Anzeige der Artikel nach Schlagwörtern: Führerschein auf Probe

KORBACH. Ein 18-jähriger Audifahrer versuchte am gestrigen Samstag die physikalischen Gesetze der Fliehkraft außer Betrieb zu setzen - und war über das Ziel hinausgeschossen.

Nach Angaben eines Zeugen hatte der Korbacher mit seinem Audi auf dem frisch beschneiten Hauerparkplatz Drift-Manöver durchgeführt. Gegen 18.50 Uhr, infolge von überhöhter Geschwindigkeit, schoss der 18-Jährige mit seinem A3 über eine Bordsteinfassung hinweg und krachte im Anschluss in den Metallzaun der Louis-Peter Schule. Dabei wurden der Audi sowie der Zaun erheblich beschädigt.

Die Polizei Korbach wurde durch einen Passanten über den Unfall informiert und nahm im Anschluss vor Ort die Personalien des Fahrers auf. Alkohol war keiner im Spiel. Dennoch könnte die waghalsige Aktion führerscheinrechtliche Auswirkungen für den Korbacher nach sich ziehen.

Über die Schadenshöhe konnte die Polizei noch keine Angaben machen. (112-magazin)

Anzeige:





 

Publiziert in Polizei
Samstag, 21 Januar 2017 09:49

Frankenberg: Trio fliegt mit Auto aus der Kurve

FRANKENBERG. Nicht angepasstes Tempo bei winterlichen Straßenverhältnissen hat in der Nacht zu Samstag zu einem Unfall auf der Goßbergstraße geführt. Der 19-jährige Fahrer und seine beiden Begleiter kamen unverletzt davon, das Auto jedoch musste geborgen und abgeschleppt werden.

Der junge Mann hatte sich am späten Abend in einer Bar in der Goßbergstraße aufgehalten. Am frühen Morgen war es ihm ein Bedürfnis, mal schnell die Lokalitäten zu wechseln - laut Polizei fuhr der 19-jährige Allendorfer mit seinem Ford Focus von der Bar zu einem Schnellrestaurant in der Ruhrstraße. Von dort aus ging es wenig später zurück in Richtung Goßbergstraße - die Fahrt zur Bar endete allerdings gegen 1.30 Uhr wenige hundert Meter vor dem Ziel: In einer Linkskurve verlor der Fahrer wegen überhöhter, zumindest aber nicht angepasster Geschwindigkeit die Kontrolle über seinen Ford. Der Focus kam nach rechts von der Fahrbahn ab, rammte ein Gebüsch und das Geländer einer Treppe und kam schließlich auf einem Fußgängerweg unterhalb der Straße zum Stehen. Alkohol war nicht im Spiel.

Die gute Nachricht: Der junge Mann am Steuer und seine beiden Mitfahrer hatten den nächtlichen Unfall unverletzt überstanden. Die schlechte: Für den 19-Jährigen wird der Verkehrsunfall wohl Folgen haben - da er laut Polizei noch in der Probezeit steht, muss der Allendorfer eventuell mit einer Nachschulung rechnen. Ein Bußgeld in dreistelliger Höhe "durfte" er bereits in der Nacht berappen. Hinzu kommen die Bergungskosten und der Schaden von 3000 Euro am Focus. (pfa)  

Anzeige:


{source}
<script type="text/javascript"><!--
google_ad_client = "ca-pub-6679455915258683";
/* 468x60 Unter Artikel Banner */
google_ad_slot = "7735614807";
google_ad_width = 468;
google_ad_height = 60;
//-->
</script>
<script type="text/javascript"
src="http://pagead2.googlesyndication.com/pagead/show_ads.js">
</script>
{/source}

Publiziert in Polizei

Neustes 112-Video

Werbeprospekte

Anzeige
Anzeige