Anzeige der Artikel nach Schlagwörtern: Frebershausen

Montag, 31 Dezember 2012 16:35

Weißer Polo in Frebershausen zerkratzt

FREBERSHAUSEN. Erneut ist in einem Wildunger Stadtteil ein Auto zerkratzt worden: Diesmal traf es den VW Polo eines 34-jährigen Mannes, der seinen Wagen in der Alten Friedhofsstraße in Frebershausen abgestellt hatte.

Wie Polizeisprecher Volker König an Silvester mitteilte, hatte der 34-Jährige seinen weißen VW Polo am Sonntagmittag um 12.30 Uhr in der Alten Friedhofstraße abgestellt. Als er am Montagmorgen um 7.30 Uhr zum Auto zurückkehrte, war das Auto zerkratzt.

Beide Türen auf der Fahrerseite und auch die Motorhaube wiesen tiefe Kratzer auf. Der Gesamtschaden wird auf etwa 2000 Euro geschätzt. Die Polizei ist auf der Suche nach Zeugen. Wer etwas Verdächtiges beobachtet hat, meldet sich unter der Rufnummer 05621/70900 bei der Polizeistation Bad Wildungen.

Publiziert in Polizei
Donnerstag, 25 Oktober 2012 08:26

Straße mehrere Tage voll gesperrt

REINHARDSHAUSEN/REITZENHAGEN. Die Kreisstraße zwischen Reinhardshausen und Reitzenhagen wird ab kommenden Montag, 29. Oktober, bis Samstag, 03. November komplett gesperrt. Laut Hessen-Mobil ist von der Sperrung auch ein Straßen-Teilstück in Reitzenhagen betroffen.

Grund für die Straßensperrung ist die Erneuerung der Fahrbahndecke. Die Umleitungsstrecke wird ausgeschildert und führt von Giflitz über die Bundesstraße 253, die Kreisstraßen 43, 40, znd 38 nach Reinhardshausen und Albertshausen sowie Frebershausen und umgekehrt.

Publiziert in Baustellen

FREBERSHAUSEN. Ein vermeintlicher Fall von Unfallflucht hat sich zumindest teilweise geklärt: Nach einem Unfall auf der K 38 bei Frebershausen meldeten sich zwei ältere Wildunger bei der Polizei und gaben an, in dem gesuchten roten Auto unterwegs gewesen zu sein.

Nach diesem Wagen hatte die Polizei nach dem Unfall am vergangenen Donnerstag gefahndet. Zunächst hatten die Ermittler nämlich angenommen, der Fahrer des älteren roten Autos haben den Unfall eines 25 Jahre alten BMW-Fahres ausgelöst und sei anschließend einfach weitergefahren. Kurz nach dem Vorfall war an der Unfallstelle ein älteres Ehepaar zu Fuß hinzugekommen und hatte sich nach dem Befinden des leicht verletzten BMW-Fahrers erkundigt. Dieser hatte vermutet, die Fußgänger könnten als Zeugen Angaben über den vermeintlich flüchtigen Autofahrer machen. Erst am Tag nach dem Unfall informierte der 25-Jährige die Polizei über die möglichen Zeugen, von denen ihm aber keine Personalien vorlagen. Die Polizei veranlasste daraufhin einen Zeugenaufruf.

Tatsächlich aber handelte es sich bei den älteren Herrschaften um die Insassen des "flüchtigen" Wagens. Das Ehepaar hatte nach Angaben der Wildunger Polizei am Dienstag gemeldet und angegeben, den Unfall des BMW-Fahrers bemerkt zu haben. Weil der Straßenverlauf an der Unfallstelle sehr kurvig ist, habe man bei der nächsten Möglichkeit angehalten und sei zu Fuß zur Unfallstelle gegangen. Dort informierten sich die beiden älteren Wildunger zwar nach dem Befinden des Fahrers. Dass die Fußgänger allerdings zuvor in dem anderen Auto gesessen hatten, sei nicht zur Sprache gekommen. Somit habe man auch nicht über eine mögliche Beteiligung der Senioren an dem Unfall gesprochen.

Ob der Fahrer des roten Renaults tatsächlich den jungen Mann im BMW zum Ausweichen gezwungen und so den Unfall mit einem Schaden von 25.000 Euro verursacht hat, bedarf den Angaben zufolge weiterer Ermittlungen. Zu einer Berührung beider Autos war es auf der engen Kreisstraße zumindest nicht gekommen.


112-magazin.de hatte über den Unfall berichtet:
BMW Schrott, Fahrer verletzt, Verursacher flüchtet (26.08.2012)

Publiziert in Polizei

FREBERSHAUSEN. Ein bislang unbekannter Autofahrer hat einen Unfall auf der Kreisstraße 38 ausgelöst, bei dem ein 25-Jähriger leichte Verletzungen erlitt. An seinem Wagen entstand Totalschaden, der Verursacher fuhr einfach weiter.

Es sei aber durchaus denkbar, dass er von dem Unfall wegen eines Kurvenverlaufs überhaupt nichts mitbekommen habe, sagte der Dienstgruppenleiter der Wildunger Polizei am Wochenende über den Vorfall, zu dem es bereits am Donnerstag gegen 14.50 Uhr gekommen war. Der Geschädigte befuhr die K 38 mit seinem 3er BMW Touring von Frebershausen in Richtung Albertshausen, als ihm etwa 500 Meter hinter dem Ortsausgang eine rote ältere Limousine teils auf seiner Fahrspur entgegen kam.

Der 25-Jährige, der gerade auf dem Heimweg von der Arbeit in Frankenau war, wich aus und kam von der engen, kurvigen Straße ab. Der BMW fuhr etwa 75 Meter über die Bankette, verfehlte dabei nur knapp einen Baum und wurde schließlich an einem Feldweg herumgeschleudert - glücklicherweise sei der Wagen nicht einen dortigen Abhang hinabgestürzt, sagte der Polizist weiter. Dennoch entstand am Auto Totalschaden von 25.000 Euro, der 25-Jährige kam mit leichten Verletzungen davon.

Älteres Paar als Zeugen gesucht
Die rote Limousine setzte seine Fahrt fort, ohne dass sich der Fahrer um den Unfall kümmerte. Bei dem Mann am Steuer soll es sich um einen älteren Herrn mit grauem Haar gehandelt haben. Angaben zum Kennzeichen oder dem genauen Fahrzeugtyp konnte der Geschädigte nicht machen. Die Polizei setzt nun alle Hoffnungen auf mögliche Zeugen. Gesucht werden dabei unter anderem zwei ältere Fußgänger, ein Mann und eine Frau, die an der Unfallstelle vorbeikamen und womöglich Angaben zu dem roten Wagen machen können. Die Rufnummer der Wildunger Polizei lautet 05621/70900.

Publiziert in Polizei
Mittwoch, 23 November 2011 05:26

Plötzliche Glätte: Polo landet auf Wiese

FREBERSHAUSEN. Plötzlich und nur stellenweise auftretende Eisglätte hat am Dienstagabend zu einem Unfall auf der Landesstraße 3332 zwischen Frebershausen und Gellershausen geführt. Ein 20 Jahre alte Polofahrer aus Bad Wildungen landete mit seinem Wagen auf einer Wiese. Der junge Mann blieb bei dem Verkehrsunfall am Dienstagabend unverletzt.

Nach Angaben der Wildunger Polizei war der 20-Jährige gegen 19.30 Uhr mit dem Wagen seiner Mutter aus Richtung Frankenau kommend in Richtung Edertal unterwegs. In einer Rechtskurve kurz hinter Frebershausen geriet das Auto "auf ansonsten trockener Straße auf plötzlich auftretende Eisglätte", erklärte einer der Beamten am Morgen gegenüber 112-magazin.de. Der Kleinwagen kam nach rechts von der "Piste" ab und auf einer Wiese zum Stillstand. Der Fahrer hatte Glück: Er selbst kam mit dem Schrecken davon, und der Frontschaden hält sich mit rund 1500 Euro durchaus in Grenzen.

Der Polo sei vermutlich mit Winterbereifung ausgerüstet gewesen, erklärte der Polizist weiter. Jedenfalls hätten die aufnehmenden Kollegen nichts Gegenteiliges im Unfallbericht notiert. Doch "wenn es so plötzlich glatt wird, dann nützen auch Winterreifen nichts". Das hat der 20-Jährige nun am eigenen Leib erfahren.

Publiziert in Polizei
Dienstag, 25 Oktober 2011 17:56

Toter Hirsch am Straßenrand erregt die Gemüter

FREBERSHAUSEN. Am Ortsausgang von Frebershausen in Richtung Frankenau liegt seit mehreren Tagen ein toter Rothirsch am Straßenrand. Unzählige Autofahrer, die diese Stelle passiert haben, meldeten sich telefonisch bei verschiedenen Stellen, um den Tierkadaver zu melden.

Bis Dienstag war noch nichts geschehen. Noch immer lag das verendete Tier im Straßengraben. Unbekannte haben zwischenzeitlich sogar eine Geweihstange abgesägt. Bereits vergangenen Freitag war der etwa drei Jahre alte Vierbeiner von einem Auto angefahren und in den frühen Morgenstunden getötet worden.

Per Fax gemeldet
„Wir haben davon erfahren, und wie üblich haben wir den toten Hirsch per Fax an eine Tierkörperbeseitigungsfirma gemeldet", sagte ein Sprecher der Straßenmeisterei Bad Wildungen auf Anfrage der HNA.

Die Bad Wildunger Meisterei sei für die Beseitigung des Tieres zuständig, weil der Jagdpächter auf sein Aneignungsrecht verzichtet habe, erläuterte der Sprecher. Er wollte am Dienstag noch einmal bei der Tierkörperbeseitigungsfirma wegen des Tieres „nachhaken". In vergleichbaren Fällen würden tote Tiere am Straßenrand relativ schnell abgeholt und fachgerecht in der Tierverwertungsanlage in Fritzlar entsorgt, hieß es.

Quelle: HNA

Publiziert in Polizei
Seite 3 von 3

Neustes 112-Video

Werbeprospekte

Anzeige
Anzeige