Anzeige der Artikel nach Schlagwörtern: Ellnröder Straße

Donnerstag, 07 Februar 2019 11:05

Senior stürzt, Essen brennt an - Einsatz in Gemünden

GEMÜNDEN/WOHRA. Angebranntes Essen rief am Mittwochnachmittag Feuerwehren, Rettungsdienste und eine Funkstreife auf den Plan. Ein älterer Herr, wohnhaft in der Ellnröder Straße 13 in Gemünden (Wohra), war in seinem Wohnzimmer gestürzt, während sein Mittagessen in der Küche auf dem Herd stand.

Nicht mehr in der Lage nach dem Essen zu schauen, bildete sich Rauch in der Wohnung des Seniors aus. Er verständigte daraufhin mittels Hausnotruf die Leitstelle Waldeck-Frankenberg. Gegen 14.10 Uhr ging bei den Einsatzkräften der Alarm ein. Unter dem Alarmkürzel „F2 Y, Rauch in Wohnung, Person am Boden“, rückten die Feuerwehren Gemünden, Sehlen und Grüsen, ein RTW, ein NEF sowie eine Streife der Polizeistation Frankenberg aus. Über Funk kam die Information hinzu, dass die Wohnung im Erdgeschoss des Mehrfamilienwohnhauses verschlossen sei. Beim Eintreffen der ersten Einsatzkräfte waren Enkelin und Urenkel schon vor Ort und hatten die Wohnung aufgeschlossen.

Unter der Einsatzleitung von Stadtbrandinspektor André Boucsein rüstete sich unverzüglich ein Trupp mit Atemschutz aus, der in die Wohnung zu dem verunglückten Herren vorging; ein zweiter Trupp stellte sich als Sicherheitstrupp bereit. Parallel dazu wurde eine Wasserversorgung aufgebaut. Per Crashrettung konnte der Herr ins Freie gebracht und dem Rettungsdienst übergeben werden.

Im Anschluss wurde der Topf mit dem angebrannten Essen ins Freie gebracht, abgelöscht und die Wohnung mit einer Wärmebildkamera kontrolliert. Glücklicherweise konnten keine weiteren Wärmequellen gefunden werden. Auf Grund der starken Rauchentwicklung wurde ein Überdrucklüfter in Stellung gebracht, um die betroffene Wohnung rauchfrei zu bekommen. Gegen 15:30 Uhr konnten die Einsatzkräfte der Feuerwehren wieder abrücken. (112-magazin)

Publiziert in Feuerwehr
Sonntag, 26 November 2017 11:35

Auf Parkplatz - Mercedes beschädigt und abgehauen

GEMÜNDEN. Für rund 800 Euro muss eine Reparatur an einem Benz durchgeführt werden - ein bislang Unbekannter hat am Freitag eine Motorhaube in Gemünden demoliert.

Das Auto wurde von einer 29-Jährigen aus Haina am 24. November gegen 14.10 Uhr auf dem DM-Parkplatz in der Ellnröder Straße abgestellt um Einkäufe zu erledigen. Als die Frau um 15 Uhr zu ihrem schwarzen Mercedes-Benz zurückkehrte, stelle sie zwei tiefe Kratzer auf der Motorhaube des T 180 fest. Eine sofort eingeleitete Suche nach dem Verursacher blieb erfolglos. Da sich aber Wischspuren auf der Motorhaube zeigten, muss der Unfallflüchtige den Schaden bemerkt und begutachtet haben. 

Der schwarze Benz stand direkt vor dem Eingang zum DM-Markt. Vermutlich war ein Lkw beim Rangieren gegen die Motorhaube gefahren.

Eine Befragung durch die Polizei blieb bis heute ohne Ergebnis. Die Beamten der Polizeistation Frankenberg bitten um Hinweise aus der Bevölkerung unter der Telefonnummer 06451/7203-0.

Link: Unfallstandort DM Parkplatz

Anzeige:


Publiziert in Polizei

GEMÜNDEN. Während ein Golffahrer in einem Supermarkt in Gemünden einkaufte, hat ein Unbekannter seinen Wagen angefahren und einen geschätzten Schaden von 1000 Euro verursacht. Die Frankenberger Polizei ist auf die Beobachtungen möglicher Zeugen angewiesen, um die Unfallflucht klären zu können.

Wie die Ordnungshäter am Sonntagmorgen berichteten, war es am Freitagabend auf dem Rewe-Parkplatz in der Ellnröder Straße zu dem Unfall mit anschließender Flucht gekommen. Beschädigt wurde dabei die Heckschürze an einem geparkten schwarzen VW Golf. Wegen der Farbspuren am beschädigten Auto vermutet die Polizei, dass es sich bei dem Fahrzeug des flüchtigen Unfallverursachers um einen roten Wagen handeln dürfte. 

Wer den Unfall beobachtet hat und Angaben zu dem gesuchten Auto machen kann, der setzt sich mit der Frankenberger Polizei in Verbindung. Die Telefonnummer der Wache lautet 06451/7203-0. (pfa)  

Anzeige:



{source}
<script type="text/javascript"><!--
google_ad_client = "ca-pub-6679455915258683";
/* 468x60 Unter Artikel Banner */
google_ad_slot = "7735614807";
google_ad_width = 468;
google_ad_height = 60;
//-->
</script>
<script type="text/javascript"
src="http://pagead2.googlesyndication.com/pagead/show_ads.js">
</script>
{/source}

Publiziert in Polizei
Sonntag, 05 Juni 2016 17:35

Unfallflucht auf dem REWE-Parkplatz

GEMÜNDEN. Eine Unfallflucht hält die Polizeibehörde in Frankenberg in Atem. Mit Hochdruck suchen die Beamten nach einem Unfallflüchtigen, der auf dem REWE-Parkplatz in Gemünden am 4. Juni einen schwarzen Ford Focus angefahren - und sich danach aus dem Staub gemacht hatte. Wie die Polizei auf Nachfrage von 112-magazin.de mitteilte, ereignete sich der Unfall in der Zeit zwischen 17.05 Uhr und 17.32 Uhr in der Ellnröder Straße. 

Die Besitzerin des schwarzen Ford hatte ihren Pkw ordnungsgemäß auf dem Parkplatz abgestellt, um Besorgungen zu erledigen. Als die 23-Jährige zu ihrem Auto zurückkehrte, stellte sie fest, dass ihre Stoßstange vorn deutliche Kerben und Kratzspuren aufwies. Der Schaden wurde von der  Polizei mit 1000 Euro angegeben.

Sachdienliche Hinweise erbittet die Polizeistation in Frankenberg unter der Telefonnummer 06451/7203-0.

Anzeige:

 

Publiziert in Polizei
Dienstag, 09 September 2014 15:59

Schon wieder Diesel auf Discounter-Baustelle abgezapft

GEMÜNDEN. Erneut ist auf einer Baustelle in Gemünden Dieselkraftstoff gestohlen worden: Unbekannte zapften aus dem Tank eines Baggers etwa 150 Liter Treibstoff ab.

Mitarbeiter einer Kasseler Baufirma stellten am Dienstagmorgen um 6.45 Uhr fest, dass unbekannte Diebe im Laufe der Nacht auf "ihrer" Baustelle in Gemünden zugeschlagen und rund 150 Liter Dieselkraftstoff aus einem Bagger abgezapft haben. Der Bagger stand zur Tatzeit an einer Baustelle für einen neuen Discounter in der Ellnröder Straße. Die Diebe hatten den Tankverschluss aufgehebelt und den Dieselkraftstoff vermutlich in Kanister gezapft.

Erst Ende Juli waren auf derselben Baustelle etwa 250 Liter Dieselkraftstoff aus mehreren Baumaschinen abgepumpt worden.

Die Polizei ist auch im aktuellen Fall auf der Suche nach Zeugen. Hinweise nimmt die Polizeistation in Frankenberg unter der Rufnummer 06451/7203-0 entgegen.

Anzeige:

Publiziert in Polizei

GEMÜNDEN. Mehr als 250 Liter Dieselkraftstoff haben unbekannte Diebe aus drei Baumaschinen abgezapft, die in der Nacht zu Dienstag in der Ellnröder Straße standen.

In dieser Straße entsteht derzeit ein neuer Einkaufsmarkt. An der Baustelle standen in der Nacht von Montag auf Dienstag drei Baumaschinen, nämlich zwei Bagger und eine Kleinwalze. Auf den Kraftstoff in den Tanks dieser drei Fahrzeuge hatten es die Täter abgesehen.

Mindestens 255 Liter Diesel im Wert von rund 340 Euro konnten der oder die Täter dabei erbeuten. "Das Absaugen, aber auch der Abtransport könnten ausmerksamen Anwohnern oder anderen Zeugen aufgefallen sein", sagte am Dienstag Polizeisprecher Dirk Virnich. Um Hinweise bittet die Polizei in Frankenberg unter der Rufnummer 06451/7203-0.

{source}
<script type="text/javascript"><!--
google_ad_client = "ca-pub-6679455915258683";
/* 468x60 Unter Artikel Banner */
google_ad_slot = "7735614807";
google_ad_width = 468;
google_ad_height = 60;
//-->
</script>
<script type="text/javascript"
src="http://pagead2.googlesyndication.com/pagead/show_ads.js">
</script>
{/source}

Publiziert in Polizei
Freitag, 30 August 2013 19:02

Trickdiebin: Einen Euro erbettelt, 50 gestohlen

GEMÜNDEN. Die Gutmütigkeit einer 73-jährigen Dame hat eine bislang unbekannte Trickdiebin in Gemünden ausgenutzt: Die ältere Frau schenkte der vermeintlichen Bettlerin einen Euro. Diese griff zu und klaute einen 50-Euro-Schein aus der Geldbörse der Frau.

Die 73-Jährige war am Donnerstag gegen 14.50 Uhr in einem Einkaufsmarkt in der Ellnröder Straße mit Einkäufen beschäftigt. Eine junge Frau, Anfang 20, reichte ihr plötzlich einen Zettel. Auf dem brau-rosafarbenen Zettel war zu lesen, dass sie für Taubstumme und Gehörlose sammeln würde.

Als die später Bestohlene hilfsbereit ihr Portemonnaie öffnete, griff die etwa 20-Jährige unvermittelt hinein und fischte einen Euro heraus. Wie die 73-Jährige kurze Zeit später an der Kasse dann bemerkte, hatte ihr die Unbekannte unbemerkt noch eine 50-Euro-Note aus dem Geldscheinfach gestohlen. "Die Trickdiebin hatte bis dahin jedoch schon das Weite gesucht", sagte Polizeisprecher Dirk Virnich am Freitag.

Die Unbekannte mit dunklem Teint hat nach Beschreibung der Polizei ein indisch wirkendes Erscheinungsbild, bekleidet war die junge Frau mit einem weißen Pulli und grauer Hose. Hinweise erbittet die Polizeistation Frankenberg, Telefon 06451/7203-0.

{source}
<script type="text/javascript"><!--
google_ad_client = "ca-pub-6679455915258683";
/* 468x60 Unter Artikel Banner */
google_ad_slot = "7735614807";
google_ad_width = 468;
google_ad_height = 60;
//-->
</script>
<script type="text/javascript"
src="http://pagead2.googlesyndication.com/pagead/show_ads.js">
</script>
{/source}

Publiziert in Polizei

GEMÜNDEN. Während ein 32-Jähriger in einem Supermarkt einkaufte, hat ein Unbekannter zwei tiefe Kratzer auf der Motorhaube seines Wagens hinterlassen. Die Frankenberger Polizei ist auf die Beobachtungen möglicher Zeugen angewiesen.

Der 32-Jährige aus Gemünden hatte seinen blauen Skoda am Freitag um 18.30 Uhr auf dem Rewe-Parkplatz in der Ellnröder Straße abgestellt. Als er den Einkauf nach 15 Minuten beendet hatte und zurück zu seinem Wagen kam, sah der Skodafahrer die beiden tiefen Kratzer auf der Haube. Die Polizei gab den Schaden mit 500 Euro an.

Wer im genannten Zeitraum etwas Verdächtiges beobachtet hat auf dem Parkplatz, setzt sich mit der Frankenberger Polizei in Verbindung. Die Telefonnummer der Wache lautet 06451/7203-0.

{source}
<script type="text/javascript"><!--
google_ad_client = "ca-pub-6679455915258683";
/* 468x60 Unter Artikel Banner */
google_ad_slot = "7735614807";
google_ad_width = 468;
google_ad_height = 60;
//-->
</script>
<script type="text/javascript"
src="http://pagead2.googlesyndication.com/pagead/show_ads.js">
</script>
{/source}

Publiziert in Polizei

Neustes 112-Video

Werbeprospekte

Anzeige
Anzeige