Anzeige der Artikel nach Schlagwörtern: Haselnussweg

KORBACH. Ein Jugendfahrrad und ein Mountainbike sind im Korbacher Stadtgebiet gestohlen worden. Beide Fahrräder waren mit einem Drahtseilschloss gesichert, was die Diebe aber nicht von ihrem Vorhaben zurückschrecken ließ.

Ein schwarz-orangefarbenes Jugendfahrrad mit einer Reifengröße von 24 Zoll stand in der Nacht zu Samstag in der Louis-Peter-Straße vor einem Mehrfamilienhaus und war mit einem Drahtseilschloss an einem Geländer gesichert. Am Samstagmorgen war das Fahrrad dann um 5 Uhr verschwunden. "Unbekannte Diebe müssen es im Laufe der Nacht gestohlen haben", sagte Polizeisprecher Volker König, der keine Angaben zu Fahrradmarke und Wert machte.

Im Haselnussweg im Wohngebiet Holunderflosse hatte ein Fahrradbesitzer sein schwarzes Mountainbike der Marke Bulls, Modell Wild Beast, vor seinem Wohnhaus abgestellt. Als der Mann das Fahrrad abends in die Garage bringen wollte, war es mitsamt Drahtseilschloss verschwunden.

Die Polizei ist in beiden Fällen auf der Suche nach möglichen Zeugen. Wer Angaben zu den Fahrraddieben oder zum Verbleib der beschriebenen Räder machen kann, der wendet sich mit seinen Hinweisen an die Polizeistation in Korbach, Telefon 05631/971-0. (ots/pfa)  

Anzeige:


{source}
<script type="text/javascript"><!--
google_ad_client = "ca-pub-6679455915258683";
/* 468x60 Unter Artikel Banner */
google_ad_slot = "7735614807";
google_ad_width = 468;
google_ad_height = 60;
//-->
</script>
<script type="text/javascript"
src="http://pagead2.googlesyndication.com/pagead/show_ads.js">
</script>
{/source}

Publiziert in Polizei
Montag, 19 Dezember 2011 15:56

Hund beißt Mann - "Herrchen" flüchtet

WILLINGEN. Nachdem sein Hund einen Fußgänger gebissen hatte, ist der unbekannte Hundehalter mit seinem Auto geflüchtet. Auch der Hund machte sich aus dem Staub. Der in eine Wade gebissene Mann aus Willingen musste sich im Krankenhaus behandeln lassen.

Der 73-jährige Willinger war am Sonntagnachmittag um 16.40 Uhr zu Fuß im Haselnussweg in Willingen unterwegs, als ihm ein brauner Hund mit rotem Hundemantel entgegenkam. Obwohl Leinenzwang besteht, führte der Tierhalter seinen Hund offensichtlich aus einem rotbraunen Geländewagen heraus "Gassi" und fuhr hinter dem Tier her.

Als der Hund auf Höhe des Seniors war, biss er diesem in die Wade. "Der Tierhalter bemerkte dies", sagte Polizeisprecher Volker König am Montag. Doch anstatt sich um den Rentner zu kümmern, flüchtete er mit seinem Auto in Richtung Ortsmitte. Der Hund lief hinterher. Über die Hunderasse und das Auto konnte der Geschädigte keine weiteren Angaben machen. Die Verletzungen an der Wade musste er ambulant im Krankenhaus behandeln lassen.

Die Polizei ist auf der Suche nach möglichen Zeugen. Wer zur Aufklärung des Falls beitragen kann, meldet sich bei der Polizeistation in Korbach, Telefon 05631/971-0.

Publiziert in Polizei

Neustes 112-Video

Werbeprospekte

Anzeige
Anzeige