Anzeige der Artikel nach Schlagwörtern: Hatzfeld

HATZFELD. Einsetzender Schneefall sorgte auf der Landesstraße 553 am Sonntagnachmittag für zwei Verkehrsunfälle vor Eifa.

Nach Angaben der Polizei war eine 62-jährige Frau aus dem Hochtaunuskreis gegen 14 Uhr aus Hatzfeld in Richtung Eifa mit ihrem Mazda Tribute (HG) unterwegs, bis sie in einer Rechtskurve ins Schleudern geriet, nach rechts von der Straße abkam und sich überschlug.

Grund hierfür dürften Schnee und nicht angepasste Geschwindigkeit gewesen sein. Hierbei zog sich die 62-jährige Schnittverletzungen an der linken Hand zu, befreien konnte sie sich aus ihrem Fahrzeugwrack selbst. Daraufhin wurde ein RTW zur Unfallstelle alarmiert und die Patientin ins Kreiskrankenhaus Frankenberg gebracht. Bei der Erstversorgung vor Ort bemerkten die Rettungskräfte auslaufende Betriebsstoffe und ließen die Feuerwehr Eifa nachalarmieren.

Sechs Einsatzkräfte rückten mit einem TSF an. Unter der Einsatzleitung von Stadtbrandinspektor Peter Haffner wurde eine Schuttmulde unter den verunfallten Pkw geschoben um weitere Betriebsstoffe aufzufangen und mittels Feuerlöscher der Brandschutz sichergestellt. Nebenbei wurde die Einsatzstelle gegen den fließenden Verkehr abgesichert.

Auf der Anfahrt der Polizei zur gemeldeten Unfallstelle, wurde ein weiterer Verkehrsunfall verzeichnet. Ein 20-Jähriger aus Nierdersachsen (WL) wollte mit seinem gelben Beetle ebenfalls nach Eifa fahren, bis er am Abzweig nach Eifa, vermutlich durch nicht angepasste Geschwindigkeit über die Verkehrsinsel rutschte  und ein Verkehrszeichen abknickte. Hierbei entstand an dem gelben VW Beetle ein Sachschaden von 3.500 Euro.

An dem Mazda der 62-Jährigen entstand wirtschaftlicher Totalschaden von etwa 4.000 Euro. Ein Abschleppunternehmen barg gleich beide Pkws. Während der Mazda auf die Ladefläche gehoben wurde, musste der Beetle an der Abschleppbrille mitgeführt werden. Zu guterletzt streuten die Einsatzkräfte der Feuerwehr Ölbindemittel aus und nahmen es wieder auf. Etwa 90 Minuten später war der Einsatz beendet und die Strecke wieder freigegeben. (112-magazin)

Publiziert in Polizei
Dienstag, 11 Dezember 2018 08:55

Unfall im Begegnungsverkehr: Alkohol, Karte weg

REDDIGHAUSEN. Einem Verkehrsteilnehmer, der scheinbar zu tief ins Glas geschaut hatte, haben Beamte der Polizeistation Frankenberg die Fahrerlaubnis abgenommen.

Das Ereignis passierte am Sonntag gegen 14.45 Uhr, als ein 57-jähriger Mann aus Battenberg mit seinem Polo die Ederstraße bei Reddighausen befuhr. In einer scharfen Rechtskurve geriet der Battenberger mit seinem Pkw zu weit über die Mittellinie und kollidierte dabei mit einem entgegenkommenden Opel, der von einer 53-jährigen Frau aus Frankenberg gesteuert wurde.

Nach der Kollision hielten die beiden Unfallgegner ihre Pkws an und verständigten sich auf die Schadensregulierung. Der Battenberger war dabei sehr zuvorkommend und räumte die Schuld ein. Nach Austausch  der Adressdaten setzten beide ihre Fahrt fort.

Da der Battenberger stark nach Alkohol gerochen hatte, rief die Dame im Nachgang die Polizei an und schilderte den Fall. Auch deshalb, weil die Frankenbergerin nicht sicher war, ob sich der Polofahrer nach seiner Ausnüchterung noch an sein gegebenes Wort erinnern konnte. 

Eine Streifenwagenbesatzung aus Frankenberg traf den Unfallverursacher an der Hausadresse an, überprüfte den Schaden am Polo und stellte den Mann zur Rede. Auch den Beamten entging der Alkoholgeruch in der Atemluft des Battenbergers nicht, sodass den Ordnungshütern nichts anderes übrig blieb, als den Mann zur Blutentnahme mitzunehmen. Im Anschluss wurde sein Führerschein sichergestellt.

An den beschädigten Pkws war ein Schaden von insgesamt 1500 Euro entstanden. (112-magazin)

-Anzeige-







Publiziert in Polizei
Mittwoch, 07 November 2018 15:54

Baumfällarbeiten führen zu Wartezeiten

HATZFELD. Aufgrund von Baumfällarbeiten muss am morgigen Donnerstag im Bereich der Landesstraße 553 nahe der Kernstadt Hatzfeld (Eder) mit Verkehrsbeeinträchtigungen gerechnet werden.

Im Bereich des Steilhangs am Abzweig in Richtung Lindenhof sowie ab Ortsausgang in Richtung Holzhausen werden einzelne Bäume mittels eines Fällbaggers entnommen. Die Arbeiten beginnen gegen 8.30 Uhr und enden im Laufe des Nachmittags.

Aufgrund der Arbeiten wird jeweils abschnittweise eine halbseitige Verkehrsführung mit Ampelregelung eingerichtet.Während der eigentlichen Fällarbeiten muss aber mit Vollsperrungen bis max. 20 Minuten Dauer gerechnet werden.

Hessen Mobil bittet die Verkehrsteilnehmer um Verständnis für die aus Sicherheitsgründen notwendigen verkehrlichen Einschränkungen.

Anzeige:


Publiziert in Polizei
Dienstag, 23 Oktober 2018 11:39

Hatzfeld: Bus angefahren und abgehauen

HATZFELD. Seinen Linienbus parkte ein Angestellter am Montag gegen 18.35 Uhr an der Bushaltestelle "Binzer" in der Berleburger Straße und verabschiedete sich danach in den Feierabend. Als der Fahrer am Dienstagmorgen um 5.10 Uhr zu seinem Bus zurückgekehrt war, stellte er Beschädigungen im vorderen, linken Bereich fest und alarmierte die Polizei in Frankenberg.

Bei der Überprüfung des Schadens stellten die Beamten erhebliche Beschädigungen des Busses fest. Nach Angaben der Polizei dürfte der Schaden bei etwa 5000 Euro liegen. Die Polizei sucht Hinweisgeber, die stichhaltige Informationen zum Fluchtfahrzeug liefern können. Die Telefonnummer lautet 06451/72030. (112-magazin) 

Anzeige:


Publiziert in Polizei

HATZFELD. Der dreiste Diebstahl eines Rollers am Wochenende, beschäftigt die Ermittler der Polizeistation Frankenberg. Nach ersten Erkenntnissen parkte ein 52-jähriger Mann aus Hatzfeld seinen Jinkun Kleinkraftrad-Roller am Sonntag um 13.30 Uhr unverschlossen im Hof an der Wohnanschrift in der Mittelstraße.

Als der Hatzfelder um 19.30 Uhr zu seinem Zweirad zurückkehren wollte, stellte er fest, dass sein Roller mit dem Versicherungskennzeichen 301-SCK verschwunden war. Unbekannte Diebe müssen ihn in der Zwischenzeit gestohlen haben. Die Polizei ist auf der Suche nach Zeugen. Hinweise nimmt die Polizeistation in Frankenberg unter der Telefonnummer 06451/72030 entgegen. (ots/r)

Anzeige:


Publiziert in Polizei
Dienstag, 12 Juni 2018 12:22

Einbruchsversuch in Hatzfeld: Täter flüchten

HATZFELD. Unbekannte versuchten am Montag in ein Einfamilienhaus in der Straße "Im Hain" einzubrechen, sie scheiterten jedoch an der Eingangstür.

Die Einbrecher nutzten die Abwesenheit der 37-jährigen Bewohnerin in der Zeit von 18.15 Uhr bis 19.30 Uhr, um den Einbruchversuch zu starten.

Sie versuchten vergeblich die Eingangstür gewaltsam zu öffnen, ließen dann aber von ihrem weiteren Handeln ab und flüchteten - vielleicht wurden sie gestört.

Die Polizei ist auf der Suche nach Zeugen. Hinweise bitte an die Polizeistation in Frankenberg unter der Telefonnummer 06451/72030. (ots/r)

- Anzeige -



Publiziert in Polizei

HATZFELD-HOLZHAUSEN. Auf dem Firmengelände der Fensterbaufirma Wiegand wurden im Laufe des Wochenendes zwei Firmenfahrzeuge, die unter einem Carport standen unberechtigt geöffnet und durchsucht. Aus einem der beiden weißen Sprinter stahlen die Diebe hochwertige, elektrische und akkubetriebene Werkzeuge. Während sich die Ganoven vorwiegend für Hilti-Geräte interessierten, ließen die Täter andere Maschinen einfach zurück. Außerdem durchtrennten sie bei zwei Anhängern die Steckanschlüsse, stahlen diese und nahmen ein Handy mit.

Wieso die Diebe nur einen der beiden Sprinter durchsuchten, obwohl beide geöffnet wurden, gibt der Polizei Rätsel auf. Fraglich ist auch, wie die Diebe an die Schlüsselcodes gelangen konnten? - Aufbruchsspuren an den Türen waren nicht vorhanden. 

Der Gesamtschaden liegt im Bereich von 3000 bis 4000 Euro. Die Polizei ist auf der Suche nach Zeugen. Hinweise nimmt die Polizeistation in Frankenberg unter der Telefonnummer 06451/72030 entgegen. (ots/r)

Anzeige:


Publiziert in Polizei
Mittwoch, 24 Januar 2018 13:26

Lkw verliert Eisplatte - Windschutzscheibe Bruch

HATZFELD/HOLZHAUSEN. Eine Frau aus Battenberg war am Montagmorgen mit ihrem silberfarbenen Pkw aus Hatzfeld kommend in Fahrtrichtung Holzhausen unterwegs, als ihr gegen 8.45 Uhr, ein Lkw auf der Landesstraße 553 entgegen kam.

Aus bislang nicht geklärter Ursache lösten sich von der Plane des Lastzuges Eisplatten, die gegen den Außenspiegel ihres Fahrzeugs und gegen die Windschutzscheibe prallten. Die Battenbergerin setzte eine Notbremsung hin und brachte ihr Fahrzeug zum Stehen. Der Unfallverursacher setzte seinen Weg fort, ohne sich um den Schaden zu kümmern - wahrscheinlich, so die Polizei, hatte dieser von dem Eisschlag nichts mitbekommen.

Jetzt sucht die Polizei nach Zeugen, die zum angegebenen Zeitpunkt im Bereich der Unfallstelle auf der Landesstraße unterwegs waren und Angaben zum Lkw machen können. Auch der Lkw-Fahrer wird aufgerufen sich bei der Polizeidienststelle in Frankenberg unter der Telefonnummer 06451/7203-0 zu melden, um den Schaden regulieren zu können.

An dem Pkw entstand erheblicher Sachschaden, verletzt wurde aber niemand.  (112-magazin)

Anzeige:


 





Publiziert in Polizei
Montag, 27 November 2017 09:41

Schaufensterscheibe von Metzgerei eingeschlagen

HATZFELD. In der Nacht von Freitag auf Samstag wurde in der Berleburger Straße in Hatzfeld die Schaufensterscheibe eines Fleischerfachgeschäftes  eingetreten. Es entstand Sachschaden in Höhe von etwa 1500 Euro. Hintergründe zur Tat sind derzeit nicht bekannt.

Eine Nachbarin hatte am 25. November gegen halb eins verdächtige Geräusche vor der Metzgerei vernommen und konnte trotz Dunkelheit erkennen, das Heranwachsende mit Tritten die Schaufensterscheibe beschädigten und anschließend die Flucht antraten. Hunger war augenscheinlich nicht Auslöser der Tat - aus der Auslage wurde nichts entwendet.

Ein am Samstagmorgen von der Chefin beauftragter Glaser wird die Scheibe erneuern. Die Polizei ist auf der Suche nach Zeugen. Hinweise in diesem Fall nimmt die Polizeistation Frankenberg unter der Telefonnummer 06451/7203-0 entgegen.

Anzeige:



Publiziert in Polizei

HOLZHAUSEN.  Einen Tag nach einer Unfallflucht in Holzhausen hat die Polizei einen 51 Jahre alten Autofahrer aus einem Hatzfelder Stadtteil als Verursacher ermittelt. Abgerissene Fahrzeugteile eines Ford führten die Beamten am nächsten Morgen zum Unfallverursacher.

Vorausgegangen war eine Unfallflucht am 20. November gegen 16.30 Uhr (112-magazin.de berichtete darüber) in Holzhausen. Dort hatte der zunächst unbekannte Fahrer mit seinem Pkw die Mauer eines Hauses in der Brunnenstraße beschädigt und war anschließend mit seinem Wagen geflüchtet. Dabei war ein Schaden von 100 Euro entstanden. Umgehend informierte die Hausbesitzerin die Frankenberger Polizei, die Suche nach dem Unfallfahrer blieb am Abend allerdings ohne Erfolg.

Was der Geflüchtete nicht wusste: Geschulte Beamte der Frankenberger Polizei waren in der Lage aus den am Unfallort gefundenen Teilen des Fluchtautos Rückschlüsse auf Fabrikat, Baureihe, Alter und Farbe des Unfallwagens herzuleiten. Daraus ergaben sich über Nacht wertvolle Informationen zum Besitzer des Fahrzeugs.    

Die Überprüfung der ersten Halteranschrift brachte den gewünschten Erfolg: Als die Beamten bei einem 51 Jahre alten Mann in einem Hatzfelder Stadtteil klingelten, "wusste der Mann sofort, worum es ging", sagte einer der ermittelnden Polizisten am Montagmorgen gegenüber 112-magazin.de. Er räumte die Unfallflucht ein - den Fall zu leugnen, hätte auch angesichts des Frontschadens und der fehlenden Fahrzeugteile kaum Sinn gemacht. Weit war der 51-Jährige nach dem Crash mit seinem Ford nicht gekommen. Das Auto stand halb eingeparkt in der Garage seines Wohnhauses. An dem Ford entstand wirtschaftlicher Totalschaden.

Der Fall zeige, dass die Polizei auch anhand kleiner Beweismittel erfolgreiche Ermittlungen führen können, sagte der Beamte. Den 51-jährigen Fordfahrer erwartet nun ein Strafverfahren wegen Unfallflucht.

Link: Mit Auto gegen Mauer gekracht - Fahrerflucht (21.11.2017)

Anzeige:


Publiziert in Polizei
Seite 3 von 15

Neustes 112-Video

Werbeprospekte

Anzeige
Anzeige