Anzeige der Artikel nach Schlagwörtern: Flucht

Montag, 17 Januar 2022 14:43

Zwei Autos in Bad Wildungen beschädigt

BAD WILDUNGEN.  In der Nacht von Sonntag auf Montag beschädigte ein Unbekannter zwei in der Brunnenallee in Bad Wildungen geparkte Autos.

Wie die Polizei mitteilt, hat ein unbekannter Täter an einem Opel Astra beide Außenspiegel abgetreten, zerkratzte das Auto im Bereich des Kofferraums und zerstach alle vier Reifen. An einem Renault Clio zerstach der wahrscheinlich selbe Täter zwei Reifen.  Insgesamt entstand ein Sachschaden von etwa 1700 Euro. Die Polizei ist auf der Suche nach Zeugen.

Hinweise nimmt die Polizeistation Bad Wildungen unter der Rufnummer 05621/70900 entgegen.

-Anzeige-

Publiziert in Polizei

BAD WILDUNGEN. Die Beamten der Bad Wildunger Polizeistation suchen Zeugen einer Verkehrsunfallflucht, die sich am Montag (10. Januar) in der Brunnenallee ereignet hat.

Eine 43-Jährige aus Bad Wildungen hatte in der Zeit von 16 Uhr bis 16.34 Uhr ihren schwarzen Opel in der Brunnenallee auf Höhe der Hausnummer 21 ordnungsgemäß auf dem Parkstreifen abgestellt.

Als die Frau zu ihrem Fahrzeug zurückkehrte, musste sie feststellen, dass ein Unbekannter im angegebenen Zeitraum mit dem Außenspiegel auf der Fahrerseite kollidiert war. Der Verursacher war von der Unfallstelle geflüchtet, ohne sich um seine Pflichten zu kümmern.

Am Opel entstand Sachschaden in Höhe von etwa 200 Euro - Hinweise nehmen die Beamten unter der Telefonnummer 05621/70900 entgegen. 

- Anzeige -

Publiziert in Polizei

BAD WILDUNGEN. Im Zeitraum zwischen dem 25. Dezember (15 Uhr) und dem 27. Dezember (16 Uhr) ereignete sich in Bad Wildungen eine Unfallflucht auf einem Klinikparkplatz. 

Ein 63-Jähriger aus dem Vogelsbergkreis hatte im angegebenen Zeitraum seinen dunkelgrauen Mazda auf einem Klinikparkplatz in der Günter-Hartenstein-Straße abgestellt. Als der Mann am Montag zu seinem Fahrzeug auf dem Gäste- und Besucherparkplatz zurückkehrte, stellte er deutliche Schäden fest. Ein Unbekannter war auf der schneeglatten Fahrbahn in einer Kurve ins Schleudern geraten und anschließend mit dem abgestellten Fahrzeug kollidiert. 

Am Mazda entstand Sachschaden in Höhe von etwa 1500 Euro. Hinweise zum Verursacher liegen bislang keine vor. Zeugen sollen sich bitte bei der Polizeistation in Bad Wildungen unter der Telefonnummer 05621/70900 melden.

- Anzeige -

Publiziert in Polizei

FANKENBERG. Sachschaden in Höhe von etwa 1000 Euro ist am Montag bei einer Unfallflucht in Frankenberg entstanden.

Der Geschädigte hatte seinen blauen Opel Astra am 20. Dezember gegen 6.35 Uhr auf den Park & Ride Parkplätzen am Frankenberger Bahnhof abgestellt. Gegen 15.30 Uhr musste er feststellen, dass ein Unbekannter bei einem Parkmanöver die Beifahrerseite des Astra stark beschädigt hatte.

Den entstandenen Sachschaden schätzen die Beamten der Frankenberger Polizei auf etwa 1000 Euro. Bislang liegen keine Informationen über den Verursacher vor, Hinweise zu diesem oder dessen Fahrzeug werden unter der Telefonnummer 06451/72030. (ots/r)

- Anzeige -

bahnhof park and ride

morgens geparkt bis späten nachmittag

beim ein und ausparken rechts beschädigt

20.12. zwischen 6 u.35 uhr und 15.30 uhr am bahnhof park und ride 

ein opel astra in blau beifahrertür durch ein fahrzeug beschädigt

keine hinweise bisher 1000 Euro

Publiziert in Polizei
Samstag, 18 Dezember 2021 10:09

Paketfahrer flüchtet nach Kollision mit Mauer

BAD WILDUNGEN. Im Bad Wildunger Stadtteil Reitzenhagen ereignete sich am Freitag (17. Dezember) eine Verkehrsunfallflucht.

Der Fahrer eines Paketdienstes lieferte um 16.31 Uhr in der Straße "Am Süssen Börnchen" Pakete aus - hierbei kollidierte der weiße Mercedes Vito mit der Aufschrift "Hermes" mit einer Mauer und richtete einen Sachschaden in Höhe von etwa 300 Euro an.

Ohne sich um seine Pflichten als Unfallverursacher zu kümmern, setzte der männliche Fahrer seine Fahrt unbehelligt fort. Weitere Informationen liegen bislang nicht vor.

Hinweise zum Verursacher nimmt die Polizei in Bad Wildungen unter der Telefonnummer 05621/70900 entgegen.

- Anzeige -

Publiziert in Polizei
Samstag, 11 Dezember 2021 17:33

Unfallflucht im Edertal - Verursacher gesucht

HEMFURTH. In Edertal-Hemfurth wurde in der Zeit zwischen Freitag (14.30 Uhr) und Samstag (11 Uhr) ein roter Ford Fiesta angefahren - der Verursacher flüchtete.

Ein Anwohner (57) hatte den Kleinwagen in der Straße "Die Breite" im angegebenen Zeitraum ordnungsgemäß am rechten Fahrbahnrand abgestellt. Ein Unbekannter war mit der linken Front des Fiesta kollidiert und entfernte sich anschließend unerlaubt von der Unfallstelle. Am Ford entstand Sachschaden in Höhe von etwa 500 Euro.

Hinweise zum Flüchtigen oder dessen Fahrzeug nimmt die Polizei in Bad Wildungen unter der Telefonnummer 05621/70900 entgegen.

- Anzeige -

Publiziert in Polizei
Schlagwörter
Montag, 29 November 2021 16:17

Täter will Bus klauen und schlägt zu

BAD WILDUNGEN. Die kurzzeitige Abwesenheit eines Busfahrers wollte ein Unbekannter am Freitag in Reinhardshausen wahrscheinlich zum Diebstahl eines Linienbusses nutzen. Als er ertappt wurde, flüchtete er gemeinsam mit seinem Begleiter. Auf der Flucht schlug er den verfolgenden Busfahrer ins Gesicht. Die Polizei bittet um Hinweise.

Am Freitag gegen 21.15 Uhr hielt der Linienbus an der Bushaltestelle in der Hauptstraße, Einmündung Zum Hahnberg, in Reinhardshausen an. An der Haltestelle stiegen ein Mann und eine Frau in den Bus ein. Der Busfahrer verließ kurzzeitig den Bus und ließ dabei die vordere Tür offen. Kurz danach begab sich ein unbekannter Mann durch die offene Tür in den Bus und setzte sich auf den Fahrersitz. Die beiden schon im Bus befindlichen Fahrgäste erkannten sofort, dass es sich dabei nicht um den Busfahrer handelte. Sie forderten den Unbekannten auf, sofort aufzustehen und den Unfug zu unterlassen. In diesem Moment kehrte auch der Busfahrer zurück. Er sprach den noch auf dem Fahrersitz befindlichen Mann an und fragte ihn, was er da mache. Dieser entgegnete fragend, ob er wisse, wie der Bus funktioniere. Der Aufforderung des Busfahrers, den Bus sofort zu verlassen, kam der Unbekannte nach. Vor dem Bus stand ein zweiter unbekannter Mann. Als der Busfahrer nun ankündigte, die Polizei zu verständigen, ergriffen die beiden Männer die Flucht. Der Busfahrer verfolgte sie in Richtung Günter-Hartenstein-Straße, wo der unbekannte Täter nach mehrmaligen Rufen des Busfahrers auch stehen blieb, während sein Begleiter weiter davonrannte.

Als der Busfahrer erneut ankündigte, die Polizei zu alarmieren, schlug ihn der Unbekannte in das Gesicht und setzte anschließend seine Flucht fort. Der Fahrgast aus dem Bus wollte dem Busfahrer helfen, beide verfolgen die Unbekannten weiter. Im Bereich Dr.-Herbert-Kienle-Straße verloren sie den unbekannten Täter jedoch aus den Augen. Der Busfahrer erlitt nach ersten Erkenntnisse leichte Verletzungen.

Der unbekannte Täter konnte wie folgt beschrieben werden: Etwa 25 bis 30 Jahre alt, etwa 185 cm groß, dunkelblonde, zum Zopf gebundene Haare, bekleidet mit einer dunklen Lederjacke mit der Aufschrift "Sons of Anarchy" auf dem Rücken. Bei seinem Begleiter soll es sich um einen größeren Mann im Alter von etwa 40 Jahren gehandelt haben.

Die Polizei ist auf der Suche nach Zeugen. Wer Hinweise geben kann, wird gebeten, sich bei Polizeistation Bad Wildungen unter der Telefonnummer 05621/70900 zu melden.

-Anzeige-

Publiziert in Polizei
Donnerstag, 18 November 2021 08:37

Blumenkübel angefahren und abgehauen

BAD AROLSEN. Ihren Führerschein ins Risiko gestellt hat am Dienstag eine Frau aus Paderborn - nachdem sie einen Blumenkübel und Pflastersteine angefahren hatte, suchte sie ihr Heil in der Flucht.

Nach ersten Informationen von Zeugen befuhr die 33-Jährige mit ihrem Pkw gegen 14.25 Uhr die Straße Luisenthal in Bad Arolsen. Aus Unachtsamkeit geriet ihr Pkw nach rechts von der Fahrbahn ab und prallte gegen einen, sich im Privatbesitz befindenden Blumenkübel und einen aufgestapelten Haufen Pflastersteine. Nachdem sich  die Fahrerin vom angerichteten Schaden überzeugt hatte, setzte sie sich ins Auto und brauste davon.

Ein Zeuge konnte die Unfallflucht umgehend der Polizei durchgeben. Kennzeichen, Automarke und Farbe des Fluchtwagens gab der Zeuge ebenfalls durch. In Folge der Fahndung hielt eine Streife den Pkw um 16.45 Uhr in der Bahnhofstraße an. Das Unfallmuster passte exakt zum Pkw, an dem war die rechte Felge und die Stoßstange beschädigt. Auf rund 700 Euro wird der Sachschaden geschätzt.

-Anzeige-

Publiziert in Polizei

GIEBRINGHAUSEN/SUDECK. Die Korbacher Polizei ist auf der Suche nach Zeugen, die Hinweise bezüglich einer Verkehrsunfallflucht geben können.

Mit seinem grauen VW Golf war ein Mann aus der Gemeinde Diemelsee am Montagmorgen (15. November) gegen 7.15 Uhr auf der Landesstraße 3082 von Giebringhausen in Richtung Sudeck unterwegs. Ein bislang Unbekannter befuhr mit seinem landwirtschaftlichen Gespann die Strecke in entgegengesetzte Richtung. Im engen Streckenverlauf ereignete sich ein Verkehrsunfall im Begegnungsverkehr - während der Fahrer des VW nur kurze Zeit später anhielt, setzte der Traktorfahrer seine Fahrt in Richtung Giebringhausen fort. Bislang konnte der Traktorfahrer nicht ausfindig gemacht werden.

Hinweise zum Unbekannten oder dessen Gespann nehmen die Beamten in Korbach unter der Telefonnummer 05631/9710 entgegen.

- Anzeige -

Publiziert in Polizei
Montag, 15 November 2021 17:01

Ernsthausen: Einbrecher in Bankfiliale ohne Beute

BURGWALD. In der Nacht von Freitag auf Samstag brachen unbekannte Täter in eine Bankfiliale in der Marburger Straße in Burgwald-Ernsthausen ein.

Der Alarm der Bankfiliale hatte gegen 1.50 Uhr ausgelöst. Als die Streifen der Polizeistation Frankenberg nur wenige Minuten später am Tatort eintrafen, waren die unbekannten Täter bereits geflüchtet. Die sofort eingeleiteten Fahndungsmaßnahmen führten bislang nicht zum Erfolg.

Am Tatort stellten die Ermittler fest, dass die Täter gewaltsam eine Tür geöffnet hatten und so in das Bankgebäude eindringen konnten. Im Gebäude selbst hatten die Täter eine weiter Tür beschädigt. Die Täter flüchteten anschließend ohne Beute. Den von ihnen angerichteten Sachschaden schätzten die Polizisten auf etwa 5000 Euro.

Zeugen, die in der Nacht von Freitag auf Samstag in Ernsthausen verdächtige Personen oder Fahrzeuge wahrgenommen haben oder sonstige Hinweise geben können, werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 05631/9710 bei der Kriminalpolizei Korbach zu melden.

-Anzeige-

Publiziert in Polizei
Seite 1 von 47

Neustes 112-Video

Werbeprospekte

Anzeige
Anzeige