Anzeige der Artikel nach Schlagwörtern: Fahrraddiebe

HAINE. Ein schwarz-gelbes Mountainbike der Marke Bergamont ist am vergangenen Donnerstag im Allendorfer Ortsteil Haine gestohlen worden. Die Polizei sucht nun im Zuge der Ermittlungen unter anderem einen weißen Sprinter und einen Radfahrer.

Die unbekannten Diebe schlugen am Donnerstagnachmittag, 29. Juni, in der Zeit von 14.30 Uhr bis 17 Uhr zu. Bei dem gestohlenen Mountainbike handelt es sich um ein Bergamont Vitox 6.4. mit einer Reifengröße von 26 Zoll. Das Mountainbike stand unverschlossen auf einem Abstellplatz eines Handwerkbetriebes in der Neuen Straße hinter einem Container.

Die Polizei ist auf der Suche nach Zeugen und fragt, wer Angaben zu einem weißen Daimler Sprinter machen kann, der um 15.15 Uhr durch die Neue Straße fuhr. Auf der Fahrerseite des Sprinters soll ein etwa 80 mal 80 Zentimeter großer Aufkleber in blau-gelber Farbe gewesen sein. Hinter dem Sprinter soll ein Radfahrer auf einem schwarzen Fahrrad unterwegs gewesen sein. Kurz vor der Einmündung zur Bundesstraße 253 sollen sowohl der Sprinter als auch der Radfahrer angehalten haben.

Hinweise erbittet die Polizeistation Frankenberg, die unter der Rufnummer 06451/7203-0 jederzeit zu erreichen ist. (ots/pfa) 

Anzeige:


{source}
<script type="text/javascript"><!--
google_ad_client = "ca-pub-6679455915258683";
/* 468x60 Unter Artikel Banner */
google_ad_slot = "7735614807";
google_ad_width = 468;
google_ad_height = 60;
//-->
</script>
<script type="text/javascript"
src="http://pagead2.googlesyndication.com/pagead/show_ads.js">
</script>
{/source}

Publiziert in Polizei

KORBACH. Mehrere Mountainbikes im Wert von einigen tausend Euro haben unbekannte Einbrecher aus einem Fahrradgeschäft in der Skagerrakstraße gestohlen. Die Täter waren über das Dach in den Laden eingestiegen.

Laut Polizeibericht von Mittwoch kam es irgendwann in der Nacht zu Dienstag zu dem Einbruch. Die Täter stiegen vermutlich mit einer mitgebrachten Leiter auf das Dach des Fachgeschäfts und von dort durch ein Dachfenster in den Verkaufsraum. Um keinen Lärm zu machen und nicht sofort entdeckt zu werden, bauten die Einbrecher in der Nähe des Eingangs eine Schaufensterscheibe aus. Durch diese Öffnung brachten sie mehrere Moutainbikes der Marke Giant nach draußen und verluden sie offensichtlich in ein mitgebrachtes Fahrzeug. "Es dürfte sich dabei um einen Sprinter oder ähnliches Fahrzeug gehandelt haben", sagte am Mittwochnachmittag Polizeisprecher Jörg Dämmer. Der Wert der gestohlenen Fahrräder beträgt mehrere tausend Euro.

Die Polizei geht davon aus, dass die Täter den Tatort vorher ausspionierten. Dabei könnten sie bereits aufgefallen sein. Die Polizei ist auf der Suche nach Zeugen, die Angaben zu verdächtigen Fahrzeugen oder Personen machen können. Hinweise nimmt die Kriminalpolizei in Korbach unter der Telefonnummer 05631/971-0 entgegen. (ots/pfa) 


Wesentlich rabiater gingen Diebe im März bei und nach einem Einbruch in ein Fahrradgeschäft in der Flechtdorfer Straße vor:
Litauische Fahrraddiebe rammen zwei Streifenwagen (05.03.2016)

Anzeige:

{source}
<script type="text/javascript"><!--
google_ad_client = "ca-pub-6679455915258683";
/* 468x60 Unter Artikel Banner */
google_ad_slot = "7735614807";
google_ad_width = 468;
google_ad_height = 60;
//-->
</script>
<script type="text/javascript"
src="http://pagead2.googlesyndication.com/pagead/show_ads.js">
</script>
{/source}

Publiziert in Polizei

MARBURG. Gerade noch rechtzeitig hat der Besitzer eines hochwertigen Mountainbikes zwei mutmaßliche Diebe erwischt: Die beiden Unbekannten schoben das MTB weg, als der Bestohlene hinzu kam und sie ansprach. Sie flüchteten ohne das Bike.

Der 28 Jahre alte Fahrradbesitzer aus Marburg hatte sein Mountainbike des Herstellers Norco, Typ Range, im Wert von rund 2800 Euro, am Donnerstag an der Abstellanlage im Bahnhof der Universitätsstadt abgestellt und mit einer Kette gesichert. Als der junge Mann gegen 14 Uhr mit dem Bus zum Bahnhof zurückkehrte, entdeckte er zwei osteuropäische aussehende Männer, die offensichtlich sein Fahrrad schoben.

Darauf angesprochen, stritten die Männer ab, das Rad gestohlen zu haben. Als der 28-Jährige die Polizei rief, flüchteten die mutmaßlichen Fahrraddiebe zu Fuß in Richtung Innenstadt. Das MTB ließen sie zurück.

Die beiden Tatverdächtigen sind 16 bis 18 Jahre alt und sprachen Deutsch mit Akzent. Einer der mutmaßlichen Fahrraddiebe hat dunkle kurze Haare, trug eine blaue Sportjacke, blaue Jeans und ein schwarzes Basecap. Zudem hatte er eine blaue Sporttasche dabei - möglicherweise befand sich darin Werkzeug, mit dem man ein Schloss oder eine Kette gewaltsam öffnen kann. Der zweite Täter hat längere lockige Haare, trug eine blaue Trainingsjacke und sehr knappe Shorts.

Die Bundespolizeiinspektion Kassel hat die Ermittlungen aufgenommen und ein Strafverfahren eingeleitet. Wer Angaben zu dem Fall machen kann, wird gebeten, sich unter der Telefonnummer 0561/81616-0 zu melden.

{source}
<script type="text/javascript"><!--
google_ad_client = "ca-pub-6679455915258683";
/* 468x60 Unter Artikel Banner */
google_ad_slot = "7735614807";
google_ad_width = 468;
google_ad_height = 60;
//-->
</script>
<script type="text/javascript"
src="http://pagead2.googlesyndication.com/pagead/show_ads.js">
</script>
{/source}

Publiziert in MR Polizei

KASSEL. Vier Jugendliche haben im Kasseler Stadtteil Kirchditmold einen Motorroller und ein Fahrrad gestohlen. Eine Zivilstreife nahm das Quartett nach einem Zeugenhinweis fest. Die Polizei sucht nun den Eigentümer des Mountainbikes.

Zu den Diebstählen war es bereits in der Nacht zu Samstag, 28. Mai, gekommen. Bei den bisherigen Ermittlungen gelang es aber nicht, den bestohlenen Fahrradbesitzer ausfindig zu machen. Die Ermittler hoffen nun, durch die Veröffentlichung eines Fotos des entwendeten und von der Polizei sichergestellten Mountainbikes, Hinweise auf dessen rechtmäßigen Eigentümer zu bekommen.

Ein Zeuge hatte die Jugendlichen in besagter Nacht gegen 1 Uhr beim Diebstahl der beiden Zweiräder - das genannte Mountainbike und ein Motorroller wurden entwendet - im Frasenweg, in Höhe des Röthewegs, beobachtet und die Polizei alarmiert. Einer zum Tatort eilenden Zivilstreife des Polizeireviers Mitte gelang kurz darauf die Festnahme des Quartetts in einem Wendehammer im Straßenäckerweg. Einer der vier Jungen hatte noch die Flucht in Richtung Wolfhager Straße angetreten, war jedoch von einem der Beamten nach wenigen Meter gestellt und festgenommen worden.

Die vier aus Kassel stammenden Jugendlichen im Alter von 14, 15, 16 und 17 Jahren hatten bei ihrer Festnahme noch das MTB und den Roller dabei. Wie die weiteren Ermittlungen ergaben, hatten sie zunächst offenbar vergeblich versucht, den Roller kurzzuschließen und an dessen Zündschloss und diversen Kabeln manipuliert. Da ihnen jedoch nicht gelang, das Zweirad zu starten, schoben sie es anschließend vom Tatort weg. Auch das Fahrrad hatten die Teenager zuvor im Frasenweg entwendet. Da es mit einem durch Schloss gesichert war, hatte sie es tragen müssen.

Den Halter des Rollers ermittelten die Beamten über das am Fahrzeug angebrachte Versicherungskennzeichen. Die Suche nach dem Eigentümer des Mountainbikes der Marke No Saint, Modell Urian, verlief dagegen bislang ohne Erfolg. Der Fahrradbesitzer wird gebeten, sich unter der Telefonnummer 0561/9100 bei der Kasseler Polizei zu melden.

Anzeige:

{source}
<script type="text/javascript"><!--
google_ad_client = "ca-pub-6679455915258683";
/* 468x60 Unter Artikel Banner */
google_ad_slot = "7735614807";
google_ad_width = 468;
google_ad_height = 60;
//-->
</script>
<script type="text/javascript"
src="http://pagead2.googlesyndication.com/pagead/show_ads.js">
</script>
{/source}

Publiziert in KS Polizei

Neustes 112-Video

Werbeprospekte

Anzeige
Anzeige