Anzeige der Artikel nach Schlagwörtern: Glassplitter

FRANKENBERG. Wie wichtig die generell durchgeführten Kontrollen beim Güterverkehr sind, zeigte sich Donnerstagabend auf der Ruhrstraße zwischen Frankenberg und Somplar - der Fahrer eines Lastwagens hatte seine Ladung nicht ordentlich gesichert, eine Metallstange löste sich vom Lkw und war in die Frontscheibe eines entgegenkommenden Toyotas eingeschlagen.

Ereignet hatte sich der Unfall gegen 18.30 Uhr, als ein 33-jähriger Mann aus Pirna (Sachsen) die Landesstraße 3073 mit seinem Toyota von Frankenberg in Richtung Somplar befuhr. In Höhe der ehemaligen Meiserburg kam dem 33-Jährigen ein Lkw entgegen, dessen Ladung nicht ordentlich gesichert war. Eine etwa drei Meter lange und zehn Zentimeter breite Metallstange löste sich vom Lkw und durchschlug die Windschutzscheibe des Toyota. Dabei wurde der Fahrer im Pkw durch Glassplitter verletzt.

Über den Notruf konnte der Fahrer die Leitstelle Waldeck-Frankenberg informieren, sodass eine RTW-Besatzung sich des Verletzten annahm. Auch eine Polizeistreife erschien an der Einsatzstelle, nahm den Unfall auf und stellte die Metallstange sicher. In diesem Zusammenhang sucht die Polizei einen Lkw, der gegen 18.30 Uhr von Somplar in Richtung Frankenberg fuhr. Ob der Lkw-Fahrer überhaupt das Malheur wahrgenommen hat, konnte die Polizei nicht sagen. Ohne sich um den Unfall zu kümmern, setzte der Trucker seine Fahrt fort.

Zeugen, die Hinweise zu dem Lkw geben können, werden gebeten, sich mit der Wache in Frankenberg unter der Rufnummer 06451/72030 in Verbindung zu setzen.

-Anzeige-

Publiziert in Polizei

KORBACH. Am Montag ereignete sich gegen 5.35 Uhr auf der Landesstraße 3083 (Korbach - Medebach) folgender Unfall: Ein 58-jähriger Bewohner der Ortschaft Eppe fuhr mit seinem grauen Kia Sportage von Eppe kommend in Richtung Korbach. In Höhe der Kuppe zwischen Eppe (Abfahrt Alleringhausen) und der Abfahrt nach Goldhausen im Bereich der Linkskurve, kamen nach Angaben eines Zeugen zwei Lkw in Fahrtrichtung Medebach entgegen. Der vordere Lkw wird als 7,5-Tonner beschrieben.  

Da die Fahrbahn an der Stelle schmal bemessen ist, kollidierte dieser 7,5-Tonner mit dem Kia, wodurch dessen linker Außenspiegel gegen die Seitenscheibe der Fahrertür geschlagen wurde und die Scheibe ebenfalls zu Bruch ging.  Der Fahrer wurde durch Glassplitter, welche in das Fahrzeuginnere gelangten, an der linken Hand ebenfalls leicht verletzt. Möglicherweise geriet der Lkw auch mit seinem seitlichen Unterfahrschutz gegen die hintere Tür bzw. den Radkasten hinten links des Kia. Der Schaden am Kia wird insgesamt mit 2700 Euro beziffert.

Ob an dem Lkw ein Schaden entstanden ist, ist unbekannt. Der Fahrer des Lkw, der von dem Unfall vielleicht nicht einmal etwas mitbekommen hat, setzte seine Fahrt unbeirrt fort. Jetzt sucht die Polizei nach dem Fahrer des 7,5-Tonners oder dem Fahrer des dahinter fahrenden Lkws welche am Montag, den 12. April zur genannten Zeit in Richtung Medebach unterwegs waren, und sich vielleicht an eine Situation wie oben geschildert, erinnern können.

-Anzeige-

Publiziert in Polizei

Neustes 112-Video

Werbeprospekte

Anzeige
Anzeige