Anzeige der Artikel nach Schlagwörtern: Gleisbauarbeiten

VIERMÜNDEN. Schwere Handverletzungen hat am Dienstagmorgen ein 50 Jahre alter Mann bei einem Arbeitsunfall in Viermünden erlitten. Dort finden derzeit Gleisbauarbeiten statt. Der Verletzte wurde mit dem Rettungshubschrauber in eine Klinik nach Marburg geflogen.

Der Arbeitsunfall passierte gegen 8.45 Uhr, als zwei an der Gleisbaustelle tätige Kollegen mit Bohrarbeiten beschäftigt waren. Einer der Männer musste dabei nach Auskunft von Polizeisprecher Jörg Dämmer etwas festhalten, der Kollege führte den Bohrer. Dabei rutschte er ab und verletzte den 50-Jährigen schwer an der Hand.

Rettungskräfte versorgten den Mann aus Stendal, der schließlich mit dem angeforderten Rettungshubschrauber Christoph 7 (Kassel) in die Marburger Uniklinik geflogen wurde. (pfa) 

{source}
<script type="text/javascript"><!--
google_ad_client = "ca-pub-6679455915258683";
/* 468x60 Unter Artikel Banner */
google_ad_slot = "7735614807";
google_ad_width = 468;
google_ad_height = 60;
//-->
</script>
<script type="text/javascript"
src="http://pagead2.googlesyndication.com/pagead/show_ads.js">
</script>
{/source}

Publiziert in Retter

KREUZTAL. Eine 72 Jahre alte Frau ist am späten Freitagabend bei Rangierarbeiten im Bahnhof Kreuztal zwischen Bahnsteig und einem Zug eingeklemmt worden. Die Rentnerin erlag in der Nacht zu Samstag in einer Klinik ihren schweren Verletzungen.

Die genauen Umstände des Unglücksfalls konnten bisher noch nicht abschließend ermittelt werden, insbesondere, warum sich die Frau zur Unfallzeit am Freitagabend um 23.10 Uhr im Gleisbett aufhielt. Die Frau stand nicht im Zusammenhang mit den dort am Abend durchgeführten Gleisbauarbeiten.

Die eingeklemmte Person wurde befreit schwerstverletzt in das Kreisklinikum Siegen-Weidenau eingeliefert, wo sie in Folge der schweren Verletzungen im Laufe der Nacht verstarb. Der Arbeitszugführer erlitt einen Schock und musste psychologisch betreut werden. Ein Notfallseelsorger war vor Ort eingesetzt. Die Ermittlungen der Siegener Polizei dauern an.

{source}
<script type="text/javascript"><!--
google_ad_client = "ca-pub-6679455915258683";
/* 468x60 Unter Artikel Banner */
google_ad_slot = "7735614807";
google_ad_width = 468;
google_ad_height = 60;
//-->
</script>
<script type="text/javascript"
src="http://pagead2.googlesyndication.com/pagead/show_ads.js">
</script>
{/source}

- Werbung-

Publiziert in SI Retter
Freitag, 12 Oktober 2012 07:55

Bahnlinie für eine Woche geschlossen

BAD WILDUNGEN/WABERN. Die Bahnlinie Bad Wildungen-Wabern wird ab Samstag, 13. Oktober, bis einschließlich 19. Oktober, geschlossen. "Es finden während dieses Zeitraums Gleisbauarbeiten im Bereich Wabern statt", kündigte Bad Wildungens Bürgermeister Volker Zimmermann gegenüber der HNA an. Nach seiner Auskunft verkehren während der Bauarbeiten Busse zu den bekannten Taktzeiten der Bahn zwischen der Badestadt und Wabern. Quelle: HNA

Publiziert in Baustellen

Neustes 112-Video

Werbeprospekte

Anzeige
Anzeige