 468;
google_ad_height = 60;
//-->
</script>
<script type="text/javascript"
src="http://pagead2.googlesyndication.com/pagead/show_ads.js">
</script>
{/source}

Publiziert in Polizei

BATTENFELD. Ein unbekannter Autofahrer hat trotz einer Vollbremsung einen Zaun und eine Hecke durchbrochen. Nach dem Unfall setzte der Mann zurück und flüchtete. An seinem grünen VW Polo ist eine große schwarze "2" aufgeklebt.

Ein Zeuge teilte der Polizei dieses auffällige Detail mit. An dem Wagen befand sich ein KB-Kennzeichen. Nach dem Unfall flüchtete der Unbekannte auf der Edertalstraße in Richtung Battenberg.

Den Angaben zufolge passierte der Unfall am frühen Samstagmorgen um 2.40 Uhr. Der Polofahrer war mit hohem Tempo auf der Ringstraße in Richtung Edertalstraße unterwegs. An der Einmündung legte der Fahrer eine Vollbremsung von 20 Metern hin. Der Wagen rutschte über die Edertalstraße hinweg und krachte auf der anderen Seite gegen ein Absperrgeländer aus Rundhölzern. Auf einer Breite von zehn Metern wurde das Geländer komplett zerstört. Außerdem durchbrach der Polo noch eine Hecke.

Die Polizisten fanden an der Unfallstelle Fahrzeugteile, die von einem VW Polo stammen und damit die Angaben des Zeugen untermauern. Wem ein grüner Polo mit einer "2" auf der Tür und frischen Beschädigungen an der Front aufgefallen ist, der meldet sich bei der Polizei in Frankenberg unter der Rufnummer 06451/7203-0.

{source}
<script type="text/javascript"><!--
google_ad_client = "ca-pub-6679455915258683";
/* 468x60 Unter Artikel Banner */
google_ad_slot = "7735614807";
google_ad_width = 468;
google_ad_height = 60;
//-->
</script>
<script type="text/javascript"
src="http://pagead2.googlesyndication.com/pagead/show_ads.js">
</script>
{/source}

Publiziert in Polizei

BASDORF. Ein Anwohner der Vöhler Straße hat beim Abflammen von Unkraut eine Hecke in Brand gesetzt. Noch vor Eintreffen der alarmierten Feuerwehr löschte der Verursacher den Brand mit einem Wasserschlauch und einem Feuerlöscher selbst.

Nach Auskunft von Gemeindebrandinspektor und Einsatzleiter Bernd Schenk wollte ein Basdorfer am Samstagmittag mit einem Gasbrenner Unkraut auf dem Gehweg vor seinem Haus vernichten. Dabei geriet gegen 13.20 Uhr eine etwa drei Meter hohe Lebensbaumhecke in Brand.

Weil die Kameraden der Basdorfer Feuerwehr gerade in Korbach in der Atemschutzübungsstrecke im Stützpunkt absolvierten, alarmierte die Leitstelle die Feuerwehren aus Vöhl und Asel. Wenig später rückten 15 Kameraden beider Wehren nach Basdorf aus.

Dort angekommen, hatte der Brand die zehn Meter lange Hecke bereits auf zwei Metern Breite zerstört. Der Anwohner hatte es laut Schenk aber geschafft, das von ihm ausgelöste Feuer mit einem Gartenschlauch und einem Feuerlöscher erfolgreich zu bekämpfen. "Wir mussten lediglich die Brandstelle mit der Wärmebildkamera überprüfen und einige Nachlöscharbeiten durchführen", sagte der Einsatzleiter. Angaben über die Schadenshöhe machte Schenk nicht.

Durch die Wärmestrahlung wurde das etwa drei Meter von der Hecke entfernt stehende Wohnhaus leicht in Mitleidenschaft gezogen. Eine konkrete Gefahr, dass der Brand übergreift und das Gebäude beschädigt, bestand aber offenbar nicht. "Doch das hätte auch ganz anders ausgehen können", sagte Einsatzleiter Schenk.

{source}
<script type="text/javascript"><!--
google_ad_client = "ca-pub-6679455915258683";
/* 468x60 Unter Artikel Banner */
google_ad_slot = "7735614807";
google_ad_width = 468;
google_ad_height = 60;
//-->
</script>
<script type="text/javascript"
src="http://pagead2.googlesyndication.com/pagead/show_ads.js">
</script>
{/source}

Publiziert in Feuerwehr
Donnerstag, 13 März 2014 09:41

Auto landet nach Zusammenstoß in Grundstückshecke

ALLENDORF (EDER). Bei einem Zusammenstoß in der Ortslage von Allendorf hat eine junge Frau einen Schock erlitten, ihre Mutter wurde leicht verletzt. Zwei weitere Beteiligte überstanden den Zusammenstoß am Mittwochabend unverletzt.

Eine 19 Jahre alte Allendorferin befuhr laut Polizei gegen 21.15 Uhr am Mittwoch mit einem Mercedes die Berliner Straße in Richtung Auf der Rothecke. Von rechts auf der Königsberger Straße näherte sich eine ebenfalls 19 Jahre alte Allendorferin mit einem Audi der Kreuzung, an der "Rechts vor links" gilt. Die Verursacherin missachtete die Vorfahrt der anderen Autofahrerin, es kam zum Zusammenstoß.

Der Audi, der den Benz in Höhe der Beifahrertür traf, wurde durch den Anstoß abgewiesen und kam erst in der Hecke eines angrenzenden Grundstücks zum Stehen. Die 62 Jahre alte Beifahrerin im Mercedes, Mutter der Fahrerin, zog sich Prellungen zu. Ihre Tochter am Steuer erlitt laut Polizei einen Schock. Die Audifahrerin und ihr Freund auf dem Beifahrersitz stiegen nach der Kollision unverletzt aus.

Den Angaben zufolge entstand bei dem Zusammenstoß ein Schaden von rund 9000 Euro an beiden Autos. Auch die Hecke wurde beschädigt.

{source}
<script type="text/javascript"><!--
google_ad_client = "ca-pub-6679455915258683";
/* 468x60 Unter Artikel Banner */
google_ad_slot = "7735614807";
google_ad_width = 468;
google_ad_height = 60;
//-->
</script>
<script type="text/javascript"
src="http://pagead2.googlesyndication.com/pagead/show_ads.js">
</script>
{/source}

Publiziert in Retter
Seite 1 von 3

Neustes 112-Video

Werbeprospekte

Anzeige
Anzeige