Anzeige der Artikel nach Schlagwörtern: Eingriff

FRANKENBERG. In der Nacht von Freitag auf Samstag wurden der Polizeistation Frankenberg ausgehobene Gullydeckel gemeldet. Im Rahmen der Fahndungsmaßnahmen überprüften die Polizisten mehrere Jugendliche. Gegen sie wird nun wegen gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr ermittelt.

Gegen Mitternacht teilte eine Anwohnerin der Polizei mit, dass im Bereich Dr. Vahle-Straße und Friedrich-Riesch-Straße drei Gullydeckel ausgehoben worden seien. Die Zeugin hatte nach ihren Angaben eine Gruppe Jugendliche dabei beobachtet. Die Polizisten setzten die Gullydeckel zunächst wieder ein und fahndeten anschließend im Stadtgebiet nach den verdächtigen Personen.

Etwa eine Stunde später kontrollierte die Polizei zwei junge Männer im Stadtgebiet von Frankenberg. Aus der Überprüfung ergab sich der Verdacht, dass die beiden Personen gemeinsam mit weiteren jungen Männern die Gullydeckel ausgehoben haben könnten. Gegen sie wurden Ermittlungsverfahren wegen des Verdachts des gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr eingeleitet. Gegen einen jungen Mann ermittelt die Polizei außerdem wegen des Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz, bei ihm fanden die Polizisten eine geringe Menge Marihuana.

Dass es sich beim dem Ausheben von Gullydeckeln um keinen Jugendstreich handelt und wie gefährlich das sein kann, zeigt auch ein anderer Fall: Ein Frankenberger fuhr am Freitag, 27. Dezember 2019, mit seinen Rollski von der Goßbergstraße über den Gehweg an der Großen Wehrweide und weiter zur kleinen Wehrweide. In diesem Bereich stürzte der geübte Rollskifahrer, weil er in eine offene Rinne fuhr. Erst nach dem Sturz stellte er fest, dass dort zwei Gullydeckel herausgehoben waren, sie lagen neben dem Weg. Der Mann erlitt Verletzungen an Knien, Schultern und Fingern, die ärztlich versorgt werden mussten.

Auch in diesem Fall ermittelt die Polizeistation Frankenberg wegen gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr. In beiden Fällen werden Zeugen gebeten, sich unter der Telefonnummer 06451/72030 zu melden. (ots/r)

-Anzeige-


Publiziert in Polizei
Donnerstag, 03 Januar 2019 12:48

Bremsschläuche durchtrennt - Polizei ermittelt

FRANKENBERG. Am 2. Dezember stellte ein Jagdpächter seinen Pkw, einen grünen Land Rover Defender, auf einem Parkplatz neben dem Wohnhaus an der Papiermühle in Frankenberg ab. Als er am 28. Dezember sein Fahrzeug zur Jagd benutzen wollte, stellte er glücklicherweise bereits nach einigen Metern fest, dass etwas mit seinen Bremsen nicht stimmte.

Er hielt sofort an und bemerkte am Boden des Abstellortes feuchte Flecken. Als er daraufhin sein Fahrzeug von unten begutachtete, musste er beschädigte Bremsschläuche feststellen. Er ließ das Fahrzeug zur Reparatur in eine Fachwerkstatt transportieren. Diese stellte am folgenden Montag fest, dass die Bremsschläuche mit einem scharfen Messer durchtrennt wurden.

Die Polizei in Frankenberg ermittelt nun wegen des Verdachts eines gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr und bittet um Hinweise, die zur Aufklärung der Tat beitragen können. Hinweise bitte an die Telefonnummer 06451/72030. (ots/r)

- Anzeige -



Publiziert in Polizei

WEIDENAU. Bislang Unbekannte Täter haben am späten Donnerstagabend auf dem Parkplatz des OBI-Baumarktes in Weidenau mehrere spitze Metallsterne ausgelegt.

Wie die Polizei berichtete, fuhren mehrere Pkw-Fahrer mit ihren Fahrzeugen über den Parkplatz und bemerkten kurze Zeit später durch lautes Zischen einen platten Reifen.

Die Polizei ermittelt nun wegen "Gefährliche Eingriffe in den Straßenverkehr" und bittet eventuelle Zeugen um sachdienliche Hinweise. Hinweise nimmt die Polizei Siuegen unter der Telefonnummer: 0271 / 7099-0 entgegen.

Publiziert in SI Polizei
Sonntag, 24 Juni 2012 15:00

Pflasterstein auf fahrenden PKW geworfen

SIEGEN. Am Sonntagnachmittag gegen 15 Uhr warf ein 20-jähriger Siegener im Bürbacher Weg einen Verbundpflasterschein von der ersten Etage eines dortigen Parkdecks auf einen fahrenden Pkw.

Der Pkw wurde dabei beschädigt. Es entstand Sachschaden in Höhe von rund 5.000 Euro. Gegen den jungen Mann ermittelt jetzt die Polizei wegen gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr.

Publiziert in SI Polizei

Neustes 112-Video

Werbeprospekte

Anzeige
Anzeige