Anzeige der Artikel nach Schlagwörtern: Flucht

FRANKENBERG. Eine Verkehrsunfallflucht ereignete sich am Donnerstag gegen 18 Uhr in der Rodenbacher Staße in Frankenberg.

Ein Unbekannter befuhr mit seinem Fahrzeug vermutlich rückwärts die Seitenstraße "Zum Frohndorf" - auf Höhe der Rodenbacher Straße 36 rollte das Fahrzeug über den Gehweg und stieß anschließend den dortigen Zaun.

Der Zaun wurde dabei beschädigt, den Schaden schätzen die Beamten der Frankenbeger Polizei auf etwa 500 Euro. Ohne sich um seine Pflichten zu kümmern, entfernte der Verursacher sich von der Unfallstelle.

Hinweise zum Unfallverursacher oder dessen Fahrzeug werden unter der Rufnummer 06451/72030 entgegengenommen.

- Anzeige -


Publiziert in Polizei

FRANKENBERG. Die Zeugen einer Verkehrsunfallflucht auf dem KiK-Parkplatz in der Röddenauer Straße sucht derzeit die Polizei.

Am Dienstag (1. September) stellte ein 42-Jähriger seinen grauen Audi A6 von 10.25 Uhr bis 11.45 Uhr ordnungsgemäß in einer Parkbucht auf dem Parkplatz ab. Als der Mann zu seinem Fahrzeug zurückkehrte, stellte er Schäden am Heck seines Fahrzeugs fest. Der Verursacher war, vermutlich bei einem Parkmanöver, mit dem Audi kollidiert und flüchtete im Anschluss ohne sich um seine Pflichten als Unfallverursacher zu kümmern.

Den Schaden am Audi schätzen die Frankenberger Beamten auf etwa 2000 Euro. Hinweise zum Unfallverursacher oder dessen Fahrzeug nimmt die Frankenberger Polizei unter der Telefonnummer 06451/72030 entgegen.

- Anzeige -

Publiziert in Polizei
Freitag, 28 August 2020 13:59

Am Paulacker BMW X5 gestohlen

KORBACH. In der vergangenen Nacht wurde in Korbach in der Straße "Am Paulacker" ein grauer BMW X5 entwendet. Der Fahrzeugbesitzer hatte sein Fahrzeug ordnungsgemäß verschlossen am Donnerstagabend um 22 Uhr vor seinem Haus abgestellt. Als ein Familienmitglied gegen 4.30 Uhr durch Geräusche aufgeweckt worden war, konnte bei einer anschließenden Nachschau nur noch der Diebstahl des Fahrzeugs festgestellt werden. Durch die sofort verständigte Polizei wurde eine Fahndung eingeleitet, die bisher ohne Erfolg verlief.

Ein Hundebesitzer, der in den frühen Morgenstunden mit seinem Hund "Am Eidinghäuser Berg" unterwegs war, fand in der dortigen Feldgemarkung die amtlichen Kennzeichen des Fahrzeugs und auch persönliche Gegenstände des Fahrzeugbesitzers. Die Täter dürften in unmittelbaren Nähe des Fundortes die Original-Kennzeichen abmontiert und anschließend entwendete Kennzeichen am Fahrzeug angebracht haben, mit denen sie weiterhin flüchtig sind. Der Wert des Fahrzeugs beträgt ca. 60.000 Euro.

Hinweise, die zur Aufklärung beitragen können, nimmt die Kriminalpolizei in Korbach unter der Rufnummer 05631/9710 oder entgegen.  (ots/r)

-Anzeige-


Publiziert in Polizei
Freitag, 21 August 2020 15:23

VW angefahren - Unfallflucht in Volkmarsen

VOLKMARSEN. In der Zeit von 11.25 Uhr bis 11.55 Uhr wurde der silberfarbene VW Golf eines 55-Jährigen am Freitag auf dem REWE-Parkplatz in Volkmarsen angefahren. Der Verursacher flüchtete.

Die Bad Arolser Beamten gehen davon aus, dass der Flüchtige links neben dem Geschädigten parkte und bei einem Parkmanöver mit dem hinteren Kotflügel des VW kollidierte.

Ohne sich um seine Pflichten zu kümmern, flüchtete der Verursacher in unbekannte Richtung vom Unfallort. Insgesamt wird der Schaden auf etwa 500 Euro geschätzt.

Hinweise zum Unfallfahrzeug oder dessen Fahrer nimmt die Polizei in Bad Arolsen unter der Telefonnummer 05691/97990 entgegen.

- Anzeige -



Publiziert in Polizei

DIEMELSEE/MARSBERG. Unbekannte Täter versuchten am frühen Sonntagmorgen in das Ausflugsschiff "MS Muffert" auf dem Diemelsee einzubrechen - das Schiff lag zur Tatzeit am Liegeplatz in Helminghausen.

Um 5.17 Uhr löste die Alarmanlage des Schiffes aus. Auf einem Überwachungsvideo sind drei Personen zu sehen, diese versuchten eine Schiebetür auf der Steuerbordseite aufzubrechen. Vermutlich wurden die Einbrecher durch die Alarmanlage vertrieben, Beute konnten die Täter allerdings nicht machen.

Ein Angler sah zur Tatzeit einen weißen Transporter vom Tatort mit quietschenden Reifen flüchten. Da die Personalien des Anglers der Polizei nicht bekannt sind, wird dieser gebeten, sich mit der Polizei in Marsberg in Verbindung zu setzen. Hinweise nimmt die Polizei unter der Rufnummer 02992/90200 3711 entgegen. (ots/r)

-Anzeige-




Publiziert in Polizei

FRANKENBERG. Eine Verkehrsunfallflucht hat sich am Montagabend in der Straße "Am Pferdemarkt" auf Höhe der Hausnummer 22 ereignet.

Ein Unbekannter kollidierte dort gegen 18.45 Uhr, vermutlich bei einem Parkmanöver, mit dem grauen Audi eines 51-jährigen Frankenbergers.

Ohne sich um seine Pflichten zu kümmern, flüchtete der Verursacher in unbekannte Richtung von der Unfallstelle. Am Audi entstand Sachschaden in Höhe von etwa 1400 Euro.

Erkenntnisse zum Flüchtigen liegen bislang nicht vor. Hinweise zu Fahrer oder Fahrzeug nimmt die Frankenberger Polizei unter der Telefonnummer 06451/72030 entgegen.

- Anzeige -

Publiziert in Polizei

VOLKMARSEN/KÜLTE. Um 20.40 Uhr ereignete sich am Freitagabend eine Verkehrsunfallflucht auf dem Verbindungsweg zwischen Volkmarsen und Külte.

Zur angegebenen Uhrzeit befuhr ein 47-jähriger Bad Arolser mit seiner schwarzen Mercedes V-Klasse den Verbindungsweg von Volkmarsen nach Külte - ein bislang Unbekannter fuhr in die entgegengesetzte Richtung.

Als die beiden Fahrzeuge auf gleicher Höhe waren, kollidierte der linke Außenspiegel des Verursacherfahrzeugs mit dem Kotflügel der V-Klasse. Der 47-Jährige hielt unverzüglich an, um den Schaden zu begutachten und die Personalien auszutauschen - der Verursacher aber setzte seine Fahrt in Richtung Volkmarsen fort, ohne sich um seine Pflichten zu kümmern. Er floh anschließend in unbekannte Richtung. Der Sachschaden am Mercedes wird auf etwa 1000 Euro geschätzt.

Der Geschädigte gab an, dass es sich bei dem Fahrzeug des Flüchtigen um einen dunkelblauen Audi A6 handeln könnte. Weitere Informationen zum Verursacher liegen bislang nicht vor.

Hinweise zum flüchtigen Fahrer oder dessen Fahrzeug nimmt die Bad Arolser Polizei unter der Telefonnummer 05691/97990 entgegen.

- Anzeige -

Publiziert in Polizei
Donnerstag, 13 August 2020 17:42

Unfallflucht in Reinhardshausen aufgeklärt

REINHARDSHAUSEN. Eine Verkehrsunfallflucht in der Hauptstraße in Reinhardshausen konnten die Beamten der Bad Wildunger Polizeistation aufklären.

Ein 73-Jähriger aus Magdeburg stellte seinen schwarzen Opel Astra am Dienstag auf einem Hotelparkplatz in der Hauptstraße ab. In seiner Abwesenheit stieß ein bis dahin Unbekannter mit seinem Fahrzeug, vermutlich bei einem Parkmanöver, gegen den Opel - meldete sich aber nicht bei der Polizei oder dem Geschädigten.

Die alarmierte Polizeistreife konnte im Laufe der Ermittlungen einen grünen VW Polo in der Umgebung ausfindig machen, der passende Beschädigungen aufwies. Der Fahrer, ein 21-Jähriger aus Marsberg, wird sich nun wegen der Unfallflucht verantworten müssen. Der Schaden an beiden Fahrzeugen wird auf etwa 2000 Euro geschätzt.

- Anzeige -

Publiziert in Polizei

FRANKENBERG. Die Zeugen einer Verkehrsunfallflucht auf dem REWE-Parkplatz in der Frankenberger Ruhrstraße sucht derzeit die Polizei.

Am Mittwoch stellte eine 20-Jährige ihren weißen Seat Ibiza von 12.45 Uhr bis 13.25 Uhr ordnungsgemäß in einer Parkbucht auf dem REWE-Parkplatz ab. Als die junge Frau zu ihrem Fahrzeug zurückkehrte, stellte sie Schäden am hinteren rechten Kotflügel und an der angrenzenden Tür fest.

Der Verursacher war, vermutlich bei einem Parkmanöver, mit dem Seat kollidiert und flüchtete im Anschluss ohne sich um seine Pflichten als Unfallverursacher zu kümmern.

Den Schaden am Seat schätzen die Frankenberger Beamten auf etwa 2000 Euro. Hinweise zum Unfallverursacher oder dessen Fahrzeug nimmt die Frankenberger Polizei unter der Telefonnummer 06451/72030 entgegen.

- Anzeige -


Publiziert in Polizei

BAD AROLSEN. Die Polizei sucht einen Autofahrer, der am Sturz eines Fahrradfahrers beteiligt war, ohne dass es zu einer Berührung kam.

Nach Informationen der Polizei befuhr ein 58-jähriger Mann mit seinem Rad am Donnerstag (30.07.2020) von Frederinghausen kommend die Kreisstraße 80 in Richtung Massenhausen. Auf der engen und kurvigen Fahrbahn kamen den Radfahrer gegen 17.50 Uhr zwei Personenkraftwagen entgegen. Einer der beiden Pkw (vermutlich ein anthrazitfarbener Daimler-Benz), überholte das vor ihm fahrende Auto, beachtet dabei aber nicht den entgegenkommenden Radfahrer. Dieser konnte sich nur durch einen "Sprung" in den Straßengraben retten.

Beide Fahrzeugführer entfernten sich anschließend, ohne anzuhalten von der Örtlichkeit. Der Fahrer des den Verkehr gefährdenden Daimler-Benz wird wie folgt beschrieben: ca. 60 Jahre alt, männlich und kurze graue Haare. Die Polizei Bad Arolsen bittet Zeugen, insbesondere den Fahrer des überholten Pkw, sich unter der Rufnummer 05691/97990 zu melden.

-Anzeige-




Publiziert in Polizei

Neustes 112-Video

Werbeprospekte

Anzeige
Anzeige