Anzeige der Artikel nach Schlagwörtern: Hammer

Donnerstag, 05 April 2018 14:37

Messerangriff: Senior attackiert 22-Jährigen

WILNSDORF. Gegen einen 71-jährigen Migranten ermittelt aktuell das Siegener Kriminalkommissariat  wegen gefährlicher Körperverletzung und Bedrohung.  

Der Mann hatte am Dienstag, den 3. April und am Mittwoch, den 4. April in einer kommunalen Flüchtlingsunterkunft in Wilnsdorf-Flammersbach in der Flammersbacher Straße einen 22-jährigen Mitbewohner mit einem Hammer und einem Messer angegriffen, bzw. bedroht.  

Selbst als sich eine vor diesem Hintergrund alarmierte Streifenwagenbesatzung der Wilnsdorfer Wache bereits vor Ort befand, griff der 71-Jährige noch unvermittelt zu einem in seiner Nähe befindlichen Messer und wollte den 22-Jährigen damit erneut attackieren, dieser Angriff wurde allerdings durch die Polizisten durch körperliche Gewaltanwendung verhindert.  

Das Messer und der Hammer wurden von der Polizei sichergestellt, der 22-Jährige blieb bei den Geschehnissen unverletzt. Seitens der Gemeinde wurde eine sofortige räumliche Trennung der beiden Kontrahenten veranlasst, hinzukommend wurde der 71-Jährige vorübergehend in Polizeigewahrsam genommen. (ots/r)

- Anzeige -


Publiziert in SI Polizei

BAD WILDUNGEN. Gegen den Hammerschläger von Bad Wildungen, der Samstagabend gegen 19.45 Uhr gewaltsam in eine Wohnung in der Gemeindestraße eingedrungen war, wurde Haftbefehl erlassen. Dem 25-Jährigen wird versuchte Tötung zum Nachteil der beiden 28 beziehungsweise 48 Jahre alten Geschädigten vorgeworfen. Der Täter sitzt in einem Kasseler Gefängnis und wartet auf seinen Prozess.

Wie bereits am Sonntag berichtet worden war, hatte der 25-Jährige mit einem Hammer oder einer Axt den Glaseinsatz der Wohnungstür eingeschlagen, sich so Zutritt zur Wohnung verschafft, eine weitere Holztür zertrümmert und den 28-jährigen Wohnungseigentümer mit Schlägen traktiert.

Durch den entstandenen Lärm alarmiert, betrat eine 48-jährige Nachbarin die Wohnung. Auch sie griff der Täter an und versetzte ihr mehrere Schläge mit dem Hammer auf Kopf und Oberkörper. Dabei erlitt die Frau neben Verletzungen am Oberkörper auch eine Schädelverletzung, die zwar schwer aber nicht lebensgefährlich war. Der zuerst angegriffene Wohnungsinhaber erlitt leichtere Verletzungen, er wurde ambulant behandelt. Die 48-Jährige wurde im Stadkrankenhaus stationär aufgenommen.

Die Kriminalpolizei aus Korbach übernahm noch Samstagabend die Ermittlungen am Tatort. Der 25-Jährige war nach der Tat geflüchtet, konnte jedoch in der Nacht zu Sonntag in seiner Wohnung durch die Polizei festgenommen werden.

Nach Angaben einer Zeugin soll es sich bei dem Streit um 50 Euro gehandelt haben, die der 28-Jährige dem Gewalttäter schuldig geblieben war.

Anzeige:


Publiziert in Polizei

BAD WILDUNGEN. Wildes Geschrei, Blutspritzer auf dem Boden und zerborstene Türen führten gestern zu einer ungewöhnlichen Rettungsaktion in der Gemeindestraße. Polizei und Rettungskräfte waren im Einsatz - die Kripo ermittelt.

Nach Angaben einer Zeugin gab es in einem Mehrfamilienhaus in der Gemeindestraße am Samstagabend gegen 19.45 Uhr eine heftige Auseinandersetzung, bei der die Wohnungstür in einem Mehrfamilienhaus eingeschlagen worden war. Zuerst verschaffte sich der ungebetene "Gast" mit Gewalt Zutritt zur Wohnung eines Bekannten durch die gläserne Wohnungstür, die den Schlägen einer Axt oder eines Hammers rasch nachgegeben hatte. Völlig überrascht flüchtete der Bewohner in ein Zimmer, schloss dieses von innen ab und hoffte so, dem Wüstling entkommen zu können.

Rasch stellte sich heraus, dass die hölzerne Tür, hinter der sich der Mieter sicher fühlte, den Hieben nicht standhalten konnte. Der gewalttätige Mann drang in das Zimmer ein und stürzte sich auf den Mieter. Aufgeschreckt durch Lärm und Hilferufe, wollte eine Nachbarin dem in Not geratenen Hausbewohner helfen, wurde aber selbst Opfer einer Prügelattacke. Mit mehreren Schlägen eines Hammers wurde die Frau am Kopf getroffen, so dass die 48-Jährige mit schweren Verletzungen in die Bad Wildunger Stadtklinik transportiert werden musste. Eine weitere, 23-jährige Mitbewohnerin, alarmierte umgehend die Beamten der Polizeistation Bad Wildungen, die rasch zur Stelle waren. Zu diesem Zeitpunkt hatte der Täter bereits den Ort der Verwüstung verlassen.

Wie die Zeugin gegenüber 112-magazin.de berichtete, soll es bei dem Streit angeblich um 50 Euro gegangen sein, die der ebenfalls verletzte Mieter dem Eindringling schuldet. Die Kripo nahm noch am Abend die Ermittlungen auf.

Anzeige:



Publiziert in Polizei
Donnerstag, 27 August 2015 16:09

Autoscheibe eingeschlagen, Handtasche gestohlen

KORBACH. Mit einem Hammer hat ein unbekannter Täter in einer Garage im Flandernweg eine Scheibe eines Autos eingeschlagen - im Fahrzeug lag die Handtasche der Autobesitzerin. Damit machte sich der Dieb in der Nacht zu Montag aus dem Staub.

Das berichtete Polizeisprecher Volker König am Donnerstag. Demzufolge hatte die 85-jährige Anwohnerin aus dem Flandernweg um 10.30 Uhr die Tat festgestellt: Ein unbekannter Dieb war im Laufe der Nacht in die geöffnete Garage ihres Hauses gegangen und hatte eine Scheibe ihres Mazdas mit einem Hammer eingeschlagen. Von der Rücksitzbank des Wagens ließ der Unbekannte die Handtasche der Dame mitgehen.

Vermutlich ereignete sich der Diebstahl gegen 1 Uhr am frühen Montagmorgen, denn zu dieser Zeit hörten Zeugen ein lautes Geräusch, das vom Einschlagen der Scheibe herrühren könnte. Die Polizei ist auf der Suche nach weiteren Zeugen, denen der Täter eventuell vor oder nach der Tat im Flandernweg aufgefallen ist. Wer Angaben machen kann, der richtet sich mit seinen Hinweisen an die Polizeistation in Korbach, Telefon 05631/971-0.

Anzeige:

{source}
<script type="text/javascript"><!--
google_ad_client = "ca-pub-6679455915258683";
/* 468x60 Unter Artikel Banner */
google_ad_slot = "7735614807";
google_ad_width = 468;
google_ad_height = 60;
//-->
</script>
<script type="text/javascript"
src="http://pagead2.googlesyndication.com/pagead/show_ads.js">
</script>
{/source}

Publiziert in Polizei
Mittwoch, 12 März 2014 09:00

Korbach: Geparkten BMW mit Hammer "bearbeitet"

KORBACH. Vermutlich mit einem Hammer haben Unbekannte einen geparkten BMW "bearbeitet". Der Schaden an dem in der Gabelsberger Straße abgestellten Wagen beläuft sich nach Angaben des Besitzers auf 4000 bis 5000 Euro.

Der 23 Jahre alte Fahrzeugeigentümer hatte am Samstag einen Bekannten besucht und gemeinsam mit ihm etwas getrunken. Daher ließ der junge Mann seinen dunkelblauen BMW 530xi am Abend an der Anschrift des Bekannten in der Gabelsberger Straße, unweit der Strother Straße, stehen und ging zu Fuß nach Hause.

Weil der 23-Jährige nach eigenen Angaben am Sonntag arbeiten musste, holte er den Wagen erst am Montag bei dem Bekannten ab. Dort sah er, dass der BMW vermutlich mit einem Hammer beschädigt worden war. So wiesen die Motorhaube, die Türen auf der Beifahrerseite, das Dach und die Heckklappe zahlreiche "Einschläge" auf. An der hinteren Tür hatten die Unbekannten so fest zugeschlagen, dass ein Loch im Blech entstand.

Der BMW-Fahrer erstattete Anzeige bei der Korbacher Polizei und hofft nun auf mögliche Zeugen - schließlich müssen die Hammerschläge deutlich zu hören gewesen sein. Die Polizei ist zu erreichen unter der Rufnummer 05631/971-0.

{source}
<script type="text/javascript"><!--
google_ad_client = "ca-pub-6679455915258683";
/* 468x60 Unter Artikel Banner */
google_ad_slot = "7735614807";
google_ad_width = 468;
google_ad_height = 60;
//-->
</script>
<script type="text/javascript"
src="http://pagead2.googlesyndication.com/pagead/show_ads.js">
</script>
{/source}

Publiziert in Polizei

Neustes 112-Video

Werbeprospekte

Anzeige
Anzeige