Anzeige der Artikel nach Schlagwörtern: Fahrradunfall

BAD AROLSEN/VOLKMARSEN. Auf dem parallel zur Kreisstraße 4 verlaufenden Radweg kam es am Donnerstagabend zum Aufeinandertreffen von zwei Radfahrern - ein 63 Jahre alter Mann aus Volkmarsen musste mit Gesichtsverletzungen zunächst nach Warburg, später dann in das Klinikum Kassel transportiert werden.

Wie die Polizei in Bad Arolsen auf Nachfrage mitteilt, ereignete sich der Unfall gegen 21 Uhr, als ein 63-Jähriger den Radweg von Külte in Richtung Twistesee befuhr. Aus entgegengesetzter Richtung kam dem Volkmarser ein 12 Jahre altes Mädchen auf ihrem Mountainbike entgegen. Aus bislang ungeklärter Ursache verlor der 63-Jährige im Begegnungsverkehr die Kontrolle über sein Fahrrad und stürzte auf den Asphalt. Ob es zu einer Berührung der beiden Fahrräder kam, konnte noch nicht geklärt werden. Die Ermittlungen zur Unfallursache dauern an und werden von der Ermittlungsgruppe in Bad Arolsen geführt. 

Unverletzt konnte die 12-Jährige aus Diemelstadt ihren Weg fortsetzen. Dass dem Volkmarsen nicht mehr passiert ist, verdankt er seinem Kopfschutz - er trug zum Unfallzeitpunkt einen Fahrradhelm. (112-magazin)

-Anzeige-

Publiziert in Retter
Samstag, 23 Mai 2020 22:16

Schwerer Fahrradunfall in Bad Laasphe

BAD LAASPHE. Ein 57-jähriger Fahrradfahrer ist am Samstagmorgen bei einem Verkehrsunfall in Bad Laasphe schwer verletzt worden. Er musste mit dem Rettungshubschrauber in eine Siegener Klinik geflogen werden.

Der Mann war gegen 08.30 Uhr mit dem Fahrrad vom Ditzroder Weg in Richtung Gennernbach unterwegs, als ihm auf dem Gefällestück ein Pkw Gespann mit Pferdeanhänger entgegen kam. Dessen Fahrerin wollte nach rechts in die „Untere Bienhecke“ abbiegen. Wie genau es zur Kollision der beiden Fahrzeuge kam, ist derzeit noch immer Stand der Ermittlungen. Es ist bisher nicht genau klar, wer von beiden zu weit in den Bereich der Gegenfahrbahn geraten ist. Außerdem ist noch offen, mit welcher Geschwindigkeit der Radfahrer unterwegs war. Fest steht, dass der Radfahrer mit dem rechten Außenspiegel des Pkw-Gespanns kollidierte und dann die Kontrolle über sein Rad verlor. Der Spiegel am Pkw wurde durch den Aufprall abgerissen, der Radfahrer stürzte und schlug unter einem am Fahrbahnrand geparkten Pkw ein. Dabei verletzte der Mann sich schwer. Leider hat er keinen Helm getragen.

Vor Ort wurde der 57-jährige vom DRK Rettungsdienst und dem Bad Laaspher Notarzt versorgt und anschließend mit dem ADAC Rettungshubschrauber „Christoph 25“ in eine Siegener Klinik geflogen. Streifenwagenbesatzungen aus Bad Berleburg und Bad Laasphe führten die Unfallaufnahme durch. Der Ditzroder Weg blieb rund eine Stunde lang voll gesperrt, die Fahrerin des Pkw blieb unverletzt.

Publiziert in SI Retter
Dienstag, 24 September 2019 08:12

Schwerer Fahrradunfall am Sonntagabend am Edersee

VÖHL. Schwerer Fahrradunfall am Sonntagabend am Edersee: Eine 68-Jährige aus Dortmund stürzte mit ihrem Rad mehrere Meter eine Böschung und eine Mauer hinunter.  Mit ihrem Lebensgefährten war die Frau auf dem Radweg vom Jugendzeltplatz in Richtung Asel unterwegs, als es auf einem abschüssigen, geschotterten Weg zu dem Unfall kam.

Wahrscheinlich aufgrund eines Fahrfehlers, so die Polizei, fiel sie gut zehn Meter tief eine Böschung hinunter. Anschließend stürzte sie noch eine gut zwei Meter hohe Mauer hinab, sagt Marco Amert, Einsatzleiter und Gemeindebrandinspektor der Feuerwehr Vöhl.

Gegen 19.15 Uhr kam die Alarmierung, mit rund 70 Einsatzkräften waren Vöhler Wehren, aber auch die Korbacher Feuerwehr war mit der Drehleiter vor Ort. Die Korbacher stellten eine Schleifkorbtrage zur Verfügung, mit der eine sichere Rettung in schwierigem Gelände möglich ist. Damit wurde die am Rücken verletzte Frau aus dem leeren Edersee geborgen. Für die Einsatzkräfte aufgrund des Schotters und der einsetzenden Dunkelheit eine Herausforderung, wie Amert sagt. 

Da die Frau am Rücken verletzt war, ließ der Notarzt den Rettungshubschrauber Christoph Mittelhessen alarmieren. Er landete am Grillplatz in Herzhausen, den die Feuerwehren ausleuchteten. Von dort wurde die Frau in ein Kasseler Krankenhaus gebracht. 

Zum ersten Mal im Einsatz war an diesem Abend auch die neue Absturzsicherungsgruppe der Vöhler Feuerwehr, die für solche und ähnliche Fälle ausgebildet wurde. Gegen 21 Uhr war der Einsatz beendet. (WLZ)

-Anzeige-



Publiziert in Feuerwehr

PADERBORN. Bei der Kollision mit einem Auto an der Einmündung der Paderborner Straße und der Almeaue hat ein 15-jähriger Radler am Donnerstag schwere Verletzungen erlitten.

Der Jugendliche fuhr mit seinem Fahrrad gegen 14.55 Uhr auf dem für beide Fahrtrichtungen links geführten Radweg an der Paderborner Straße in Richtung Elsen. Als er die Einmündung der Almeaue überquerte, bog ein aus Elsen kommender, 76-jähriger Fiat-Panda-Fahrer nach rechts in die Almeaue ein und übersah den jungen Fahrradfahrer. Der 15-Jährige prallte gegen die linke Seite des Autos und flog über die Motorhaube.

Der 15-Jährige zog sich schwere Verletzungen zu und musste mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht werden. (ots/r)

- Anzeige -


Publiziert in PB Polizei

PADERBORN. Bei einem Sturz mit seinem Fahrrad hat sich ein Mann am Sonntagabend in Marienloh schwere Kopfverletzungen zugezogen.

Der 60-Jährige, der seinen Kopf nicht mit einem Helm geschützt hatte, war gegen 18.25 Uhr auf dem Radweg entlang der Detmolder Straße unterwegs, als er aus ungeklärter Ursache in Nähe der Einmündung Von-Dript-Weg zu Boden stürzte. Nach notärztlicher Erstbehandlung wurde der Verunglückte mit einem Rettungswagen zur stationären Behandlung in ein Paderborner Krankenhaus gebracht.

Da er stark alkoholisiert war, wurde ihm dort eine Blutprobe entnommen. Zudem wurde ein Strafverfahren gegen den Radfahrer eingeleitet. (ots/r)

- Anzeige -


Publiziert in PB Polizei

BÜREN. Nach einem Verkehrsunfall, der sich am Samstag, den 6. Oktober in Büren-Brenken an der Einmündung Frehe/Steinfeld ereignet hat, sucht die Polizei die beteiligte Autofahrerin sowie Unfallzeugen.

Das Mädchen überquerte den Einmündungsbereich gegen 18.05 Uhr mit ihrem Fahrrad. Dabei kam es zur Kollision mit einem blauen Auto. Die Fahrerin hielt an und sprach kurz mit dem leicht verletzten Mädchen sowie Kindern am Straßenrand. Sie soll etwa 20 Jahre alt sein und lange blonde Haare haben. Die Frau trug Reitsportkleidung und Reitstiefel.

Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizei unter der Telefonnummer 05251/3060 entgegen. (ots/r)

- Anzeige -


Publiziert in PB Polizei

PADERBORN. Eine Autofahrerin übersah am Samstagnachmittag an der Ausfahrt eines Schnellrestaurants einen Radfahrer, der einen Radweg in die falsche Richtung befuhr.

Eine 60-jährige Audifahrerin wollte gegen 14.10 Uhr die Ausfahrt eines Schnellrestaurants am Frankfurter Weg nach rechts in Richtung Wollmarktstraße verlassen. Dabei übersah sie einen 56-jährigen Radfahrer, der verbotenerweise den linken Radweg entlang des Frankfurter Weges in Richtung Borchener Straße befuhr.

Der Radfahrer stieß gegen den rechten vorderen Kotflügel der Autofahrerin und fiel zu Boden. Da er anschließend über Schmerzen im Bein klagte, wurde er mit einem Rettungswagen in ein Paderborner Krankenhaus gebracht. (ots/r)

- Anzeige -


Publiziert in PB Polizei

BAD LIPPSPRINGE. Eine Radfahrerin ist am Freitagvormittag in Bad Lippspringe mit einem Auto frontal zusammengestoßen und schwer verletzt worden.

Die 70-jährige Autofahrerin hatte gegen 9.25 Uhr die Grüne Straße aus Richtung der Bielefelder Straße kommend mit mäßigem Tempo befahren. Eine 27-jährige Radfahrerin, die in der Gegenrichtung unterwegs war, querte plötzlich die Fahrbahn und prallte frontal mit dem Auto zusammen.

Die junge Frau wurde an der Unfallstelle durch einen Notarzt behandelt und anschließend mit einem Rettungswagen in ein Paderborner Krankenhaus gebracht. (ots/r)

- Anzeige -


Publiziert in PB Polizei

Elkeringhausen. Schwere Verletzungen erlitten zwei Fahrradfahrer aus den Niederlanden bei einem schweren Sturz am frühen Samstagnachmittag.

Ein 63-jähriger Mann war gemeinsam mit einer 59-jährigen Frau auf der stark abschüssigen K 50 zwischen Winterberg und Elkeringhausen unterwegs. Im Bereich einer leichten Linkskurve schaute sich der hinten fahrende Radfahrer laut Polizeibericht leicht um und verlor dabei die Kontrolle über sein Fahrrad. Er kollidierte daraufhin mit dem Fahrrad der 59-jährigen Frau, die vor ihm fuhr. Beide Radfahrer stürzten auf den Asphalt. Besonders schwerwiegend: Beide Unfallopfer trugen keinen Fahrradhalm.

Die beiden Schwerverletzten wurden vor Ort von zwei Rettungswagenbesatzungen des Hochsauerlandkreises und dem Team des Winterberger Notarzteinsatzfahrzeuges versorgt.

Aufgrund der Schwere der Verletzungen forderten die Rettungsteams für beide Verletzten jeweils einen Rettungshubschrauber an. Die Hubschrauber „Christoph 25“ von der ADAC Luftrettung aus Siegen und „Christoph Gießen“ von der Johanniter Luftrettung landeten auf einer großen Wiese am Ortsrand von Elkeringhausen, da die eigentliche Unfallstelle unter Bäumen lag. Nach kurzer Übergabezeit starteten beide Hubschrauber nach Auskunft vor Ort in das Siegener Jung-Stilling-Krankenhaus.

Die K 50 wurde während der Rettungsarbeiten und der Spurensicherung durch die Polizei für rund 90 Minuten gesperrt. Der Verkehr staute sich in beide Richtungen mehrere hundert Meter weit zurück.    

 


  

Publiziert in HSK Retter

HÖVELHOF. Zeitgleich ereigneten sich am Sonntag um 14.50 Uhr zwei Fahrradunfälle mit Verletzten.

Eine 71-jährige Frau aus den Niederlanden war gemeinsam mit einem Mann auf Radtour. Sie fuhren auf dem Radweg an der Paderborner Straße und wollten die Landstraße in Höhe der Einfahrt zum Campingplatz Apelhof überqueren. Während der Mann über die Straße fuhr, musste die Seniorin wegen des Autoverkehrs anhalten. Beim Absetzen eines Fußes knickte sie um und stürzte mit ihrem Elektrofahrrad. Sie brach sich den Fuß und musste mit einem Rettungswagen zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus nach Paderborn gebracht werden.  

Auf der Sennestraße passierte in diesen Sekunden ein weiterer Unfall. Ein 65-jähriger Nissan Tiida Fahrer fuhr auf der Raiffeisenstraße zur Sennestraße und bog nach rechts ab. An der Sennestraße fuhr ein 20-jähriger Elektroradfahrer verbotswidrig auf dem linken Radweg stadtauswärts. Der Autofahrer übersah den Radfahrer und stieß gegen das Rad. Der 20-Jährige stürzte und verletzte sich leicht. (ots/r)

- Anzeige -


Publiziert in PB Polizei
Seite 1 von 7

Neustes 112-Video

Werbeprospekte

Anzeige
Anzeige