Anzeige der Artikel nach Schlagwörtern: Fenster eingeschlagen

KASSEL. Bislang unbekannte Täter brachen am Montag in ein Geschäft für Gartentechnik ein und entwendeten Geräte sowie Bargeld.

Am frühen Montagmorgen stiegen die bislang unbekannten Täter in ein Geschäft für Gartentechnik in der Leipziger Straße in Kassel-Bettenhausen ein. Dort entwendeten sie mehrere Gartenmotorgeräte und Bargeld mit einem Gesamtwert von etwa 14.000 Euro. Anschließend flüchteten sie in unbekannte Richtung. Das für Einbruchsdelikte zuständige Kommissariat 21/22 der Kasseler Kriminalpolizei sucht nun nach Zeugen, die etwas Verdächtiges beobachtet haben und Hinweise auf die Täter geben können.  

Als ein Mitarbeiter des Geschäftes, das sich in der Leipziger Straße zwischen dem Platz der Deutschen Einheit und der Yorkstraße befindet, gegen 7.30 Uhr den Einbruch feststellte, meldete er sich sofort bei der Polizei. Wie die aufnehmenden Beamten des Kriminaldauerdienstes und der Spurensicherung berichten, hatten die Einbrecher ein rückwärtig gelegenes Fenster eingeschlagen und gelangten so in die Büroräume des Geschäftes. Nach ersten Feststellungen stahlen die Täter mehrere Gartenmotorgeräte der Firma Stihl - die genaue Anzahl muss derzeit noch bestimmt werden - sowie Bargeld und verließen das Gebäude danach wieder über das Fenster.

Aktuell kann nicht ausgeschlossen werden, dass die Einbrecher die entwendeten Gartengeräte mit einem Fahrzeug abtransportierten.  

Tatzeit kann eingegrenzt werden

Ein Anwohner meldete sich bei den aufnehmenden Beamten des Kriminaldauerdienstes. Er teilte mit, dass er gegen 3.15 Uhr von lautem Krach geweckt worden sei. Einen Zusammenhang dieser Wahrnehmung zu dem Einbruch habe er aber erst am Morgen herstellen können.  

Die Ermittler des Kommissariats 21/22 der Kasseler Kriminalpolizei bitten nun Zeugen, die in der Nacht von Sonntag auf Montag Verdächtiges in der Leipziger Straße wahrgenommen haben oder Hinweise auf die Täter und mögliche Fluchtfahrzeuge geben können, sich bei der Kasseler Polizei unter der Telefonnummer 0561/9100 zu melden. (ots/r)

- Anzeige -


Publiziert in KS Polizei
Mittwoch, 16 Januar 2019 12:10

Geld aus Tresor entwendet, Zeugen gesucht

BORKEN. In einen Baumarkt in der Lise-Meitner-Straße brachen unbekannte Täter im Zeitraum von Samstag bis Montag ein.

Durch ein eingeschlagenes Fenster gelangten die Täter in das Gebäude. Nachdem sie sämtliche Räume durchsucht hatten, öffneten die Täter einen Tresor und entwendeten die Tageseinnahmen.

Weiterhin nahmen sie das Münzgeld aus einer Kaffeekasse mit. Anschließend verließen die Einbrecher vermutlich über eine Notausgangstreppe das Gebäude. Die Täter richteten einen Sachschaden in Höhe von etwa 1.500 Euro an.

Hinweise, insbesondere zu verdächtigen Personen und verdächtigen Fahrzeugen, erbittet die Polizeistation Homberg unter der Telefonnummer 05681/7740. (ots/r)

- Anzeige -


Publiziert in HR Polizei

BAD AROLSEN. Nach dem erfolglosen Einbruchsversuch bei einem Rechtsanwalt in der Schlossstraße hatten möglicherweise der oder dieselben Täter nun bei einem Kollegen in der Rauchstraße mehr Glück: Unbekannte stiegen in der Nacht zu Dienstag in eine Kanzlei ein und erbeuteten unter anderem mehrere Laptops.

Die Täter zerstörten eine Fensterscheibe, öffneten dann das Fenster und stiegen auf diesem Weg in die Anwaltskanzlei ein. Sie durchsuchten alle Büros nach Diebesgut und erbeuteten mehrere Laptops, ein Diktiergerät und etwas Kleingeld aus einer Kaffeekasse. Der Gesamtschaden summiert sich auf mehrere tausend Euro.

Erst am Montag hatte die Polizei von einer ähnlichen Tat berichtet, die aber scheiterte: Ein unbekannter Täter wollte am Wochenende ein Fenster einer Rechtsanwaltskanzlei in der Schlossstraße aufbrechen, er scheiterte aber an sogenannten Sicherungseinrichtungen. Daher entstand lediglich Sachschaden am Fenster, Beute machte der Verbrecher nicht (zum Artikel hier klicken).

Die Polizei ist in beiden auf der Suche nach möglichen Zeugen. Wer Angaben zu verdächtigen Personen machen kann, der wird gebeten, sich bei der Polizeistation Bad Arolsen zu melden. Die Rufnummer lautet 05691/9799-0. (ots/pfa)   

Anzeige:


{source}
<script type="text/javascript"><!--
google_ad_client = "ca-pub-6679455915258683";
/* 468x60 Unter Artikel Banner */
google_ad_slot = "7735614807";
google_ad_width = 468;
google_ad_height = 60;
//-->
</script>
<script type="text/javascript"
src="http://pagead2.googlesyndication.com/pagead/show_ads.js">
</script>
{/source}

Publiziert in Polizei

WEGA. Das Auto eines Jägers haben Unbekannte rundherum mutwillig beschädigt und so einen Schaden von mehreren tausend Euro verursacht. Die Wildunger Polizei ist nun auf der Suche nach möglichen Zeugen.

Der Jagdausübungsberechtigte war am Mittwoch in der Zeit von 17.30 Uhr bis 19.30 Uhr in seinem Revier "Rote Berg" unterwegs. Seinen silbernen Wagen vom Typ Hyundai Terracan hatte er in dieser Zeit auf einem Wirtschaftsweg geparkt. Als der Jäger zu seinem Auto zurückkam, war der Wagen komplett demoliert.

So war das gesamte Auto bis zur Grundierung zerkratzt, sämtliche Scheiben waren eingeschlagen und auch die Reifen waren zerstochen. Der Schaden summiert sich auf mehrere tausend Euro. Der Jäger schaltete die Wildunger Polizei ein, die nun nach möglichen Zeuge der mutwilligen Beschädigung sucht. Wer Angaben zu dem oder den Tätern machen kann, meldet sich unter der Rufnummer 05621/7090-0 auf der Wildunger Wache.


Im Herbst 2011 richtete sich die Zerstörungswut Unbekannter gegen mehrere Jäger:
Reifenstecher bremst Jagdgesellschaft aus (27.11.2011)

Publiziert in Polizei

Neustes 112-Video

Werbeprospekte

Anzeige
Anzeige