Anzeige der Artikel nach Schlagwörtern: Hühnerstall

Dienstag, 21 April 2015 06:27

Kind zündelt: Hühnerstall komplett abgebrannt

LÜTERSHEIM. Ein vier Jahre altes Kind hat nach Angaben der Polizei den Brand eines Hühnerstalls in einem Garten in Lütersheim ausgelöst. Der aus Holz errichtete Stall brannte ab, der Junge blieb unverletzt, die Hühner unversehrt.

Der Alarm aus der Dorfstraße ging gegen 14 Uhr bei der Rettungsleitstelle ein, woraufhin die Feuerwehren aus Volkmarsen, Lütersheim und Ehringen alarmiert wurden und wenig später ausrückten. Unter der Leitung von Stadtbrandinspektor Kai Wiebusch hatten die Einsatzkräfte, die teilweise unter Atemschutz vorgingen, den Brand zwar rasch unter Kontrolle - der etwa fünf Jahre alte Stall wurde aber dennoch völlig zerstört. Die Hühner hatten Auslauf und blieben daher unversehrt.

Die Polizei gab den Schaden mit rund 4000 Euro an. Ein vier Jahre alter Junge habe vermutlich mit Streichhölzern oder einem Feuerzeug an oder in dem Holzgebäude im Garten gezündelt und auf diese Weise den Brand entfacht.


Weitere Fotos auf der Hompage der Feuerwehr Volkmarsen:
Feuerwehr Volkmarsen

Anzeige:

{source}
<script type="text/javascript"><!--
google_ad_client = "ca-pub-6679455915258683";
/* 468x60 Unter Artikel Banner */
google_ad_slot = "7735614807";
google_ad_width = 468;
google_ad_height = 60;
//-->
</script>
<script type="text/javascript"
src="http://pagead2.googlesyndication.com/pagead/show_ads.js">
</script>
{/source}

Publiziert in Feuerwehr

FRANKENBERG. Ein Brand in einem Hühnerstall hat am Samstagvormittag auf einen angrenzenden Schuppen und eine Garage übergegriffen und diese beschädigt. Bei dem Feuer kamen vier Hühner ums Leben.

30 Feuerwehrleute waren in der Wilhelm-Finger-Straße im Einsatz und sorgten somit dafür, dass die umstehenden Häuser nicht gefährdet wurden. Der Besitzer des Stalls hatte vom Haus ein Kabel in den Holzschuppen gelegt und eine Wärmelampe angeschlossen. Die Polizei geht davon aus, dass ein technischer Defekt der Lampe den Brand ausgelöst hat.

Im angrenzenden Schuppen des Nachbarn waren vier Sommerreifen gelagert. Einer von ihnen explodierte mit lautem Knall, informierte die Polizei weiter. Dadurch seien die Anwohner gegen 9.30 Uhr auf das Feuer aufmerksam geworden. Die beiden Schuppen brannten komplett ab. Sie sind in den 30er-Jahren gebaut worden. Auch die gemauerte Garage wurde erheblich beschädigt. Quelle: HNA


Erst am Donnerstag hatte es im Dienstbezirk der Frankenberger Polizei gebrannt:
Carport und Gartenhaus brennen, Autos beschädigt (21.02.2013, mit Video und Fotos)

{source}
<script type="text/javascript"><!--
google_ad_client = "ca-pub-6679455915258683";
/* 468x60 Unter Artikel Banner */
google_ad_slot = "7735614807";
google_ad_width = 468;
google_ad_height = 60;
//-->
</script>
<script type="text/javascript"
src="http://pagead2.googlesyndication.com/pagead/show_ads.js">
</script>
{/source}

Publiziert in Feuerwehr

Neustes 112-Video

Werbeprospekte

Anzeige
Anzeige