Anzeige der Artikel nach Schlagwörtern: Hakenkreuze

FRANKENAU. In der Nacht von Samstag auf Sonntag beschmierten Unbekannte einen Flutlichtmast am Sportplatz in Frankenau. Die Täter sprühten zwei Hakenkreuze und nicht leserlicher Schriftzüge mit roter Farbe auf.

Weiterhin beschmierten sie einen Holzunterstand und einen Metallzaun. Der TSV Frankenau erstattete Anzeige wegen Sachbeschädigung bei der Polizei Frankenberg. Die weiteren Ermittlungen wegen des Verwendens von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen werden bei der Kriminalpolizei Korbach geführt, Hinweise zu den Tätern bitte an die Telefonnummer 05631/9710. (ots/r)

- Anzeige -


Publiziert in Polizei
Dienstag, 22 August 2017 11:19

Rechte und polizeifeindliche Parolen aufgesprüht

BAUNATAL. Bislang Unbekannte haben Fassaden, Türen und Fenster der Erich-Kästner-Schule und des Vereinsheims des GSV Eintracht Baunatal mit rosa Farbe beschmiert. Die Täter richteten einen Gesamtsachschaden von mehreren Tausend Euro an. Teilweise wurden rechte Symbole und Parolen aufgebracht, teilweise Schmierereien mit polizeifeindlichem und sexuellem Bezug.

Laut Polizeibericht von Dienstag wurden die Taten am Samstag gegen 10 Uhr gemeldet. Der Hausmeister der Erich-Kästner-Schule in Altenritte berichtete, dass die Farbe am Freitagabend gegen 18 Uhr noch nicht da gewesen war, der Vereinsvorsitzende des GSV Eintracht Baunatal gab an, dass die Schmierereien am Vereinsheim in Großenritte gegen 20 Uhr noch nicht aufgebracht gewesen waren.

Da die Taten in räumlicher und zeitlicher Nähe passierten und vor allem offenbar dieselbe rosa Farbe verwandt wurde, dürften beide Taten auf das Konto ein und derselben Täter gehen. Während die Täter an der Schule in Altenritte polizeifeindliche und rechte Parolen sowie ein Hakenkreuz aufsprayten, hinterließen sind am Vereinsheim in Großenritte Schmierereien mit polizeifeindlichem und sexuellem Bezug.

Die die Sachbeschädigungen zum Teil einen rechten Hintergrund haben, ist das Staatsschutzkommissariat ZK 10 des Polizeipräsidiums Nordhessen mit den Ermittlungen betraut. Die Beamten bitten nun mögliche Zeugen, sich unter der Telefonnummer 0561/9100 bei der Polizei in Kassel zu melden. (ots/pfa) 

Anzeige:


{source}
<script type="text/javascript"><!--
google_ad_client = "ca-pub-6679455915258683";
/* 468x60 Unter Artikel Banner */
google_ad_slot = "7735614807";
google_ad_width = 468;
google_ad_height = 60;
//-->
</script>
<script type="text/javascript"
src="http://pagead2.googlesyndication.com/pagead/show_ads.js">
</script>
{/source}

Publiziert in KS Polizei

VOLKMARSEN. Nach dem Brand eines Wohncontainers in Volkmarsen (wir berichteten am Wochenende) und dem Auffinden aufgesprühter Hakenkreuze in der Nähe sucht die Korbacher Kripo mögliche Zeugen.

Einer von drei Wohncontainern, die auf der ehemaligen Tennisanlage in Volkmarsen stehen, war in der Nacht zu Sonntag vollständig abgebrannt. Die Korbacher Kriminalpolizei hat in Zusammenarbeit mit dem Landeskriminalamt die Ermittlungen in dem Fall aufgenommen. Am Sonntagabend nach dem Brand wurde der Polizei gemeldet, dass sich in unmittelbarer Nähe der Wohncontainer mehrere Hakenkreuze befinden sollen. Anschließende Ermittlungen ergaben, dass sich die Hakenkreuze an einem Hinweisschild und im Turmaufgang der Kugelsburg befinden und bereits eine Woche vor dem Wohncontainerbrand durch unbekannte Täter aufgesprüht worden waren.

Ebenso war es eine Woche zuvor zu Hakenkreuzschmierereien in Volkmarsen in der Kasseler Straße gekommen. "Beide Farbschmierereien dürften in Zusammenhang stehen", sagte Polizeisprecher Jörg Dämmer. Da es sich bei dem Wohncontainerbrand um Brandstiftung gehandelt haben könnte, ist die Polizei auf der Suche nach Zeugen, die eventuell vor dem Brand verdächtige Personen oder Fahrzeuge in der Nähe der Wohncontainer beobachtet haben oder auch Hinweise zu den Farbschmierereien in Volkmarsen geben können. Hinweise nimmt die Kriminalpolizei Korbach unter der Telefonnummer 05631/971-0 entgegen.


112-magazin.de berichtete bereits am Sonntagmorgen über den Brand:
Containerbrand in Volkmarsen - politisch motivierte Tat? (19.06.2016, mit Fotos)

{source}
<script type="text/javascript"><!--
google_ad_client = "ca-pub-6679455915258683";
/* 468x60 Unter Artikel Banner */
google_ad_slot = "7735614807";
google_ad_width = 468;
google_ad_height = 60;
//-->
</script>
<script type="text/javascript"
src="http://pagead2.googlesyndication.com/pagead/show_ads.js">
</script>
{/source}

Publiziert in Polizei

Neustes 112-Video

Werbeprospekte

Anzeige
Anzeige