Anzeige der Artikel nach Schlagwörtern: Franzgraben

KASSEL. Dass ein Polizist immer im Dienst ist und auch in seiner Freizeit jemanden festnehmen kann, hat ein 32 Jahre alter Ladendieb zu spüren bekommen: Der Bundespolizist verfolgte den flüchtigen Dieb zu Fuß, holte ihn nach einem Sprint ein und übergab ihn schließlich seinen hinzu gerufenen Kollegen.

Laut Polizei ereignete sich der Ladendiebstahl am Montag gegen 16 Uhr in einem Geschäft in der Straße Franzgraben im Stadtteil Wesertor. Eine Kassiererin des Marktes bemerkte einen Mann, der die Kasse schnellen Schrittes passierte, ohne seine Umhängetasche vorzuzeigen. Als sie ihm laut "Halt, stehen bleiben" hinterherrief, bemerkte der Polizist, der sich in seiner Freizeit zufällig an der Nachbarkasse aufhielt, den Vorfall.

Der Beamte nahm sofort die Verfolgung auf und rannte dem Mann über den Großraumparkplatz des Marktes hinterher. Während der Verfolgung rief der Schutzmann dem Flüchtenden mehrfach "Polizei, stehen bleiben" nach. Der flüchtige Dieb warf dabei seine Tasche weg. Der Beamte der Bereitschaftspolizeiabteilung in Kassel-Niederzwehren wies noch während der Flucht einen Passanten an, die fortgeworfene Tasche zu sichern. In der angrenzenden Martinstraße holte der Polizist den Flüchtenden schließlich nach einem Sprint ein und nahm ihn fest. Bei der Überprüfung der Tasche stellte sich heraus, dass der Mann nagelneue Nike-Turnschuhe aus dem Markt gestohlen hatte.

Der Polizist übergab schließlich den 32-Jährigen seinen zwischenzeitlich am Tatort eingetroffenen Kollegen. Bei der Durchsuchung des wegen Eigentums- und Drogendelikten polizeibekannten Wohnsitzlosen fanden die Beamten schließlich noch einen Seitenschneider und Drogenzubehör.

Die Turnschuhe brachten die Polizisten in den Markt zurück, den 32-Jährigen nahmen sie mit aufs Revier. Der Polizist setzte seinen Einkauf fort. (ots/pfa) 

Anzeige:


{source}
<script type="text/javascript"><!--
google_ad_client = "ca-pub-6679455915258683";
/* 468x60 Unter Artikel Banner */
google_ad_slot = "7735614807";
google_ad_width = 468;
google_ad_height = 60;
//-->
</script>
<script type="text/javascript"
src="http://pagead2.googlesyndication.com/pagead/show_ads.js">
</script>
{/source}

Publiziert in KS Polizei

KASSEL. Ein 32-Jähriger ist an der Fassade eines Wohnhauses bis zum zweiten Stock hinaufgeklettert, um zu seiner Ex-Freundin zu gelangen. Diese rief die Polizei. Die Beamten befreiten den Mann zwar aus seiner äußerst misslichen Lage, nahmen ihn dann aber auch fest.

Der Mann war am frühen Mittwochmorgen gegen 5.30 Uhr in der Straße Franzgraben im Stadtteil Wesertor bis zum Fenster seiner Ex-Freundin in der zweiten Etage eines Mehrfamilienhauses gelangt, hing dort aber fest - die Frau ließ den Verehrer nicht herein. Die von der Frau alarmierten Beamten des Reviers Nord ließen den 32-Jährigen anschließend zwar doch vom Fenstersims in die Wohnung klettern, um ihn dann aber direkt wieder nach unten aus dem Haus zu begleiten. Die 27-jährige Ex-Freundin hatte weiterhin keinerlei Interesse an einem Gespräch mit dem Kletterer gezeigt.

Da der aus Tunesien stammende Mann keinen Ausweis dabei hatte und sich möglicherweise illegal in Deutschland aufhält, nahmen die Beamten ihn fest und brachten ihn aufs Revier. Die Ermittlungen dauern an. (ots/pfa)  

Anzeige:

{source}
<script type="text/javascript"><!--
google_ad_client = "ca-pub-6679455915258683";
/* 468x60 Unter Artikel Banner */
google_ad_slot = "7735614807";
google_ad_width = 468;
google_ad_height = 60;
//-->
</script>
<script type="text/javascript"
src="http://pagead2.googlesyndication.com/pagead/show_ads.js">
</script>
{/source}

Publiziert in KS Polizei

KASSEL. Ein Radfahrer mit mehr als zwei Promille Alkohol im Blut hat in Kassel die Kontrolle über sein Mountainbike verloren und ist gegen zwei geparkte Autos gekracht. Der Schaden beläuft sich auf 1000 Euro, den 36-Jährigen erwartet nun eine Anzeige wegen Straßenverkehrsgefährdung.

Der Unfall passierte am frühen Dienstagabend im Stadtteil Wesertor. Gegen 19 Uhr befuhr der 36-jährige Mann aus Kassel mit seinem Mountainbike den Parkplatz eines Lebensmitteldiscounters am Franzgraben 42. Der Mann kam aus Richtung Haupteingang und fuhr in Richtung Ausfahrt. Der Radfahrer kam ins Schleudern und stieß gegen ein geparktes Fahrzeug. Anschließend prallte er noch gegen ein weiteres geparktes Fahrzeug.

Ein vor Ort durchgeführter Atemalkoholtest offenbarte den Beamten den Grund für die unsichere Fahrweise des Mannes. Das Gerät attestierte 2,25 Promille.


Reichlich Alkohol war auch der Grund für einen kuriosen Unfall in Marsberg:
Über zwei Promille: Frau fährt sich auf Friedhof fest (28.07.2015)

Anzeige:

{source}
<script type="text/javascript"><!--
google_ad_client = "ca-pub-6679455915258683";
/* 468x60 Unter Artikel Banner */
google_ad_slot = "7735614807";
google_ad_width = 468;
google_ad_height = 60;
//-->
</script>
<script type="text/javascript"
src="http://pagead2.googlesyndication.com/pagead/show_ads.js">
</script>
{/source}

Publiziert in KS Polizei
Dienstag, 27 Januar 2015 13:00

Dumm gelaufen: Dieb rennt gegen Scheibe

KASSEL. Von einer Glasscheibe aufgehalten wurde ein 52-jähriger Dieb in einem Einkaufsmarkt im Franzgraben. Als ein Ladendetektiv ihn dabei erwischte, wie er Schnaps und Bier in seine Tasche steckte, wehrte der Dieb sich und flüchtete. Weit kam er jedoch nicht…

Am Montagvormittag gegen 11.10 Uhr sah der Detektiv des Supermarktes, wie sich ein vermeintlicher Kunde Schnaps und Bier in eine Tragetasche steckte. Der Mann ging zur Kasse, bezahlte zwei weitere Getränke und wollte das Geschäft verlassen. Als der Ladendetektiv den Dieb ansprach, wehrte sich dieser und flüchtete. Der Täter kam jedoch nicht weit. Die Flucht endete an einer Glasscheibe, gegen die er rannte und dabei auch beschädigte.

Dem Ladendetektiv gelang es, den Dieb zu schnappen, und er übergab ihn den Beamten. Bei dem Täter handelt es sich um einen 52-jährigen Mann aus dem Landkreis Kassel. Nach den polizeilichen Maßnahmen wurde er nach Hause entlassen.

Da sich der 52-jährige Ladendieb gegen den Kaufhausdetektiv gewehrt hat, erwartet ihn nun ein Strafverfahren wegen Diebstahls. Des Weiteren muss er wohl im Rahmen des Schadensersatzes die beschädigte Scheibe zahlen.


Ein anderer Ladendieb schaffte es vergangene Woche sogar in U-Haft:
Notorischen Kaffeedieb juckt Festnahme nicht die Bohne (22.01.2015)

Anzeige:

{source}
<script type="text/javascript"><!--
google_ad_client = "ca-pub-6679455915258683";
/* 468x60 Unter Artikel Banner */
google_ad_slot = "7735614807";
google_ad_width = 468;
google_ad_height = 60;
//-->
</script>
<script type="text/javascript"
src="http://pagead2.googlesyndication.com/pagead/show_ads.js">
</script>
{/source}

Publiziert in KS Polizei

Neustes 112-Video

Werbeprospekte

Anzeige
Anzeige