Anzeige der Artikel nach Schlagwörtern: Frankenberg

FRANKENBERG. Die Zeugen einer Verkehrsunfallflucht auf dem KiK-Parkplatz in der Röddenauer Straße sucht derzeit die Polizei.

Am Dienstag (1. September) stellte ein 42-Jähriger seinen grauen Audi A6 von 10.25 Uhr bis 11.45 Uhr ordnungsgemäß in einer Parkbucht auf dem Parkplatz ab. Als der Mann zu seinem Fahrzeug zurückkehrte, stellte er Schäden am Heck seines Fahrzeugs fest. Der Verursacher war, vermutlich bei einem Parkmanöver, mit dem Audi kollidiert und flüchtete im Anschluss ohne sich um seine Pflichten als Unfallverursacher zu kümmern.

Den Schaden am Audi schätzen die Frankenberger Beamten auf etwa 2000 Euro. Hinweise zum Unfallverursacher oder dessen Fahrzeug nimmt die Frankenberger Polizei unter der Telefonnummer 06451/72030 entgegen.

- Anzeige -

Publiziert in Polizei

FRANKENBERG. Ein ungeklärter Unfallhergang am Dienstagnachmittag beschäftigt die Beamten der Polizeiwache Frankenberg - eine 75 Jahre alte Frau wurde im Bereich der Berleburger Straße von einem Pkw angefahren, es werden weitere Zeugen des Unfalls gesucht.

Nach Angaben der Polizei befuhr gegen 14.40 Uhr ein 28-jähriger Mann aus Bielefeld mit einem im Landkreis Waldeck-Frankenberg zugelassenen Citroen Berlingo die Berleburger Straße von der Siegener Straße kommend in Richtung Am Grün. Kurz hinter dem Kreuzungsbereich der Berleburger Straße zur Auestraße überquerte die Frankenbergerin die Straße, wobei sie von dem schwarzen Citroen erfasst und zu Boden geschleudert wurde. 

Beim Aufprall auf den Asphalt verletzte sich die 75-Jährige so schwer, dass der eintreffende Notarzt einen Rettungshubschrauber anfordern musste. Mit dem Intensiv-Hubschrauber der Johanniter Unfallhilfe aus Gießen wurde die verletzte Frau in das Uniklinikum Marburg geflogen. Die Unfallstelle war in dem Bereich weiträumig durch Beamte der Polizei abgesperrt worden, um die Rettungsarbeiten nicht zu gefährden. Ein  Sachverständiger wurde zudem mit der Rekonstruktion des Unfalls beauftragt. Den Sachschaden am Citroen schätzt die Polizei auf 1000 Euro.

Unklar ist derzeit, ob die verletzte Frau die Fahrbahn von links nach rechts oder umgekehrt überqueren wollte. Hier werden weitere Zeugen gesucht, die sich unter der Rufnummer 06451/72030 bei der Polizei in Frankenberg melden können.  (112-magazin.de) 

Link: Unfallstandort am 25. August 2020 in Frankenberg.

-Anzeige-




Publiziert in Polizei

FRANKENBERG. Einem Umweltsünder ist die Polizei Frankenberg derzeit auf der Spur - Hinweise werden unter der Rufnummer 06451/72030 entgegengenommen. 

Eine große Menge Bitumenpappe ist in der Feldgemarkung zwischen Frankenberg und Schreufa an einem Maisschlag entsorgt worden. Den Tatzeitraum grenzt die Polizei in der Nacht vom 19. auf den 20. August ein. Wahrscheinlich wurde der Sondermüll über die Sachsenberger Straße bei Schreufa oder über die Otto-Stoelker-Straße (L3076) zum Abladepunkt gefahren.

Auffällig ist die große Menge, die abgeladen wurde. Wer in der letzten Zeit Beobachtungen über eine Neubedachung gemacht hat, die vorher mit Wellpappe gedeckt war, der möge sich bitte bei der Polizei melden. Nach Angaben des Frankenberger Betriebshofleiters Martin Hecker wird der Steuerzahler wohl die Kosten der Müllentsorgung tragen müssen.

Link: Standort Müllentsorgung Bitumenpappe zwischen Frankenberg und Schreufa.

-Anzeige-



Publiziert in Polizei

FRANKENBERG. Der guten körperlichen Verfassung einer 91-jährigen Frau aus Gemünden ist es zu verdanken, dass sie bei einem Unfall auf der Bundesstraße 252 nur leicht verletzt wurde.

Auf Nachfrage bei der Polizei bestätigten die Beamten den Vorfall, der sich am Montag um 15.45 Uhr auf der B252 zwischen Viermünden und Frankenberg ereignet hat. Die 91-Jährige befuhr mit ihrem silbergrauen Golf die B 252 aus Richtung Korbach kommend in Fahrtrichtung Frankenberg. Aus bislang ungeklärter Ursache geriet die Seniorin zunächst nach links auf die Gegenfahrbahn, überquerte diese, rammte einen Leitpfosten, steuerte gegen, querte erneut die Fahrbahn und krachte in die rechtsseitige Leitplanke.

Hinzukommende Verkehrsteilnehmer zogen die Seniorin aus dem Auto und leisteten Erste Hilfe, eine hinzugerufene RTW-Besatzung versorgte die 91-Jährige und transportierte die Dame ins Frankenberger Krankenhaus.

Der Golf war nicht mehr fahrbereit und musste angeschleppt werden. (112-magazin.de)

-Anzeige-

Publiziert in Polizei
Samstag, 22 August 2020 20:42

Erneut Alleinunfall auf der Kreisstraße 126

FRANKENBERG. Nachdem bereits am Freitag ein Harley-Fahrer auf der Kreisstraße 126 verunglückt war, ereignete sich am heutigen Samstag erneut ein Alleinunfall. Diesmal war es eine Yamaha, die im Landkreis Marburg-Biedenkopf zugelassen ist. 

Nach ersten Erkenntnissen an der Unfallstelle geriet der 20-Jährige aus Wetter gegen 17.40 Uhr mit seiner Yamaha zwischen Frankenberg und Rengershausen aus bislang ungeklärter Ursache ins Schleudern und kam im Straßengraben zum Liegen. Eine Motorradgruppe die kurze Zeit später die Unfallstelle passierte, sicherte den Gefahrenbereich ab und informierte über den Notruf die Leitstelle Waldeck-Frankenberg.

Ein First Responder Team aus Rodenbach eilte zur Unfallstelle an der K126, dazu eine NEF, ein RTW und eine Streifenwagenbesatzung der Frankenberger Polizei. Unterstützt wurden die Sicherungs- und Hilfsmaßnahmen von einem Feuerwehrmann aus Rengershausen. Nach der Erstversorgung durch den Notarzt, wurde der junge Mann mit dem RTW in das Frankenberger Krankenhaus transportiert.

Nicht mehr fahrbereit musste die Maschine abgeschleppt werden. (112-magazin.de)

Link: Mit Harley gestürzt - Offenbacher muss ins Krankenhaus (22.08.2020)

-Anzeige-





Publiziert in Polizei

FRANKENBERG. Mit seiner Harley-Davidson ist am Freitag ein Motorradfahrer aus Offenbach (Main) gestürzt - der Sachschaden am Motorrad hält sich in Grenzen, zur Behandlung musste der Biker aber ins Krankenhaus nach Frankenberg transportiert werden.

Nach Angaben der Frankenberger Polizei befuhr der 59-Jährige gegen 13.50 Uhr die Kreisstraße 126 von Frankenberg in Richtung Rengershausen. In Höhe des Abzweiges nach Wangershausen, geriet der Mann ausgangs einer Linkskurve nach rechts auf den Grünstreifen und kam zu Fall.  Dabei verletzte sich der Fahrer leicht. (112-magazin.de)

Link: Unfallstandort am 21. August auf der Kreisstraße 126. 

-Anzeige-

Publiziert in Polizei

FRANKENBERG. Eine Verkehrsunfallflucht hat sich am Montagabend in der Straße "Am Pferdemarkt" auf Höhe der Hausnummer 22 ereignet.

Ein Unbekannter kollidierte dort gegen 18.45 Uhr, vermutlich bei einem Parkmanöver, mit dem grauen Audi eines 51-jährigen Frankenbergers.

Ohne sich um seine Pflichten zu kümmern, flüchtete der Verursacher in unbekannte Richtung von der Unfallstelle. Am Audi entstand Sachschaden in Höhe von etwa 1400 Euro.

Erkenntnisse zum Flüchtigen liegen bislang nicht vor. Hinweise zu Fahrer oder Fahrzeug nimmt die Frankenberger Polizei unter der Telefonnummer 06451/72030 entgegen.

- Anzeige -

Publiziert in Polizei
Montag, 17 August 2020 11:19

Kennzeichen KB-NL 79 an Aygo abgeschraubt

FRANKENBERG. Sollen in Frankenberg entwendete Kennzeichen für eine Straftat genutzt werden? Der Verdacht liegt nahe, daher bittet die Polizei um Hinweise aus der Bevölkerung.

Abgestellt wurde der graue Toyota Aygo am Samstag, 15. August, gegen 18 Uhr, in Frankenberg in der Bottendorfer Straße. Erst am Sonntag, 16. August um 8 Uhr, bemerkte der Halter des Fahrzeugs, dass beide amtliche Kennzeichen (KB-NL 79) fehlen. Hinweise die zur Aufklärung beitragen können, bitte an die Polizeistation Frankenberg unter der Rufnummer 06451/72030 oder bei jeder anderen Polizeidienststelle. (ots/r)

-Anzeige-




Publiziert in Polizei

BATTENBERG/ALLENDORF. Schwer verletzt wurden zwei Frauen am Samstagabend bei einem Alleinunfall auf der Bundesstraße 253.

Gegen 22 Uhr fuhr eine 18-Jährige mit ihrem braunen Opel Adam auf der Bundesstraße 253 von Battenberg in Richtung Allendorf (Eder). 

Aus bislang ungeklärter Ursache geriet die Fahrerin mit ihrem Fahrzeug nach links von der Fahrbahn ab, stieß dort gegen die Leitplanke, rutschte dann wieder über die Fahrbahn und kollidierte frontal mit einer weiteren Leitplanke. Bei dem Unfall verletzten sich die 18-Jährige und ihre 19-jährige Beifahrerin schwer. Sie wurden nach der Erstversorgung vor Ort in ein Krankenhaus transportiert.

Der Opel wurde völlig zerstört und musste vom Abschleppdienst AVAS abtransportiert werden. Am Fahrzeug entstand wirtschaftlicher Totalschaden in Höhe von etwa 5000 Euro, der Schaden an den Leitplanken wird mit etwa 1500 Euro beziffert.

- Anzeige -

Publiziert in Polizei

FRANKENBERG. Zwei Unfallfluchten beschäftigen derzeit die Frankenberger Polizei. In beiden Fällen bitten die Beamten um Zeugenhinweise.

Zunächst wurden die Beamten am Samstagvormittag auf die Landesstraße 3085 zwischen Frankenau und Altenlotheim alarmiert. Gegen 9.45  Uhr war ein 55-Jähriger mit seinem weißen Wohnmobil der Marke Fiat von Altenlotheim in Richtung Frankenau unterwegs. Ein entgegenkommendes Fahrzeug kollidierte auf gerade Strecke mit dem linken Außenspiegel des Fiat - der bislang unbekannte Fahrer setzte seine Fahrt anschließend fort, ohne sich um seine Pflichten zu kümmern. 

Die Streife vor Ort konnte eine Außenspiegelverkleidung an der Unfallstelle finden - es könnte sich bei dem Unfallfahrzeug hiernach um einen dunklen Toyota Land Cruiser handeln. Am Wohnmobil entstand Sachschaden in Höhe von etwa 1000 Euro.  

Ebenfalls am Samstagvormittag wurden die Beamten in die Adalbert-Stifter-Straße gerufen. Hier hatte ein 40-Jähriger gegen 9 Uhr seinen grauen Opel Corsa C in Fahrtrichtung Schnödeweg ordnungsgemäß am rechten Fahrbahnrand abgestellt.

Als der Mann um 11.45 Uhr zu seinem Fahrzeug zurückkehrte, musste er feststellen, dass ein Unbekannter im Vorbeifahren mit dem linken Außenspiegel seines Fahrzeugs kollidiert war. Auch hier kümmerte der Verursacher sich nicht um seine Pflichten und entfernte sich von der Unfallstelle.

In diesem Fall konnten die Beamten den kompletten Außenspiegel des Verursachers vorfinden. Es handelt sich beim Unfallfahrzeug demzufolge um einen Renault Twingo. Am Opel entstand Sachschaden in Höhe von etwa 100 Euro.

Hinweise zu den beiden flüchtigen Fahrern oder dessen Fahrzeugen nimmt die Frankenberger Polizeistation unter der Telefonnummer 06451/72030 entgegen.

- Anzeige -

Publiziert in Polizei
Seite 8 von 153

Neustes 112-Video

Werbeprospekte

Anzeige
Anzeige